Herz des Sturms

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
(Weitergeleitet von Leuchtende Kugel von Altaïa)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Projekt Meisterinformationen.svg Dieser Artikel enthält Meisterinformationen zu: Borbaradkampagne, insb. Schatten im Zwielicht Projekt Meisterinformationen.svg
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

[?] Herz des Sturms
Magisches Artefakt
Art unbekannt
Beinamen Auge des Sturms
Daten
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Das Herz des Sturms oder Auge des Sturms stand im Zentrum des Gewitters, das im Zweiten Drachenkrieg das Inselreich A'Tall vor Übergriffen Pyrdacors schützen sollte. Es sorgte für den Untergang der Inseln, als es außer Kontrolle geriet. Die Überlebenden führten Bruchstücke des Herz des Sturms mit sich, welche sich über Aventurien verteilten. An der Drachenei-Akademie zu Khunchom wird behauptet, es gäbe mindestens fünf solcher Kugeln, die einst zum Herz des Sturms gehören und die jede mit einer besonderen Eigenheit oder elementarer Komponente ausgestattet ist.

Die Leuchtende Kugel von Altaia[Bearbeiten]

Die Leuchtende Kugel von Altaia oder Leuchtende Kugel der Hesinde wurde 796 BF im Steinbruch Altaïas gefunden und im Hesinde-Tempel der Stadt aufbewahrt. 901 BF wurde es durch den Kristallomanten Alaar Zhavino untersucht. 1017 BF wurde das Artefakt von Borbarads Schergen geraubt und befindet sich seitdem bei Galottas Schätzen in Yol-Ghurmak.

Zeitenruf[Bearbeiten]

Auch die Kugel Zeitenruf, die sich bis zu seinem Tod im Besitz von Athavar Friedenslied befand, soll Teil des Herz des Sturms gewesen sein.

Kristallkugel des Algorton[Bearbeiten]

Die Kristallkugel des Algorton in Gratenfels soll ein Bruchstück des Herz des Sturms gewesen sein.

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Erwähnungen[Bearbeiten]