Der Scharlatan/Datierungshinweise

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche

Datierungshinweise zu Der Scharlatan[Bearbeiten]

Offizielle Datierung[Bearbeiten]

Datierungshinweise durch den Metaplot[Bearbeiten]

Der Roman spielt einige Zeit nach der Answinkrise, die im Ingerimm 1011 BF endet (Aventurisches Archiv II Seiten 33-34).
Auf den Seiten 43, 48, 55-56, 61, 66-67, 119, 133, 142 wird erwähnt, dass versprengte Answinistentrupps verfolgt werden. Dies ist nur relativ kurz nach der Gefangennahme Answin von Rabenmunds im ING 1011 BF sinnvoll. Zusätzlich gab es keine Einheiten der Answinisten mehr, nachdem die Orks im RON 1012 BF in die Markgrafschaft Greifenfurt einfielen und am 24. Rondra die Schlacht bei Orkenwall geschlagen worden war.
Anmerkung: Zusammen mit der Angabe, dass die Romanhandlung nach der Answinkrise angesiedelt ist, käme man auf eine Datierung zwischen ING 1011 BF und EFF 1012 BF. Dies widerspricht aber den Aussagen im Roman zur Jahreszeit (siehe unten).
Die Illusions-Akademie existiert seit 14 Jahren nicht mehr, wie auf Seite 325 erwähnt wird. Mit Wissen und Willen Seite 183 datiert den Brand auf 997 BF, gibt aber keinen Monat an. Damit kommt man – zusammen mit den unten angegebenen Monatsangaben – zu einer Datierung auf das Jahr 1011 (wenn der Brand Anfang 997 BF war) bzw. 1012 (wenn der Brand eher Ende 997 BF stattfand).
In Das zerbrochene Rad Seite 39 steht, dass Algunde 5 Jahre zuvor im Rondra als Gräfin nach Gut Geestwindskoje kam. Das entsprechende Kapitel spielt im Rondra 1020 BF (Seite 35).
Erborn ist zur Zeit des Romans bereits auf der Welt und in Das zerbrochene Rad: Dämmerung Seite 41 sechs ("fast sieben") Jahre alt. Das Kapitel spielt im Rondra 1020, wie auf Seite 39 zu lesen ist. Selbst wenn er noch im gleichen Monat sieben wird (maximal mögliches Alter), wäre er frühestens im Rondra 1013 geboren.

Datierungshinweise durch vorkommende NSC[Bearbeiten]

Graf Hakan von Wengenholm ist in der Schlacht auf den Silkwiesen gefallen und zwar im Kampf gegen die Answinisten, wie auf Seite 136 steht. Selissa erzählt auf Seite 29, er sei im letzten Winter verstorben. Diese Erste Schlacht auf den Silkwiesen fand jedoch im Ingerimm 1011 BF, also im Frühling statt (Aventurisches Archiv II Seiten 33-34). Die Zweite Schlacht auf den Silkwiesen ereignete sich aber tatsächlich im Winter – nämlich Anfang Phex 1012 BF (Aventurisches Archiv II Seiten 52, 83); allerdings nicht gegen die Answinisten, sondern gegen die Orks. Da der Roman im Herbst spielt (siehe unten), kommt man damit auf die Datierung 1013 BF.
Anmerkung: Gräfin Ilma war die Frau von Hakan, wie auf Seite 331 geschrieben steht – es gab also keinen zweiten, noch älteren Grafen, sondern es geht immer um die gleiche Person, die verstorben ist.
Ulfing von Jergenquell ist seit 1015 BF als Räuberhauptmann aktiv (Am Großen Fluss Seite 25).

Datierungshinweise durch Informationen im Roman[Bearbeiten]

Der aktuelle Monat wird auf den Seiten 47, 169-170 und 219 erwähnt.
Der aufgesetzte Brief, der auf den Seiten 90 und 135 erwähnt wird, wird auf den 5. Rahja 19 Hal, also 1012 BF datiert. Dieses Datum soll mehr als zwei Jahre her sein. Dann würde die Handlung des Romans mindestens 1015 BF spielen.

Meinungen im Internet[Bearbeiten]

Kosch-Wiki (Der Artikel Hakan von Wengenholm bietet eine mögliche Erklärung zu dem Zeitabstand zwischen der Schlacht und Graf Hakans Tod.)

Zusammenfassung[Bearbeiten]

Die verschiedenen Zeitangaben widersprechen sich, so dass kein genaues Jahr bestimmt werden kann, das mit allen erwähnten Ereignissen übereinstimmt.
Die Kombination der Datierungsangaben führt zu drei Kandidaten, von denen jedoch keiner ohne Widersprüche bleibt:

  • TRA bis BOR 1012 BF Diese Datierung passt nicht zum Geburtsdatum Erborns, dem Todesdatum des alten Grafen von Wengenholm und dem Datum des Briefs.
  • TRA bis BOR 1013 BF Diese Datierung passt nicht zu den Zeitangaben zum Brand der Illusionsakademie, der Verfolgung versprengter Answinisteneinheiten sowie zum Datum des Briefes.
  • TRA bis BOR 1015 BF: Diese Datierung passt nicht zu den Zeitangaben zum Brand der Illusionsakademie, der Verfolgung versprengter Answinisteneinheiten, der Ankunft Algundes in Geestwindskoje sowie dem Todesdatum des alten Grafen von Wengenholm.