Reichsstadt

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Die mittelreichisch geprägte Stadt

Stadtrechte:
Freie Stadt - Reichsstadt - Landesherrliche Stadt - Markt


Stadtverwaltung:
Stadtherr - Stadtvogt - Stadtrat - Stadtmeister - Stadtgarde
Friedensgericht - Freigericht - Freie Künste - Gilden - Zünfte


Stadtbürger:
Großbürger - Ehrenbürger
Kleinbürger - Nichtbürger


Reichsstädtebund:
Abilacht - Albenhus - Alt-Gareth - Angbar - Baliho
Eisenhuett - Eslamsgrund - Eslamsroden - Hartsteen
Hirschfurt - Hôt-Alem - Kyndoch - Omlad - Perricum
Punin - Ragath - Taladur - Winhall

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

Als Reichsstadt werden im Mittelreich Städte bezeichnet, die direkt dem Kaiser unterstehen, also reichsunmittelbar sind. Diese Städte sind von den umgebenden Grafschaften und Provinzen formal unabhängig, was sich vor allem bei den zu zahlenden Steuern und der Heeresfolge bemerkbar macht. Reichsstädte verfügen in der Regel über eine städtische Selbstverwaltung, in der die reicheren Bürger und die Oberhäupter der Zünfte über Rat- und Bürger- oder Stadtmeisteramt die Macht ausüben.
Die Reichsstädte des Mittelreichs haben sich unter der Führung Alt-Gareths zum Reichsstädtebund zusammengeschlossen, um gegenüber dem Adel geschlossen auftreten zu können. Sprecher des Bundes ist Bosper zu Stippwitz, der Reichsvogt von Angbar.

Aktuelle Reichsstädte
Ehemalige Reichsstädte
Gesamtübersicht
Name Provinz 1021 BF
(AvAl'99 S. 88-90)
1022 BF
(LdsS S. 29)
1030 BF
(HdR S. 11)
weitere Quellen Anmerkung
Abilacht Fürstentum Albernia ja ja ja
Albenhus Herzogtum Nordmarken ja ja ja DWdSA S.54
Alt-Gareth Königreich Garetien ja ja ja auch Freie Stadt
Angbar Fürstentum Kosch ja nein ja DWdSA S.54
Auen Herzogtum Weiden ja ja nein
Baliho Herzogtum Weiden nur Stadt Reichserzstadt ja DWdSA S.54
Beilunk Markgrafschaft Sonnenmark ja nein nein
Boran Fürstentum Maraskan ja (s.Anm.) nein nein wurde nie vom Reich kontrolliert
Eisenhuett Herzogtum Nordmarken ja ja ja
Elenvina Herzogtum Nordmarken ja nein provinzherrlich
Eslamsgrund Königreich Garetien ja ja ja
Eslamsroden Markgrafschaft Greifenfurt nur Stadt ja ja DWdSA S.55
Ferdok Fürstentum Kosch nur Stadt ja (s.Anm.) gräflich LdsS S. 111: zahlt dem Grafen die Zölle und Taxen, also keine R.
Gratenfels Herzogtum Garetien ja ja gräflich DWdSA S.56
Greifenfurt Markgrafschaft Greifenfurt ja nein provinzherrlich
Harben Markgrafschaft Windhag ja ja nein
Hartsteen Königreich Garetien ja ja ja
Hirschfurt Königreich Garetien nur Stadt ja ja
Hôt-Alem Fürst-Protektorat Hôt-Alem nein Freie Stadt und Reichs-Protektorat ja
Jergan Fürstentum Maraskan ja nein nein seit 1020/1022 BF nicht mehr Teil des Reichs
Kyndoch Markgrafschaft Windhag ja ja ja DWdSA S.57
Luring Königreich Garetien ja ja (s.Anm.) nein LdsS S. 77: Residenz des Grafen, also eher keine R.
AB150 S. A1: keine R. ab 1034 BF
Mendena Herzogtum Tobrien ja nein nein 1020-1039 BF Teil der Schwarzen Lande
Menzheim Herzogtum Weiden nur Stadt ja nein
Omlad Fürstentum Almada nein nein nein A179 S.114 ab 1034 BF R.
Perricum Markgrafschaft Perricum ja ja ja DWdSA S.57
Puleth Königreich Garetien ja ja (s.Anm.) nein LdsS S. 77: Marktflecken, also keine R.
Punin Fürstentum Almada ja ja ja
Ragath Fürstentum Almada ja ja ja
Shamaham Markgrafschaft Sonnenmark ja (s.Anm.) nein nein IdV S.31: einem Junker untertänig, also keine R.
1020-1039 BF Teil der Schwarzen Lande
Taladur Fürstentum Almada ja ja nein DKA S.32
Tuzak Fürstentum Maraskan ja nein nein seit 1020/1022 BF nicht mehr Teil des Reichs
Vierok Königreich Garetien ja ja (s.Anm.) nein LdsS S. 77: einem Baron untertänig, also keine R.
Wandleth Königreich Garetien nur Stadt ja (s.Anm.) nein LdsS S. 77: gräflich, also keine R.
Wehrheim Markgrafschaft Rommilyser Mark ja ja nein 1027 BF zerstört
Winhall Fürstentum Albernia ja ja nein 1027-1032 BF Teil des unabhänigen Königreichs Albernia
Zwerch Markgrafschaft Rommilyser Mark ja ja nein DWdSA S.58 auch Freie Stadt; 1028-1036 BF Teil der Wildermark

