Wiki Aventurica Diskussion:Richtlinien

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche

Warum wir kein Lexikon sein wollen[Bearbeiten]

Wir sollten den Text mal überarbeiten. Vor allem dieser:

dass die Wiki-Aventurica KEIN Lexikon ist und es auch nicht werden soll/darf, eben aus dem besagten Grund.
Daher wollen wir in jedem Fall vermeiden, ein richtiges Lexikon im Stil der Wikipedia zu werden.

In meinen Augen sind wir schon ein Lexikon. Wenn wir uns die Kategorie:Person oder die Derographie anschauen.--Mustafa ben Ali

Dazu von dieser Seite:
::Wir sind auf jeden Fall keine [[Wikipedia:de:Enzyklopädie|Enzyklopädie]]. Ob wir ein [[Wikipedia:de:Lexikon|Lexikon]] sind?--[[Benutzer:StipenTreublatt|Stip]] ([[Benutzer Diskussion:StipenTreublatt|Diskussion]]) 12:59, 2. Okt 2006 (GMT)
:::Wir sind dann ein Lexikon, wenn sich FanPro bei uns beschwert. {{wink}} --[[Benutzer:Derograph|Derograph]] 15:28, 2. Okt 2006 (GMT)
::::Was ist, wenn die Redax ein Lexikon haben wollen? --[[Benutzer:Mustafa ben Ali|Mustafa ben Ali]] 07:32, 3. Okt 2006 (GMT)
:::::Dann bekommt sie eines. --[[Benutzer:Derograph|Derograph]] 20:51, 3. Okt 2006 (GMT)
Das Problem ist: Was genau ist ein 'Lexikon'? Wikipedia kennt den Begriff nur als Begriffsklärung, und der verlinkte Begriff, der am Besten zu dem passt, was ich mir darunter vorstelle, ist 'Enzyklopädie'. Es sollte klar sein, dass das nicht geht.
Wenn also noch nicht einmal die Wikipedia einen schönen, passenden Begriff für uns hat, wie sollen wir das dann erst formulieren? Wenn wir sagen: 'Jawoll, wir sind ein Lexikon.', verstehen das wahrscheinlich viele im 'Enzyklopädie'-Sinne und verstehen dann nicht warum seitenlange Regionsbeschreibungen nicht erwünscht sind. Andererseits, so wie es jetzt ist signalisiert es: 'Jeder Satz ist eigentlich schon zuviel'. Damit sind wir rechtlich gesehen eher auf der sicheren Seite. --Stip (Diskussion) 08:51, 16. Okt 2006 (GMT)
Wenn wir jetzt sagen wir sind ein Lexikon, werden viele Leute uns hier Regelwerte und seitenlange Beschreibungen reinschreiben, da man von einem Lexikon umfassendes Wissen erwartet. Wir wollen aber beides nicht in den Artikeln und wenn wir dann ständig darauf hinweisen müssen und die Artikel immer wieder kürzen, werden wir vermutlich einige Schreiber verlieren, da sie sich etwas anderes erwartet haben. Das wir in gewissen Bereichen weder Index, noch Lexikon sind ist mir wohl bewusst, aber da können wir in meinen Augen nicht viel machen, da wir zum einen zumindest das grundlegende Wissen in den einzelnen Artikeln haben wollen, andererseits so kurz wie möglich bleiben müssen, um keine Urheberrechtsprobleme zu bekommen. --Salix ??? 11:28, 16. Okt 2006 (GMT)
Wenn sich das nicht in einem Wort auf den Punkt bringen lässt, warum geben wir dann nicht unsere eigene Definition? Wieso auf ein Wort wie Lexikon, Enzyklopädie oder Index festnageln, wenn viele den Unterschied eh nicht kennen? Also mein Vorschlag wäre den Begriff Lexikon ganz heraus zu lassen und einfach nur zu umschreiben was wir hier wollen. --Sunkist 13:00, 16. Okt 2006 (GMT)
Nun ja. Was wir eigentlich sein wollen, habe ich aus mehreren Seiten zusammengeklaubt und im Artikel Wiki Aventurica:Über Wiki Aventurica hineingeschrieben. Das stellt zwar noch nicht das Optimum dar, aber ich glaube wir sind damit schon mal nahe an der Wahrheit dran ;-) Im Gewand nach dem Update wird man diesen Punkt links in der Navigationsspalte finden können. --Alrik (talk2me) 15:49, 16. Okt 2006 (GMT)

