Reichsbaronie Kuslik

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffsklärung Weitere Artikel mit gleichem Namen: Kuslik (Begriffsklärung). Dort angezeigte Kurzcharakterisation dieses Artikels: 1019 BF-1030 BF Provinz im Erzherzogtum Horasia.
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Provinzen des Königreichs am Yaquir

Erzherzogtum Chababien
Neetha
Thegûn (Banchab - Brelak - Eldoret - Kabash - Suderstein)


Erzherzogtum Horasia
Kuslik - Vinsalt
Yaquiria (Bethana - Pertakis - Ruthor - Shumir - Westenende)


Herzogtum Grangorien
Grangor - Phecadien (Sewamund - Venga)
Bomed (Schradok - Tikalen - Veliris)


Herzogtum Methumis
Belhanka (Belhanka - Efferdas - Malur) - Methumis
Sikram (Ankram - Marudret - Onjaro - Silas)


Erzherrschaft Arivor
Aldyra - Arivor - Clameth - Terubis - Urbet


Kronmarken: Goldfelsen - Khômwacht - Yaquirbruch


ehemalig: Fürstentum Kuslik (Kuslik - Hussbek)
Erzherzogtum Neetha - Markgrafschaft Neetha
(Grafschaft Chabab) - Kronvogtei Thegûner Bund
Grafschaft Yaquiria - Stadt & Land Vinsalt

Name abgeleitet von: Kuslik

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

[?] Reichsbaronie Kuslik
Baronie
Status historische Provinz
Hauptstadt Kuslik
Herrschaftssitz Galahanscher Stadtpalast
Sprache Horathi
Daten
Gründungsdatum 1019 BF
(Datierungshinweise)
aufgelöst 1030 BF
(Datierungshinweise)
Zugehörigkeit
derographisch Yaquirien (Liebliches Feld)
politisch Erzherzogtum Horasia, Horasreich
Handelszone HOR
Verkehrswege Yaquir, Belen-Horas-Straße
Nachbarreiche
Grafschaft Yaquiria
Pfeil-Nord-Grün.png
Reichsbaronie Kuslik Pfeil-Ost-Grün.png Erzherrschaft Arivor
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Die Reichsbaronie Kuslik, auch Horasmark Kuslik, war eine Provinz des Erzherzogtums Horasia. Nach dem Blutkonvent zu Arivor verlor das Haus Galahan seine Besitzungen in und um Kuslik, die als Reichsbaronie im Erzherzogtum Horasia direkt dem Thron unterstellt wurden. Dabei wurden Stadtmark Kuslik und Baronie Hussbek wieder vereint. Der Sohn der hingerichteten Fürstin Kusmina, Prinz Romin, machte als Renegat durch wiederholte Rückeroberungsversuche von sich reden, die die Reichsbaronie nie ganz zur Ruhe kommen ließen. Seit dem Ende des Kriegs der Drachen ist die Reichsbaronie (abzüglich der neuen Grafschaft Haderin) als Stadtmark Kuslik im Großfürstentum Kuslik direkt dem Horas unterstellt.

Derographie[Bearbeiten]

Nachbarn
Grafschaft Yaquiria im Norden, Erzherrschaft Arivor im Osten
Städte
Kuslik, Rigalento, Kusmarina
Wichtige Festungsanlagen und Residenzen
Altes Herzogsschloss und Galahanscher Stadtpalast in Kuslik
Flüsse
Yaquir
Seen
Tursolanisee
Täler
Yaquirebene
Wälder
Dalvrettawald
Meere
Meer der Sieben Winde

Widersprüchliches[Bearbeiten]

Das Reich des Horas Seite 12 (auf ca. 1020 BF datiert) beschreibt ausführlich, dass die Baronie Hussbek und die Stadtmark Kuslik bei Auflösung des Fürstentums Kuslik zur Reichsbaronie Kuslik vereinigt und somit aufgelöst wurden. Bestätigt wird dies durch die Karte auf Seite 9. Der Aventurische Almanach (1999) Seite 91 (auf 1021 BF datiert) listet die beiden Reichsbaronien Vinsalt und Kuslik als Horasmarken auf und ordnet Kuslik als Provinzen die Baronie Hussbek und die Stadtmark Kuslik zu.

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Bildquellen[Bearbeiten]