Königreich Trahelien

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffsklärung Weitere Artikel mit gleichem Namen: Trahelien. Dort angezeigte Kurzcharakterisation dieses Artikels: Historische Provinz des Mittelreichs; bestand 997 bis 1006 BF.
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

[?] Königreich Trahelien
Historische Provinz
Hauptstadt Khefu
Oberhaupt Nisut Peri III. Setepen
Herrschaftssitz Ynbeth
Sprache Garethi (Gatamo), Tulamidya, Rssahh
Daten
Einwohnerzahl 50 000
Gründungsdatum 997 BF
(Datierungshinweise)
aufgelöst 30. Rahja 1006 BF
(Datierungshinweise)
Zugehörigkeit
derographisch Kemi, (Meridiana)
politisch Mittelreich
Nachbarreiche
Alanfanisches Imperium Bucht von Al'Anfa Sylla
Pfeil-Nordwest-Grün.png Pfeil-Nord-Blau.png Pfeil-Nordost-Grün.png
Königreich Brabak Pfeil-West-Grün.png Königreich Trahelien Pfeil-Ost-Blau.png Straße von Sylla
Pfeil-Süd-Blau.png
Südmeer
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Das kleine Königreich Trahelien hieß bis 997 BF Gouvernement Südmeer und war ein Protektorat des Mittelreichs mit etwa 50 000 Einwohnern. Es beanspruchte das Umland Khefus und die Inseln Javalasi, Aeltikan und Mikkan. Reichs-Obrist war Ralmir von Zornbrecht-Hauberach. Später nannte es sich Dschungelköniginnenreich Khefu und ab dem 30. Rahja 1006 BF Káhet Ni Kemi.

Derographie[Bearbeiten]

Nachbarn
im Westen das Königreich Brabak, im Norden das Alanfanische Imperium, im Osten Sylla, die Enklave Hôt-Alem, allerorten die Waldmenschen-Stämme.
Provinzen
u. a. Herzogtum Altaïa
Städte
Khefu, Altaïa
Flüsse
Astarôth, Jalob (Grenzfluss), Tirob
Seen
Kalter See
Inseln
Aeltikan, Javalasi, Laguana, Mikkan
Gebirge
Spinnenberge
Wälder
der Regenwald des Südens
Meere(steile)
Südmeer (Golf von Khefu, Alemitische Bucht), Bucht von Al'Anfa
Besondere Orte
Ruinen von Terkum

Geschichte[Bearbeiten]

Irdisches[Bearbeiten]

DSA-Geschichte[Bearbeiten]

Trahelien wurde im Aventurischen Boten Nr. 28 eingeführt.

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Erwähnungen[Bearbeiten]

Bildquellen[Bearbeiten]


Provinzen des Mittelreichs Heiliges Neues Kaiserreich vom Greifenthron zu Gareth
Kartenpaket-Lizenz

Königreiche: Garetien
Herzogtümer: Nordmarken - Tobrien - Weiden
Fürstentümer: Albernia - Almada - Kosch
Markgrafschaften: Greifenfurt - Perricum - Rabenmark - Sonnenmark - Rommilyser Mark - Warunk - Windhag
Kolonien und Exklaven: Hôt-Alem - Jilaskan
Kaisermarken: Gareth
Reichsstädte: Abilacht - Albenhus - Alt-Gareth - Angbar - Baliho - Eisenhuett - Eslamsgrund - Eslamsroden - Hartsteen - Hirschfurt - Hôt-Alem - Kyndoch - Omlad - Perricum - Punin - Ragath


Anspruchsgebiete: Maraskan (seit 1020)
Historische Provinzen der neueren Geschichte: Königreich Albernia (bis 1027/1032 (separiert/aufgelöst)) - Altaïa (bis 1017) - Aranien (bis 995/1022 (anerkannt)) - Seekönigreich Beider Hylaïlos (bis 1010) - Beilunk (bis 1022/1026) - Darpatien (bis 1028) - Heldentrutz (bis 1022) - Südmeer (bis 997) - Trahelien (bis 1006) - Traviamark (bis 1036) - Wildermark (bis 1036) - Winhall (bis 1021)
Weitere historische Provinzen: Anchopal (bis 256) - Balash (bis 859) - Bodironien (bis 431) - Marschallslande am Born (bis 755) - Brabakien (bis 602) - Drachenstein (bis 274) - Markgrafschaft Drôl (bis 858) - Protektorat Drôl (bis 56) - Greifenmark (bis 466) - Erzherzogtum Kuslik (bis 349) - Herzogtum Kuslik (bis 752) - Protektorat Kuslik (bis 56) - Maraskan (bis 468/759) - Mengbilla (bis 858) - Gouvernement Meridiana (bis 489) - Vizekönigreich Meridiana (bis 333/848) - Mhanadistan (bis 843) - Neetha (bis 56) - Olport (bis 431) - Protektorat des Ostens (bis 327/690) - Pandlaril (bis 472) - Phecadien (bis 56) - Süd-Askanien (bis 866) - Thalusien (bis 850) - Thorwal (bis 431) - Siedlerland Tobimorien (bis 522) - Herzogtum Tobimorien (bis 590) - Vorderes Almada (bis 56)
Historische Gebiete: Khôm (bis 763) - Port Corrad (bis 903) - Uhdenberg (bis 755)