2000 bis 1001 v. BF

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Geschichte in Jahren BF

Übersichten: Zeitalterübersicht - Epochenübersicht - Kriege - Schlachten


-100
-10
-1

Vorzeit bis 10001 v. BF - 10000 bis 2001 v. BF - 2000 bis 1001 v. BF - 1000 bis 501 v. BF - 500 bis 1 v. BF
1. Jhd - 2. Jhd - 3. Jhd - 4. Jhd - 5. Jhd - 6. Jhd - 7. Jhd - 8. Jhd - 9. Jhd
900 bis 909 - 910 bis 919 - 920 bis 929 - 930 bis 939 - 940 bis 949 - 950 bis 959 - 960 bis 969 - 970 bis 979 - 980 bis 989 - 990 bis 999
1000 - 1001 - 1002 - 1003 - 1004 - 1005 - 1006 - 1007 - 1008 - 1009 - 1010 - 1011 - 1012 - 1013 - 1014 - 1015 - 1016 - 1017 - 1018 - 1019
1020 - 1021 - 1022 - 1023 - 1024 - 1025 - 1026 - 1027 - 1028 - 1029 - 1030 - 1031 - 1032 - 1033 - 1034 - 1035 - 1036 - 1037 - 1038 - 1039
1040 - 1041 - 1042 - 1043 - 1044 - 1045 - 1046 - 1047 - 1048
Zukunft

+100
+10
+1

Kampagnen: Phileasson-Saga - Khômkrieg - Jahr des Greifen - Borbaradkrieg - Jahr des Feuers - Horasischer Thronfolgekrieg


Anleitung zur Seitenerstellung für die Chronologica

Ereignisse[Bearbeiten]

Datum Ereignis Kurztext Quelle
0000998000006501552000 v. BF 2000 v. BF
0000998000006501552000 v. BF 2000 v. BF Flussvater legt die Hochkönigswürde ab Der Flussvater legt die Hochkönigswürde über die Feen nieder. AGF S. 10
bearbeiten
0000998000006501552000 v. BF um 2000 v. BF
0000998000006501552000 v. BF um 2000 v. BF Firnelfen errichten die Firnya Kharjanda Sala Zum Schutz vor Pardona erbauen die Firnelfen die Firnya Kharjanda Sala. ALuT S.22
bearbeiten
0000998000006501552000 v. BF um 2000 v. BF
0000998000006501552000 v. BF um 2000 v. BF Entstehung der Gornger Aus Ferkinas, urtulamidischen Rebellen und menschlichen Sklaven der Echsen bildet sich das Volk der Gornger. A180 S.31
bearbeiten
000099800300700155FIR 1997 v. BF 1997 v. BF FIR
Schwert und Schild.png 000099800300700155FIR 1997 v. BF 1997 v. BF FIR Rashtul al'Sheiks Eroberung von Zhamorrah In einer Firunsnacht 1997 v. BF erobert ein vieltausendköpfiges Heer Rashtul al'Sheiks mithilfe von trollischen Verbündeten das von Leviatanim und deren Dienervölkern bewohnte Zsaah'Mr und benennt es in Zhamorrah um. Khom-MI S. 17,
LdES S. 15, 165,
HA S.113
bearbeiten
0000998009006501551991 v. BF 1991 v. BF
0000998009006501551991 v. BF 1991 v. BF Gründung Rashduls Rashtul al'Sheik gründet Rashdul. RA S. 18,
LdeS S.15,
weitere
bearbeiten
0000998011006501551989 v. BF 1989 v. BF
0000998011006501551989 v. BF 1989 v. BF Niederschlagung eines Sklavenaufstands in Cisk'Hr Menschliche Sklaven versuchen ihren echsischen Unterdrückern in Cisk'Hr zu entkommen, werden dabei jedoch durch einen H'Szint-Priester mit einem Salamanderartefakt niedergeschlagen. HA S.116
bearbeiten
0000998011006501551989 v. BF 1989 v. BF
0000998011006501551989 v. BF 1989 v. BF Ambosszwerge besiedeln den Finsterkamm Die Ambosszwerge besiedeln den Finsterkamm und gründen dort die Binge Dorzromlosch. AK S.17,25,
HA S.116
bearbeiten
0000998013006501551987 v. BF 1987 v. BF
0000998013006501551987 v. BF 1987 v. BF Vereinigung geistlicher und weltlicher Macht im Kemi-Reich König Monthu I. wird erster Rabenpriester auf dem Kemi-Thron und ordnet die Vereinigung von geistlicher und weltlicher Macht an. Es folgt eine Blütezeit des zweiten Kemi-Reiches. IdDM S. 93,
HA S.116
bearbeiten
0000998016006501551984 v. BF 1984 v. BF
0000998016006501551984 v. BF 1984 v. BF Die Beni Rurech verlassen ihre Heimat Der Stamm der Beni Rurech weigert sich, sich Rashtul al'Sheik anzuschließen und muss seine alte Heimat, den Raschtulswall, verlassen. HA S.115
bearbeiten
0000998035006501551965 v. BF 1965 v. BF
0000998035006501551965 v. BF 1965 v. BF Das Heiligtum im Greifengras wird zerstört Von Praios gesandt vernichten einige Greifen Ork-Heiligtümer im Orkland. Zur Bewachung bleiben einige Greifen dort und die Steppe erhält den Namen Greifengras. HA S.116
bearbeiten
0000998051006501551949 v. BF 1949 v. BF
0000998051006501551949 v. BF 1949 v. BF Das Zweite Imperium wird gegründet. Das Zweite Imperium mit den Co-Centropolen Sidor Corabis und Balan Cantara wird gegründet. UdS S. 14
bearbeiten
0000998059006501551941 v. BF 1941 v. BF
0000998059006501551941 v. BF 1941 v. BF Friedensvertrag zwischen Echsen und Menschen Rashtul al'Sheik schließt einen Friedensvertrag mit den Echsen von Yash'Hualay, welcher den Krieg zwischen Echsen und Menschen vorerst beendet. HA S.114,
LdeS S.15
bearbeiten
0000998095006501551905 v. BF 1905 v. BF
0000998095006501551905 v. BF 1905 v. BF Eröffnung einer Magierschule in Rashdul Rashtul al'Sheik eröffnet in Rashdul eine Magierakademie, den Sternenkreis. Ihre Anhänger sind die ersten Kophtanim. HA S.114,
LdeS S.15,
WdZ S.253
bearbeiten
0000998100006501551900 v. BF um 1900 v. BF
0000998100006501551900 v. BF um 1900 v. BF Pardonas Truppen erobern die Firnya Kharjanda Sala In einer blutigen Schlacht erobern die Truppen Pardonas die Firnya Kharjanda Sala von den Firnelfen. ALuT S.22
bearbeiten
0000998101006501551899 v. BF 1899 v. BF
0000998101006501551899 v. BF 1899 v. BF Ensharzaggesis Minderglobule Ensharzaggesi öffnet in der Nähe des heutigen Borbras eine Portal in die Minderglobule, das H'Azzrah, aus der er mehrere dämonische Wesenheiten ruft. Aus ihr entsteht auch seine mächtigste Untergebene, die Skrechu. HA S.118
bearbeiten
0000998116006501551884 v. BF 1884 v. BF
0000998116006501551884 v. BF 1884 v. BF Geoden erbauen Heiligtum auf Südsee-Vulkan Unter der Leitung von Albrix gründen einige Geoden ein Heiligtum auf dem erloschenen Vulkan Chap Tabungapa auf der Südsee-Insel Sorak. HA S.117
bearbeiten
0000998118006501551882 v. BF 1882 v. BF
0000998118006501551882 v. BF 1882 v. BF Erste Zerstörung Fasars Fasar wird von "fliegenden Skrechim" zerstört. LdES S. 95,
HA S.115
bearbeiten
0000998120006501551880 v. BF 1880 v. BF
0000998120006501551880 v. BF 1880 v. BF Untergang von Szirr'Korr Der Eis-Elementarist Tubalkain bringt auf Befehl Rashtul al'Sheiks Kälte über das echsische Reich Szirr'Korr, wodurch es geschwächt wird. Dadurch gelingt es den tulamidischen Truppen das Reich vollständig zu vernichten. HA S.115
bearbeiten
0000998141006501551859 v. BF 1859 v. BF
0000998141006501551859 v. BF 1859 v. BF Das Eisritual von Djar'Nod Auf den Befehl Rashtul al'Sheiks vollführt der Eis-Elementarist Tubalkain ein Eisritual in der in Djar'Nod umbenannten Echsenstadt Szirr'Korr. Mit diesem zieht er die gesamte Energie aus der Umgebung und überdeckt alles mit einer Eisschicht. Rashtul al'Sheik verurteilt Tubalkain, als er erfährt, dass dieser die Energie aus dem Gebiet in ein Artefakt gebannt hat, um seine Lebenszeit zu verlängern. HA S.115,124
bearbeiten
0000998160006501551840 v. BF 1840 v. BF
