Achaz saba Arataz

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffsklärung Weitere Artikel mit gleichem Namen: Achaz (Begriffsklärung), Arataz.
Dort angezeigte Kurzcharakterisation dieses Artikels:
lebte 945-1019 BF; berüchtigte Hexe.
Projekt Meisterinformationen.svg Dieser Artikel enthält Meisterinformationen zu: Borbaradkampagne, insbesondere Bastrabuns Bann und Unsterbliche Gier Projekt Meisterinformationen.svg
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

[?] Achaz saba Arataz
Abu Terfas und Achaz saba Arataz.png
Meister der Dämonen Seite 171 von Caryad
Bild/Wappen von Achaz saba Arataz
NSC
Spezies Menschen
Kultur Aranier
Profession Hexe
Tsatag 917 BF bzw. 945 BF
(Datierungshinweise)
Boronstag 10. Travia 1019 BF
(Datierungshinweise)
Seelentier keines
Aussehen
Haarfarbe ursprünglich schneeweiß; später wilde Strähnen in feuerrot, goldblond und schneeweiß
Augenfarbe später opalisierend
Sonstiges
Wohnort unbekannt
Alter Wohnort Hexenhaus im Blautann
Geburtsort Aranien
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Die aranische Hexe Achaz saba Arataz war eine langjährige Konkurrentin der Weidener Hexe Luzelin vom Blauen Tann. Ihre Gier nach ewiger Jugend veranlasste sie zu einem Pakt mit der Erzdämonin Asfaloth, die sie schließlich in die Niederhöllen riss und als ihre Legatin nach Dere zurückschickte.

Retcon[Bearbeiten]

Lt. dem Abenteuer Bastrabuns Bann Seite 49 hat die aus Weiden vertriebene Hexe das Vielgestaltige Tal und den dort liegenden Ort Aschfelden vor 14 Jahren (entspricht 1005 BF) als ihren neuen Wohnort ausgewählt. Dort verschrieb sie sich Asfaloth, die sich in Achaz magischen Wandspiegel zeigte und sie zu einem unaussprechlichen Ritual verleitete, welches die Lebenskraft einer hochbegabten Hexe oder Magierin benötigte und ihr angeblich die Eigenschaften einer Eigeborenen verleihen sollte, in Wirklichkeit aber eine Pforte des Grauens schaffen würde. Durch den Versuch eines Paktes mit Asfaloth wurde sie in die Niederhöllen gerissen, zerstörte damit den Ort Aschfelden und schuf die Globulenfolge im Vielgestaltigen Tal. In der Überarbeitung des Abenteuers im Band Meister der Dämonen (Seiten 153-161) wurde das Vielgestaltige Tal komplett überarbeitet und in ein Magiergrab in Borbra verlegt, der Ort Aschfelden und ihre dortige Wohnsitznahme werden nicht mehr erwähnt.

Widersprüchliches[Bearbeiten]

Hexennacht Seite 10 beschreibt Achaz saba Arataz als 80 Jahre alte Hexe. Das Abenteuer wird auf 997 BF datiert, folglich wäre ihr Tsatag mit 917 BF anzunehmen. Verschworene Gemeinschaften Seite 123, Meister der Dämonen Seiten 170-171 und Die Sieben Gezeichneten Seiten 396-397 bzw. II-170-170 geben den Tsatag als um 945 BF an. Lt. Verschworene Gemeinschaften Seite 123 stirbt sie im Jahre 1019 BF (im Alter von 74 Jahren), hat also das in Hexennacht angegebene Alter nie erreicht.

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Erwähnungen[Bearbeiten]

Bildquellen[Bearbeiten]

Weitere Bilder
  • Hexennacht Seiten 11 (Achaz entführt Luzelin Silberhaar in ihrem fliegenden Fass), 13 (Achaz fliegt in ihrem Fass; im Hintergrund ist ihr Haus zu sehen)

Links[Bearbeiten]

Wiki Aventurica[Bearbeiten]