Zitierung von Texten[Bearbeiten]

Ich hab bei Fanpro eine offizielle und auch für uns gültige Regelung gefunden. Diese könnte das Problem mit meinen Texten lösen. Siehe http://www.fanpro.de/dsa/service/Copyright.html Das Schwarze Auge: Copyright-Fragen. Lest das doch bitte. Gruß--Alirion 22:44, 16. Okt 2006 (GMT)


Für alle private Webseite mit DSA-Inhalten, ob sie nun mit einem Link bei uns vertreten sind oder nicht, gelten die unten aufgeführten Grundregeln

Grundsätzlich gilt: Das DSA- und das Aventurien-Logo, einzelne s/w-Illustrationen und kurze Textauszüge aus Abenteuern und Quellenbüchern dürfen verwandt werden, wenn

  • folgender Vermerk (auf der Startseite der entsprechenden DSA-Seite) vorhanden ist:
»DAS SCHWARZE AUGE und AVENTURIEN sind eingetragene Warenzeichen der Firma Fantasy Productions. Copyright (c) 1997. Alle Rechte vorbehalten. [und dann ein Link auf die FanPro-Seite] Diese Website enthält nicht-offizielle Informationen zum Rollenspiel Das Schwarze Auge und zur Welt Aventurien. Diese Informationen können im Widerspruch zu offiziell publizierten Texten stehen; bei Fragen zu dieser Website wenden Sie sich bitte an [Adresse des jeweiligen Webmasters].«
  • die Seite keinen kommerziellen Zwecken dient. Davon ausgenommen sind natürlich eingetragene Händler, die auf einer entsprechenden Katalogseite DSA-Produkte bewerben. Zum *Selbstkostenpreis* vertriebene Fanzines oder selbst geschriebene Abenteuer gelten in diesem Sinne nicht als kommerziell.
  • durch die Veröffentlichungen auf der Seite keine der entsprechenden Printprodukte entwertet werden. Nicht erlaubt sind also im Besonderen die Veröffentlichung oder Bereithaltung zum Download kompletter offizieller Abenteuer oder Quellenbücher, Aventurischer Boten oder einzelner Karten und Pläne.
  • die Seite im allgemeinen nicht gegen geltendes Recht und die guten Sitten verstößt.
-- FanPro, www.fanpro.de

Also, von unten nach oben:

  • 'gegen geltendes Recht und die guten Sitten' verstoßen wir schonmal nicht, hoffe ich doch
  • 'durch die Veröffentlichungen auf der Seite keine der entsprechenden Printprodukte entwertet werden' - da müssen wir schon eher aufpassen
  • 'die Seite keinen kommerziellen Zwecken dient' - bei uns der Fall
  • 'folgender Vermerk [...] vorhanden ist:' - ist vorhanden

Also erfüllen wir schon einmal die Voraussetzungen. Was dürfen wir damit nun machen?

  • 'Das DSA- und das Aventurien-Logo' - benutzen wir das überhaupt?
  • 'einzelne s/w-Illustrationen' - für uns nicht interessant, wenn dann würden wir nicht nur 'einzelne' Illustrationen verwenden wollen
  • 'kurze Textauszüge aus Abenteuern und Quellenbüchern' - ja, letztendlich ist das der interessante Punkt. Das wichtige Wort in diesem Fall ist 'kurz'. Wie darf man das jetzt verstehen? Ist es in Ordnung wenn wir zu jedem Gegenstand aus dem Aventurischen Arsenal einen Artikel anlegen und dort ganz ungeniert den Originaltext reinsetzen? Wäre doch eine kurzer Text.
Tja, aber so einfach ist das nicht. Wenn man dann nämlich alle Artikel erstellt hat und sich das Wiki mal genauer betrachtet, stellt man fest dass man in der Summe das ganze Arsenal abgeschrieben hat - was wohl nicht mehr als 'kurzer' Textauszug gilt:
Marius sagt dazu immer: Wenn, dann wird nicht eine einzelne Seite FanPro stören, sondern der Inhalt des ganzen Wikis. --Stip (Diskussion) 05:55, 17. Okt 2006 (GMT)
Wir müssen deshalb so vorsichtig sein, damit uns das Problem nicht erschlägt. Sobald die Toleranzgrenze überschritten ist wird man nämlich mit uns nicht groß diskutieren, sondern uns sofort stilllegen. Da keiner das will, sind wir von Anfang an etwas pingelig. Ich glaube auch, aus dem Bereich der Redaktion herausgehört zu haben, dass dies schon anerkennend gewürdigt wurde. Daher würde ich sagen weiter so. Lieber etwas zu restriktiv ausgelegt, als tot :-) --Alrik (talk2me) 10:05, 17. Okt 2006 (GMT)

