Fürstentum Kuslik

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche

Regionalwikilinks:  

Begriffsklärung Weitere Artikel mit gleichem Namen: Kuslik (Begriffsklärung). Dort angezeigte Kurzcharakterisation dieses Artikels: Historische Provinz im Königreich am Yaquir.
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Provinzen des Königreichs am Yaquir

Erzherzogtum Chababien
Neetha - Thegûn (Banchab - Brelak - Eldoret
Kabash - Suderstein)


Erzherzogtum Horasia
Kuslik - Yaquiria (Bethana - Pertakis - Ruthor
Shumir - Westenende)


Herzogtum Grangorien
Grangor - Phecadien (Sewamund - Venga)
Bomed (Schradok - Tikalen - Veliris)


Herzogtum Methumis
Belhanka (Belhanka - Efferdas - Malur) - Methumis
Sikram (Ankram - Maduret - Silas - Onjaro)


Erzherrschaft Arivor
Aldyra - Arivor - Clameth - Terubis - Urbet


Reichsbaronie Vinsalt


Kronmarken: Goldfelsen - Khomwacht - Yaquirbruch


ehemalig: Fürstentum Kuslik (Kuslik - Husbek)
Erzherzogtum Neetha - Markgrafschaft Neetha
Kronvogtei Thegûner Bund - Grafschaft Yaquiria

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

[?] Fürstentum Kuslik
Inoffizielles Wappen
Fürstentum
Status abhängige Provinz
Hauptstadt Kuslik
Oberhaupt Fürst von Kuslik
Sprache Garethi, Horathi
Währung Kusliker Rad, Dukaten, Silbertaler, Heller Kreuzer
Daten
Gründungsdatum 752 BF von König Khadan I.
(Datierungshinweise)
aufgelöst 1019 BF
(Datierungshinweise)
Zugehörigkeit
derographisch Liebliches Feld
politisch Königreich am Yaquir
Verkehrswege Yaquirstraße, Silem-Horas-Straße, Yaquir
Nachbarreiche
Fürstentum Kuslik
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Das Fürstentum Kuslik war eine historische Provinz im Königreich am Yaquir. Es wurde nach dem Unabhängigkeitskrieg gegründet und umfasste die Kernlande des Hauses Galahan, das bis 751 BF die Herrschaft im Lieblichen Feld als Herzöge von Kuslik ausgeübt hatte. Die Galahans verloren ihre Güter 1019 BF nach dem Blutkonvent zu Arivor. Fürstin Kusmina wurde wegen Hochverrats hingerichtet, ihr Erbe, Prinz Romin ins Exil verbannt. Das Fürstentum wurde aufgelöst und als Reichsbaronie Kuslik dem neuen Erzherzogtum Horasia zugeschlagen.

Derographie[Bearbeiten]

Nachbarn
Grafschaft Yaquirien, Erzherrschaft Arivor
Provinzen
Stadtmark Kuslik, Baronie Hussbek
Städte
Kuslik

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Erwähnungen[Bearbeiten]

Bildquellen[Bearbeiten]