Herzogtum Baliho

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffsklärung Weitere Artikel mit gleichem Namen: Baliho (Begriffsklärung). Dort angezeigte Kurzcharakterisation dieses Artikels: Provinz in der Region Weiden im Bosparanischen Reich, 444 v. BF bis 2 BF.
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

[?] Herzogtum Baliho
Historische Provinz
Hauptstadt Baliho
Daten
Gründungsdatum 444 v. BF (Lex Imperia)
(Datierungshinweise)
aufgelöst 2 BF
(Datierungshinweise)
Zugehörigkeit
derographisch Weiden
politisch Bosparanisches Reich
Nachbarreiche
Herzogtum Baliho
Pfeil-Südwest-Grün.png Pfeil-Süd-Grün.png Pfeil-Südost-Grün.png
Greifenmark Herzogtum Darpatien Königreich Ysilien/
Herzogtum Tobrien
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Das Herzogtum Baliho entstand 444 v. BF im Rahmen der Lex Imperia des Yarum-Horas aus dem Königreich Baliho. Die gesamte Provinz, mit Ausnahme von Trallop gehörte allerdings von 253 bis 141 v. BF zum orkischen Könikreisch des Nortens.

Derographie[Bearbeiten]

Nachbarn
im Nordosten, Königreich Ysilien / Herzogtum Tobrien (ab 301 v. BF) im Südosten, Herzogtum Darpatien im Süden, Greifenmark im Südwesten
Städte
Baliho, Trallop, Altenbinge
Flüsse
Pandlaril, Rotwasser,...
Seen
Neunaugensee
Gebirge
Schwarze Sichel

Geschichte[Bearbeiten]

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Bildquellen[Bearbeiten]


Provinzen des Bosparanischen Reiches

Königreiche: Kaiserliches Hausgut - Alhanien - Baliho - Garetien - Luring - Nordmarken - Rommilyser Mark - Ysilien - Seekönigreich Beider Hylaïlos
Herzogtümer: Baliho - Darpatien - Garetien - Mysobien/Brabakien - Nordmarken - Tobrien
Fürstentümer: Albernia - Andergast - Nostria
Praefecturen: Perricum - Trahelien
Weitere Provinzen: Greifenmark - Kronkolonie Brabak - Protektorat Almada


Weitere Gebiete: Praefecturen und Protectorate in den zentralen und südlichen Tulamidenlanden