Wiki Aventurica:Wiki Humorarchiv/Traviasnecken/Fünf Monster-Killer-Helden

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Angekündigte Publikation
App angekündigt für 30. April 2016
laut: [1] [2] [3]Preis: 0,99 Bitcoin
Anmerkungen: Smartphone-App
{{{TITEL}}}

{{{INHALT}}}

Suche:          
[?] Fünf Monster-Killer-Helden
Fünf Monster-Killer-Helden Cover.jpg
Panaiotis
CC 3.0 by-nc-nd
Handyspiel (Download)
Regelsystem DSA5 (mit Hausregeln)
Derisches Datum 1040 BF
(Datierungshinweise)
System­anforderungen aktuelles Smartphone
(siehe unten)
Verwandte Publikationen
Handyspiel zu Sternenfall
Mitwirkende
Entwickler Five times fun
Autoren Remy LeBeau, Nicolette Giroux
Graphik Laynia Petrovna
Programmierung Elizabeth Braddock, Pietro Maximoff
Cover Yuriko Oyama
Spielwelt-Informationen
Ort Aventuria
Hauptpersonen
(Liste)
Rohaja von Gareth, Rakorium Muntagonus, Khadan Varsinian Firdayon (alle verführbar)
Spiel-Informationen
Spielbare Charaktere 10 Archetypen
Verfügbarkeit
Erschienen bei Chromatrix
Erscheinungs­datum i.V.
Preis 0,99 Bitcoin
Links
Bewertung per Abstimmung Suche in den dsa-Forum-Bewertungen
Rezensionen
Weitere Informationen
Mit freundlicher Genehmigung der
Ulisses Spiele GmbH

Werbetext[Bearbeiten]

Das Schicksal Aventurias, des größten Kontinents Deres, liegt in deinen Händen! Durchkreuze zusammen mit deinen Freunden die finsteren Pläne des uralten Schwarzmagiers Murgol, indem du uralte Wälder, dunkle Grüfte oder halbzerfallene Burgruinen erkundest, gegen furchtbare Monster kämpfst und dich schließlich gegen die Ausgeburten der Niederhöllen und ihren Anführer Ogeron selbst stellst! Lerne vergessene Kampftechniken, geheimnisvolle Zauber und machtvolle Götterbeschwörungen, um gegen die immer mächtigeren Gegner bestehen zu können!

Das Spiel ist eingebettet in den Sternenfall des aktuellen Karmakorthäons. Sei auf der Hut vor den fallenden Sternen, die mit der Zeit immer mehr Städte ausradieren, und auch deinen Helden auf den Kopf fallen können!

Wähle zwischen zartbeseiteten Zwergen, klugen Orks, besoffenen Elfen und friedliebenden Menschen deine persönliche Heldengruppe aus und führe sie zum Sieg!

Features

  • Die erste DSA-App für modernde Smartphones!
  • Zufallsgenerierte Monster, Schätze, Karten und Instant-Deaths!
  • Jedes Monster kann abgerichtet werden, auch Drachen!
  • Hochkomplexes Skillsystem, das DSA4 in den Schatten stellt!
  • Globale Ruhmeshalle für die Meistbezahler!
  • Integration mit Facebook, Twitter und Instagram!
-- Five times fun, per mail an Stilp

Medien[Bearbeiten]

Screenshots
artwork
Videos
Ankündigungsvideo und Hymne des Spiels
Teaser: Auf der Jagd
Teaser: Neuartige Verhörmechanik
Let's Play-Kommentare der Entwickler

Zusatzinformationen[Bearbeiten]

