Namenlose Sternenleere

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Der derische Himmel

Praiosscheibe - Madamal - Finstersonne - Kiefernzweige - Nordlicht


Sterne:
Augenstern - Borbarad-Stern - Elfenstern - Fatas - Fuchsauge
Kaiserstern - Nordstern - Rohalsstern - Sajalana - Satinav
Südstern - Ymra


Planeten:
Aves - Dere - Horas - Kor - Levthan - Levschije
Mahrya - Marbo - Nandus - Simia - Ucuri - Xeledon


Sternbilder im Zwölfkreis:
Greif - Schwert - Delphin - Gans - Rabe - Schlange - Eisbär
Eidechse - Fuchs - Storch - Hammer und Amboss - Stute
Sternenleere


Sternbilder des Nordens:
Drache - Gehörn - Held - Hund - Ogerkreuz - Uthar


Sternbilder des Südens:
Dolch - Hand - Harfe - Kelch - Nachen - Ringe - Rubine

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

Die Namenlose Sternenleere, in Myranor nur Sternenleere genannt, bezeichnet das Fehlen jeglicher Sterne zwischen Greif und Stute. Diese Konstellation steht entsprechend während den Namenlosen Tagen im Meridian des Sternenhimmels und wird im Zwölfgötterglauben mit dem Namenlosen Gott assoziiert.

In der Astrologie sind dem Sternbild Kummer und Pech zugeordnet. Kosmologisch handelt es sich um die Große Bresche hinter dem Sternenwall.

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Erwähnungen[Bearbeiten]

Links[Bearbeiten]

Externe Links[Bearbeiten]