Bombastenfehde

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

[?] Bombastenfehde

Bild: Bombastenfehde
Krieg
Datum: 10. Boron 1036 BF - 1036 BF
(Datierungshinweise)
Ort: Königreich Nostria
Kriegsauslöser: Beleidigung Eilert II. Rheideryans durch Albio III. von Salza
Sieger: keiner
Territoriale Änderungen:
Friedensschluss: Schlichtung durch Yolande II. Kasmyrin
Konfliktparteien
Eilert II. Rheideryan Albio III. von Salza
Heerführer
Heerstärke
loyale Verbündete und Getreue 250 Soldaten und Söldner
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Die Bombastenfehde war ein Konflikt innerhalb des nostrischen Hochadels. Sie begann durch die Beleidigung des Waldgrafen Eilert II. Rheideryans durch Edelgraf Albio III. von Salza während einer Ratsversammlung und eskalierte nachdem Albio ein Duellforderung durch Thade von Gifthorn spöttisch ablehnte. Der auch als Roter Thade bekannte Ritter erreichte vor Graf Albio die Stadt Salza und tötete in einem Gefecht dessen jüngsten Sohn. Als Thade auf der Flucht gefasst und anschließend gehängt wurde, erklärte Waldgraf Eilert dem Edelgrafen Albio III. die Fehde. Diese fand ihren Höhepunkt in der Schlacht im Schnee. Beendet wurde der Konflikt durch das friedliche Eingreifen Königin Yolandes. Die Verhandlungen wurden durch einen Mordkomplott seitens des Edelgrafen Muragio Ansfinion von Kendrar erschwert.

Schlachten

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]