Karmakorthäon

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Projekt Meisterinformationen.svg Dieser Artikel enthält Meisterinformationen zu: Borbaradkampagne Projekt Meisterinformationen.svg
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Zeitalter

Erstes - Zweites - Drittes - Viertes
Fünftes - Sechstes - Siebtes - Achtes
Neuntes - Zehntes - Elftes


Wiederkehrende Epochen:
Chal'ashtarra - Eiszeit - Heldenzeitalter
Heldenzeit der Angroschim - Karmakorthäon


Herrscherrassen:
Drachen - Echsenrassen - Giganten
Gryphonen - Maritime Speziesn - Menschen
Trolle - Vielbeiner


Bedeutende Ereignisse:
Erster Drachenkrieg - Gigantenkriege - Lahmarias Untergang
Madas Frevel - Satinavs Frevel - Zweiter Drachenkrieg


Mysterium von Kha - Selbstverstümmelung des Namenlosen

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

Das Karmakorthäon (Mehrzahl: Karmakorthäa) oder die Weltzeitwende ist der Übergang zwischen den Zeitaltern. Bei den Echsen ist die Phase als Kr'mh Kr'Thiu bekannt. In dieser Heldenzeit kämpfen die Spezies um die Vorherrschaft über das neue Zeitalter. Nach der Prophezeiung des Allvogels ist hierbei die Neuordnung der Elemente und der Besitz der Elementaren Schlüssel bedeutsam. Gleichzeitig entscheidet sich auch die aktuelle Besetzung Alverans.

Seit der zweiten Weltzeitwende bestimmt am Ende des kosmischen Ringens Kha die Besetzung Alverans. Dies ist eine Folge der Gigantenkriege, die in einer Regelung endeten, welche im Zwölfgötterglauben als Mysterium von Kha überliefert ist.

Laut Der Blick in den Regenbogen ist ein Karmakorthäon eine Zeit, in der Los von Müdigkeit übermannt wird und in Schlaf fällt. Dies wird ebenso in Annalen des Götteralters erwähnt.

Aktuelles Karmakorthäon[Bearbeiten]

Das aktuelle Karmakorthäon wurde 1021 BF den Magiern und Druiden des Konzils der Elemente im Raschtulswall durch den Allvogel verkündet. Es ist der Übergang in das Zwölfte Zeitalter, um dessen Gestaltung Menschen aber auch Orks nach dem Sieg über Borbarad streiten.

Schlüsselereignisse

Spekulatives[Bearbeiten]

Offizielle Spekulationen

Irdisches[Bearbeiten]

Die Lehre von der Abfolge der Weltreiche unter einer Abfolge von Völkern ging vom Alten Orient aus und fand zuletzt Bezug auf das Reich der Römer. Die Bibelexegese schreibt sie zurück auf den Traum des Propheten Daniel. Weiterhin findet sich die Spekulation über die Abfolge von weltlichen und geistlichen Zeitaltern in der christlichen Apokalyptik - mithin unter den Vorzeichen des Zeitalters der Astrologie.


Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Erwähnungen[Bearbeiten]

Links[Bearbeiten]

Wiki Aventurica[Bearbeiten]