Enqui

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dere-Globus Icon 32px.png In DereGlobus betrachten
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

[?] Enqui
Stadt
Einwohnerzahl 4000 (15 % Thorwaler), 1034, 1027, 1026 BF)
3400 (10 % Thorwaler, 60 % Flüchtlinge, 1022 BF)
3270 (1014 BF)
2000, im Winter 3270 (1008 BF)
1050 (1006 BF)
Oberhaupt Ingald Ingibjarsson, ehemals Stadt-Fürst Hiade Sivedson
Zugehörigkeit
derographisch Brinasker Marschen, Svelltland
politisch Thorwal, Jarltum Brinasker Marschen
Handelszone SVE
Verkehrswege Brinasker Marschen
Nachbarorte
Narvasholm Fiskwall
Pfeil-Nordwest-Blau.png Pfeil-Nordost-Grün.png
Rayyadh Pfeil-West-Grün.png Enqui Pfeil-Ost-Grün.png Varmur
Pfeil-Süd-Blau.png
Parkauki
Positionskarte
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Enqui ist eine größtenteils aus Pfahlbauten und Hausflößen bestehende Hafenstadt im Svellt-Delta. Die einst unabhängige Walfängerstadt wurde 1010 BF von Thorwalern erobert und besetzt. Seitdem ist der Walfang bei Todesstrafe verboten, was viele alte Enquirer gegen ihre neuen Herrscher aufgebracht hat. Seit der Abwehr des letzten Orkangriffs 1022 BF sind die alten Bewohner Enquis den Thorwalern gegenüber jedoch etwas aufgeschlossener. Die Residenz des ehemaligen Herrschers ist heute Sitz von Vergnügungslokalen, architektonisch herrscht ein Gegensatz von Steingebäuden (vor allem am Hafen) und Bürgerhäusern, ärmlichen Flüchtlingshütten und -flößen sowie der Ottaskin der Thorwaler vor der Stadt.

Hetmann von Enqui ist Ingald Ingibjarsson. Seit 1021 BF gilt in der Stadt thorwalsches Recht.

Stadtteile
Fischerstadt, Irrlichterhügel, Svellttor
Tempel
(1022 BF, 1027 BF): Peraine, Firun, Efferd, Swafnir, Rondra, Phex
Frühere Tempel
(1006 BF, 1017 BF, 1026 BF): Peraine, Firun, Efferd
Handelswaren
Pelz, Tran, Pökelfleisch, Beinschnitzereien
Militäreinheiten
70 Rekker der Ingibjara-Ottajasko, 30 Rekker der Hjolmskari, patroullierende thorwalsche Kriegsflöße
Frühere Militäreinheiten
(1022 BF): 70 Rekker der Ingibjara-Ottajasko, 50 Krieger der Bürgerwehr, patrouillierende thorwalsche Kriegsflöße
Persönlichkeiten
Ingald Ingibjarsson (Hetmann), Swirga Targidsdottir (Swafnir-Geweihte), Ingulf Joosten (Efferd-Geweihter), Alwin Aarauken (Unterwelt-Herrscher), Hegon Tequir (Anführer der Widerständler), Yolo beni Shaba (geheimer Vogtvikar), Natasha Plötzbogen (Hexe)

Ottaskins
Ingibjara-Ottajasko

Widersprüchliches[Bearbeiten]

Laut Das Land des Schwarzen Auges Seite 77 (Stand 1006 BF), dem DSA3-Meisterschirm Seite 10 (Stand 1017 BF) und dem DSA4-Meisterschirm Seite 42 (Stand 1026 BF) gibt es keine Tempel von Swafnir, Rondra und Phex in der Stadt, wohingegen Die Welt des Schwarzen Auges Seite 42 (1022 BF) sowie Unter dem Westwind Seite 103 (Stand 1027 BF) diese Tempel erwähnen. Offensichtlich muss es sich bei den Angaben im DSA4-Meisterschirm um einen Fehler handeln.

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Erwähnungen[Bearbeiten]

Bildquellen[Bearbeiten]

Links[Bearbeiten]

Externe Links[Bearbeiten]