  • Die App an sich ist frei, aber der Zugriff auf wesentliche Spielinhalte kostet 0,99 Bitcoin. Desweiteren ist es möglich, über die Fantasiewährung "Phexmünzen" (die gegen echtes Geld gekauft werden muss) optionale Spielinhalte freizuschalten (bessere Helden, bessere Ausrüstung) und andere Spielinhalte zu verschnellern (Ausrüstungsreparatur, Heilung und Abrichten).
  • Zur Sicherheit der Nutzer wird die Benutzung der App nach dem Bezahlen an die SIM-Karte gebunden.
  • Als Teil der kostenfreien Inhalte der App werden vor jedem Spieldurchlauf die neuesten Produktinformationen von Chromatrix und Ulisses angezeigt.
  • Es wird eine streng auf 1010 Exemplare limitierte Version geben, die etwa das zehnfache kosten wird, und die eine Handvoll neue Helden-Skins enthalten wird.
  • Man kann bis zu 3 Helden generieren und auch gleichzeitig ins Spiel schicken. An Missionen können jedoch bis zu 5 Helden teilnehmen; man kann die fehlenden 2 Helden über die integrierte Facebook-"Freunde finden"-Funktion (die das Adressbuch nach passenden Kontakten durchsucht) ins Spiel einladen, oder mit "Phexmünzen" bis zu zwei weitere eigene Helden freischalten.
  • Wird ein Twitter-Konto verbunden, werden Siege und Niederlagen automatisch getwittert.
  • Wird ein Instagram-Konto verbunden, wird bei besonderen Spielsituationen ein Selfie geschossen und sofort hochgeladen.
  • Normale Karten werden zufallsgeneriert, Bosskarten sind fest und können gegen Zahlung von 1 "Phexmünze" von Nutzern selbst entworfen und anderen Spielern zur Verfügung gestellt werden.
  • In der Variante "Real Dungeon" greift die App auf die GPS-Funktion zu und erzeugt aufgrund von Straßenkarten ein passendes Dungeon (Banken erzeugen anscheinend Drachenhöhlen...).
  • Im Apple-Store wird nur eine zensierte Version erscheinen: Frauen wurden aus dem Spiel entfernt (sie könnten ja nackt sein), daher rettet man dort Haustiere statt Jungfrauen; weiterhin wurden dort alle "bösen Wörter" entfernt.
  • Spielbare Helden sind männlich, an einer DLC, mit der man auch weibliche Helden spielen kann, wird noch gearbeitet (diese wird aber voraussichtlich nicht im Apple-Store erscheinen).
  • Die Möglichkeit der Heirat unter Helden wird (zumindest bis zum Erscheinen der Frauen-DLC) nur in der amerikanischen Version freigeschaltet werden, um das Spiel realistisch zu halten; dafür wird in der deutschen Version die Regeneration von Lebensenergie im Bordell stattfinden, statt wie in der amerikanischen Version im Travia-Tempel.
  • Eine PC-Variante des Spiels ist geplant und soll noch dieses Jahr auf Steam verfügbar werden. Dort können dann Fans den "Early Access" nutzen, um den Entwicklern für einen 1%-Preisnachlass beim Programmieren zu helfen.
  • Eine weitere DLC, die es den Helden ermöglichen würde, nach Belieben Gebiete durch Mauern von ungeliebten Gegenden abzuschotten, ist angedacht.
  • Die Datenverarbeitung der App wird in China stattfinden, um die Nutzerdaten vor dem Zugriff durch US-Unternehmen und der US-Regierung zu schützen (Facebook hat auch per Handschlag versprochen, durch die "Freunde finden"-Funktion gewonnene Daten nicht weiterzuverkaufen).
Easter Eggs
  • Man kann der wiedergeborenen Mada begegnen und sie verführen (zumindest in der deutschen Version).
  • Wendet man die mächtigste Götterbeschwörung in einer gerade durch einen Stern zerstörten Stadt an, erscheinen ein Haufen leuchtende Splitter - vermutlich die Überreste von Nandus.
  • Es ist möglich, aus einigen der großen Tempel den Altarstein zu entwenden und als "Karmalbomben" auf Erzdämonen zu werfen. Diese werden dabei angeblich "bis zum nächsten Retcon restlos vernichtet".
  • In einer Hütte in der Wildnis kann man einen Zettel finden, laut dem Druiden gesucht werden, die den Caldofrigo meisterlich beherrschen, und bereit wären, ihr Leben im Kampf gegen die Schwarzen Lande zu opfern. (Anscheinend eine Referenz auf den mittlerweile leider verlorenen gegangenen Thread "Caldofrigo Atomarschlag" auf dsaforum.de)
  • Nahema ai Tamerlein wurde bisher zwar nicht gesichtet, aber es gibt einen zaubernden Monstertyp, der Kettenhemd trägt (und ja, man kann diese Monster abrichten).

Kritik[Bearbeiten]

Bewertung abgebenKommentar schreibenRezension schreiben

Bewertung[Bearbeiten]

App: Fünf Monster-Killer-Helden
Note Bewertung durch Unterschrift (Anleitung, Ranglisten)
sehr gut  (1)  Stilp
gut  (2)
zufriedenstellend  (3) Xolibri
geht so  (4)
schlecht  (5) EX
Durchschnitt 3
Median 3
Stimmen 3

Kommentare[Bearbeiten]

Meinung von Stilp

Ich durfte diese App bereits vor Erscheinen testen und bin schlichtweg begeistert (was aber natürlich nichts damit zu tun hat, dass mir das Spiel geschenkt wurde).

