Orden zu Ehren der Heiligen Etilia

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffsklärung Weitere Artikel mit gleichem Namen: Etilia. Dort angezeigte Kurzcharakterisation dieses Artikels: nach Etilia benannter Orden des Puniner Ritus der Boron-Kirche.
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Puniner Ritus der Boron-Kirche

Schisma:
Al'Anfaner Boron-Kirche - Puniner Boron-Kirche


Orden:
Etilianer - Golgariten - Marbiden - Noioniten - Zorkabiner
ehemalig:
Rabenklauen


Wichtige Boron-Tempel:
Punin - Khefu - Rashdul - Sancta Boronia - Winhall


Ränge:
Novize/Räblein - Boron-Diener - Diener des Raben
Deuter Bishdariels/Golgaris - Hüter des Raben
Schweigender - Rabe von Punin

Name abgeleitet von: Etilia (Heilige)

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

[?] Orden zu Ehren der Heiligen Etilia
keines
kirchlich
Zugehörigkeit Boron-Kirche
Hauptsitz Punin
Weitere Sitze keine weiteren
Geschichtliche Daten
gegründet um 595 BF
(Datierungshinweise)
aufgelöst existiert noch
(Datierungshinweise)
Persönlichkeiten
Vorsteher Ordensmeister Ippolito Sfieri
Mitglieder sehr wenige
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Der Orden zu Ehren der Heiligen Etilia entstand praktisch zur gleichen Zeit wie der Orden zur Sanften Ruhe als eine abgespaltene Strömung. Die Etilianer reisen häufig vereinzelt durch das Land und nehmen den Gläubigen bereits zu Lebzeiten die Beichte ab, damit sie nach ihrem Ableben der Seelenwaage Rethon reinen Gewissens gegenüber treten können.
Benannt ist der Orden nach der Schutzheiligen der Hoffnung in Zeiten der Einsamkeit und des Verlustes, Etilia.

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Erwähnungen[Bearbeiten]

Links[Bearbeiten]

Wiki Aventurica[Bearbeiten]