0000998160006501551840 v. BF 1840 v. BF Der Fluch der Felder Die Skrechu geht auf Befehl Ensharzaggesis einen Pakt mit Asfaloth ein, wodurch er eine dämonische Statue, den Fluch der Felder, erhält, die Seuchen über das Land bringen kann. HA S.118
bearbeiten
0000998178006501551822 v. BF 1822 v. BF
0000998178006501551822 v. BF 1822 v. BF Bau der Schwarzen Festung auf Maraskan Ensharzaggesi erbaut mit der Skrechu auf Maraskan eine geheime Festung. HA S.118
bearbeiten
0000998200006501551800 v. BF 1800 v. BF
0000998200006501551800 v. BF 1800 v. BF Ausbreitung der Auelfen Die Ausbreitung der Auelfen in Mittelaventurien beginnt. ALuT S.22,28,
HA S.117,
HdR S.210
bearbeiten
0000998200006501551800 v. BF um 1800 v. BF
0000998200006501551800 v. BF um 1800 v. BF Aliss'Szargo bezwingt Ensharzaggesi Aliss'Szargo gelingt es Ensharzaggesi schwer zu verwunden, sodass dieser sich zurückzieht und von Aventurien verschwindet. Dadurch gelingt es den tulamidischen Truppen die Stadt Zhamorrah einzunehmen. HA S.118
bearbeiten
0000998200006501551800 v. BF um 1800 v. BF
0000998200006501551800 v. BF um 1800 v. BF Gründung Zorrigans Tulamiden gründen die Stadt Zorrigan, das heutige Zorgan. LdES S. 125,
weitere
bearbeiten
0000998209006501551791 v. BF 1791 v. BF
0000998209006501551791 v. BF 1791 v. BF Elfen stürmen Tairachheiligtum Elfen zerstören das Tairachheiligtum bei Saljeth. HA S.117
bearbeiten
0000998221006501551779 v. BF 1779 v. BF
0000998221006501551779 v. BF 1779 v. BF Bastrabun wird Scheik-al-Scheik Nach Rashtul al'Sheiks Tod wird Bastrabun ibn Rashtul neuer Scheik-al-Scheik. Bastrabun regiert sein Reich von Mherwed aus. RA S. 18, 29,
HA S.117,
GA S.251,
LdeS S.15
bearbeiten
0000998222006501551778 v. BF 1778 v. BF
0000998222006501551778 v. BF 1778 v. BF Niamh erwacht aus ihrem Zauberschlaf Aufgeweckt durch die Ermordung Arikalions erwacht Niamh Goldhaar aus ihrem tiefen Schlaf. HA S.107
bearbeiten
0000998222006501551778 v. BF 1778 v. BF
0000998222006501551778 v. BF 1778 v. BF Arikalion wird vergiftet Ranariê, die Tochter Lariels, vergiftet den Lichtelfen Arikalion. ALuT S.22,28,
HA S.117
bearbeiten
0000998223006501551777 v. BF 1777 v. BF
0000998223006501551777 v. BF 1777 v. BF Der Frieden zwischen Echsen und Menschen endet Der Skrechu Ensharzaggesi wird Herrscher von Yash'Hualay und beendet den Frieden zwischen Menschen und Echsen. HA S.132,
RA S.18
bearbeiten
0000998225006501551775 v. BF 1775 v. BF
0000998225006501551775 v. BF 1775 v. BF Aliss'Szargo bei Bastrabun ibn Rashtul Der Skrechu Aliss'Szargo bietet Bastrabun ibn Rashtul seine Hilfe an, um gegen die von Ensharzaggesi geführten Echsen anzukommen. Mit seiner Hilfe gelingt es, die ersten Angriffe zurückzuschlagen und eine Pforte des Grauens am Kultplatz H'Azzrah zu schließen. HA S.117,
LdeS S.16
bearbeiten
0000998238006501551762 v. BF 1762 v. BF
0000998238006501551762 v. BF 1762 v. BF Zerstörung von Yash'Hualay Als es Bastrabun ibn Rashtul gelingt, die von dem Skrechu Ensharzaggesi geöffneten Pforte des Grauens bei H'Azzrah zu schließen, gelingt es den Menschen die Echsenstadt Yash'Hualayzu zerstören. HA S.117,
weitere
bearbeiten
0000998238006501551762 v. BF 1762 v. BF
0000998238006501551762 v. BF 1762 v. BF Beginn der Errichtung von Bastrabuns Bann Bastrabun ibn Rashtul beginnt mit der Errichtung eines Schutzwalls gegen die Echsen. A69 S,12
HA S.119,
EW S.50,
LdeS S.16,
MdD S. 165-167,
RA S.18
bearbeiten
0000998240006501551760 v. BF 1760 v. BF
0000998240006501551760 v. BF 1760 v. BF Bastrabun ibn Rashtuls Diamant Bastrabun ibn Rashtul findet in einem Tempel in Yash'Hualay einen Edelstein, der Drachenei genannt wird. Ihm ist nicht bewusst, dass es sich um den Karfunkelstein Pyrdacors handelt. HA S.117
bearbeiten
0000998240006501551760 v. BF 1760 v. BF
0000998240006501551760 v. BF 1760 v. BF Eroberung der Elburischen Halbinsel Die Beni Oroni erobern unter Babur die Elburische Halbinsel, besiegen die Echsen von Burruh'Sum und bringen den Ogern unter Männertod eine entscheidende Niederlage bei. Bei letzterer Schlacht soll es zu einer Erscheinung Ra'andrats gekommen sein. HA S.118,
LdeS S.16, 175
bearbeiten
0000998243006501551757 v. BF 1757 v. BF
0000998243006501551757 v. BF 1757 v. BF Gründung Khunchoms Bastrabun ibn Rashtul gründet nach der Vertreibung der Echsen auf den Ruinen Yash'Hualays die Hauptstadt Khunchom, die er kurz darauf zu seinem Regierungssitz macht. AK S. 17,
HA S.119,
weitere
bearbeiten
0000998243006501551757 v. BF 1757 v. BF
0000998243006501551757 v. BF 1757 v. BF Erste Mudramulim Bastrabun ibn Rashtul gründet in Khunchom die Schule der tanzenden Mudramulim. HA S.119,
LdeS S.16,
weitere
bearbeiten
0000998243006501551757 v. BF 1757 v. BF
0000998243006501551757 v. BF 1757 v. BF Bastrabun ibn Rashtul wird Sultan Bastrabun ibn Rashtul legt den Titel Scheik'al'Scheik ab und wird von den Tulamiden zum Sultan ernannt. GA S.251,
HA S.119,320,
LdeS S.16,
RA S.18-19
bearbeiten
0000998247006501551753 v. BF 1753 v. BF
0000998247006501551753 v. BF 1753 v. BF Vollendung von Bastrabuns Bann Bastrabun ibn Rashtul vollendet seinen im Jahre 1762 v. BF begonnenen Bann gegen die Echsen und verbannt sie so in die südlichen Sümpfe und nach Maraskan. A69 S.12,
IdDM S.18,
GA S.78,
HA S.119,
LdeS S.16,
MdD S. 165-167,
RA S.19,29,
WdZ S.253
bearbeiten
0000998248006501551752 v. BF 1752 v. BF
0000998248006501551752 v. BF 1752 v. BF Gründung Akrabaals Die von Bastrabun verbannten Echsen gründen auf Marustan das legendenumwobene Akrabaal. RA S. 19,
HA S.118
bearbeiten
0000998249006501551751 v. BF 1751 v. BF
0000998249006501551751 v. BF 1751 v. BF Letzte Echsensiedlung nördlich der Echsensümpfe wird zerstört Die Truppen Bastrabun ibn Rashtuls vernichten die letzte Echsensiedlung nördlich der Echsensümpfe. HA S.119,
GA S.150,156
bearbeiten
0000998250006501551750 v. BF 1750 v. BF
0000998250006501551750 v. BF 1750 v. BF Zeit der Sultanate beginnt Entstehung der fünf Stammessultanate Khunchom, Gadang, Gorien, Oron, Nebachot und der Sultanate Thalusa und Elem. LdES S. 16-17, GA S. 155-156,
HA S.119
bearbeiten
0000998263006501551737 v. BF 1737 v. BF
0000998263006501551737 v. BF 1737 v. BF Tod Bastrabun ibn Rashtuls Geschwächt durch die Vollendung des Schutzwalls stirbt Bastrabun ibn Rashtul schließlich. Neuer Sultan wird sein Sohn Perhiman ibn Bastrabun. HA S.119,
weitere
bearbeiten
0000998277006501551723 v. BF 1723 v. BF
0000998277006501551723 v. BF 1723 v. BF Entdeckung der schwarzen Pyramiden Tulamidische Forscher entdecken an den Hängen des Visar Schwarze Pyramiden. HA S.120
bearbeiten
0000998284006501551716 v. BF 1716 v. BF
0000998284006501551716 v. BF 1716 v. BF Yadda ibn Perhiman wird Sultan von Khunchom Yadda ibn Perhiman tritt die Nachfolge seines Vaters Perhiman ibn Bastrabun an. GA S.251,
