Schamane

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Schamanen

Achaz-Schamane - Brenoch-Dûn - Goblin-Schamanin
Kaskjua - Medizinmann - Nuranshâr - Shochzul
Skuldrun - Tairach-Schamane

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

Ein Orkschamane
Bild aus Herokon Online
© Silver Style Studios

Schamanen finden sich bei animistischen Kulturen unter allen Völkern wie Achaz, Goblins, Orks, Ferkinas, Fjarningern, Gjalskerländern, Nivesen, Trollen, Trollzackern und Waldmenschen. Sie sind die spirituellen Führer ihrer Sippe oder ihres Stammes.

Hochschamanen[Bearbeiten]

Kategorie:Hochschamane

In einigen Fällen gewährt eine Gottheit einem Schamanen nach einer Ordination karmale Kraft. Ein solcher Hochschamane ist daher ein Geweihter. Hochschamanen gibt es unter den Priestern des Tairach, den Kaskjua der Himmelswölfe, den Wudu-Schamanen des Visar und den Medizinmännern des Kamaluq und Obaran.

Repräsentation[Bearbeiten]

Kennzeichen des Schamanismus ist die Art und Weise, wie Magie gewirkt wird. Ein Schamane nutzt statt spezialisierter Spruchmagie eine Urform der Magie, indem er mittels Ritualmagie die Mächte von Naturgeistern nutzt. Hochschamanen jedoch besitzen zusätzlich noch Karmaenergie und somit die Fähigkeit Liturgien zu wirken. Systeme wie Quellen und Instruktionen oder gar Animismus sind dagegen nur in Myranor bekannt.

Berühmte Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Kategorie:Schamane

Irdisches[Bearbeiten]

Irdisch gibt es zwei Formen von Animismus, und zwar jene Kulturen, die einen Ahnenkult haben und Medien, um mit Ahnen in Kontakt zu treten, und jene Kulturen, die keinen Ahnenkult haben, dafür aber Schamanen, um mit den Geistwesen zu kommunizieren. In Aventurien gibt es allerdings auch Kulturen, die sowohl einen Ahnenkult pflegen als auch Schamanen in ihren Reihen haben, wie beispielsweise die Trolle, bei denen die Schamanen sogar durch wechselseitige Beziehung zum Ahnen erwählt werden.

Spekulatives[Bearbeiten]

Spielerspekulationen
  • Theurgie soll eine Spielart des Schamanismus sein.
  • Auffallend ist das Fehlen von Schamanen bei den Fjarningern. Obwohl eindeutige Hinweise auf einen Kontakt mit myranischen Amaunir in der Vergangenheit bestehen und dadurch eigentlich der aventurienweit wohl beste Kontakt mit fortschrittlichem Schamanismus bestanden haben müsste, gibt es unter den Fjarningern nur Magiedilettanten. Dies könnte daran liegen, dass Firuns Atem die Fjarninger hinsichtlich magischer Begabung als stark unterentwickelt festgeschrieben hat.
    Möglicherweise bewahren die Skuldar hier auch ein uraltes Geheimnis.
    Spekulationen gehen dahin, dass dieses Fehlen von Schamanen nur ein Versehen ist und bei Plot-Bedarf dann (eventuell von den Skuldar verfolgte) Eis-Schamanen im Dienst Gloranas eingeführt werden.
    neue Theorie hinzufügen

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Erwähnungen[Bearbeiten]

Links[Bearbeiten]

Externe Links[Bearbeiten]