Vinshina

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

[?] Vinshina
Kultur
Verbreitung Berge von Vinshinya, Imperium
Spezies Menschen

Kulturgruppe
Verwandte Kulturen Bansumiter
Stämme
Sippen
Merkmale
Religion Avinas
Magie
Sprache Vinshinisch
Charakter
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Vinshina ist eine Kultur bansumitischen Ursprungs.

Die Vinshina sind Händler, die unter anderem mit Wolkenseide, Jade, Jaspis und Schmuck handeln. Boykotts der Vinshina gegen Städte können sich unter Umständen verheerend auswirken.

Sie lieben bunte Kleider, die oft mit Federn geschmückt werden, und tanzen und singen gerne.

Avinas ist der wichtigste Gott der Vinshina, daneben werden auch Bairun, Raischa, Kalwe und Trondaja verehrt. Sirisia dagegen wird gefürchtet und als einzige Gottheit nicht als Vogel, sondern als fliegender Heuschreckenschwarm dargestellt.

Persönlichkeiten
Kategorie:Vinshina

Geschichte[Bearbeiten]

Als das Erste Imperium die alte Heimat Te'Sumurru mit der Hauptstadt Darshuria im Nordwesten der Narkramar eroberte, flüchteten viele Bewohner auf Luftschiffen nordwärts. Seitdem entziehen sie sich dem Zugriff des Imperiums.

Widersprüchliches[Bearbeiten]

Laut Myranor - Das Güldenland Seite 44 befördern die Vinshina keine Fremden, dies ist jedoch genau der Plot im Abenteuer Äonenstaub. In Unter dem Sternenpfeiler Seite 124 wurde die Aussage aus Myranor - Das Güldenland dementsprechend geändert, dass die Vinshina nur „sehr selten“ Fremde befördern.

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Erwähnungen[Bearbeiten]

Bildquellen[Bearbeiten]