Zuerst möchte ich darauf hinweisen, dass bei Rezensionen dieses Spiels unweigerlich Vergleiche zu der Skilltree Saga gezogen werden dürften. Dazu habe ich folgendes zu sagen: Erstens war die Skilltree Saga ein voller kommerzieller Erfolg (was schließlich alles rechtfertigt), und zweitens macht diese App nun wirklich typische DSA-Inhalte spielbar: Monster schlachten, Jungfrauen retten, Dungeons plündern, Drachen abrichten.

Dass das gemeinsame Spielen nur über Facebook funktionieren soll, hat mich zuerst skeptisch gemacht, aber nachdem ich bei der Facebook-Anmeldung nur meinen bürgerlichen Namen, meine mobile Telefonnummer, meinen Familienstatus sowie meine sexuelle Ausrichtung offenlegen musste, war ich beruhigt und habe die Testspiele mit den Entwicklern sehr genossen.

Was die Variante "Real Dungeons" angeht, hat mir auch dieser Teil des Spiels außerordentlich gefallen. Ein Bekannter von mir meinte dazu zwar, dass diese Daten wohl dazu genutzt werden könnten, um Bewegungsprofile von DSA-Spielern anzulegen, aber das ist natürlich völlig lächerlich. Welches moderne gewinnorientierte Unternehmen würde denn klammheimlich die Daten seiner Kunden missbrauchen?

Vom Kostenpunkt her ist das Spiel fast geschenkt, kostet der Zugriff doch nur 0,99 Bitcoin (und wie jeder weiß, möchte jedes Unternehmen, das krumme Preise nutzt, den Kunden ja einfach nur ein wenig Geld schenken, und spekuliert natürlich nicht auf den psychologischen Effekt des Abrundens).

Jetzt aber zum Spielinhalt: Die Heldengenerierung ist flexibel, die Kampfanimationen laufen flüssig, die Cutscenes sind anspruchsvoll, die Graphik hochmodern und die Story ist episch! Was will man mehr?

Insgesamt also eine runde Sache, wer da nicht zugreift ist selbst schuld!

PS: Kleiner Hinweis: Die absolut stärkste Heldengruppe besteht im Moment aus 5 besoffenen Elfenmagiern! Das wird vor dem Release aber bestimmt noch gefixed werden.

Meinung von Xolibri

Das ist wieder typisch! Erst haben die Redax und ihre Handlanger von Chromatix vollmundig HD- und UHD-Versionen versprochen, die aber doch erst im Herbst nachgeliefert werden... Ich zumindest werde mir 5MK erst dann kaufen, denn seien wir mal ehrlich: Retro hin oder her, wenn ich in der S-Bahn Drachen abrichte und alle sozialen Netzwerke an meinen Erfolgen teilhaben lasse, geht das nur mit zeitgemäßer Grafik! Mein Tipp: aufs Bundle warten!

Meinung vom EX

Also ich weiss ja nicht, wer meine beiden Vorredner bezahlt hat, aber wenn es je Kauf-Rezension gab, dann die beiden! Das "Spiel" ist absolut unspielbar, voller Bugs und Exploits. Immer wenn ich in meinem Privatjet oder meinem Prunkzug unterwegs bin, stürzt es ab, mit der Begründung: "Reisegeschwindigkeit zu hoch". Hallo? Mein Lolgramoth-Paktierer und sein ZfW20 Transverslis belieben doch zu widersprechen. Und wer erstmal Hauswirtschaft und Zuckerbäcker auf TaW>15 gesteigert hat, hat das Spiel eh gewonnen. Die Händler wefen einem die Zutaten nur so nach (Ruhig wörtlich verstehen: Gareth wurde von Milch überflutet und ein Topf Zucker macht locker 2W6 Schaden!), und die Kuchen die man backen kann sind so süß und unwiderstehlich, dass selbst ein Kaiserdrache an Instant-Diabetis dahingerafft wird. Einziger Lichtblick ist das im Spiel erhaltene Käsetoast-Rezept, das leider 1:1 aus dem Standardwerk Culinaria Aventurica kopiert wurde, die ja so wie so jeder im Regal hat.

Rezensionen[Bearbeiten]

Zu diesem Produkt gibt es noch keine Rezension im Wiki.

Neue Rezension verfassen