Daleones Flammenhorst

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Das Volk der Hochelfen

Hochelfische Religion:
Nurti - Zerzal - Pyr - Orima
Bhardona - Dagal - Madaya - Simia-der-aus-dem-Licht-trat


Elementare Städte:
Isiriel - Mandalya - Ometheon
Simyala - Tie'Shianna - Vayavinda


Aventurische Städte:
Adha'bangravar - Adha'Rhianvar - Carhaneola - Da'lirielâ
Daleones Flammenhorst - Darialya - Liretena - Shian'wa
Vhalabiunvay-über-den-Auen


Städte auf den Inseln im Nebel:
Bardibrig - Caldach - Djanilla - Gwandual - Gwelch
Lyrammon - Lyrlagol - Madalla - Pwyll - Ta'Lisseni


Völker und Clans:
Volk des Meeres: Blutrochen - Zackenmakrelen
Volk der Alten: Kora'nee - Pferde - Tlaskelem - Vislani
Volk der Wilden

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

[?] Daleones Flammenhorst
Historische Siedlung
Zugehörigkeit
derographisch Rote Sichel
politisch Reich der Hochelfen
Verkehrswege Storchenpass
Nachbarorte
Travingen
Pfeil-Nord-Grün.png
Daleones Flammenhorst Pfeil-Ost-Grün.png Adlerspitze
Pfeil-Süd-Grün.png
Uhdenberg
Positionskarte
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Daleones Flammenhorst war der Name einer Stadt der Hochelfen, die nach der Verhüllung Mandalyas von den Goblins erstürmt wurde. In ihren Ruinen in der Roten Sichel scharte der Goblinhäuptling Tschak Chekrai in jüngster Zeit Stämme um sich, bevor er besiegt wurde.

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]