Markgrafschaft Windhag

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
(Weitergeleitet von Windhag)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Regionalwikilinks:    

Begriffsklärung Weitere Artikel mit gleichem Namen: Windehag. Dort angezeigte Kurzcharakterisation dieses Artikels: Provinz im südwestlichen Mittelreich.
Markgrafschaft WindhagChronikHerrscher 
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Suche:          
Baronien der Markgrafschaft Windhag

Reichsland Flachstein - Gräflich Greifenklamm
Markgräflich Harben - Reichsstadt Kyndoch
Osthagen - Landmark Rondbirge - Salzsteige
Schattengrund - Südhag - Pfalzgrafschaft Weißengau
Landmark Wettershag - Widdernhall

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

[?] Markgrafschaft Windhag
Windhagwappenklein.gif
Weitere Version des Wappens
Blasonierung: Auf Blau eine silberne Bireme.
Fahne zur See: dito (Quellen)
Markgrafschaft
Status abhängige Provinz
Hauptstadt Harben
Oberhaupt Markgraf Cusimo Garlischgrötz, vertreten von Statthalterin Rianod von Aichhain
Sprache Garethi
Währung Dukaten, Silbertaler, Heller, Kreuzer
Daten
Einwohnerzahl 15 000 Menschen, 600 Goblins, 400 Orks, 300 Grolme (1029 BF),
12 000 (1027 BF)
Gründungsdatum 1000 BF
(Datierungshinweise)
Zugehörigkeit
derographisch Mittelaventurien
politisch Mittelreich
Verkehrswege Schattengrundpass, Klippenstraße
Nachbarreiche
Fürstentum Albernia
Pfeil-Nord-Grün.png
Meer der Sieben Winde Pfeil-West-Grün.png Markgrafschaft Windhag Pfeil-Ost-Grün.png Herzogtum Nordmarken
Pfeil-Süd-Grün.png Pfeil-Südost-Grün.png
Herzogtum Grangorien Fürstentum Almada
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Die Markgrafschaft Windhag des Mittelreichs liegt am Meer der Sieben Winde. Die von den Windhagbergen dominierte Küstenprovinz ist nur sehr dünn besiedelt. In der weitgehend unerschlossenen Wildnis gibt es viele Räuber und Schmuggler, aber auch Orks vom Stamm der Ramuchai und Goblins, Grolme, sowie allerlei Wildgetier, insbesondere Westwinddrachen. Die Piraterie ist an der Küste sehr häufig.

Derographie[Bearbeiten]

Provinzen
Markgräflich Harben, Reichsstadt Kyndoch, Reichsland Flachstein, Baronie Gräflich Greifenklamm, Landmark Rondbirge, Pfalzgrafschaft Weißengau, Baronie Widdernhall, Baronie Schattengrund, Baronie Salzsteige, Landmark Wettershag, Baronie Osthagen, Baronie Südhag
Städte
Harben, Kyndoch, Arvun, Kellun, Schattengrund, Widdernhall, Triveth
Flüsse
Der Große Fluss, Bleiche, Dunkelgrund, Grothe, Grötze, Phecadi, Sarpe, Weilwasser, Windhaege
Seen
Bergseen
Gebirge
Windhagberge, Flachsteine
Täler
Phecadien
Wälder
Windhager Wald
Meere
Meer der Sieben Winde
Pässe und Wege
Klippenstraße, Schattengrundpass

Geschichte[Bearbeiten]

Irdisches[Bearbeiten]

Es gibt einige gleichnamige Ortschaften in Deutschland und Österreich.

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Erwähnungen[Bearbeiten]

  • 38 Seiten 4-6
  • 100 Seiten 30, 35
  • 101 Seite 7
  • 102 Seite 5
  • 103 Seite 28
  • 104 Seite 7
  • 105 Seiten 3-5, 11
  • 106 Seiten 4-5
  • 107 Seiten 5, 11
  • 108 Seiten 3-4
  • 109 Seite 2
  • 110 Seiten 26-27
  • 111 Seiten 23-25
  • 112 Seiten 14-15, 27
  • 113 Seite 28
  • 114 Seiten 2, 28
  • 116 Seite 28
  • 159 Seiten A3-A4

Bildquellen[Bearbeiten]

Links[Bearbeiten]

Wiki Aventurica[Bearbeiten]

Externe Links[Bearbeiten]

  • Windhag-Wiki - aktive Homepage der Markgrafschaft Windhag
  • windhag.de - frühere Homepage der Markgrafschaft Windhag


Provinzen des Mittelreichs Heiliges Neues Kaiserreich vom Greifenthron zu Gareth
Kartenpaket-Lizenz

Königreiche: Garetien
Herzogtümer: Nordmarken - Tobrien - Weiden
Fürstentümer: Albernia - Almada - Kosch
Markgrafschaften: Greifenfurt - Perricum - Rabenmark - Sonnenmark - Rommilyser Mark - Warunk - Windhag
Kolonien und Exklaven: Hôt-Alem - Jilaskan
Kaisermarken: Gareth
Reichsstädte: Abilacht - Albenhus - Alt-Gareth - Angbar - Baliho - Eisenhuett - Eslamsgrund - Eslamsroden - Hartsteen
Hirschfurt - Hôt-Alem - Kyndoch - Perricum - Punin - Ragath


Anspruchsgebiete: Maraskan (seit 1020)
Historische Provinzen der neueren Geschichte: Königreich Albernia (bis 1027/1032 (separiert/aufgelöst)) - Altaïa (bis 1017) - Aranien (bis 995/1022 (anerkannt)) - Seekönigreich Beider Hylaïlos (bis 1010) - Beilunk (bis 1022/1026) - Darpatien (bis 1028) - Heldentrutz (bis 1022) - Südmeer (bis 997) - Trahelien (bis 1006) - Traviamark (bis 1036) - Wildermark (bis 1036) - Winhall (bis 1021)
Weitere historische Provinzen: Anchopal (bis 256) - Balash (bis 859) - Baliho (bis 472) - Bodironien (bis 431) - Marschallslande am Born (bis 755) - Brabakien (bis 602) - Drachenstein (bis 274) - Markgrafschaft Drôl (bis 858) - Protektorat Drôl (bis 56) - Grangor (bis 56) - Greifenmark (bis 466) - Erzherzogtum Kuslik (bis 349) - Herzogtum Kuslik (bis 752) - Protektorat Kuslik (bis 56) - Maraskan (bis 468/759) - Mengbilla (bis 858) - Gouvernement Meridiana (bis 489) - Vizekönigreich Meridiana (bis 333/848) - Mhanadistan (bis 843) - Neetha (bis 56) - Olport (bis 431) - Protektorat des Ostens (bis 327/690) - Phecadien (bis 56) - Süd-Askanien (bis 866) - Thalusien (bis 850) - Thorwal (bis 431) - Siedlerland Tobimorien (bis 522) - Herzogtum Tobimorien (bis 590) - Vorderes Almada (bis 56)
Historische Gebiete: Khôm (bis 763) - Port Corrad (bis 903) - Uhdenberg (bis 755)