Umgang mit den Quellen[Bearbeiten]

Mir geht es hier im speziellem um die Heyne-Romane. Ich bin der Meinung, wenn in einem Abenteuer von einem Ort X beschrieben, dieser dann auch in einem Roman beschrieben, aber anders, wie im Abenteuer. Dann gilt für mich, dass das Abenteuer vorgeht. Wenn der Ort nur in dem Roman beschrieben worden ist, wird dieser als Quelle genannt. Wie seht Ihr das? --Mustafa ben Ali 18:48, 6. Jan 2007 (GMT)

Sehe ich genauso. Ist eigentlich auch klar: Wenn ich das Abenteuer spiele, will ich nicht den Roman zur Rate ziehen müssen und umgekehrt, mit dem Roman in der Hand spielt man aber üblicherweise nicht, also geht das Abenteuer vor. Ich glaube an anderer Stelle mal als Faustregel gelesen zu haben (war aber so weit ich mich erinnere nur die Meinung eines Forennutzers): neues Quellenbuch > neues Abenteuer > alte Boxen > alte Abenteuer > Romane. --Eichendorff 20:07, 6. Jan 2007 (GMT)
Was uns allerdings nicht daran hindern sollte, auch ältere Quellen wie die Romane bei den Quellen zu nennen, wenn sie vorhanden sind. Auch wenn bereits neuere Quellen existieren. Wenn es zwischen den Quellen zu Widersprüchen kommt, kann man das erwähnen und jeder Spieler kann sich seine eigene Meinung bilden. --Marius 00:09, 7. Jan 2007 (GMT)
Für mich sind alle Quellen gleichwertig, egal ob neues AB oder alter Heyne Roman, es sind alles Quellen die genannt werden sollen. Es kann sich dann ja jeder Nutzer selber überlegen welche Quelle ihm wichtiger ist, aber als Wiki an sich sollten wir neutral bleiben und alle Quellen (egal welche und wie alt) nennen. --Salix ??? 12:10, 7. Jan 2007 (GMT)
Es geht doch z.B. um die Kurzbechreibung, oder? Dass alle vorhanden Quellen genannt werden, steht doch außer Frage!?! --Eichendorff 12:13, 7. Jan 2007 (GMT)

Iure-Divino-Probleme[Bearbeiten]

Wie ich gehört habe, gibt es zwar Normen, aber eigenmächtige Eliten, die sich selbst nicht an sie halten. Kann man eine unabhängige Kommission einrichten, die dem etwas nachspürt. Man könnte mir Moderatorenrechte geben für diese Zeit. Ich bin auch unabhängig, weil ich noch nie Opfer war.--Alrik Normalaventurier 19:17, 26. Okt. 2010 (CEST)

... warum verlangt es dich nach formalisierter Autorität, wenn die Vernunft des Menschen über allem anderen steht? Angesichts der Stuttgart-21 Streiks wäre vielleicht ein Schlichter besser als eine weitere Institution? Man Heiner Geißler micht bitte nicht für diesen Kommentar. --Theaitetos 19:59, 26. Okt. 2010 (CEST)
Ich weiß von dem im Hintergrund Betroffenen selbst, dass er sich eher lustig macht über das, was er als Skandal wahrnimmt. Dem habe ich mich nur angeschlossen. Auch mit der ironischen Forderung. Edit: Wobei Theaitetos gut wäre in einer solchen Rolle als Schlichter oder usw. Meiner vielseits erprobten Einschätzung nach.--Alrik Normalaventurier 20:03, 26. Okt. 2010 (CEST)
Edit: Oder Derograph. Derograph respektiert Hybscher, soweit ich weiß. Und er ist als guter Moderator bekannt. Auf mein Urteil kann man sich da verlassen. Was nicht gegen andere WA-Leute ausgelegt werden muss, wenn ich das jetzt sage.--Alrik Normalaventurier 20:44, 26. Okt. 2010 (CEST)

