Markgrafschaft Traviamark

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche

Regionalwikilinks:  

Projekt Meisterinformationen.svg Dieser Artikel enthält Meisterinformationen zu: Mit wehenden Bannern Projekt Meisterinformationen.svg
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Baronien der Markgrafschaft Traviamark

Dettenhofen - Neuborn - Zwerch - Mark Rommilys

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

[?] Markgrafschaft Traviamark
Traviamark Wappen.svg
by Eckhard, CC 3.0 by nc
Blasonierung: rote Gans auf goldenem Grund (Quellen)
Historische Markgrafschaft
Status historische Provinz
Hauptstadt Rommilys
Oberhaupt Kronverweser Cordovan von Rabenmund
Sprache Garethi
Währung Dukaten, Silbertaler, Heller, Kreuzer
Daten
Einwohnerzahl 35 000 (Stand 1030 BF)
Gründungsdatum 1028/1029 BF (1) durch Ochsenbluter Urkunde
(Datierungshinweise)
aufgelöst 1036 BF durch Friedensbulle von Rommilys
(Datierungshinweise)
Zugehörigkeit
derographisch Darpatien
politisch Mittelreich
Nachbarreiche
Marschallsland Wildermark Markgrafschaft Rabenmark Warunkei
Pfeil-Nordwest-Grün.png Pfeil-Nord-Grün.png Pfeil-Nordost-Rot.png
Markgrafschaft Traviamark
Pfeil-Südwest-Grün.png Pfeil-Südost-Grün.png
Königreich Garetien Markgrafschaft Perricum
Positionskarte
Bild:Position-NAME.jpg
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Die Markgrafschaft Traviamark war eine befristet existierende Provinz des Mittelreiches, die nach dem Jahr des Feuers und Streitigkeiten innerhalb des darpatischen Fürstenhauses Rabenmund aus dem ehemaligen Darpatien geschaffen und der Travia-Kirche zum Lehen gegeben wurden.

Derographie[Bearbeiten]

Nachbarn
Königreich Garetien im Südwesten, Marschallsland Wildermark im Nordwesten, Markgrafschaft Rabenmark im Norden, die umkämpfte Warunkei im Nordosten, Markgrafschaft Perricum im Südosten
Provinzen
Baronie Dettenhofen, Baronie Neuborn, Mark Rommilys (alle zuvor Grafschaft Ochsenwasser);
Baronie Zwerch (zuvor Landgrafschaft Zweimühlen-Zwerch)
Städte
Rommilys, Zwerch, Feste Hohenstein, Ochsenried, Seeheim, Rankaraliretena (umkämpft)
Flüsse
Darpat, Dergel
Seen
Ochsenwasser
Gebirge
Trollzacken

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Erwähnungen[Bearbeiten]

Bildquellen[Bearbeiten]


Provinzen des Mittelreichs Heiliges Neues Kaiserreich vom Greifenthron zu Gareth
Kartenpaket-Lizenz

Königreiche: Garetien
Herzogtümer: Nordmarken - Tobrien - Weiden
Fürstentümer: Albernia - Almada - Kosch
Markgrafschaften: Greifenfurt - Perricum - Rabenmark - Sonnenmark - Rommilyser Mark - Warunk - Windhag
Kolonien und Exklaven: Hôt-Alem - Jilaskan
Kaisermarken: Gareth
Reichsstädte: Abilacht - Albenhus - Alt-Gareth - Angbar - Baliho - Eisenhuett - Eslamsgrund - Eslamsroden - Hartsteen
Hirschfurt - Hôt-Alem - Kyndoch - Perricum - Punin - Ragath


Anspruchsgebiete: Maraskan (seit 1020)
Historische Provinzen der neueren Geschichte: Königreich Albernia (bis 1027/1032 (separiert/aufgelöst)) - Altaïa (bis 1017) - Aranien (bis 995/1022 (anerkannt)) - Seekönigreich Beider Hylaïlos (bis 1010) - Beilunk (bis 1022/1026) - Darpatien (bis 1028) - Heldentrutz (bis 1022) - Südmeer (bis 997) - Trahelien (bis 1006) - Traviamark (bis 1036) - Wildermark (bis 1036) - Winhall (bis 1021)
Weitere historische Provinzen: Anchopal (bis 256) - Balash (bis 859) - Bodironien (bis 431) - Marschallslande am Born (bis 755) - Brabakien (bis 602) - Drachenstein (bis 274) - Markgrafschaft Drôl (bis 858) - Protektorat Drôl (bis 56) - Grangor (bis 56) - Greifenmark (bis 466) - Erzherzogtum Kuslik (bis 349) - Herzogtum Kuslik (bis 752) - Protektorat Kuslik (bis 56) - Maraskan (bis 468/759) - Mengbilla (bis 858) - Gouvernement Meridiana (bis 489) - Vizekönigreich Meridiana (bis 333/848) - Mhanadistan (bis 843) - Neetha (bis 56) - Olport (bis 431) - Protektorat des Ostens (bis 327/690) - Pandlaril (bis 472) - Phecadien (bis 56) - Süd-Askanien (bis 866) - Thalusien (bis 850) - Thorwal (bis 431) - Siedlerland Tobimorien (bis 522) - Herzogtum Tobimorien (bis 590) - Vorderes Almada (bis 56)
Historische Gebiete: Khôm (bis 763) - Port Corrad (bis 903) - Uhdenberg (bis 755)