Tulamidenlande

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffsklärung Dieser Artikel behandelt die Region Tulamidien. Die Provinz der Praios-Kirche findet sich unter Ordo Tulamidia.
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Derographie der Tulamidenlande

Aranien - Balash - Gorien - Khôm - Mhanadistan
Shadif - Thalusien - Yalaiad - Zhandukistan

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

[?] Tulamidenlande
Die östlichen Tulamidenlande.jpg
Kartenpaket-Lizenz
Großregion
Sprache Tulamidya, Ferkina, Zelemja, Garethi
Zugehörigkeit
derographisch Südaventurien
politisch Mhaharanyat Aranien, Kalifat, Großfürstentum Khunchom, Sultanat Thalusa, u.v.m.
Verkehrswege Mhanadi
Nachbarregionen
Tulamidenlande
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Die Tulamidenlande, Tulamidistan oder auch Land der Ersten Sonne sind häufig benutzte Oberbegriffe für die südöstliche Region Aventuriens und umfassen im Prinzip alle Gebiete, in denen hauptsächlich Tulamidya gesprochen wird.
Nicht unter den Begriff Tulamidenlande fallen die Regionen im Herrschaftsbereich Al'Anfas sowie (trotz jahrhundertelangem tulamidischen Einfluss) Almada und Perricum.
Ebenfalls werden die Gebiete der Ferkinas nicht immer zu den Tulamidenlanden gezählt. Zwar stammen die Ferkinas ebenfalls von den Ur-Tulamiden ab, unterscheiden sich jedoch kulturell stark. Die Echsensümpfe zählen zwar nominell zum Kalifat, werden aber üblicherweise auch nicht von dem Begriff mit eingefasst.
Es ist auch möglich, dass man mit dem Begriff Tulamidenlande nur die Kleinstaaten in der Region wie Khunchom meint, da die beiden größeren Staaten – Mhaharanyat Aranien und das Kalifat – bekannter sind und somit einfacher gesondert genannt werden können.

Derographie[Bearbeiten]

Nachbarn
Mittelreich (als Region), Maraskan, Meridiana, Liebliches Feld, Raschtulswall
Unterregionen
Aranien, Mhanadistan, Gorien, der Balash, Thalusien, die Wüste Khôm, die Shadifsteppe, Yalaiad
Staaten
Großfürstentum Khunchom, Kalifat, Mhaharanyat Aranien, Sultanat Rashdul, Sultanat Thalusa, die freie Stadt Fasar (die letzten beiden vom Kalifat beansprucht), dazu diverse Klein- und Kleinststaaten wie das Emirat Floeszern, Sultanat Jindir oder die Stadt Erkenstein
Städte
Zorgan, Baburin, Elburum, Llanka, Anchopal, Fasar, Rashdul, Mherwed, Khunchom, Thalusa, Unau, Keft, Kannemünde (nicht kulturell), Selem (ebenso zu Meridiana)
Flüsse
Barun-Ulah, Gadang, Mhanadi, Thalusim, Chaneb, Szinto
Seen
Cichanebi-See
Gebirge
Raschtulswall, Wal-el-Khômchra, Goldfelsen, Eternen, Hohe Eternen, Khoramgebirge, Unauer Berge, Amhallassih-Kuppen, Gorische Wüste
Meere(steile)
Golf von Perricum, Maraskansund, Tränenbucht

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]


Derographische Übersicht von Aventurien Aventurien politisch
Kartenpaket-Lizenz

Oberregionen
Hoher Norden - Nordaventurien - Mittelaventurien - Südaventurien - Tiefer Süden

Unterregionen
Bornland - Elfenlande - Ewiges Eis - Liebliches Feld - Maraskan - Meridiana - Mittelreich - Nivesenlande
Streitende Königreiche - Orkland - Schwarze Lande - Svelltland - Thorwal - Tulamidenlande - Zyklopeninseln