Dass Leute wie Hybscher nicht verteidigt werden, ist ein typisches Phänomen. Dabei heißt es doch: "Du nennst mich Herr und siehst doch, wie mein Bruder leidet." Oder: "Was du dem Niedrigsten getan hast, das hast du mir getan."--91.54.255.28 22:53, 26. Okt. 2010 (CEST)

Mail an Nebula, oder Email an einen anderen Moderator. Öffentliche Schlammschlachten sind im Wiki schon seit einiger Zeit nicht mehr erwünscht.--Stip (Diskussion) 15:00, 27. Okt. 2010 (CEST)
Ich hatte mit Igen gestern einen kurzen eMail-Austausch.--Alrik Normalaventurier 17:29, 27. Okt. 2010 (CEST)

Löschen ist nicht die einzige Lösung[Bearbeiten]

Die neuen Richtlinien nahm ich teils mit Freude (endlich Klarheit!) und teils mit Unbehagen auf (bspw. haben Rastullah-Bethäuser nie Eigennamen). Was ich aber gar nicht verstehe ist, warum bereits bestehende Artikel gelöscht wurden, bevor andere Möglichkeiten der Informationskürzung diskutiert wurden. Ich bspw. fände soetwas wie beispielhaft auf Sandkasten/Brigonis viel besser: Keine Informationen, aber dennoch eine Quellensammlung; denn eine Unzahl an Publikationen beinhaltet wichtige und weitere Informationen zu Kuslik, aber nur wenige Publikationen haben etwas zu Brigonis zu sagen. Wer letzteres aber nachschlagen will, müsste nun alle Kuslik-Quellen durchsuchen, wo man es doch so viel einfacher haben könnte. Bei Gareth wäre es sogar noch viel schlimmer ... --Theaitetos → dialogos 20:47, 12. Dez. 2011 (CET)

Wäre es dann nicht auch eine Lösung, eine Quellenliste anzulegen? Also ein Artikel, auf dem unter der Überschrift der Stadtteile entsprechende Quellen gelistet werden:
==Stadtteil 1==
*Quelle 1
*Quelle 2

