Johann Ertl

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Glossar zu irdischen Hintergründen

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

[?] Johann Ertl
Spieleentwickler und -produzent
Jahrgang:
Wohnort Niederösterreich
Hobbys/Interessen LARP, Reenactment
DSA-Bezug
Erstkontakt mit DSA: 1996
Beiträge zu DSA: Nordlandtrilogie div. Neuauflagen und Neufassungen
Zeitraum der Mitarbeit bei DSA: 2008 bis heute
DSA-Interesse:
Internet-Pseudonyme Ivan Ertlov
Links
Interviews Dealing with Publishers
Informationen zu irdischen Personen können fehlerhaft sein.

Kurzvorstellung[Bearbeiten]

Johann Ertl (alias Ivan Ertlov) ist Entwickler und Produzent von Computerspielen bei UIG und Homegrown Games. Zuvor war er Community-Manager für JoWood. Für Kontroversen sorgte sein Umgang mit der Kritik an den Mängeln der JoWood-Auflage der NLT. Zudem ist er stellvertretender Obmann des größten niederösterreichischen Pen&Paper-Vereines, der DSA als Hauptspiel exerziert.

Ertl war Produzent der Heldenedition (2011) der Nordlandtrilogie bei UIG und – bis Ende August 2013 – Produzent der Schicksalsklinge HD von Crafty Studios:

Wie auch immer, die offizielle Zusammenarbeit mit dem Publisher ist beendet, über die Gründe werde ich an dieser Stelle hier sicher nicht sprechen, lediglich über persönliche Motivation / Desmotivation.

Ich habe in der Öffentlichkeit (konkret Steam) zumindest eine Teil-Verantwortung für etwas übernommen, das außerhalb meines Einflussbereiches lag. Das sehen einige wenige als heroisch, viele andere als dämlich an, aber so ist es nunmal. Normalerweise gibt es im Producing einen Approvalprozess für einzelne Milestones bis hin zum Goldmaster, dies wurde hier aufgrund des Zeitdrucks teilweise über Bord geworfen, weil es nicht anders ging. Dass kann man auch niemandem konkret vorwerfen. Allerdigns wurde mir jegliche Kompetenz bzw. jegliches Einmischungsrecht bezüglich Releasedates Anfang Juli entzogen, sodass mir die Hände in Bezug auf "in welchem Zustand wirds verkauft" gebunden waren. Eigentlich wollte ich damals schon den "Hut drauf haun", wie es so schön heißt, aber es gab dann doch noch ein paar Kleinigkeiten für mich für das Patching zu erledigen.

Allerdings zolle ich den Crafties hiermit Respekt wie konsequent die Probleme angegangen wurden und wieviele Arbeitsstunden nach Release dann in welcher Zeit reingebuttert wurden.


I have to tell you that I am no longer affiliated with this project.

In addition to that, I must point out that neither the boxed retail version nor the Steam version at their respecitve date of release were endorsed or approved by me.

However, I wish the developers best of luck and motivation to iron out the issues left and I sincerely hope that the game has reached the state where you can enjoy it; and, if not, it will reach this state soon.

-- Johann Ertl, NLT-Forum (Flag of Germany.svg), Steam (Flag English language.svg)

Publikationen zu DSA[Bearbeiten]

Computerspiele

Publikationen jenseits von DSA[Bearbeiten]

  • Painkiller: Resurrection
  • Painkiller: Redemption
  • Robert D. Anderson & The Legacy of Cthulhu
  • Into the Dark

Links[Bearbeiten]