Adelstitel

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche

Regionalwikilinks:  

Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Mittelreichisch geprägte Feudalstruktur

Herrschaftsgebiet:   Adelstitel  (Stellvertreter)


Kaiserreich:   Kaiser
(Reichsbehüter - Reichsregent - Reichsverweser)


Königreich:   König
Herzogtum:   Herzog
Fürstentum:   Fürst
Markgrafschaft:   Markgraf
(alle: Kronverweser)


Reichsmark:   König / Herzog / Fürst  (Markverweser)
Grafschaft:   Graf  (Burggraf - Markvogt)


Pfalzgrafschaft:   Pfalzgraf  (Reichsvogt)
Baronie:   Baron  (Vogt - Landvogt - Cronvogt - Reichsvogt)


Junkergut:   Junker


Edlengut:   Edler
Rittergut:   Ritter

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

Aventurische Adelstitel, wie sie in den mittelländisch geprägten Kulturen vorkommen, lassen sich in Hochadel, Niederen- oder auch Landadel und Kleinadel/Kleinadel, bzw. in Lehnsadel und Titularadel unterteilen.
Der Hochadel umfasst sämtliche Titel vom Kaiser und König bis zum Baron, also jene Adligen, die Lehen besitzen und selbst wiederum Lehen vergeben können. Der Niedere Adel besteht folglich aus jenen Adligen, die nur Empfänger von Lehen sind, die aber so klein sind, dass sie keine eigenen Vasallen belehnen können. Da der Niederadel sich aus Junkern und Signores zusammensetzt, die höchstens einige Dörfer ihr Eigen nennen, wird er meist etwas abfällig als Landadel bezeichnet. Der Kleinadel steht noch unter dem Niederen Adel. Kleinadlige, in der Regel Edle, besitzen oft nur ein einziges Gut innerhalb eines Gutsbezirkes oder einer Junkerherrschaft. Der Titularadel wiederum steht außerhalb dieser Lehnspyramide. Die Titel des Titularadels sind nicht an Besitz gekoppelt. Sie sind allerdings in ihrem Rang den Titel des Besitzadels angepasst, so dass eine genaue Hierarchie der Titel besteht. Titularadel ist vor allem im Horasreich stark verbreitet und bietet dem aufstrebenden Bürgertum die Möglichkeit, in den Adelsstand aufzusteigen. Im Mittelreich führen einige Familien ihre Titel traditionellerweise, ohne dass daran ein Lehen gekoppelt wäre. So z. B. die Markgrafen von Mhanadistan, Herzöge vom Balash, Herzöge von Thalusien, Grafen von Amhallas und diverse mittelreichisch-maraskanische Grafen und Barone. Diese Ländereien gehören zwar nominell noch zum Mittelreich (da sie de iure nie in die Unabhängigkeit entlassen wurden), gehören de facto aber zu anderen Reichen.

Irdisches[Bearbeiten]

Die aventurische Titulatur ist nicht Eins zu Eins mit der irdischen vergleichbar, da Titel in den einzelnen europäischen Nationen unterschiedliche Bedeutungen haben, oder aber einander entsprechen.

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Links[Bearbeiten]

Wiki Aventurica[Bearbeiten]