Dritte Dämonenschlacht

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche

Regionalwikilinks:   

Begriffsklärung Weitere Artikel mit gleichem Namen: Dämonenschlacht. Dort angezeigte Kurzcharakterisation dieses Artikels: Schlacht an der Trollpforte 1021 BF.
Projekt Meisterinformationen.svg Dieser Artikel enthält Meisterinformationen zu: Mehr als 1000 Oger, Borbaradkampagne Projekt Meisterinformationen.svg
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

[?] Dritte Dämonenschlacht
AB A85.jpg
Cover von Rausch der Ewigkeit von Tom Thiel
Bild: Dritte Dämonenschlacht
Borbaradkrise
(Chronikeintrag)
Datum: 23. bis 24. Ingerimm 1021 BF
(Datierungshinweise)
Ort: Trollpforte
Sieger: Mittelreich
Konfliktparteien
Mittelreich und Verbündete Borbaradianer
Heerführer
Emer ni Bennain,
Hilberian Praiogriff II.,
Ayla von Schattengrund,
Leomar vom Berg
Borbarad,
Helme Haffax
Heerstärke
ca. 14 000 Kämpfer
ca. 6000 Hilfstruppen
ca. 11 300
Verluste
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Die Dritte Dämonenschlacht (auch Schlacht an der Trollpforte) am 23. und 24. Ingerimm 1021 BF war eine der bedeutendsten Auseinandersetzungen in der menschlichen Geschichte Aventuriens, da sie zu den Ereignissen gehört, die den Beginn des Karmakorthäons zwischen dem elften und zwölften Zeitalter markieren.

Schauplatz der Schlacht war die Trollpforte mit dem Wall des Todes – derselbe Ort an dem auch die Schlacht der tausend Oger stattfand. Bei beiden Schlachten zog auch Rondras Donnersturm in den Kampf.

Den Truppen des Mittelreiches gelingt es zwar nicht, den Wall des Todes einzunehmen, jedoch wird Borbarad von den Sieben Gezeichneten getötet und die Dämonenkrone zerstört.

Beteiligte Persönlichkeiten und Truppen[Bearbeiten]

(siehe auch Rausch der Ewigkeit/Liste der Einheitencounter)

Mittelreich und Verbündete[Bearbeiten]

