Lanore Isentraud von Greifax

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
(Weitergeleitet von Lanore Isentraud Greifax)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffsklärung Weitere Artikel mit gleichem Namen: Lanore, Isentraud.
Dort angezeigte Kurzcharakterisation dieses Artikels:
auch Lanore von Rabenmund 958 BF geborene Gemahlin des Answin von Rabenmund.
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

[?] Lanore Isentraud Greifax
Aventurischer Bote Nr. 37 Seite 13
Bild/Wappen von Lanore Isentraud Greifax
NSC
Spezies Menschen
Tsatag 958 BF
(Datierungshinweise)
Boronstag möglicherweise verstorben?
(Alter: 83)autom. berechnet
Gesellschaftliche Stellung
Titel Gräfin
Familie
Familienstand verwitwet
Verheiratet/liiert mit Answin Garbit Hildebald von Rabenmund
Kinder Wolfrat, Hornbald, Edelmunde, Barnhelm, Ludeger, Giseltraud, Fredegard (als eigenes Kind ausgegeben)
Stammbaum Haus Greifax
Eltern Wilbur Barn Greifax
Geschwister Baldur Greifax, Pagol Greifax
Verwandte Isentraud Greifax (Nichte) (widersprüchlich)
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Lanore Isentraud von Greifax zu Gratenfels, auch Lanore von Rabenmund, war die Gattin von Answin Garbit Hildebald von Rabenmund.

Widersprüchliches[Bearbeiten]

In Gaukelspiel Seite 27 ist Answin mit Isentraud, der Mutter seiner Kinder, vermählt. Im Aventurischen Boten Nr. 37 hieß seine Frau Lanore und im Aventurischen Boten Nr. 42 Seite 13 Lanore Greifax von Gratenfels. In Macht heißt die Frau Answins mit vollständigem Namen Lanore Isentraud von Greifax zu Gratenfels (vgl. Seite 53).

Irdisches[Bearbeiten]

Die Abbildung Lanores im Aventurischen Boten Nr. 37 Seite 13 ist an das Aussehen von Hannelore Kohl angelehnt.

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

  • Macht Seiten 47-50, 52-53, 62-63, 69-71, 95-96, 109-111, 150-152, 156, 201, 206, 214, 216, 220-225, 249, 252, 267, 324-329, 335, 342, 347-352, 356-361, 370-372, 397-398
  • Verrat Seiten 26-30, 32, 37-38, 41, 68-69, 71, 73-74, 136-139, 235, 256-257-259, 298-301, 316-322, 331, 359, 362-365, 380-381

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Erwähnungen[Bearbeiten]

Bildquellen[Bearbeiten]