Hadmar Wieser

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Glossar zu irdischen Hintergründen

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

[?] Hadmar (Freiherr von) Wieser
180px-Hadmar von Wieser 2000.jpg
Schriftsteller, Journalist
Jahrgang: 1963
Wohnort Salzburg
Hobbys/Interessen Verschwörungen
DSA-Bezug
Erstkontakt mit DSA: 1984
Beiträge zu DSA: (Mit-)Autor von zahlreichen Abenteuern, Romanen, Boxen und Spielhilfen
Zeitraum der Mitarbeit bei DSA: 1986-2002
DSA-Interesse:
Internet-Pseudonyme Hadmar Freiherr von Wieser
Links
Homepage Hadmar.com
Interviews vinsalt.de
Wikipedia-Seite Hadmar von Wieser
Informationen zu irdischen Personen können fehlerhaft sein.

Kurzvorstellung[Bearbeiten]

Hadmar Wieser ist einer der Autoren, die "Das Schwarze Auge" besonders stark mit ihren Werken prägten.
Er schreibt in diversen DSA-Foren mit Klarnamen und ist um Kontakt zu Lesern, Spielern und Zuhörern bemüht. Manchmal bezeichnet er sich als Satiriker.
Hadmar nennt sich selbst Hadmar Kurt Alexander Erasmus Dragomir Freiherr von Wieser. Da seit 1918 Adelstitel in Österreich abgeschafft sind, bedeutet das, dass er sich nicht mit seinem bürgerlichen Namen bezeichnet. Ob somit Kurt Alexander Erasmus Dragomir Freiherr von ein Künstlername ist, ist ungewiss. In den ersten Publikationen (etwa Schatten über Travias Haus) findet sich noch sein gewöhnlicher Name, in späteren Werken wirkt er fast nur noch als Freiherr.
Nach seiner Matura am Musischen Gymnasium Salzburg belegte er zur Fundierung seiner Arbeit als Spieleerfinder Kurse in Psychologie (Spieltheorie), Mathematik und Rechtswissenschaften an der Paris Lodron-Universität Salzburg und unterrichtet nun selbst an der Fachhochschule Salzburg Game Design & Story Telling im Studiengang MultiMediaArt.
Die Romanreihe Elementare Gewalten wurde von ihm begonnen, aber nie fertig gestellt, da er DSA schon bald nach der Fertigstellung des zweiten Bandes verließ. Im Moment schreibt eine Gruppe DSA-Fans an einer Fortsetzung der Reihe.
Nach seiner Abkehr von DSA 2002 begann er mit anderen ehemaligen DSA-Autoren den Gezeitenweltzyklus, der voraussichtlich auch nicht fertig gestellt werden wird.
Inzwischen beschäftigt sich Wieser auch mit Esoterik und Magieexperimenten.

In Schatten über Travias Haus und Das große Donnersturm-Rennen wird eine gewisse Barbara Wieser als Ko-Autorin erwähnt. Hadmar antwortete in diesem Zusammenhang auf die Frage "Bist du wirklich mit Barbara Büchner verheiratet?":

Dieses Gerücht entstand wohl, weil ich bei meinem Abenteuer-Bestseller DAS GROSSE DONNERSTURMRENNEN meine damalige Freundin (nicht Ehefrau) Barbara als Ko-Autorin mit meinem Familiennamen aufführte. Sie war eine Archäologie-Studentin und hatte mich mit einigen Antworten zum Thema Streitwagen versorgt; mitgeschrieben hatte sie nicht. Was ein Mann halt so tut, wenn er verliebt ist ... (Außerdem nannte ich das Schiff in SCHWERTMEISTER 1 "Die Barbarin", aber das bekam wohl keiner mit.)

Barbara Büchner selbst habe ich nie getroffen; ich habe lediglich ihre zwei ersten DSA-Romane lektoriert und mühsam ins aventurische Konzept eingefügt.

-- Hadmar Wieser, luzifer.at

'HADMAR' schrieb auch in Fanzines und wurde Anfang der 1990er Jahre satirisch als 'Fan-Gott' verehrt. Er war auch langjähriger Regionalmeister für Österreich. In der DSA-Redaktion hat er einen erklärten Nachfolger in Anton Weste gefunden.

Publikationen zu DSA[Bearbeiten]

Links auf Hadmar WieserAutomatische Publikationsliste

Offizielle Publikationen[Bearbeiten]

Regelbände
Spielhilfen, Regionalbände und Themenbände
Abenteuer
Romane
Aventurischer Bote
Computerspiele

Publikationen jenseits von DSA[Bearbeiten]

  • Gezeitenweltzyklus - Eine Fantasy-Romanserie
    • Himmlisches Feuer
    • Das Geheimnis der Gezeitenwelt

Links[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]