Persönlichkeiten
Oberbefehlshaber
Emer ni Bennain, Hilberian Praiogriff II., Ayla von Schattengrund, Leomar vom Berg
Befehlshaber
Golambes von Gareth-Streitzig (Infanterie), Cuanu ui Bennain (Landwehr), Walpurga von Löwenhaupt (Kavallerie), Cusimo von Garlischgrötz (sonstige Einheiten), Albrax Sohn des Agam (Zwerge)
Stab
Alrik vom Blautann und vom Berg, Saldor Foslarin, Dexter Nemrod, Racalla von Horsen-Rabenmund, Rateral Sanin XII., Olorand von Gareth-Rothenfels, Bernfried von Ehrenstein, Thiolan Berlinghan (Zug der Edlen)
Berater
Raidri Conchobair Tod.svg und die Gezeichneten, Irmegunde von Rabenmund, Dschelef ibn Jassafer, Erynnion Quendan Eternenwacht, der Mautaban, weitere Gesandte, Heerführer und Häuptlinge
weitere Offiziere
Ugo von Mühlingen, Leon Rukaris Tod.svg
weitere Geweihte
Teremos Kabaki Tod.svg (Illuminatus Lichtei Maraskan), Arbas Jondrean von Berglund, …
weitere Adlige
Rabosch Sohn des Reshmin, Rondrian von Blauenburg, …
weitere Magier
Lanzelind Heilenhorst Tod.svg, …
Verbündete
Oionil Tauglanz Tod.svg, Arnwulf von Starngardt, Asleif Phileasson, Rastar bren Morved, …
Truppen
ca. 4600 Kaiserliche Fußtruppen, 1600 berittene Kaiserliche, 2000 kaiserliche Landwehr, 4600 Verbündete, 2200 Kirchentruppen
Garderegimenter
Kaiserlich: Löwengarde, Greifengarde, Raul von Gareth
Königreich Albernia: Havener Flussgarde, Winhaller Grenzgarde, Windhager Technisches Regiment Tod.svg, Abilachter Reiterei
Fürstentum Kosch: Angbarer Sappeure, Ferdoker Gardereiter
Markgrafschaft Greifenfurt: Greifenfurter Grenzreiter, Garderegiment Breitenau Tod.svg
Herzogtum Weiden: Nordweidener Bären Tod.svg, Drachenpforter Pikeniere, Tralloper Hellebardiere
Großfürstentum Almada: Puniner Gardereiter, Ragather Kürassiere, Garderegiment Yaquir
Fürstentum Darpatien: I. Wehrheimer Garde Tod.svg, II. Wehrheimer Garde Tod.svg, Ogerwacht, Bombardenregiment Trollpforte
Königreich Garetien: Prinzengarde Tod.svg, Bürgerregiment Gareth, Maulwurfsgarde, Goldene Lanze
Provinzherrliche Regimenter
Graf Merwan von Wehrheim, Leibregiment Niamad ui Bennain
Mittelreichische Landwehr
2 Regimenter aus Garetien, je 1 Regiment aus Darpatien, Weiden, Almada, Greifenfurt, Tobrien und dem Kosch, 1 Regiment Freiwilliger aus dem Mittelreich
Magier
der Akademien Schwert und Stab und Magische Rüstung und der weißmagischen Orden in großer Zahl
Verbündete
Söldner: 2 Schwadronen Tulamidische Reiter (Hadijinim), 180 Mann Uhdenberger Legion, 1 Banner Kor-Knaben
Horasische Regimenter: Horasgarde, Silem-Horas
Kalifat: 4 Banner Spahija, 1 Banner Murawidun
Freiwillige: 1 Regiment Zug der Edlen, je 1 Banner Aranische Streitwagenfahrer und Fußkämpfer, 3 Banner von Maraskan, je 1 Banner aus Thorwal, Nostria und Andergast
Zwerge: Xorloscher Garde, Ambosser Sappeure, Eisenwalder Sappeure, Lorgoloscher Sappeure, Xorloscher Schützen, Koscher Schützen, Ambossgarde, Schradoker Bombarden
Tulamidische Magier, sowie Hexen, Druiden und Schamanen
Kirchentruppen
PRA: 3 Banner Bannstrahler, 1 Banner Sonnenlegion
RON: 6 Banner Rondra-Geweihte, je 1 Banner Rondras Sturm Tod.svg, Ardariten, Donnerorden, Orden vom Heiligen Blute Tod.svg und Weiße Garde
BOR: je 1 Banner Golgariten, Rabengarde und Rabenklaue Tod.svg
HES: 4 Banner Draconiter
PER: Orden der armen Brüder Tod.svg
Kämpfer der Kor-Kirche
einzelne Freiwillige anderer Kirchen (FIR, IFI, NAN, ING, ANG, TRA)
Unabhängige Einheiten
2 Schwadronen Amazonen
2 Kompanien alanfanische Söldner
Gjalsker Barbaren, 4 Banner Sharkhush Morchais Orks, 2 Schwadronen Auelfenreiter Tod.svg, 40 Trolle
einige Banner Freiwillige (Svellttaler, Novadis, Nivesen, Waldmenschen, Norbarden, Bornländer, Südländer)

Borbaradianer[Bearbeiten]

