Arkan'Zin

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Pantheon der Acht Götter Tharuns

Arkan'Zin - Sindayru - Zirraku - Shin-Xirit
Ojo'Sombri - Numinoru - Pateshi - Nanurta

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

[?] Arkan'Zin
Unsterblicher
(Wortschöpfungen, Eulogien, Redewendungen)
Namen Arkan'Zin (Tharun), Arcan'Szin (Ghurenia, Nanshemu), Arcansin (Myranor), Bel-Arcansin (Anthalia), Arcacine (Mirham)
Beinamen Der Unversöhnliche, Dunkler Schatten Brajans
Aspekte Arkanai, Dunkelheit, Gesetz/Gesetzestreue, Gnadenlosigkeit, Herrschaft, Hierarchie, Nacht, Ordnung, Rache, Schmerz, Strafe, Sühne, Unnachgiebigkeit, Wachsamkeit, Wahrheit, Wissen
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Arkan'Zin wird als Gott der Rache und der Dunkelheit verehrt.

Rolle in den Zeitaltern

Kirchen, Sekten und Kulte[Bearbeiten]

  • Arkan'Zin führt das Pantheon um die Neugötter Tharuns an. Dargestellt wird Arkan'Zin als Schattenriss einer elfgehörnten Kuttengestalt mit Richterstab und glühenden Augen. Er soll die Flamme Glost zerstört und auch einen bedeutenden Anteil daran gehabt haben, den Gott ohne Namen ins Nichts zu verbannen. Seine Diener sind die dämonischen Arkanai.
  • In Myranor ist im Gefolge des Brajan der Arcansin zu finden, der heute nur noch im Verborgenen Verehrung findet. Seine Beschreibung entspricht jener aus Tharun, er besitzt aber drei glühende Augen und trägt die Hörner auf dem Kopf. Seine Anhänger sollen der dämonischen Quelle Tyakaar verfallen sein oder zumindest nahe stehen.
  • In Ghurenia wird Arcan'Szin als unversöhnlicher Gott des Gesetzes und der Nacht verehrt. Seine Priester tragen gehörnte Masken und sollen aus Uthuria mit einem Schiff nach Ghurenia gelangt sein.
  • Als Arcacine findet er als Herrschergott in Mirham Verehrung in geheimen Kult-Zirkeln, die von Raha'Pestion angeführt werden.
  • In Uthuria verehren die Nanshemu Arcan'Szin als einen ihrer Tiefen Götter.

Spekulatives[Bearbeiten]

Spielerspekulationen
  • Arkan'Zin ist möglicherweise identisch mit dem Herrn der Rache, dem Erzdämonen Blakharaz. Dafür sprechen die Gleichheit der Aspekte sowie die sprachliche Ähnlichkeit.
  • Es gibt Spekulationen, wonach Arkan'Zin mit dem Namenlosen oder auch mit Tairach identisch sein soll.
    Demgegenüber existieren auch Spekulationen, wonach der 9. Gott "Der Endzeit und der Vernichtung" und verurteilt, "auf ewig zwischen den Sphären umherzuwandern", mit Twelwan, "dem Wanderer zwischen den Sphären" identisch sein soll.
    Tatsache ist: Twelwan, den Maruk-Methai im Namen des Namenlosen einst zum Verderben der Elfen einlud, ließ das Licht des grünen Mondes als sein Zeichen wohl auch über den versunkenen Kontinent Lahmaria "im Licht des grünen Mondes" scheinen.
    Passt zu einem Gott der Endzeit und der Vernichtung. Und dann wäre er das Mondgott Tharuns gewesen. Seine Verwandtschaft mit Tairach aber bleibt weiterhin rätselhaft, zudem trägt er den Beinamen "verderbter Sohn der Mada" und "Herr der 6. Sphäre".
  • Laut einer Antwort im Ulisses-Forum zum Thema Hintergrund sind Arkan'Zin und Blakharaz zwei unterschiedliche Wesen. Das Verhältnis Praios-Arkan'Zin-Blakharaz soll dem von Rondra, Kor und Belhalhar gleichen, was eventuell darauf schließen könnte, dass auch Arkan'Zin von den Niederhöllen versucht wurde.
    neue Theorie hinzufügen

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Erwähnungen[Bearbeiten]