Allaventurischer Konvent der Magie

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffsklärung Weitere Artikel mit gleichem Namen: Konvent (Begriffsklärung). Dort angezeigte Kurzcharakterisation dieses Artikels: Zusammenkunft der Gildenmagier.
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

Zeit Ort Convocatus Altissimus
Conventus Astralus
481 v. BF Cuslicum ?
446 v. BF Puninum ?
425 v. BF ? ?
Allaventurischer Konvent
483 BF Gareth ?
590 BF (außerordentlich) Punin Zulipan von Punin
595 BF (außerordentlich) Kuslik ?
697 BF Rashdul ?
743 BF nicht angegeben ?
Anfang PHE 975 BF Beilunk Durobius Draken
etwa PHE 982 BF nicht angegeben ?
989 BF Khunchom ?
998 BF Festum Rakorium Muntagonus
geplant für 1003 BF,
fand vermutlich nicht statt
Ysilia Hesine Giunda
Ende 1005 BF / Anfang 1006 BF Thorwal Cellyana von Khunchom
ING 1012 BF Khunchom Khadil Okharim
geplant für 11. Rondra bis 1. Travia 1019 BF,
fand nicht statt
Bethana Landor Gerrano
15. Ingerimm 1020 BF bis 15. Praios 1021 BF Punin Prishya von Garlischgrötz
21. Peraine 1027 BF ("Conventus Ignis") Gareth Saldor Foslarin
PER 1034 BF Kuslik (IAA) Rhayodan de Porcupino
plangemäß 1041 BF unbekannt unbekannt

Der Allaventurische Konvent der Magie ist eine Zusammenkunft der Gildenmagier, bisweilen unter Mitwirkung anderer Magiekundiger. Es treffen sich Magier aller drei Magiergilden unter Führung des Convocatus Altissimus, um über gemeinsame Richtlinien und Probleme zu sprechen. Des Weiteren dient er dem gepflegten Disput unter den Magiern, um über ihre Forschungen zu sprechen.

Der Konvent findet alle sieben (früher zwölf) Jahre statt, jedes Mal in einer anderen Akademie.

Geschichte[Bearbeiten]

Der erste Allaventurische Konvent wurde auf Initiative Rohals im Jahre 483 BF in Gareth abgehalten – allerdings begründete schon Fran-Horas mit dem Conventus Astralus die Tradition von Konventen der bosparanischen Magierschaft. Auch hier ist ein siebenjähriger Turnus überliefert, der zu Beginn der Dunklen Zeiten bis 481 v. BF aber abriss.
Auf dem Konvent von 590 BF, bei dem über die Nachfolge Rohals entschieden werden sollte, kam es zum Desaster von Punin, einer Überschreitung der Kritischen Essenz mit chaotischem Ausgang.

Unterseiten

Widersprüchliches[Bearbeiten]

In Wege der Götter Seite 177 wird erwähnt, dass ein gewisser Tsharbak dûr Morrai auf dem Allaventurischen Konvent 453 BF gesprochen haben soll. Der erste Allaventurische Konvent fand aber erst 483 BF statt (vgl. Wege der Zauberei Seite 255). Möglicherweise handelt es sich einfach um einen Druckfehler (5 statt 8).

Irdisches[Bearbeiten]

Verschiebungen im siebenjährigen Turnus
  • Zwischen den Konventen 697 BF und 743 BF (46 Jahre) sowie 743 BF und 975 BF (232 Jahre) kann weder ein sieben- noch ein zwölfjähriger Turnus liegen. Hier muss es also zu Verschiebungen gekommen sein, insbesondere der Wechsel vom zwölf- auf den siebenjährigen Rhythmus kann in einem der beiden Zeiträume liegen.
  • Die Konvente 975 BF, 982 BF und 989 BF sind in einem siebenjährigen Turnus. Der nächste Konvent findet jedoch erst 998 BF statt und nicht regulär 996 BF.
    Bei dieser Setzung kann es sich um einen Unfall, das heißt einen Rechen- oder Absprachefehler handeln. Da Ende 996 BF jedoch auch die Ereignisse um die Sieben Magischen Kelche stattfanden, die Rakorium Muntagonus bekannterweise in den Süden geführt haben, könnte dies der Grund für die Verlegung in das Jahr 998 BF sein.
  • Laut dem Roman Der Feuertänzer Seite 77 sollte 1003 BF planmäßig der Allaventurische Konvent in Ysilia stattfinden, womit zwar nur fünf Jahre seit dem letzten Konvent vergangen wären, man aber wieder im ursprünglichen Rhythmus wäre.
    Da der bisherige Sprecher der Weißen Gilde, Durobius Draken, 1002 BF verstarb und es laut dem Glossar auf Seite 268 üblich ist, auf dem Konvent auch die jeweiligen Gildensprecher zu wählen, erscheint es außerdem ebenfalls sinnvoll, den Konvent möglichst bald danach stattfinden zu lassen. Dazu passt jedoch nicht ganz, dass Saldor Foslarin das Amt bereits im Winter 1002 BF innehatte (dies aber möglicherweise ersteinmal nur kommissarisch). Ebenso gab es in der Schwarzen Gilde im Jahre 1003 BF einen Wechsel im Amt des Convocatus primus.
    Nachdem Ysilia bekanntermaßen im Zweiten Zug der Oger zerstört wurde, war der Konvent aber natürlich nicht mehr wie geplant durchführbar.
  • Der nächste Konvent fand nach dem Aventurischen Archiv Seite 52 im Ingerimm 1012 BF in Khunchom statt. Das Datum des Konvents davor müsste bei siebenjährigen Turnus 1005 BF gewesen sein. Das wiederum passt zum Datum 998 BF sieben Jahre zuvor.
    Ein Konvent im Jahre 1005 BF ist auch deshalb wahrscheinlich, weil in diesem Jahr nach dem Aventurischen Boten Nr. 25 Seite 7 eine Zweitstudienkonkordanz zwischen den Gilden vereinbart wurde. Da zu diesem irdischen Zeitpunkt der Allaventurische Konvent noch nicht "erfunden" war, kann man im Stile des Retconing gut einen Konvent für das Jahr 1005 BF definieren. Dazu passt auch die Angabe aus Der Kreis der Sechs Seite 72 – in einem Abschnitt, der auf den 26. Boron 1009 BF datiert ist –, dass vor drei Jahren ein Allaventurischer Konvent stattgefunden habe. In der Neuauflage der Phileasson-Saga wird das bestätigt: Der Konvent fand zu diesem Zeitpunkt in Thorwal statt.
    Insgesamt scheint es so, dass ein neuer Rhythmus eingeführt wurde, nachdem der ursprüngliche nun schon zweimal unterbrochen wurde.
  • Regulär hätte der nächste Konvent nach 1012 BF im Jahre 1019 BF stattfinden sollen. Der geplante Konvent in Bethana wurde jedoch aufgrund der bekannten Ereignisse um die Sieben Gezeichneten nach Punin verlegt, wo er Ende 1020 BF begann.
  • Der Konvent 1027 BF in Gareth wurde aufgrund der Schlacht in den Wolken abgebrochen, die graue Gilde wählte außerhalb dessen dann einen neuen Convocatus primus.

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Erwähnungen[Bearbeiten]

Bildquellen[Bearbeiten]

Links[Bearbeiten]

Wiki Aventurica[Bearbeiten]