Gerons-See

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche

Regionalwikilinks:  

Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Derographie des Lieblichen Feldes

Regionen:
Aurelat - Chababien - Coverna - Gerondrata - Phecadien
Septimana - Sikramland - Unter-Yaquirien - Yaquirbruch


Wälder:
Arinkelwald - Belkramer Hügel - Bodarowald
Bosparanshain - Dalvrettawald - Thalimswald
Ranafandelwald - Xeledonforst


Flüsse:
Arinkel - Banchab - Banquir - Chabab - Grothe
Hefthe - Mardilo - Onjet - Phecadi - Sewak
Sikram - Tikal - Tovalla - Uras - Urastal - Yaquir


Seen:
Einsamer See - Gerons-See - Tursolanisee


Inseln:
Ceres - Hertz-Insel - Times - Venes

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

[?] Gerons-See
See
Zugehörigkeit
derographisch Liebliches Feld
politisch Horasreich, Königreich am Yaquir, Erzherrschaft Arivor
Nachbarregionen
Arivor
Pfeil-Nord-Grün.png
Ranafandelwald Pfeil-West-Grün.png Gerons-See
Pfeil-Südost-Grün.png
Urbet
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Im Süden von Arivor liegt der Gerons-See, an dem der Heilige Geron einst die Wasserechse Ranafan erschlagen haben soll. Historisch diente der See vor allem als Austragungsort gigantischer Wasserturniere mit kleinen Galeeren.

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Erwähnungen[Bearbeiten]

Bildquellen[Bearbeiten]