Alarasruh

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffsklärung Weitere Artikel mit gleichem Namen: Alara. Dort angezeigte Kurzcharakterisation dieses Artikels: nach Alara Paligan benanntes Lustschloss im Raschtulswall.
Dere-Globus Icon 32px.png In DereGlobus betrachten
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Kaiserpfalzen des Mittelreichs

Albengau - Biberstein - Breitenhain - Donnerschalck
Gerbaldsberg - Goldenstein - Tommelgau
Weidleth - Weißenstein - Zwingzahn


Almada: Cumrat - Geiersgau


ehemalig: Al'Keshir - Koschgau - Tolakstein

Name abgeleitet von: Tolak von Almada, Alara Paligan

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

[?] Alarasruh
Schloss
Befehlshaber Pfalzgraf Aldemar von Rathsamhausen
Architektur mehrere Stile
Daten
Datum der Fertigstellung 1005 BF als Alarasruh,
660 BF als Pfalz Tolakstein
(Datierungshinweise)
Zugehörigkeit
derographisch Caldaia, Raschtulswall
politisch Pfalzgrafschaft Schlundgau, Grafschaft Eslamsgrund, Königreich Garetien
Handelszone ALM/GAR
Nachbarorte
Falkenstein
Pfeil-Nordwest-Grau.png
Alarasruh
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Alarasruh ist ein Lustschloss in den nordwestlichen Ausläufern des Raschtulswalls.

Ursprünglich als Kaiserpfalz Burg Tolakstein unter Kaiser Tolak von Almada erbaut, war der Ort unter Kaiser Valpo und den kaiserlichen Zwillingen Cella und Bardo wegen den heißen Quellen als Aufenthaltsort sehr beliebt. Alara Paligan ließ das Lustschloss von dem Architekten Turaxamosch Sohn des Toraxanderasch unzählige Male umbauen – bis dieser die Arbeit verweigerte. Seither präsentiert sich das Schloss in einer Mischung verschiedenster Stile ohne Harmonie.

Zu Füßen des Schlosses liegt das Dorf Tolakstein.

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Erwähnungen[Bearbeiten]


Bildquellen[Bearbeiten]