Firdrom

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Derographie Tobriens

Gebirge und Hügelland:  Beilunker Berge - Beilunker Spitze
Drachensteine - Kleine Sichel - Neuer Wall - Osttobrisches Hügelland - Schwarze Sichel - Trollzacken - Yslihöhen


Berge:  Mendener Höhe - Nebelstein - Nebelzahn
Tesralschlaufe


Täler:  Tal der Tobimora - Trollpforte - Vildromtal


Ebenen:  Winsheide


Wälder:  Forst von Mendena - Nebelwald - Ogerbusch
Tannweger Forst


Flüsse:  Aldrom - Alst - Bendrom - Binse - Dogul - Erlbach
Firdrom - Haudred - Kevûn - Lhûrdan - Misa - Misella
Radrom - Tizam - Tobimora - Vildrom
Wasserfälle:  Katarakt des Todes - Nardesfälle


Seen und Sümpfe:  Halkenmoor - Mendener Marschen
Sümpfe von Valdahon - Yslisee


Meeresteile:  Blutige See - Golf von Perricum - Tobrische See


Inseln:
Efferdstränen - Frühlingsstrand - Horn von Mendena (Halbinsel)
Ilderasch - Kibrom - Olrong - Rulat - Sumus Kate - Tisal


Wunderstätten:  Bodenlose Grube - Schädelturm - Septahengon

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

[?] Firdrom
Fluss
Länge 85 Meilen
Durchlaufene
Regionen
Tobrien
     
Flussquelle.pngFluss.png zwischen Schwarzer Sichel und Yslisee (Quelle)
Fluss.png Kathenberg  
Fluss.pngFlussmündung.png südlich von Kathenberg Bendrom
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Der Firdrom ist ein 85 Meilen langer Fluss im Westen Tobriens, der in den Hügeln zwischen Schwarzer Sichel und Yslisee entspringt. Er fließt in den Bendrom, kurz bevor dieser in den Radrom mündet. Der Firdrom wird selten auch Sildrom genannt.

Widersprüchliches[Bearbeiten]

Nach dem Lexikon existieren mit dem Firdrom, dem Bendrom und dem Sildrom mehr Zuflüsse in den Radrom als auf der Karte vorhanden sind. Leider ist lediglich der Bendrom benannt. Die Beschreibungen von Sildrom und Firdrom gleichen sich jedoch. In Tal der Finsternis wird auf einer Karte der Sildrom benannt, der Firdrom fehlt hingegen. In Unter der Dämonenkrone wird der Firdrom erwähnt, seine Beschreibung und Länge passen auf den in Tal der Finsternis mit Sildrom benannten Fluss.
Nach Rücksprache mit Anton Weste war für Unter der Dämonenkrone geplant, diese Verwirrung aufzulösen, was im Endeffekt nicht geschah. Demnach sind Sildrom und Firdrom zwei Namen für den selben Fluss.

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Bildquellen[Bearbeiten]