Ogerzähne

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Derographie des Orklandes

Gebirge:  Blutzinnen - Firunswall - Große Olochtai
Hjaldorberge - Nördlicher Steineichenwald - Ogerzähne
Olochtai - Steineichenwald - Thaschberge


Täler:  Gjalsker Tor - Tal der tausend Blumen - Tal der Träume


Ebenen:  Greifengras - Khazarrach - Orkschädelsteppe


Wälder:  Spinnenwald


Flüsse:  Bodir - Feldir


Seen und Sümpfe:  Dairuchsee - Einsiedlersee - M'Okool


Wunderstätten:  Darialya - Hornturm - Orkenhort
Steinfelder von Garyakar - Thakrhizz'Sharach - Umrazim

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

[?] Ogerzähne
Gebirge
Sprache Orkisch
Zugehörigkeit
derographisch Nordaventurien, Orkland
politisch Orkreich
Nachbarregionen
Große Olochtai Gjalsker Tor Firunswall
Pfeil-Nordwest-Grün.png Pfeil-Nord-Grün.png Pfeil-Nordost-Grün.png
Khazarrach Pfeil-West-Grün.png Ogerzähne
Pfeil-Südwest-Grün.png Pfeil-Süd-Grün.png Pfeil-Südost-Grün.png
Greifengras Khazarrach Blutzinnen
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Die Ogerzähne im nordöstlichen Teil des Orklandes werden auch Lindwurmrücken genannt. Im Osten verschmilzt das Gebirge mit den Blutzinnen. Seinen Namen erhielt dieses bis zu 2000 Schritt hohe Bergmassiv von den vielen Ogern, die dort leben sollen. In den Ogerzähnen können außerdem Orks (vor allem die Sippe der Korogai), Holberker in ihrer von Orks besetzten Stadt Ohort angetroffen werden, es gibt aber auch Behausungen der Grolme wie Gh'Orrgelmur und die Minenstadt Hartomadosch der Roten Zwerge sowie einige Affenmenschen.

Derographie[Bearbeiten]

Städte
Gh'Orrgelmur, Hartomadosch, Ohort

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Erwähnungen[Bearbeiten]

Bildquellen[Bearbeiten]