Oblarasim

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Projekt Meisterinformationen.svg Dieser Artikel enthält Meisterinformationen zu: Firuns Flüstern Projekt Meisterinformationen.svg
Dere-Globus Icon 32px.png In DereGlobus betrachten
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

[?] Oblarasim
Kleinstadt
Einwohnerzahl 650 (35 % Auelfen, 1034, 1027 BF)
750 (40 % Auelfen, 1026 BF)
750 (40 % Waldelfen, 1022 BF)
800 (40 % Elfen, Lexikon)
610 (50 % Auelfen, 1015 BF)
750 (1008 BF)
610 (50 % Elfen, 1006 BF)
800 (35 % Auelfen, ? BF)
Gründungsdatum seit 1005 BF nicht mehr nur Handelsplatz, sondern Stadt
(Datierungshinweise)
Zugehörigkeit
derographisch Elfenlande/Westliches Nivesenland
politisch freie Stadt
Handelszone ELF
Verkehrswege Karawanenroute von Kirma nach Farlorn, Route nach Eestiva
Nachbarorte
Anaavi
Pfeil-Nordwest-Grau.png
Oblarasim Pfeil-Ost-Grau.png Naaulok
Pfeil-Süd-Grau.png
Kirma
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Oblarasim war ein Handelsposten der Norbarden mit den Elfen, bis 1005 BF im Oblomon Gold gefunden wurde. Das lockte viele Menschen hierher und die einstige Elfensiedlung wurde von ihnen überrollt. Die meisten Häuser der Stadt sind aber baufällig und windschief.
Heute leben immer noch Auelfen hier, aber die Stimmung in der Stadt, speziell zwischen Elfen und Menschen, ist sehr angespannt. Die Waldelfen der Umgebung belagern die Stadt gewissermaßen. Dazu kam ein Raubüberfall der Thorwaler im Jahre 1028 BF, der einige Bewohner fliehen ließ, sowie eine Plünderung durch Orks 1038 BF.

Tempel
Firun (Haus der Jagd), Travia
Gasthäuser
Gasthaus Silbertaler, Spielhaus Travines Traumstube, Gasthof Haus Goldberg, Bordell Elfenpalast
Handelswaren
früher Erz, Glas, Bausch, Pelze, Heilkräuter

Widersprüchliches[Bearbeiten]

In Firuns Land Seite 5 wird der Goldene Kopf als "einzige Schänke in Oblarasim" beschrieben. Laut Geographia Aventurica Seite 22 gibt es dagegen weit mehr ("jede zweite dieser Hütten"). Möglicherweise ist der Goldene Kopf die einzige Schänke im Ort, die überhaupt einen Namen hat. In das Land des Schwarzen Auges wird die Schenke Betrunkener Kopf erwähnt.

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Erwähnungen[Bearbeiten]

Bildquellen[Bearbeiten]

Inoffizielle Quellen[Bearbeiten]