==Stadtteil 2==
*Quelle 3
*Quelle 4
Da der Artikel ja ansonsten keine Infos enthält, hat man auch nicht das Problem, dass er zu voll werden könnte.
Zum Rastullah-Bethaus: Wenn so ein Bethaus irgendwo eine ausführliche Beschreibung hat (Abenteuerschauplatz z.B.), kann man auch weiterhin einen Artikel anlegen. Wenn nicht, reicht die Erwähnung im Artikel der entsprechenden Stadt.--Stip (Diskussion) 21:45, 12. Dez. 2011 (CET)
Wären solche Listen denn nicht unnötig kompliziert? Schließlich müsste man die Quellenlisten auch weiterhin unterteilen in "Wichtigste Quellen", "Weitere Quellen" und "Erwähnungen". Ich fände es immer noch einfacher nur die "Kurzbeschreibung" zu streichen (wäre ja praktisch wie "Kürzen"), denn man hat die Artikel zu Stadtteilen ja ohnehin (im Moment als Weiterleitungen), könnte wie gewohnt alles eintragen außer unter "Kurzbeschreibung" (also Quellen, Links, Irdisches, ...) und es wäre auch keine Umgewöhnung/Umstellung für Schreiber und Besucher notwendig.
Das mit den Rastullah-Bethäusern ist eher als Beispiel für "mittelreich/zwölfgöttlich-zentriertes Denken", das oftmals das eigene Denken bezüglich Aventurien bestimmt. Das mit den Eigennamen ist mEn akzeptabel, aber wie jede willkürliche Festlegung bringt das natürlich immer ein paar Probleme mit sich. Der Efferd-Tempel in Bethana ist mWn auch nirgends genau beschrieben und hat keinen Eigennamen, müsste demnach also gelöscht werden, ist aber als der älteste (güldenländische) Tempel Aventuriens und der Haupttempel des Efferd sicherlich sehr bedeutend, während die Geheime Halle des Phex in Enqui einen Eigennamen besitzt, aber völlig bedeutungslos ist; das Bethaus des Rastullah in Brig-Lo ist immer wieder prominent in Publikationen und dem Boten gewesen, war auch Teil von Szenarien rund um den Bau desselben (inneralmadanischer Kampf, Reconquista, Friede von Unau, zuletzt in Ehrenhändel) und liegt am Novadi-Heiligtum Al'Turachan, hat aber natürlich auch keinen Eigennamen. Zudem weiß man ja nie, ob durch eine neue Publikation nicht irgendwann ein bisher unbenamter Tempel/unbenamtes Gebäude einen Eigennamen bekommt (bspw. im Tempelband). Daher wäre es mir auch hier lieber einfach die Kurzbeschreibung in allen betreffenden Artikeln zu eliminieren als die Seiten komplett zu löschen. --Theaitetos → dialogos 14:57, 13. Dez. 2011 (CET)
Gebäude bekommen einen eigenen Artikel, wenn sie [...] oder eine ausführliche offizielle Beschreibung besitzen.
-- Richtlinien zu offiziellem Inhalt, --
Das sagt doch aus, was du meinst. Wenn das Gebäude eine gewisse Bedeutung hat, kommts rein. --miro (Sach wat Sache is) 15:08, 13. Dez. 2011 (CET)
Inneraventurische Bedeutung (für wen?) ist in dieser Frage natürlich völlig irrelevant. Wenn ein Tempel ja ach so bedeutend ist, wird er wohl auch irgendwo ausführlich beschrieben worden sein. Wenn nicht, bekommt er eben keinen Artikel. Es sei denn, er hat einen Eigennamen.
Irgendwie muss man eben eine möglichst einfache Regel aufstellen. Und die Regel "Wird in jedem einzelnen Fall ausdiskutiert" halte ich nicht für praktikabel.
Dass die Quellensammelei natürlich für diese Gebäude/Stadtteile erschwert wird, wenn sie keinen eigenen Artikel haben, war uns auch klar - aber dieses Opfer mussten wir leider bringen. In Bezug auf die Stadtteile geht ja auch nix verloren (die Quellen stehen im Stadtartikel - und ja, da muss man dann vielleicht etwas suchen, aber die "Wichtigsten Quellen" sollten eigentlich immer genügen), und in Bezug auf die Gebäude eigentlich auch nicht, da wir ja gerade die nicht Beschriebenen herausnehmen.--Stip (Diskussion) 16:04, 13. Dez. 2011 (CET)
Das ist alles nur Richtlinienblabla und keine Antwort darauf, warum es nicht anders als per Löschung gemacht wird. Denn so wie ich es sehe, dient eine Löschung im Vergleich zu inhaltslosen Artikeln niemandem, weder Autoren, noch Wiki-Schreibern, noch Wiki-Nutzern, noch Ulisses. Vielleicht sollte man daher erstmal Alternativen zur Löschung diskutieren, dann bei Ulisses nachfragen und dann die Richtlinien entsprechend umsetzen. --Theaitetos → dialogos 23:04, 13. Dez. 2011 (CET)
Gelöschte Artikel müssen nicht immer wieder darauf kontrolliert werden, ob nicht doch wieder jemand Infos eingetragen hat. Und ich denke, wir müssen auch nicht darüber diskutieren, dass Artikel wie "Stall der Festung der Stadt XY" auch niemandem dienen?--Stip (Diskussion) 10:07, 14. Dez. 2011 (CET)
Linksruck
Dafür muss man dann im Stadtartikel ständig kontrollieren, ob jemand zu viele Infos eingetragen hat. Im Gegenteil, wenn man es über Artikel macht, die keine Kurzbeschreibung beinhalten dürfen, lässt sich viel schneller (mit einem Blick) erkennen, ob zu viele Infos vorliegen.
Stall von XYZ ist doch sowas von egal; es macht sich ja ohnehin niemand die Mühe derart unrelevante Artikel zu erstellen. Hier geht es einfach nur um die Frage welche Methode "besser" ist: "Artikel vollständig löschen" oder "Kurzbeschreibung verbieten"? Die Vorteile von letzterem sind offensichtlich: weniger Moderationsaufwand, Quellen bleiben erhalten, Quellen sind übersichtlicher, neue Quellen können leichter eingetragen werden, Zusatzkapitel (Irdisches, Errata, Widersprüchliches, Link, etc.) können leichter und spezifischer hinzugefügt werden, der Artikel kann später leicht zu einem "vollen" Artikel aufgerüstet werden (bspw. wird ein Gebäude in einer neuen Publikation ausführlich beschrieben/bekommt Eigennamen), neue Wiki-Schreiber erstellen nicht aus Versehen einen "verbotenen" Artikel, ... – was mir bisher so einfällt (und dabei bin ich auf Medizin). --Theaitetos → dialogos 19:20, 14. Dez. 2011 (CET)
"Stall von XYZ ist doch sowas von egal; es macht sich ja ohnehin niemand die Mühe derart unrelevante Artikel zu erstellen."
Öhm, doch. Stichwort Omlad?
Gelöschte Artikel können gegen Neuanlage geschützt werden. Ist ein Artikel ohne Kurzbeschreibung vorhanden, könnte man in den Artikel ein neonfarbenes, blinkendes Schild einbauen, dass diesen Umstand erklärt, und ich garantiere dir, dass eher früher als später jemand die "fehlende" Kurzbeschreibung ergänzt.
Ganz davon abgesehen sehe ich nicht den großen Informationsverlust, den durch die "fehlenden" Artikel entstehen würde. Ein Gebäude, das noch nicht mal einen Eigennamen oder eine größere Beschreibung bekommen hat, wird wohl dem Großteil der Informationssuchenden komplett egal sein - und wenn nicht, wird dem Suchenden auch nicht viel vorenthalten. Ganz davon abgesehen, dass dies genau der gwünschte Effekt ist: Kauft die Bücher.--Stip (Diskussion) 19:36, 3. Aug. 2012 (CEST)

