Akademie der Geisteskraft und Hellseherei

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Aufgelöste gildenmagische Institutionen

Akademien:
Anchopal - Baburin - Bethana - Bosparan - Donnerbach
Elburum (Aranien) - Elburum (Oron) - Gareth - Havena
Honingen - Ilsur - Jelenvinia - Lowangen
Mendena (Mittelreich) - Mendena (Fürstkomturei) - Methumis
Neetha - Regengebirge - Selem - Thalusa - Tuzak
Wagenhalt - Warunk/Eslamsbrück - Yasra - Ysilia


Orden:
Wächter Rohals von den Grauen Stäben


Gilde:
Große Magierzunft

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

[?] Akademie der Geisteskraft und Hellseherei
Magierakademie
Standort Donnerbach (in der Nähe)
Gilde ehemals Magiergilde
Größe
Lehre
Merkmale Beherrschung, Hellsicht
Hauszauber
seltene Zauber
(verbreitete Zauber)
Geschichte
gegründet um 300 BF
(Datierungshinweise)
aufgelöst vor 343 BF
(Datierungshinweise)
Personen
Spektabilität
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Die Akademie der Geisteskraft und Hellseherei zu Donnerbach war eine um 300 BF gegründete Beherrschungs- und Hellsichtschule, die heute nur noch wenigen bekannt ist, gleich den angeblich dort entwickelten Gimaril-Glyphen. Ihre Einstellung zur Magie ähnelte der der heutigen Bruderschaft der Wissenden. Sie lag einige Meilen südlich von Donnerbach in einem unzugänglichen Sumpfgürtel des Neunaugensees.

Es hält sich hartnäckig das Gerücht, in den alten Gebäuden befände sich ein Schwarzes Auge.

Publikationen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Erwähnungen[Bearbeiten]

Links[Bearbeiten]

Wiki Aventurica[Bearbeiten]

  • Gimaril - Schrift, deren Entwicklung auf die Akademie zurückgeht

Externe Links[Bearbeiten]