Beilunk

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffsklärung Weitere Artikel mit gleichem Namen: Beilunk (Begriffsklärung), Oberstadt, Unterstadt, Hafenviertel.
Dort angezeigte Kurzcharakterisation dieses Artikels:
ehemals Hauptstadt der Markgrafschaft Beilunk; Oberstadt, Unterstadt (meist "Hafenviertel" genannt) sind Stadtteile.
Dere-Globus Icon 32px.png In DereGlobus betrachten
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Bei|lunk, ['baı'lʊnk], #: (I), Gen. Sg.: -s
Stadt, Herkunftsbez.: Beilunker

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

[?] Beilunk
Beilunk Stadt Wappen.svg
by Eckhard, CC 3.0 by nc
Blasonierung: Dreigeteilt blau-grün-blau, im oberen Feld ein goldener Greif, im mittleren Feld drei goldene Bedonblüten. (Quellen)
Großstadt
Frühere Namen Bey-el-Unukh, Bey-el-Ulunkh, Beylunk
Einwohnerzahl 7500 (1040, 1038, 1035, 1034, 1032 BF),
10 000 (1027 BF, 1022 BF - davon etwa 2500 tobrische Flüchtlinge),
ca. 8000 (1019 BF),
7950 (1017 BF),
7500 (1006 BF)
über 3000 (998 BF bzw. 1003 BF)
Gründungsdatum 1572 v. BF von den Al'Hani als Bey-el-Unukh
(Datierungshinweise)
Oberhaupt Fürst-Illuminata Gwiduhenna von Faldahon
Zugehörigkeit
derographisch Küste am Golf von Perricum
politisch Markgrafschaft Beilunk
Handelszone RHA, GP
Verkehrswege Golf von Perricum, Radrom, Herzogenstraße, Radrompfad, Küstenstraße vom Arvepass (umkämpft)
Nachbarorte
Borobunth Grünau
Pfeil-Nord-Grau.png Pfeil-Nordost-Grau.png
Drileuen Pfeil-West-Grau.png Beilunk Pfeil-Ost-Grau.png Valdahon
Pfeil-Süd-Blau.png Pfeil-Südost-Grau.png
Golf von Perricum Durbosch
Positionskarte
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Beilunk (bisweilen Perle im Radromtal genannt) ist eine Hafenstadt im Osten Aventuriens und Hauptstadt der gleichnamigen Markgrafschaft und ist sehr von der Praios-Kirche geprägt; der Praios-Tempel gilt als eines der Zwölf Menschenwunder. Sie liegt am Mündungsdelta des Radrom in den Golf von Perricum, zum Teil auf aufgeschüttetem Untergrund. Die Oberstadt wird von einer Stadtmauer umschlossen, die Unterstadt (auch Hafenviertel) genannt, liegt vor der Stadtmauer.

Stadtteile
Oberstadt, Unterstadt (meist Hafenviertel genannt)
Befestigungen
Stadtmauer, Beilunker Burg
Tempel
(1040, 1035 BF): Praios (Praios-Sakrale), Rondra, Efferd, Phex, Hesinde, Rahja, Tsa-, Peraine- und Ingerimm-Schreine
Frühere Tempel
(1022 BF): Praios, Rondra, Efferd, Hesinde, Phex, Rahja
(1019 BF): Praios, Rondra, Efferd, Hesinde, Phex, Rahja
(1006 BF): Praios, Efferd, Hesinde, Phex, Rahja
(Dunkle Zeiten): einziges Mokoscha-Heiligtum (bis zum Untergang Alhaniens), mehrere Heshinja-Tempel, Ingra, Feqz, Garten der Paranja, Tempel des Sechs (Brajan, Effard, Travina, Boron, Paranja, Raia), Boron-Hain, Haus der Raia, Schrein der Zsah. Nach dem Untergang Alhaniens mehrere neue Tempel bosparanischer Gottheiten sowie Firun
Ordenshäuser
Orden vom Bannstrahl Praios', Sonnenlegion
Lehreinrichtungen
Rechtsseminar zum Greifen, ehemals Akademie Schwert und Stab (1021 BF wegen Inkrafttreten des Arcanum Interdictum nach Gareth umgesiedelt)
Gasthäuser
Gasthof Daunenflug, Herberge Fahrensmann, Kaschemme Nagelprobe, Taverne Neunauge, Gasthaus Kurkumpalast, Gasthof Sacht, Bordell Samtpfötchen, Taverne Schwarzer Bär, Gasthof Sonnenschein, Herberge Zum Anker, Herberge Zum Speyer,
Handelswaren
derzeit keine (Kriegszustand)
Militäreinheiten
(Stand:???)1 Kohorte Sonnenlegion, mehr als 1 Banner Orden vom Bannstrahl Praios', Rondrianer, Ehrengarde (Stadtmiliz), 2 Banner Seegarde (Söldner)
Frühere Militäreinheiten
(RAH 1019 BF): wenige Sonnenlegionäre, einige Rondra-Geweihte, etliche Bannstrahler, 4 Banner Kaiserlich Beilunker Hellebardiere, 2 Banner Kaiserlich Beilunker Seegardisten, 1 Schwadron Kaiserlich Tobrischer Reiterei, 1 Kompanie Kaiserlich Angbarer Sappeure, 20 Markgräflich Beilunker Ehrengardisten, 150 Matrosen und Seesöldner der Kaiserlichen Perlenmeerflotte
(bis 19. Boron 1019 BF): zusätzlich noch das IV. Garderegiment Raul von Gareth (Nach Aranien verlegt)
Persönlichkeiten
Gwiduhenna von Faldahon, Mirshan von Streitzig j. H., Prajan Bedofeld, weitere Einwohner

Geschichte[Bearbeiten]

Dieser Abschnitt enthält Datierungsangaben, die noch nicht auf Beilunk/Datierungshinweise belegt wurden.
Eventuell lohnt es sich, statt der direkten Datumsangabe besser Chronik-Ereignisse mittels der Vorlage:G zu verlinken.

(Datierungshinweise zu den angegebenen Daten)

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Erwähnungen[Bearbeiten]

  • 9 Seiten 6-7
  • 13 Seite 6
  • 16 Seite 3
  • 18 Seite 7
  • 32 Seite 12
  • 36 Seite 14 (Frühlingsfest)
  • 38 Seiten 12-13
  • 64 Seiten 5, 8, 10, 19 (Szenario Das Ogerkreuz)
  • 65 Seiten 9, 13, 15-16
  • 66 Seiten 20, 28
  • 71 Seiten 5, 9-11
  • 73 Seiten 5, 7
  • 74 Seiten 5, 7
  • 101 Seite 22 (Pilgerfahrten)
  • 105 Seiten 21-23
  • 116 Seite 15
  • 118 Seite 28

Bildquellen[Bearbeiten]

Links[Bearbeiten]

Wiki Aventurica[Bearbeiten]

Externe Links[Bearbeiten]