Persönlichkeiten
Oberbefehlshaber
Borbarad, Helme Haffax (für den militärischen Teil der Schlacht)
Befehlshaber
Galotta (Dämonen), Lutisana von Perricum (konventionelle Truppen), Rhazzazor (Untote), Kolon Tunneltreiber (Artillerie), Udalbert von Wertlingen (Sondertruppen)
Stab
Gero von Hartheide, Rakolus von Schrotenstein, Xeraan, Torxes von Freigeist, Azaril Scharlachkraut, Arngrimm von Ehrenstein, Sulman al'Venish (als Körper des Nirraven, Mirona ya Menario
Sonstige
Arzuch (als untotes Skelett), …
Truppen
3400 Fußtruppen Borbarads, 500 Berittene, 600 Landwehr, 1700 Söldner, 2000 Untote, etliche Dämonen
Dämonen
je ca. 20 Shruufya, Zantim, Heshthotim, Karmanathi, Karakilim, Braggui zugleich, sowie 3 Dharai
Omegatherion, Amrifas (gebunden), Shihayazad (gegen Gezeichnete)
Infanterie/Artillerie
magisch verstärkt: 1 Banner Unbesiegbare Legion von Yaq-Monnith, 2 Banner Berserker des Belhalhar, 3 Banner Horde von Ghumai-Kal, 2 Banner Gestaltlose Horde, 2 Banner Kholak-Kai
Regiment Drachengarde
6 Banner Maraskanische Diskuswerfer und Schleuderer
Regiment Orks, Regiment Goblins, 2 Banner Sumpfrantzen, 2 Banner Marus
9 Banner Söldner, darunter Blutige Äxte, Eisenkralle, Rote Parder, Pfeilgewitter, Tobrische Kampfschweine und Girtes Haufen
6 Kompanien Feldgeschütze (teilweise von Untoten bedient), 3 Kompanien Festungsgeschütze
Kavallerie
magisch unterstützt: Halbschwadron Reiter des Widharcal, 1 Schwadron Ghumai-Kal
13 Tatzelwurmreiter
7 Schwadronen Söldner, darunter Gruppe Nachtmahr, Tulamidische Reiter (1) und Aranische Säbelschwinger
3 Schwadronen Schwarze Ritter, 3 Schwadronen ehemalige Answinisten von Rulat (1)
Landwehr
je 1 Regiment aus Beilunk und Warunk (1), 3 Regimenter aus Tobrien (1)
Untote
3 Banner Oger (werden später erhoben), 4 Regimenter Nephazzim-Skelette, 3 Regimenter Skelette, 2 Regimenter Zombies
Sondereinheiten
je 1 Halbbanner Golems und Gargylen
die Steinerne Schlange von Paavi, die Stählerne Schildkröte und der Dschagganoth

(1): sofern nicht zuvor abgeworben

Widersprüchliches[Bearbeiten]

Gemäß den ausführlichen Darstellungen in Mächte des Schicksals Seiten 220-257 und 274 begann – nach der Heerschau am 21. und dem Kriegsrat am 22. Ingerimm – die eigentliche Schlacht mit Sonnenaufgang am 23. Ingerimm 1021 BF und dauerte nach Borbarads Ende auch am folgenden Tag noch an. Hierzu passen auch die Angaben in Auf gemeinsamen Pfaden Seite 14 und im Aventurischen Boten Nr. 93 Seite 1. Laut Angroschs Kinder Seite 24, Herz des Reiches Seite 20, Historia Aventurica (2015) Seite 295, Unter der Dämonenkrone Seite 37 und Wege der Götter Seite 324 fand die Schlacht jedoch am 22. und 23. Ingerimm 1021 BF statt.

Abgesehen von unterschiedlichen Truppengrößen führt Mächte des Schicksals Seiten 228-229 folgende Einheiten auf, die keine Einheitenmarker in Rausch der Ewigkeit haben: Langschwerter Graf Merwan von Wehrheim, Tulamidische Reiter (Hadijinim), Kor-Knaben, Murawidun, Rondras Sturm, Orden vom Heiligen Blute, Rabengarde, Rabenklaue, Orden der armen Brüder und Kämpfer der Kor-Kirche (alle Mittelreich und Verbündete); sowie Braggui (Borbaradianer).
Dafür sind folgende Einheiten mit Einheitenmarker nicht erwähnt: Südpforte, Weidener Ritter, Fürstlich-Darpatische Landwehr (neben der Darpatischen Landwehr), Aranische Reiterei (neben Fußtruppen und Streitwagen), Zyklopen/Feuerschleuder, Inquisition, Blutbanner und Therbuniten (Mittelreich und Verbündete); sowie Horde von Yol-Ghurmak und Kah-Turak-Arfai (Borbaradianer).

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Erwähnungen[Bearbeiten]

Inoffizielle Quellen[Bearbeiten]

Links[Bearbeiten]

Wiki Aventurica[Bearbeiten]

  • Chal'ashtarra - magisches Zeitalter nach der Dritten Dämonenschlacht