HA S.320,
LdeS S.21,
WK S.18
bearbeiten
0000998296006501551704 v. BF 1704 v. BF
0000998296006501551704 v. BF 1704 v. BF Entdeckung Nabuleths Tulamidische Forscher finden die Echsenstadt Nabuleth, die allerdings von Achaz bewohnt wird. HA S.120
bearbeiten
0000998296006501551704 v. BF 1704 v. BF
0000998296006501551704 v. BF 1704 v. BF Gründung Nebachots Bastrabun ibn Rashtul lässt die Stadt Nebachot gründen, Hauptstadt des gleichnamigen Sultanats. HA S.119,
weitere
Widersprüchliches bearbeiten
0000998298006501551702 v. BF 1702 v. BF
0000998298006501551702 v. BF 1702 v. BF Gründung Bab-ar-Rihs An einem Lagerplatz der Babur Nebachosya gründen Tulamiden die Stadt Bar-ar-Rih, das heutige Baburin. LdES S. 16, 132,
HA S.119,
weitere
bearbeiten
0000998303006501551697 v. BF 1697 v. BF
0000998303006501551697 v. BF 1697 v. BF Gründung El'Burums Tulamiden gründen die Stadt El'Burum, das heutige Elburum. Sie wird Hauptstadt des Sultanats Oron. LdES S. 118,
HA S.119,
weitere
bearbeiten
0000998306006501551694 v. BF 1694 v. BF
0000998306006501551694 v. BF 1694 v. BF Gründung Anchopals Die Stadt Anchopal wird im Sultanat Oron gegründet. HA S.119,
weitere
bearbeiten
0000998312006501551688 v. BF 1688 v. BF
0000998312006501551688 v. BF 1688 v. BF Gründung von Elem Bastrabun ibn Rashtul lässt die Stadt Elem auf den Ruinen der echsischen Stadt Z'Lem gründen, Hauptstadt des gleichnamigen Sultanats. HA S.119,
weitere
Widersprüchliches bearbeiten
0000998315006501551685 v. BF 1685 v. BF
0000998315006501551685 v. BF 1685 v. BF Entdeckung von Eisenerz in den Khunchomer Bergen Tulamidische Prospektoren finden in der Nähe von Khunchom Eisenerz. HA S.120,
LdeS S.16
bearbeiten
0000998316006501551684 v. BF 1684 v. BF
0000998316006501551684 v. BF 1684 v. BF Beni Nurbad und Al'Hani erhalten eigene Schrift Eine Alveraniarin Hesindes erscheint den Stämmen der Beni Nurbad und Al'Hani und schenkt ihnen eine eigene Schrift. GKM S.17,
HA S.120,
LdeS S.17,
WdG S.16
bearbeiten
0000998320006501551680 v. BF 1680 v. BF
0000998320006501551680 v. BF 1680 v. BF Nabatil al'Waqih wird neuer Sultan von Khunchom Nabatil al'Waqih wird neuer Herrscher des Sultanats Khunchom. GA S.251,
HA S.320,
LdeS S.21,
WK S.18
bearbeiten
0000998329006501551671 v. BF 1671 v. BF
0000998329006501551671 v. BF 1671 v. BF Flucht der Beni Nurbad und Al'Hani Nach einer göttlichen Vision Hesindes fliehen die Stämme der Beni Nurbad und der Al'Hani aus der Gegend Mherweds vor den Magiermogulen. In den nächsten Jahrhunderten ziehen sie bis zum Ehernen Schwert und den Grauen Bergen, wo sie später zu den Norbarden werden. GA S.75,156,
HA S.120,
LdeS S.17,
Lexikon S.11,
UdW S.8,
WdZ S.253
bearbeiten
0000998335006501551665 v. BF 1665 v. BF
0000998335006501551665 v. BF 1665 v. BF Hjaldinger überfallen Trivina Es kommt zu mehreren Angriffen der Hjaldinger auf den canterischen Hafen Trivina. Heftige Seeschlachten folgen, bei denen anfangs die Hjaldinger erfolgreicher sind. UdW S. 7,
EW S.50
bearbeiten
0000998345006501551655 v. BF etwa 1655 v. BF
0000998345006501551655 v. BF etwa 1655 v. BF Haus Charybalis erschafft ein dämonisches Unheiligtum Das imperiale Haus Charybalis opfert Charypta tausende hjaldingsche Gefangene und erschafft so ein dämonisches Unheiligtum. Dadurch beginnt Haus Charybalis in den Seeschlachten gegen die Hjaldinger zu siegen. UdW S. 7,
EW S.50
bearbeiten
0000998348006501551652 v. BF 1652 v. BF
0000998348006501551652 v. BF 1652 v. BF Beni Nurbad bei Nebachot Die Beni Nurbad lassen sich bei Nebachot nieder, wo sie sich bald mit den dort ankommenden Al'Hani vermischen. HA S.120,
LdeS S.17
bearbeiten
0000998350006501551650 v. BF um 1650 v. BF
0000998350006501551650 v. BF um 1650 v. BF Haus Charybalis besetzt Inseln der Hjaldinger Nach einigen siegreichen Schlachten gelingt es dem Haus Charybalis mit Unterstützung ihrer Göttin Charypta die Inseln der Hjaldinger zu besetzen. UdW S. 7,
EW S.50
bearbeiten
0000998353006501551647 v. BF 1647 v. BF
0000998353006501551647 v. BF 1647 v. BF Aufstand in Akrabaal Die Leviatanim wehren sich gegen die Herrschaft der Skrechu in Akrabaal. Der Aufstand endet nach vielen Kämpfen mit dem Rückzug der Skrechu aus Akrabaal. HA S.120-121
bearbeiten
0000998354006501551646 v. BF 1646 v. BF
0000998354006501551646 v. BF 1646 v. BF Gründung von Dorinthapolis Am Ufer des Goldenen Sees wird Dorinthapolis gegründet. UdS S. 14, 201, 203
bearbeiten
0000998360006501551640 v. BF 1640 v. BF
0000998360006501551640 v. BF 1640 v. BF Riesenaffen gründen Fuo-Sey Riesenaffen finden im Dschungel Ruinen einer alten Echsenstadt, die einen Kristall beherbergt, welcher die geistigen Fähigkeiten verstärkt. So bauen sie die zerstörten Gebäude wieder auf und gründen eine Stadt. HA S.121
bearbeiten
0000998362006501551638 v. BF 1638 v. BF
0000998362006501551638 v. BF 1638 v. BF Manoyla saba Nabatil wird Sultana von Khunchom Mit Manoyla saba Nabatil herrscht erstmals eine Frau über das Sultanat Khunchom. GA S.251,
HA S.121,320,
LdeS S.17,21,
WK S.18
bearbeiten
0000998373006501551627 v. BF 1627 v. BF
0000998373006501551627 v. BF 1627 v. BF Hjaldingard fällt Während des Kriegs mit dem Imperium fällt die Hauptstadt der Hjaldinger. Dabei werden viele Hjaldinger getötet oder versklavt, die wenigen Überlebenden retten sich nach Hjaldingsholm, von wo aus sie kurze Zeit später nach Aventurien aufbrechen. UdW S. 7,
EW S.50,
HA S.123
bearbeiten
000099837400500155BOR 1626 v. BF 1626 v. BF BOR
000099837400500155BOR 1626 v. BF 1626 v. BF BOR Jurgas Landung Die Hjaldinger unter der Führung von Jurga Tjalfsdottir landen an der aventurischen Nordwestküste und gründen mit der Siedlung Olafjord das heutige Olport. Wenig später stirbt Jurga. GA S. 30, 157
UdW S.8,24
Weitere Quellen
bearbeiten
000099837400600155HES 1626 v. BF 1626 v. BF
000099837400600155HES 1626 v. BF 1626 v. BF Hjaldinger spalten sich Während ihrer Reise geraten die Hjaldinger untereinander in Streit. Ein paar Ottas spalten sich ab. Sie gelten als Vorfahren der Fjarninger Eisbarbaren in den Nebelzinnen. UdW S. 7-8,
HA S.123
bearbeiten
0000998374006501551626 v. BF 1627 oder 1626 v. BF
0000998374006501551626 v. BF 1627 oder 1626 v. BF Swafnir rettet die Hjaldinger zweimal In Gestalt eines Pottwals rettet Swafnir den Hjaldingern auf der Reise nach Aventurien zweimal das Leben indem sie erst zum Hoffnungseiland und dann nach Swafnirland führt. UdW S. 7,
HA S.123,
EW S.50
bearbeiten
0000998387006501551613 v. BF 1613 v. BF
0000998387006501551613 v. BF 1613 v. BF Akrabaals Verhehlung In Akrabaal führen echsische Magier ein Ritual durch, mit dem sie die Stadt von außen unsichtbar machen. HA S.121