Widersprüchliches[Bearbeiten]

Die Listen in Aventurischer Almanach (1999) Seiten 88-90, Land der stolzen Schlösser Seite 29 und Herz des Reiches Seite 11 weichen voneinander ab (s.o.). Daher ist anzunehmen, dass einige Städte im Laufe der Jahre zu Reichsstädte wurden oder den Status verloren haben. Zwei Wechsel innerhalb weniger Jahre (Angbar, Ferdok, Menzheim und Wandleth) ist aber unwahrscheinlich, daher wird es sich bei diesen um einen Widerspruch handeln. Weiterhin gibt es bei Luring, Puleth, Vierok, Wandleth und Ferdok Widersprüche zwischen der Land der stolzen Schlösser Seite 29 und Seiten 77 und 111 (genauer: s.o.). Mendena, Shamaham, Winhall und Zwerch standen 1030 BF nicht unter Kontrolle des Mittelreichs, sind daher nicht in Herz des Reiches gelistet. Daher ist fraglich, ob sie nach der Wiedereingliederung erneut Reichsstädte sind. Taladur soll laut Aussage im Redaktionsstübchen in Herz des Reiches vergessen worden sein.

Irdisches[Bearbeiten]

Das Phänomen der Reichsstadt ist der deutschen Geschichte entlehnt. Im Heiligen Römischen Reich waren mehrere Dutzend Städte Reichsstädte.

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Erwähnungen[Bearbeiten]


Provinzen des Mittelreichs Heiliges Neues Kaiserreich vom Greifenthron zu Gareth
Kartenpaket-Lizenz

Königreiche: Garetien
Herzogtümer: Nordmarken - Tobrien - Weiden
Fürstentümer: Albernia - Almada - Kosch
Markgrafschaften: Greifenfurt - Perricum - Rabenmark - Sonnenmark - Rommilyser Mark - Warunk - Windhag
Kolonien und Exklaven: Hôt-Alem - Jilaskan
Kaisermarken: Gareth
Reichsstädte: Abilacht - Albenhus - Alt-Gareth - Angbar - Baliho - Eisenhuett - Eslamsgrund - Eslamsroden - Hartsteen - Hirschfurt - Hôt-Alem - Kyndoch - Omlad - Perricum - Punin - Ragath


Anspruchsgebiete: Maraskan (seit 1020)
Historische Provinzen der neueren Geschichte: Königreich Albernia (bis 1027/1032 (separiert/aufgelöst)) - Altaïa (bis 1017) - Aranien (bis 995/1022 (anerkannt)) - Seekönigreich Beider Hylaïlos (bis 1010) - Beilunk (bis 1022/1026) - Darpatien (bis 1028) - Heldentrutz (bis 1022) - Südmeer (bis 997) - Trahelien (bis 1006) - Traviamark (bis 1036) - Wildermark (bis 1036) - Winhall (bis 1021)
Weitere historische Provinzen: Anchopal (bis 256) - Balash (bis 859) - Bodironien (bis 431) - Marschallslande am Born (bis 755) - Brabakien (bis 602) - Drachenstein (bis 274) - Markgrafschaft Drôl (bis 858) - Protektorat Drôl (bis 56) - Greifenmark (bis 466) - Erzherzogtum Kuslik (bis 349) - Herzogtum Kuslik (bis 752) - Protektorat Kuslik (bis 56) - Maraskan (bis 468/759) - Mengbilla (bis 858) - Gouvernement Meridiana (bis 489) - Vizekönigreich Meridiana (bis 333/848) - Mhanadistan (bis 843) - Neetha (bis 56) - Olport (bis 431) - Protektorat des Ostens (bis 327/690) - Pandlaril (bis 472) - Phecadien (bis 56) - Süd-Askanien (bis 866) - Thalusien (bis 850) - Thorwal (bis 431) - Siedlerland Tobimorien (bis 522) - Herzogtum Tobimorien (bis 590) - Vorderes Almada (bis 56)
Historische Gebiete: Khôm (bis 763) - Port Corrad (bis 903) - Uhdenberg (bis 755)