Patrizier und Diebesbanden/Klappentext

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Herkunft oder Heimat, Durchreisestation oder ersehnter Zielort, Hort des Wissens oder Marktplatz für ein ganzes Heldenleben, Hintergrund oder Zentrum der Handlung – Städte sind aus den meisten Abenteuern nicht wegzudenken. Die Vielzahl der Personen und Professionen, der Völker und Kulturen, der Waren, Gebäude und Einwohner eröffnet den Helden ein Universum der Möglichkeiten. Für den Spielleiter bedeutet die Darstellung der Stadt eine besondere Herausforderung, denn er muss hunderte Gesichter darstellen und hunderte mögliche Handlungsfäden in der Hand halten. Das Stadtabenteuer bietet eine Fülle von Chancen und jede Menge Fallgruben.

Diese Spielhilfe gibt Hilfestellungen und Tipps für den Spieleiter, um das Genre Stadtabenteuer meistern zu können. Sie behandelt die aventurische Stadt und ihre Merkmale, Orte und Gebäude, Personen und Gruppen und führt durch die Facetten des Lebens und Spielens in Städten.
Exemplarisch werden drei Städte vorgestellt, die als detaillierter Abenteuerschauplatz zur Verfügung stehen und als Schnittstellen von Kulturen und Regionen fungieren: In Riva wird der Norden Aventuriens beschrieben und der ›Traum vom Reichtum‹, der die Stadt ergriffen hat. Im Zentrum ist es Angbar, ›die Eherne‹, die das Städtewesen der Kaiserreiche mit Stadtrecht und Patriziern repräsentiert. Mengbilla steht ›im Zeichen des Haifischs‹ und vereint die Kulturen des aventurischen Südens. Jede der drei Städtebeschreibungen enthält Hinweise zu Mentalität und Stimmung, Gebäuden und Vierteln, Persönlichkeiten und Interessensgruppen sowie umfangreiche Mysterien.

Klappentext von Patrizier und Diebesbanden; zur Weiterverwendung siehe Ulisses-Disclaimer