bearbeiten
0000998391006501551609 v. BF 1609 v. BF
0000998391006501551609 v. BF 1609 v. BF Magiermogule vom Gadang übernehmen Herrschaft Die Magiermogule vom Gadang übernehmen die Herrschaft über die Tulamidenlande und errichten in den folgenden Jahren u. a. die Stadt Zhamorrah. GA S.75,155-156,
LdES S.17
Lexikon S.161,
HA S.121,124
WdG S.16,
WdZ S.253,
GKM S.17
bearbeiten
0000998394006501551606 v. BF 1606 v. BF
0000998394006501551606 v. BF 1606 v. BF Ifriqis ibn Omeid wird Sultan von Khunchom Nach dem Tod von Manoyla saba Nabatil wird Ifriqis ibn Omeid neuer Sultan von Khunchom GA S.251,
HA S.320,
LdeS S.21,
WK S.18
bearbeiten
0000998394006501551606 v. BF 1606 v. BF
0000998394006501551606 v. BF 1606 v. BF Der Zerfall des Sultanats Nach der Machtübernahme der Magiermogule in Fasar lösen sich auch weitere Regionen vom Sultanat Khunchom. So werden Sultanat Elem, Sultanat Nebachot, Sultanat Gorien, Emirat Oron und Emirat El'Burum eigenständig. HA S.121,
LdeS S.17
bearbeiten
0000998396006501551604 v. BF 1604 v. BF
0000998396006501551604 v. BF 1604 v. BF Magiermogule schicken Gesandte nach Nebachot Eine Expedition der Magiermogule versucht in Nebachot das Geheimnis der magischen Schrift der Al'Hani zu ergründen. Als es diesen nicht gelingt, schicken die Magiermogule immer wieder Truppen nach Nebachot, um die Alhanier zu schwächen. HA S.122
bearbeiten
0000998398006501551602 v. BF 1602 v. BF
0000998398006501551602 v. BF 1602 v. BF Beni Nurbad und Al'Hani ziehen von Nebachot weg Nachdem die beiden Sippen bei Nebachot immer mehr bedroht werden, ziehen sie am Darpat entlang zum See Ochsenwasser. HA S.122
bearbeiten
0000998411006501551589 v. BF 1589 v. BF
0000998411006501551589 v. BF 1589 v. BF Gründung Al'Anfas Siedler aus Elem lassen sich an der Hanfla Mündung nieder und gründen den Grenzposten Al'Anfa. HA S.120,
weitere
bearbeiten
0000998417006501551583 v. BF 1583 v. BF
0000998417006501551583 v. BF 1583 v. BF Waddif al'Sadiq herrscht über das Sultanat Khunchom Waddif al'Sadiq wird neuer Herrscher des Sultanats Khunchom. GA S.251,
HA S.320,
LdeS S.21,
WK S.18
bearbeiten
0000998426006501551574 v. BF 1574 v. BF
0000998426006501551574 v. BF 1574 v. BF Niamhs Wald Niamh Goldhaar erschafft den Silvanden Fae'den Karen und zieht sich dorthin zurück. ALuT S.22,28,
HA S.127,
weitere
bearbeiten
0000998427006501551573 v. BF 1573 v. BF
0000998427006501551573 v. BF 1573 v. BF Beni Nurbad in den Trollzacken Einige der Alhanier und Beni Nurbad wollen sich, statt zu fliehen, im Kampf messen. So siedeln sie sich in den Trollzacken an und werden die Vorfahren der Trollzacker HA S.122,
LdeS S.17
bearbeiten
0000998428006501551572 v. BF 1572 v. BF
0000998428006501551572 v. BF 1572 v. BF Al'Hani gründen Bey-el-Unukh Die Al'Hani gründen die Stadt Bey-el-Unukh an der Mündung des Radrom in den Golf von Perricum. Damit schaffen sie auch ein neues Reich, das unter der Herrschaft ihrer mächtigsten Magierin und Hohepriesterin Hashandru I. steht. HA S.122,
weitere
bearbeiten
0000998445006501551555 v. BF 1555 v. BF
0000998445006501551555 v. BF 1555 v. BF Gründung Mirhams Ein Grenzposten mit dem Namen Mirham wird gegründet. HA S.120,
weitere
bearbeiten
0000998456006501551544 v. BF 1544 v. BF
0000998456006501551544 v. BF 1544 v. BF Dorinthapolis wird Sitz des Thearchen Myr-Golarion siedelt vom Archäopag nach Dorinthapolis um. UdS S. 14, 201, 203
bearbeiten
0000998457006501551543 v. BF 1543 v. BF
0000998457006501551543 v. BF 1543 v. BF Waddif al'Retef wird Sultan von Khunchom Waddif al'Retef wird Sultan von Khunchom. GA S.251,
HA S.320,
LdeS S.21,
WK S.18
bearbeiten
0000998466006501551534 v. BF 1534 v. BF
0000998466006501551534 v. BF 1534 v. BF Echsen auf Ghurenia Einige Achaz erreichen Ghurenia und lassen sich dort nieder. HA S.125
bearbeiten
0000998476006501551524 v. BF 1524 v. BF
0000998476006501551524 v. BF 1524 v. BF Beni Nurbad siedeln am Steineichenwald Beni Nurbad siedeln zwischen Steineichenwald und dem Thasch, werden jedoch von Orks vertrieben. UdW S. 137,
HA S. 123
Widersprüchliches bearbeiten
0000998482006501551518 v. BF 1518 v. BF
0000998482006501551518 v. BF 1518 v. BF Gründung Warunks Die Al'Hani gründen War-Hunk (später Warunk genannt). HA S.122,
Scl S.15,
weitere
bearbeiten
0000998488006501551512 v. BF 1512 v. BF
0000998488006501551512 v. BF 1512 v. BF Glowasil im Regengebirge Der Purpurwurm Glowasil versucht die Purpurwürmin Xotoloti zu umwerben und sucht sie dazu im Regengebirge auf. Diese weist ihn jedoch ab. HA S.125
bearbeiten
0000998489006501551511 v. BF 1511 v. BF
0000998489006501551511 v. BF 1511 v. BF Sultanat Khunchom erhält neuen Herrscher Waddif al'Nabti wird nach Waddif al'Retef neuer Sultan von Khunchom GA S.251,
HA S.320,
LdeS S.21,
WK S.18
bearbeiten
0000998491006501551509 v. BF 1509 v. BF
0000998491006501551509 v. BF 1509 v. BF Cisk'Hr besteht nicht mehr Das Echsenreich Cisk'Hr geht unter, nachdem der letzte Leviatan im Kampf gegen die Tulamiden stirbt. RA S. 19, 29,
HA S.125
bearbeiten
0000998497006501551503 v. BF 1503 v. BF
0000998497006501551503 v. BF 1503 v. BF Arika besiegt den Purpurwurm Glowasil Die Kaufmannstochter Arika besiegt den Purpurwurm Glowasil, der das Emirat Mirham terrorisiert. Dabei kommt sie ebenfalls ums Leben. IdDM S. 19,
HA S.125
bearbeiten
0000998499006501551501 v. BF 1501 v. BF
0000998499006501551501 v. BF 1501 v. BF Gorbanor als Beschützer Alhaniens Alhanische Siedler entdecken auf einer Insel im Yslisee den Riesen Gorbanor. Zwischen ihnen entsteht eine Freundschaft und Gorbanor gibt auch den zukünftigen Königinnen von Alhanien regelmäßig Ratschläge. HA S.122
bearbeiten
0000998500006501551500 v. BF 1500 v. BF
0000998500006501551500 v. BF 1500 v. BF Großsultanat Elem wird unabhängig Das (Groß-)Sultanat Elem macht sich unabhängig vom Khunchomer Tulamidenreich. EW S. 51,
GA S.78,
HA S.125,
IdDM S.19,
LdES S.17,
RA S.47
bearbeiten
0000998500006501551500 v. BF 1500 v. BF
0000998500006501551500 v. BF 1500 v. BF Die Zibiljas entstehen Aus der Sippe der Beni Nurbad entstehen die Zibiljas und die Priesterinnnen der Mokoscha. HA S.123
bearbeiten
0000998500006501551500 v. BF 1500 v. BF
0000998500006501551500 v. BF 1500 v. BF Zeit der Sultanate endet Die Zeit der Sultanate endet. GA S.75,156
bearbeiten
0000998505006501551495 v. BF 1495 v. BF
0000998505006501551495 v. BF 1495 v. BF Vision des Brajanpriesters im Güldenland Ein Brajanpriester im Güldenland hat eine Vision von einem leuchtenden Falken, die ihn dazu bewegt eine Expedition nach Aventurien zu planen. HA S.125,
WdG S.16,
EW S.51
WdG nennt 1497 v. BF bearbeiten
0000998508001000101. PRA 1492 v. BF 1492 v. BF PRA 7
