Grab

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wikipedia: Grab

Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Tod

Klassen der Quelle Totenwesen:
Totengeist - Totengenius - Totenarchon


Totenwesen:
Ahnengeist - Ahnfrau - Erscheinung - Gefesselte Seele
Irrlicht - Lynx - Nachtalp - Nachtbuhler - Nekromentor
Phantom - Poltergeist - Quallengeist - Staublicht
Totenmeister - Walküre


Magnum Opus des Weltenbrandes:
Mythraelsfackel - Spaltenschrund - Splitterstein - Windlocker


Totengötter:
Boron - Chol'iadrim - Dhargun - Kamaluq - Marbo
Shelhezan - Tairach - Zerzal - Zwanfir


Totenreiche:
Borons Hallen - Ewiggrüne Ebene - Hraiwagard
Kamaluqs ewiger Dschungel - Reich unter den Wellen
Tairachs Rote Steppe


Wege in ein Totenreich:
Nirgendmeer - Heimliche Pforte - Knochenbrücke
Sarg der Nekropathie - Uthars Pforte - Zitadelle der Geister


Andere Wege der Seele:
Anathema - Karfunkel - Phylacterion - Seelenbannung
Seelenkammer - Seelenmühle - Wiedergeburt
Zwölfgöttliche Paradiese


Kulte & Brauchtümer:
Boronanger - Flug der Zehn - Grab - Nasuleum
Nekropole - Totenkult


Ak'Szash

Grab mit Grabplatte und Boronsrad

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

Ein Grab (Mz. Gräber, auch Grabstätte, Ruhestatt) befindet sich in zwölfgöttergläubigen Landen meist auf einem von Boron-Geweihten behüteten Boronanger und wird mit einem geflochtenen Boronsrad oder einem Grabstein versehen.
Befindet sich das Grab in einem Gebäude (z.B. einer Burg (bei Adligen), einem Tempel (bei Geweihten)), so wird es auch Gruft oder Krypta genannt. Diese ist oft ausgemauert, für mehrere Särge und nachträgliche Bestattungen vorgesehen. Der überirdische Eingang z.B. einer Familiengruft oder Krypta auf einem Boronanger wird ebenso bezeichnet. Eine besonders prunkvolle Gruft wird Nasuleum genannt (z.B. im Gebrochenen Rad), ein darüber befindliches Gebäude, so fern es keinen anderen Zweck erfüllt Mausuleum. Größere stadtartige Anlagen nennt man Nekropole.
In Aranien, Gorien und Mhanadistan finden sich viele pyramidenförmige Erdhügel, die von den Einheimischen Magiergräber genannt werden.

Grab aus übereinander geschichteten Steinen und Schwert
Bekannte Gräber
Kategorie:Grabanlage

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Erwähnungen[Bearbeiten]

Elektronische Quellen[Bearbeiten]

Bildquellen[Bearbeiten]

Links[Bearbeiten]

Wiki Aventurica[Bearbeiten]

Externe Links[Bearbeiten]