Kunga Suula

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Projekt Meisterinformationen.svg Dieser Artikel enthält Meisterinformationen zu: Kunga Suula und Mantka Riiba Projekt Meisterinformationen.svg
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

[?] Mantka Riiba
NSC
Spezies Goblin
Profession Goblin-Schamanin, Druidin
Tsatag um 0 BF
(Datierungshinweise)
Boronstag lebt (Magie)
(Alter: 1041)autom. berechnet
Aussehen
Körpergröße 1,46 Schritt
Haarfarbe rotbraun/grau
Augenfarbe rotviolett
Gesellschaftliche Stellung
Titel "Kunga Suula"
Position Oberhaupt der Festumer Goblins, Hochschamanin der Goblins, Königin der Goblins
Sonstiges
Wohnort Festum
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Die Kunga Suula ist die legendäre Königin und Hochschamanin der Goblins. Nachdem sie eine der wenigen ist, die die Prüfungen in der Höhle Narai Tuschas in der Roten Sichel überlebt hat, scheint sie unsterblich zu sein. 50 BF einte sie die Goblins und vertrieb Elfen und Nivesen aus dem Bornland. Anschließend führte sie von Wjassuula aus Krieg gegen den Theaterorden. 243 BF wurden die Goblins bei Wjassuula vernichtend geschlagen. Sie schuf für den Kampf gegen den Namenlosen und die Theaterritter die Zauberwurzel Imjas Tiischa. Wahrscheinlich ist die Goblinpauke auch von ihr erschaffen worden.

Nach der Niederlage verschwand sie lange Zeit, lebt aber mittlerweile als Mantka Riiba im Festumer Gerberviertel und ist das Oberhaupt der dortigen Goblins. Sie kontrolliert Hehlerei und Schmuggel der Stadt, um den Goblins so zu neuer Stärke zu verhelfen.

Widersprüchliches[Bearbeiten]

In einigen Publikationen (wie Das Bornland Seite ?) wird gesagt, Kunga Suula sei ein Titel und es habe verschiedene Schamaninnen dieses Namens gegeben. In anderen Publikationen (Lexikon Seiten 104, 152, Das Land an Born und Walsach Seite ?, Geheimnisse des Bornlandes Seite ?, Mysteria Arkana Seite 29) hingegen steht, es handele sich nur um eine Person. In der Originalausgabe von Geographia Aventurica Seite ? bleibt dies unklar, obwohl man anhand des angegebenen Geburtsdatums von einer Person ausgehen kann.
Dieser Widerspruch ist eigentlich keiner (Geheimnisse des Bornlandes beinhaltet die Meisterinformationen zu Das Bornland). Und auch in der zweiten überarbeiteten Auflage von Geographia Aventurica Seite 221 und Wege der Zauberei steht auf Seite 342, Mantka Riiba sei die legendäre Kunga Suula, was aber außer ihr niemand wisse. Land des schwarzen Bären Seite 132 übersetzt: "Kunga Suula (goblinisch für 'Königin der Goblins')".

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Erwähnungen[Bearbeiten]

Bildquellen[Bearbeiten]

Links[Bearbeiten]

Wiki Aventurica[Bearbeiten]