0000998508001000101. PRA 1492 v. BF 1492 v. BF PRA 7 Horas' Erscheinen Mythologisch überliefertes Erscheinen von Horas in Horasia. Geheimdokumente behaupten, dies sei eigentlich das Datum der Errichtung einer myranischen Sträflingskolonie in Aventurien, die von einem imperialen Provinzherrscher, einem Horas, regiert wurde, und die mythologische Regierungszeit von Horas sei in Wirklichkeit fünf verschiedenen Herrschern zuzuschreiben. EW S. 51,
HA S.126,
weitere
bearbeiten
0000998511006501551489 v. BF 1489 v. BF
0000998511006501551489 v. BF 1489 v. BF Gründung von Ysil'elah Die Al'Hani gründen Ysil'elah (später Ysilia genannt) auf den Ruinen einer trollischen Siedlung. HA S. 122,
weitere
bearbeiten
0000998518006501551482 v. BF 1482 v. BF
0000998518006501551482 v. BF 1482 v. BF Landung der Hexatéer Güldenländische Flüchtlinge landen an Aventuriens Westküste und erweitern die Besiedlung im Gebiet am Yaquir. Der Grundstein für das Alte Reich wird gelegt. ALuT S.23,28,
AK S.17,
EW S.51,
GA S.59,158,
GKM S.17,144,
HA S.125,
MH S.17,306,
UdW S.8,
WdG S.16
WdG nennt 1492 v. BF bearbeiten
0000998518006501551482 v. BF 1482 v. BF
0000998518006501551482 v. BF 1482 v. BF Ankunft fremder Völker in Aventurien Neben den Hexatéern erreichen auch Amaunir und Grolme die Westküste Aventuriens. HA S. 125
bearbeiten
0000998520006501551480 v. BF 1480 v. BF
0000998520006501551480 v. BF 1480 v. BF Tubalkains Suche nach den Beni Nurbad Tubalkain macht sich auf die Suche nach den Beni Nurbad, in der Hoffnung das Geheimnis ihrer Zauberschrift zu erfahren. HA S.124
bearbeiten
0000998520006501551480 v. BF 1480 v. BF
0000998520006501551480 v. BF 1480 v. BF Suche nach Chalwen Nachfahren der Sumurrer erreichen aus dem Güldenland Aventurien, mit dem Ziel Chalwen zu finden. HA S.127
bearbeiten
0000998523006501551477 v. BF 1477 v. BF
0000998523006501551477 v. BF 1477 v. BF Assarbad wird Herr der Magiermogule vom Gadang Assarbad von Fasar reißt die Macht über die Magiermogule vom Gadang an sich. HA S.124
bearbeiten
0000998529006501551471 v. BF 1471 v. BF
0000998529006501551471 v. BF 1471 v. BF Güldenländer auf der Elburischen Halbinsel Eine kleine Gruppe der Güldenländer erreicht die Elburische Halbinsel, wo sie den Ort von Chalwens Thron vermuten. HA S.127
bearbeiten
0000998535006501551465 v. BF 1465 v. BF
0000998535006501551465 v. BF 1465 v. BF Waddif al'Karibi wird neuer Sultan von Khunchom Waddif al'Karibi wird neuer Sultan von Khunchom. GA S.251,
HA S.320,
LdeS S.21,
WK S.18
bearbeiten
0000998535006501551465 v. BF 1465 v. BF
0000998535006501551465 v. BF 1465 v. BF Die Schwesternschaft der versunkenen Tochter wird gegründet Die Sumugläubigen aus dem Güldenland gründen einen Kult, der versucht das Geheimnis um die versunkene Chalwen zu behüten und sie am Leben zu erhalten. HA S.127
bearbeiten
0000998539006501551461 v. BF 1461 v. BF
0000998539006501551461 v. BF 1461 v. BF Assarbad erschafft Sphärentunnel Assarbad von Fasar erschafft die Sphärentunnel, die vom Nebeltal ausgehen. Dort erweckt er auch die Skrechu wieder aus ihrem Schlaf, um Sulman al'Nassori zu besiegen. SuS S. 55,
HA S.124
bearbeiten
0000998543006501551457 v. BF 1457 v. BF
0000998543006501551457 v. BF 1457 v. BF Assarbad unterwirft Kurungur Assarbad von Fasar schafft es dem Kaiserdrachen Kurungur seinen Willen aufzuzwingen. HA S.124
bearbeiten
0000998553006501551447 v. BF 1447 v. BF
0000998553006501551447 v. BF 1447 v. BF Eroberung Anchopals Die Magiermogule erobern unter Assarbads Führung Anchopal. HA S.124
bearbeiten
0000998557006501551443 v. BF 1443 v. BF
0000998557006501551443 v. BF 1443 v. BF Gründung Cuslicums Die Magierin Gylduria ya Glasal gründet an der Yaquirmündung die Stadt Cuslicum. HA S.127,
weitere
bearbeiten
0000998565006501551435 v. BF 1435 v. BF
0000998565006501551435 v. BF 1435 v. BF Der Firunsglauben auf dem Asainyf Einigen Thorwalern erscheint in den Nebelzinnen auf dem Berg Asainyf ein Alveraniar Firuns und bekehrt sie zum Firunglauben. Der Berg wird danach zum Ziel vieler Pilger der Firun-Kirche. HA S.132,
WdG S.16
bearbeiten
0000998570006501551430 v. BF 1430 v. BF
0000998570006501551430 v. BF 1430 v. BF Waddif al'Yarush herrscht über das Sultanat Khunchom Waddif al'Yarush herrscht über das Sultanat Khunchom. GA S.251,
HA S.320,
LdeS S.21,
WK S.18
bearbeiten
0000998580006501551420 v. BF 1420 v. BF
0000998580006501551420 v. BF 1420 v. BF Basilisk im Orkland Im Orkland tauch ein Basilisk auf, der nach einigen Kämpfen von Orkkriegern besiegt werden kann. HA S.128
bearbeiten
0000998585006501551415 v. BF 1415 v. BF
0000998585006501551415 v. BF 1415 v. BF Bau der ersten Zedrakkenflotte Auf den Befehl Sultan Waddifs al'Yarush wird eine Flotte aus neu entwickelten Schiffen, den Zedrakken, gebaut. EW S.51,
HA S.128,
IdDM S.19,
LdeS S.18
bearbeiten
0000998595006501551405 v. BF 1405 v. BF
0000998595006501551405 v. BF 1405 v. BF Neuer Sultan im Sultanat Khunchom Neuer Sultan von Khunchom wird Waddif al'Wakiah. GA S.251,
HA S.320,
LdeS S.21,
WK S.18
bearbeiten
0000998595006501551405 v. BF 1405 v. BF
0000998595006501551405 v. BF 1405 v. BF Moqtah saba Shanatir wird Sultana von Khunchom Moqtah saba Shanatir wird Sultana von Khunchom. GA S.251,
HA S.320,
LdeS S.21,
WK S.18
bearbeiten
0000998599006501551401 v. BF 1401 v. BF
0000998599006501551401 v. BF 1401 v. BF Gründung Arivors Im Lieblichen Feld wird die Stadt Arivor gegründet. HA S.127,
weitere
bearbeiten
0000998600006501551400 v. BF 1400 v. BF
0000998600006501551400 v. BF 1400 v. BF Beginn der Annalen des Götteralters Der ehemalige Güldenländer Cereborn verfasst das Werk Annalen des Götteralters, in welchem er sämtliches Wissen über Hesinde sammelt und niederschreibt. HA S.128,
WdG S.16
bearbeiten
0000998600006501551400 v. BF 1400 v. BF
0000998600006501551400 v. BF 1400 v. BF Menschen nördlich des Raschtulswalls Siedler dringen in das Gebiet nördlich des Raschtulswalls vor. HA S.129
bearbeiten
0000998605006501551395 v. BF 1395 v. BF
0000998605006501551395 v. BF 1395 v. BF Alhanier in Teshkalien Drei Alhaniersippen (Gajka, Nunnur und Serach) lassen sich in Teshkalien nieder. Die dort lebenden Orkland-Achaz versuchen sie allerdings zu vertreiben und es kommt so zu mehreren Kämpfen. HA S.128
bearbeiten
0000998619006501551381 v. BF 1381 v. BF
0000998619006501551381 v. BF 1381 v. BF Frieden von Zorrigan Die Magiermogule und das Sultanat Nebachot schließen den Frieden von Zorrigan, um den Krieg zwischen beiden zu beenden. Damit verpflichtet sich das Sultanat ihre Nachbarn Alhanien anzugreifen. HA S.128,
LdeS S.18
bearbeiten
0000998620006501551380 v. BF 1380 v. BF
