Taînobhal Totenamsel

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
(Weitergeleitet von Roter Pfeil)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Regionalwikilinks:  

Projekt Meisterinformationen.svg Dieser Artikel enthält Meisterinformationen zu: Im Schatten Simyalas Projekt Meisterinformationen.svg
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Name abgeleitet von: Pfeil

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

[?] Taînobhal Totenamsel
NSC
Spezies Elfen
Kultur Auelfen
Boronstag 1023 BF (in Humus aufgegangen)
(Datierungshinweise)
Aussehen
Haarfarbe rotblond
Augenfarbe amethyst-violett
Gesellschaftliche Stellung
Titel Meisterschütze, Der Rote Pfeil
Position Hüter des Schlüssels des Humus
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Taînobhal Totenamsel (auch: Tenobaal Totenamsel) ist ein Name, der nur wenigen Aventuriern geläufig sein dürfte, denn die meisten Menschen kennen diesen legendären Elfenschützen nur unter dem Namen Der Rote Pfeil. Er ist ein mysteriöser Bogenschütze, der zwischen 960 und 1015 BF achtmal das Bogenschießen auf dem Kaiserlichen Turnier von Gareth gewann und mit seinen Blutulmenpfeilen noch nie das Ziel verfehlte. Nach dem Turnier verschenkte er seine zauberkräftigen Pfeile oft an junge Schützen.

Taînobhal Totenamsel hat vor diesem Leben bereits zwei Mal gelebt, einmal zu Zeiten Hela-Horas' und ein weiteres Mal zu Zeiten Rohals. Er gilt als einer der größten elfischen Helden und war unter anderem an der Wiederbeschaffung des Lichtvogeleis beteiligt. 1023 BF opferte er in Simyala sein Wesen, um mit dem Schlüssel des Humus zu verschmelzen und ihn in Simyala zu bewahren. Seitdem kämpft er in Form des Humus gegen die Ausbreitungen der Schwarzen Lande.

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

  • Aus Licht und Traum Seiten 27, 29, 33, 63, 122-123
  • Der Basiliskenkönig Seiten 7, 30, 35, 36, 71-72
  • Der Lichtvogel Seiten 79-81, 83, 86, 94, 103, 108, 110, 116-118, 120-121, 125-127, 132-133, 142-154, 156, 158-160, 162-170, 172-173, 175, 178, 180-182, 184-189, 193-194, 197, 206-207, 210, 212-213, 215-218, 222, 227-231, 233, 235-246, 248-253, 255, 257-264, 266-271, 273, 279, 280
  • Erde und Eis Seiten 12-13, 18-20, 28, 32, 37-40, 43-44, 47, 50-53, 56-57, 59, 63-65, 69-70, 75-76, 79, 81-85, 87-92, 94-98, 100-106, 122-123-125, 131-136, 138-144, 146-149, 153, 155-158, 160, 162-164, 166, 168-171, 177-179, 181-182, 185-188, 191, 196-197, 199, 201-211, 215-219, 221, 223-228, 228-230
  • Im Schatten Simyalas Seiten 13, 100-101, 117, 121-125, 139-142, 146-148, 151-152, 154

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Erwähnungen[Bearbeiten]