DSA2 Symbol.svg
DSA3 Symbol.svg
DSA4 Symbol.svg
DSA5 Symbol.svg

Geisterruf

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche

Regel-Wiki:  

Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Regelindex

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

[?] Geisterruf
Ritual (DSA5), Zauberformel
Merkmal Sphären
Varianten Mehr Dienste, Längerer Dienst, Freundliche Einstellung
Verbreitung in Repräsentationen
Verbreitet Mag, Hex
Selten
DSA4
Name Geisterruf
Merkmale Geisterwesen, Herbeirufung
Varianten Bestimmter Geist
Verbreitet Dru
Selten Geo, Hex, Mag
DSA1 / DSA2 / DSA3
DSA3-Name Geister beschwören
DSA3-Typ Beschwörung
DSA3-Verbreitung Dru
DSA3-Ursprung Dru
DSA2-Name Geister beschwören
DSA2-Typ Beschwörung
DSA2-Verbreitung Dru
DSA2-Ursprung Dru
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Geisterruf ist eine regeltechnische Zauberformel bzw. ein Ritual (DSA5).
Diese Formel ist eine Art der Nekromantie mit der ein Geist herbeigerufen werden kann.

Widersprüchliches[Bearbeiten]

Laut Liber Cantiones (HC) Seite 98 hat der Zauber die für Gildenmagier zugängliche Verbreitung Mag. Laut Wege der Helden Seite 176 bzw. Seite 179 wird der Zauber jedoch in druidischer Repräsentation an der Akademie der Geistreisen bzw. dem Konzil der Elemente gelehrt und müsste daher auch eine Verbreitung Mag (Dru) haben.

DSA-Geschichte[Bearbeiten]

Mit DSA5 wurde aus dem bisherigen Zauber ein Ritual.

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Erwähnungen[Bearbeiten]