0000998620006501551380 v. BF 1380 v. BF Nebachot greift das Reich der Al'Hani an Durch den Frieden von Zorrigan sind die Nebachoten verpflichtet das im Norden liegende Sultanat Alhanien anzugreifen. Unterstützt von Magiern aus Fasar dringen sie ins Alhanier-Reich vor. HA S.128,
LdeS S.18
bearbeiten
0000998625006501551375 v. BF 1375 v. BF
0000998625006501551375 v. BF 1375 v. BF Beni Nurbad erreichen die Grauen Berge Die drei Sippen der Gajka, Nunnur und Serach vom Stamme der Beni Nurbad erreichen nach über zweihundert Jahren Wanderschaft das südliche Hochland der Grauen Berge, wo sie sich niederlassen. UdW S. 8, 119,
HA S.128
bearbeiten
00009986300110019019. ING 1370 v. BF 1370 v. BF Winter
Schwert und Schild.png 00009986300110019019. ING 1370 v. BF 1370 v. BF Winter Schlacht im Tal des Blutes Die Gajka-Sippe und die bei ihnen lebenden Hjaldinger fliehen vor ihren Verfolgern in die Donnerzacken. Kurz bevor die Gajka die Schlacht verlieren, greift der Riese Wolkenkopf mit einigen Trollen zu ihren Gunsten ein. Beginn der Gjalsker Zeitrechnung. Gründung Niellyns. UdW S. 119,
HA S.129
bearbeiten
0000998635006501551365 v. BF 1365 v. BF
0000998635006501551365 v. BF 1365 v. BF Sulman al-Nassori wird Herrscher über das Sultanat Khunchom Der Magier Sulman al-Nassori wird Herrscher über das Sultanat Khunchom. HA S.129,320,
GA S.251,
LdeS S.18,21,
WK S.18
bearbeiten
0000998638006501551362 v. BF 1362 v. BF
0000998638006501551362 v. BF 1362 v. BF Krieg zwischen Nebachot und Al'Hani endet Der Emir von Nebachot reist nach Fasar, um den Krieg zu beenden, da er ihn nicht mehr weiterführen kann. Obwohl er hingerichtet wird, endet der Krieg, da die Magiermogule von Fasar nicht weiter kämpfen. HA S.128,
LdeS S.18
bearbeiten
0000998649006501551351 v. BF 1351 v. BF
0000998649006501551351 v. BF 1351 v. BF Raub der Affenkönigin Mey-Iao Tulamidische Entdecker finden die Stadt der Riesenaffen, Fuo-Sey. Sie rauben den magischen Kristall und die Königin Mey-Iao, sodass die Affe ihre Intelligenz wieder verlieren. Nur der König Sha-Zul behält diese und muss wegen seiner Unsterblichkeit den Verfall seines Volkes mitansehen. HA S.121
bearbeiten
0000998659006501551341 v. BF 1341 v. BF
0000998659006501551341 v. BF 1341 v. BF Beginn der Skorpionkriege Die Skorpionkriege beginnen und werden 15 Jahre dauern. Khom S. 18, LdES S. 18, weitere
Widersprüchliches Skorpionkriege bearbeiten
0000998659006501551341 v. BF 1341-1326 v. BF
0000998659006501551341 v. BF 1341-1326 v. BF Skorpionkriege Das Sultanat Khunchom unter Sulman al'Nassori besiegt die Magiermogule vom Gadang. LdES S. 17-19,
HA S. 129-130,
weitere
bearbeiten
0000998662006501551338 v. BF 1338 v. BF
0000998662006501551338 v. BF 1338 v. BF Kurungurs Tod Der Krieger Sulman al-Nassoris Dschadir der Kühne besiegt den Drachen Kurungur mithilfe von magischen Artefakten, nachdem er ihn in eine Falle gelockt hat. HA S.129
bearbeiten
0000998663006501551337 v. BF 1337 v. BF
0000998663006501551337 v. BF 1337 v. BF Zerstörung Al'Gûrias Truppen aus Khunchom töten den Magiermogul von Al'Gûria und zerstören die Stadt. HA S.129
bearbeiten
0000998665006501551335 v. BF 1335 v. BF
0000998665006501551335 v. BF 1335 v. BF Shamâlhamma wird gegründet Die Stadt Shamâlhamma wird gegründet. HA S.122,
weitere
bearbeiten
0000998668006501551332 v. BF 1332 v. BF
0000998668006501551332 v. BF 1332 v. BF Großer Schwarm beschworen Der in Azzrah beschworene Große Schwarm verwandelt die Gorische Steppe in eine Wüste. LdES S. 18,
HA S.129,
WdZ S.253,
MdD S.166,
IBD S.14
Skorpionkriege bearbeiten
0000998670006501551330 v. BF 1330 v. BF
0000998670006501551330 v. BF 1330 v. BF Gründung Rayyadhs Die Stadt Rayyadh wird als Wehr gegen Oger gegründet. UdW S. 123,
HA S.129,
weitere
bearbeiten
0000998670006501551330 v. BF 1330 v. BF
0000998670006501551330 v. BF 1330 v. BF Belagerung Baburins In den Skorpionkriegen wird Baburin von Skarabäenreitern der Magiermogule belagert. Den Truppen des Diamantenen Sultanats gelingt es, die Angreifer in den Barun-Ulah zu treiben. LdES S. 132,
HA S.129
Skorpionkriege bearbeiten
0000998673006501551327 v. BF 1327 v. BF
0000998673006501551327 v. BF 1327 v. BF Zhamorrah vernichtet Sulman al'Nassori vernichtet Zhamorrah. Die Magiermogule vom Gadang fliehen nach Fasar. LdES S. 18,
HA S.130,
weitere
Skorpionkriege bearbeiten
0000998674006501551326 v. BF 1326 v. BF
0000998674006501551326 v. BF 1326 v. BF Magiermogule werden vernichtet Im Zuge der Skorpionkriege werden die Magiermogule und deren Rückzugsort Fasar von Sulman al'Nassori besiegt. GA S. 155-156,
LdES S. 18,
RdF S. 239,
HA S.130
Widersprüchliches Skorpionkriege bearbeiten
0000998675006501551325 v. BF 1325 v. BF
0000998675006501551325 v. BF 1325 v. BF Ende der Skorpionkriege Die Skorpionkriege enden und Sulman al'Nassori geht als Sieger hervor, nachdem er Zhamorrah zerstört, Azzra geschleift und den letzten der Magiermogule geötet hat. GA S. 155-156,
HA S. 130, MdD S. 166,
weitere
Widersprüchliches Skorpionkriege bearbeiten
0000998676006501551324 v. BF 1324 v. BF
0000998676006501551324 v. BF 1324 v. BF Diamantenes Sultanat ausgerufen Sulman al'Nassori ruft das Diamantene Sultanat aus. Es erstreckt sich von Al'Anfa bis Ysilia. GA S.75,155-156,
RA S. 19, 29,
HA S.130,
WdZ S.253,
LdeS S.18,21,
WK S.21
bearbeiten
0000998676006501551324 v. BF 1324 v. BF
0000998676006501551324 v. BF 1324 v. BF Sultan Sulman al'Nassori erlangt Hoheit über Elem zurück Der erste Diamantene Sultan Sulman al'Nassori erlangt die Hoheit über Elem zurück, nachdem es seit 1500 v. BF quasi unabhängig war. Das Sultanat wird zum Emirat Elem IBdD S.99-100,
GA S.78,
HA S.130,
IdDM S. 19,
EW S.51
bearbeiten
0000998678006501551322 v. BF 1322 v. BF
0000998678006501551322 v. BF 1322 v. BF Fasar wird Satrapie Nach der Eroberung durch das Diamantene Sultanat wird Fasar Sitz der Satrapie Fasar und von einem khunchomer Satrapen beherrscht. LdES S.95
bearbeiten
0000998679006501551321 v. BF 1321 v. BF
0000998679006501551321 v. BF 1321 v. BF Gründung Al'Zuls Al'Zul wird von den Al'Hani gegründet. HA S.122,
weitere
bearbeiten
0000998679006501551321 v. BF 1321 v. BF
0000998679006501551321 v. BF 1321 v. BF Elemer Orakelsprüche Die Truppen Sulman al-Nassoris finden in dem eroberten Elem eine sprechende Statue, die ihnen einige kryptische Prophezeiungen gibt. Aus diesen werden später die Orakelsprüche von Fasar. HA S.130
bearbeiten
0000998679006501551321 v. BF 1321 v. BF
0000998679006501551321 v. BF 1321 v. BF Jungfernfahrt der Sultan Dschadari Das tulamidische Zauberschiff Sultan Dschadari bricht zu seiner ersten Fahrt auf. HA S.131
bearbeiten
0000998687006501551313 v. BF 1313 v. BF
0000998687006501551313 v. BF 1313 v. BF Rhukeyef ibn Sulman wird Diamantener Sultan Rhukeyef ibn Sulman tritt die Nachfolge seines Vaters Sulman al'Nassori an. GA S.251,
HA S.320,
LdeS S.21,
WK S.20
bearbeiten
0000998700006501551300 v. BF 1300 v. BF
0000998700006501551300 v. BF 1300 v. BF Fluch des Flussvaters Jurala Hugdornsdottir erreicht den Großen Fluss. In der Hoffnung auf fruchtbares Land rudert sie ihn hinauf. Es ist nicht bekannt, womit sie dabei den Flussvater erzürnt, dass er sie und ihre Sippe verflucht. Bis heute liegt der Fluch auf Juralas Sippe. UdW S. 8,
HA S.131,
EW S.51
bearbeiten
0000998702006501551298 v. BF 1298 v. BF
0000998702006501551298 v. BF 1298 v. BF Gründung Lorsunks Die Stadt Lorsunk wird von umherziehenden Al'Hani gegründet. HA S.122,
weitere
bearbeiten
0000998709006501551291 v. BF 1291 v. BF
0000998709006501551291 v. BF 1291 v. BF Besiedelung des Eilands der Gefahren und Ghurenia Wegen einer Seuche suchen sich einige Utulu der Insel Ulikkani eine neue Heimat. Einige lassen sich auf der Insel der Gefahren nieder und gründen dort den Stamm der Ruwangi. Die anderen erreichen Ghurenia und müssen sich dort gegen Echsen behaupten. HA S.131
bearbeiten
0000998713006501551287 v. BF 1287 v. BF
0000998713006501551287 v. BF 1287 v. BF Die ewige Reise der Sultan Dschadari Die Sultan Dschadari wird durch einen magischen Zwischenfall in den Limbus entrückt und taucht seitdem nur selten wieder in der Dritten Sphäre auf. HA S.131
bearbeiten
0000998715006501551285 v. BF 1285 v. BF
0000998715006501551285 v. BF 1285 v. BF Omar Shadif herrscht über das Diamantene Sultanat Omar Shadif herrscht über das Diamantene Sultanat. GA S.251,
HA S.320,
LdeS S.21,
WK S.20
bearbeiten
0000998733006501551267 v. BF 1267 v. BF
0000998733006501551267 v. BF 1267 v. BF Vertrag zwischen Zwergen und Tulamiden Sultan Omar Shadif und Bergkönig Onogar Sohn des Orchop schließen einen Vertrag, der den Zwergen das Yaquirtal zuspricht und den Tulamiden das Land südlich des Raschtulswalls. HA S.131
bearbeiten
0000998744006501551256 v. BF 1256 v. BF
0000998744006501551256 v. BF 1256 v. BF Hjaldinger treffen auf Firnelfen In Olafjord (dem heutigem Olport) kommt es zum Kontakt mit Firnelfen, die teilweise bleiben, um die Hjaldinger in der Kunst der Magie zu unterrichten. Die erste Magierakademie der westlichen Hälfte Aventuriens wird gegründet, die Runajasko. UdW S. 8,
HA S.131,
weitere
bearbeiten
0000998745006501551255 v. BF 1255 v. BF
0000998745006501551255 v. BF 1255 v. BF Gassir al'Tarifa wird neuer Sultan des Diamantenen Sultanats Gassir al'Tarifa wird neuer Sultan des Diamantenen Sultanats. GA S.251,
HA S.320,
LdeS S.21,
WK S.20
bearbeiten
0000998777006501551223 v. BF 1223 v. BF
0000998777006501551223 v. BF 1223 v. BF Amir al'Dhubb wird Diamantener Sultan Amir al'Dhubb wird Diamantener Sultan. GA S.251,
HA S.320,
LdeS S.21,
WK S.20
bearbeiten
0000998777006501551223 v. BF 1223 v. BF
0000998777006501551223 v. BF 1223 v. BF Der Augenstern Am Südhimmel erscheint ein neuer Stern, der besonders durch seine Helligkeit auffällt. Bald entsteht ein Kult, der dem Stern den Namen Augenstern gibt. HA S.132,
LdeS S.19,
WdG S.16
bearbeiten
0000998779006501551221 v. BF 1221 v. BF
0000998779006501551221 v. BF 1221 v. BF Erstmalige Umrundung Maraskans Erstmals gelingt es einer tulamidischen Zedrakke die Insel Maraskan zu umrunden. HA S.132,
EW S.51
bearbeiten
0000998788006501551212 v. BF 1212 v. BF - 1203 v. BF
0000998788006501551212 v. BF 1212 v. BF - 1203 v. BF Sultan Amir al-Dhubb greift H'Rabaal, Gulagal und Nabuleth an In der Hoffnung, echsische Geheimnisse zu erbeuten, lässt der Diamantene Sultan Amir al-Dhubb H'Rabaal, Gulaghal und Nabuleth angreifen. IdDM S. 19,
HA S.132,
LdeS S.19,
WdZ S.253
bearbeiten
0000998795006501551205 v. BF 1205 v. BF
0000998795006501551205 v. BF 1205 v. BF Skrechu von Nabuleth flüchtet auf die Inseln hinter dem Nebel Der Skrechu von Nabuleth flüchtet vor den Tulamiden auf die Inseln hinter dem Nebel und nimmt den Kessel der Wiedergeburt mit sich. HA S.132
bearbeiten
0000998798006501551202 v. BF 1202 v. BF
0000998798006501551202 v. BF 1202 v. BF Vernichtung der Achaz auf Ghurenia Die Utulus besiegen den letzten Achaz auf Ghurenia. HA S.131
bearbeiten
0000998800006501551200 v. BF 1200 v. BF
0000998800006501551200 v. BF 1200 v. BF Untergang von Cisk'Hr Das Echsenreich Cisk'Hr wird durch innere Streitigkeiten und Machtkämpfe in einen Bürgerkrieg gestürzt. Dadurch geht das letzte echsische Reich außerhalb Maraskans unter. HA S.132,
RA S.19
bearbeiten
0000998804006501551196 v. BF 1196 v. BF
0000998804006501551196 v. BF 1196 v. BF Die Insel der Pacamuyada Der Stamm der Pacamuyada entdeckt eine neue Insel, die sich jedoch als Globule herausstellt, in der die Zeit langsamer vergeht. HA S.132
bearbeiten
0000998819006501551181 v. BF 1181 v. BF
0000998819006501551181 v. BF 1181 v. BF Bericht über eine Fahrt zum Riesland Ein tulamidisches Schiff kehrt von einer Entdeckungsreise zum Riesland zurück und bringt geheimnisvolle Berichte mit sich. HA S.132,
EW S.51
bearbeiten
0000998825006501551175 v. BF 1175 v. BF
0000998825006501551175 v. BF 1175 v. BF Toba al'Akran wird Diamantener Sultan Toba al'Akran wird neuer Herrscher über das Diamantene Sultanat. GA S.251,
HA S.320,
LdeS S.21,
WK S.20
bearbeiten
0000998848006501551152 v. BF 1152 v. BF
0000998848006501551152 v. BF 1152 v. BF Laguana-Orden gegründet Im Kemi-Reich wird der dem Boron geweihte Orden des Heiligen Laguan gegründet, um das Reich gegen die Horden der Waldmenschen zu verteidigen. IdDM S. 93,
HA S.132
bearbeiten
0000998855006501551145 v. BF 1145 v. BF
0000998855006501551145 v. BF 1145 v. BF Gründung des Horasiats Yaquiro Eine imperiale Flotte aus dem Güldenland landet am Yaquir und annektiert das Gebiet der güldenländischen Flüchtlinge als Horasiat Yaquiro. UdW S. 8,
HA S.132,
weitere
bearbeiten
0000998857006501551143 v. BF 1143 v. BF
0000998857006501551143 v. BF 1143 v. BF Gründung Sidor Yaquiris Die Güldenländer, die das Horasiat Yaquiro gegründet haben, machen die neu erbaute Stadt Sidor Yaquiris zur Hauptstadt. HA S.133
bearbeiten
0000998869006501551131 v. BF 1131 v. BF
0000998869006501551131 v. BF 1131 v. BF Kharibet I. wird neuer Herrscher des Sultanats Kharibet I. wird neuer Herrscher des Diamantenen Sultanats. GA S.251,
HA S.320,
LdeS S.21,
WK S.20
bearbeiten
0000998890006501551110 v. BF 1110 v. BF
0000998890006501551110 v. BF 1110 v. BF Unabhänigkeit Nebachots Nebachot trennt sich vom Sultanat, dass von Sultan Kharibet I. regiert wird. HA S.133,
LdeS S.19
bearbeiten
0000998899006501551101 v. BF 1101 v. BF
0000998899006501551101 v. BF 1101 v. BF Befreiung der Bestie Harodia Eine Gruppe von Dämonenanbetern befreit einen Teil des Omegatherions unter dem Loch Harodrôl. HA S.133,135
bearbeiten
0000998908006501551092 v. BF 1092 v. BF
0000998908006501551092 v. BF 1092 v. BF Neuer Sultan des Diamantenen Sultanats Qasran Yanuf tritt die Nachfolge von Kharibet I. an. GA S.251,
HA S.320,
LdeS S.21,
WK S.20
bearbeiten
0000998937006501551063 v. BF 1063 v. BF
0000998937006501551063 v. BF 1063 v. BF Oron unter nebachotischer Herrschaft Sultan Oasran Yanuf übergibt Nebachot die Herrschaft über das Emirat Oron. Als Gegenleistung fordert er allerdings die Unterstützung im Kriegsfall. HA S.133,
LdeS S.19
bearbeiten
0000998940006501551060 v. BF 1060 v. BF
0000998940006501551060 v. BF 1060 v. BF Beginn der zweiten Dynastie des Diamantenen Sultanats Rufis Riyyam al'Muktar wird neuer Diamantener Sultan und beginnt die II. Dynastie. GA S.251,
HA S.320,
LdeS S.21,
WK S.20
bearbeiten
0000998954006501551046 v. BF 1046 v. BF
0000998954006501551046 v. BF 1046 v. BF Verlöschen des Augensterns Der Stern Augenstern verschwindet vom Südhimmel. HA S.133
bearbeiten
0000998962006501551038 v. BF 1038 v. BF
0000998962006501551038 v. BF 1038 v. BF Zusammenstellung der Heiligen Rollen der Beni Rurech Der blinde Seher Thamriuz stellt die einzelnen Schriften über Visionen der Beni Rurech zusammen, die bis jetzt nur ungenau von Schamane zu Schamane weitergegeben wurden. HA S.133
bearbeiten
0000998967006501551033 v. BF 1033 v. BF
0000998967006501551033 v. BF 1033 v. BF Erschaffung der Gletscherwürmer Pardona erschafft die ersten Gletscherwürmer. ALuT S.21,28,
HA S.133
bearbeiten
0000998982006501551018 v. BF 1018 v. BF
0000998982006501551018 v. BF 1018 v. BF Sheranbil I. wird Diamantener Sultanat Sheranbil I. al'Yakrub wird Diamantener Sultanat GA S.251,
HA S.320,
LdeS S.21,
WK S.20
bearbeiten
0000998984006501551016 v. BF 1016 v. BF
0000998984006501551016 v. BF 1016 v. BF Heirat von Diamantenem Sultan und der alhanischen Königin Sultan Sheranbil I. al'Yakrub fordert von der alhanischen Königin Bilkis ihre Unterwerfung. Diese schafft es allerdings ihn zu einer Heirat zu überreden und führt während ihrer Lebenszeit viele Nebachoter Sitten im Sultanat ein. HA S.136,330,
LdeS S.19
bearbeiten
0000998989006501551011 v. BF 1011 v. BF
0000998989006501551011 v. BF 1011 v. BF Geron und Siebenstreich Rondra erwählt einen Menschen, der von ihr durch Visionen göttliche Aufträge erhält. Dieser Güldenländer Geron sammelt viele Kämpfer um sich. Meisterschmiede fertigen ein Schwert für ihn, das wegen seiner sieben Heldentaten später den Namen Siebenstreich erhält. HA S.134,
HdR S.56,
IHM S.22,
WdG S.16
bearbeiten
0000998990006501551010 v. BF 1010-1002 v. BF
0000998990006501551010 v. BF 1010-1002 v. BF Mahwads Krieg Der Mherweder Krieger Mahwad al'Rasul prangert den Echsenkult im Diamantenen Sultanat an und beginnt mit Unterstützung vieler Novadis einen neunjährigen Krieg. In der Schlacht vor Rashdul wird seine Armee besiegt. LdES S. 19, 29,
HA S.136,
RA S.19
bearbeiten
0000998990006501551010 v. BF um 1010 v. BF
0000998990006501551010 v. BF um 1010 v. BF Gründung der Akademie der geistigen Kraft Al'Achami gründet in Fasar die Akademie der geistigen Kraft LdES S.19,
HaM S.86,
weitere
bearbeiten
0000998991006501551009 v. BF 1009 v. BF
0000998991006501551009 v. BF 1009 v. BF Goblins vertreiben Zwerge aus Roter Sichel Zwerge, die sich in der Roten Sichel niedergelassen haben, werden von Goblins vertrieben. AK S.18,
HA S.136
bearbeiten
0000998992006501551008 v. BF 1008 v. BF
0000998992006501551008 v. BF 1008 v. BF Geron vernichtet den Dämonenkult am Sikram Geron der Einhändige stürmt eine Schlangenfestung am Sikram und vernichtet den dortigen Dämonenkult, der von einigen Skrechim gegründet wurde. Die Große Schlange vom Sikram, die Kultführerin, gilt als erstes der Ungeheuer, die Geron bezwingt. HA S.134
bearbeiten
0000998993006501551007 v. BF 1007 v. BF
0000998993006501551007 v. BF 1007 v. BF Entdeckung des Adamantenlandes Tulamidische Zedrakken entdecken im Perlenmeer die Insel Adamantenland, die von Waldmenschen und Achaz bevölkert ist. HA S.137
bearbeiten
0000998993006501551007 v. BF 1007 v. BF
0000998993006501551007 v. BF 1007 v. BF Tod der Skrechu-Chirmärologin In den Goldfelsen entdeckt Geron das Labor einer Skrechu-Chirmärologin, in dem er und seine Gefährten es mit vielen dämonischen Kreaturen aufnehmen müssen. Bei dem Kampf mit einem Zant-Oger verliert Geron seine linke Hand, bevor er die Chimäre besiegen kann. HA S.135
bearbeiten
0000998993006501551007 v. BF 1007 v. BF
0000998993006501551007 v. BF 1007 v. BF Geron besiegt die Drei Schlangenleibigen Schwestern Mit 3 Schlägen seines Schwerts Siebenstreich schafft es Geron der Einhändige die Drei Schlangenleibigen Schwestern zu töten, die ihm einen Hinterhalt gestellt hatten. HA S.135,
HdR S.120,210
bearbeiten
0000998994006501551006 v. BF 1006 v. BF
0000998994006501551006 v. BF 1006 v. BF Geron erhält Handprothese Geron erhält von einem grolmischen Magotechniker eine bewegliche Handprothese. HA S.135
bearbeiten
0000998995006501551005 v. BF 1005 v. BF
0000998995006501551005 v. BF 1005 v. BF Bannung der Bestie Harodia Geron der Einhändige bezwingt mit 4 Schlägen die Bestie Harodia im Loch Harodrôl mit der Hilfe von Priestern aller bekannten Gottheiten und mehreren Zauberern. Dabei wird sie jedoch lediglich in ihren Kerker gebannt. HA S.135,
IdDM S.20
bearbeiten
0000998997006501551003 v. BF 1003 v. BF
0000998997006501551003 v. BF 1003 v. BF Gründung eines tulamidischen Handelspostens auf dem Adamantenland Die Tulamiden gründen auf dem Adamantenland einen Handelsposten. HA S.137
bearbeiten
0000998998006501551002 v. BF 1002 v. BF
0000998998006501551002 v. BF 1002 v. BF Schlacht vor Rashdul Das Sultanat schlägt die Aufständischen vor Rashdul und beendet somit Mahwads Krieg. Der Anführer der Aufständischen, Mahwad al-Rasul, wird stark verwundet und stirbt wenig später. HA S.136,
RA S.19,
weitere
bearbeiten

Kriege und Konflikte[Bearbeiten]

Datum Ereignis Kurztext Quelle
0000998000006501552000 v. BF 2000-1750 v. BF Tulamiden drängen Echsen zurück Unter Rashtul al'Sheik und später Bastrabun ibn Rashtul verdrängen die Tulamiden die Echsen bis nach Maraskan, Selem und die Dschungel um das Regengebirge. Bastrabuns Bann beendet den Konflikt. GA S.75,156,
RA S.18
bearbeiten
0000998659006501551341 v. BF 1341-1326 v. BF Skorpionkriege Das Sultanat Khunchom unter Sulman al'Nassori besiegt die Magiermogule vom Gadang. LdES S. 17-19,
HA S. 129-130,
weitere
bearbeiten
0000998990006501551010 v. BF 1010-1002 v. BF Mahwads Krieg Der Mherweder Krieger Mahwad al'Rasul prangert den Echsenkult im Diamantenen Sultanat an und beginnt mit Unterstützung vieler Novadis einen neunjährigen Krieg. In der Schlacht vor Rashdul wird seine Armee besiegt. LdES S. 19, 29,
HA S.136,
RA S.19
bearbeiten