2013[Bearbeiten]

Ich schlage eine Abstimmung vor, bei der beide Möglichkeiten "Komplette Löschung" und "Artikel ohne Kurzbeschreibung" zur Auswahl stehen. --Theaitetos (ΔΘ) 19:06, 27. Apr. 2013 (CEST)

Ich hab's euch doch gesagt[Bearbeiten]

Es ist genau das passiert, was ich gesagt habe. Ich finde es ist Zeit eine Abstimmung darüber zu eröffnen mit welcher Methode wir die Richtlinie von Ulisses umsetzen wollen: "Komplette Löschung" oder "Kurzbeschreibung verbieten". --Theaitetos (ΔΘ) 21:43, 10. Jan. 2016 (CET)

Seitenschutz scheint mir auch eine Lösung zu sein.--Stip (Disk., Bot) 21:52, 10. Jan. 2016 (CET)
Oder wir sperren das gesamte Wiki für öffentliche Bearbeitung! --Theaitetos (ΔΘ) 22:25, 10. Jan. 2016 (CET)
Kann jemand vielleicht in kurzen Worten nochmal erklären, was das Problem ist (für "die Neuen?)? --HEX der Dunkle 23:02, 10. Jan. 2016 (CET)
@Theaitetos: Argumente ausgegangen, uferlose Übertreibung aktiviert?
@HEX: Ulisses hat uns vor einer ganzen Weile (vor der "Entkrustung" der Redaktion) untersagt, Artikel zu Stadtteilen anzulegen (das würde dann "zu kleinteilig"). Theaitetos und andere finden das doof, und Theaitetos speziell meint, dass wir die Vorgabe auch erfüllen würden, wenn wir einfach nur Quellen zu den Begriffen sammeln würden, aber keine Kurzbeschreibung und andere Daten aufschreiben würden. Ich hingegen halte mich an den Wortlaut der damaligen Vereinbarung mit Ulisses, und der lautet "keine Stadtteilartikel". Da nun mittlerweile die Redaktion gefühlt dreimal ausgewechselt wurde, vermute ich zwar, dass man in Verhandlungen mit Ulisses eine andere Vereinbarung erreichen könnte, aber ich habe wenig Motivation, das Thema nocheinmal mit Ulisses durchzudiskutieren, und andere haben das bisher offensichtlich auch nicht gemacht.
Was nun "Ich habe es euch doch gesagt" angeht: Theaitetos sagte wohl mal, dass es immer wieder Leute geben würde, die die Regel nicht kennen würden und neue Stadtteilartikel anlegen würden, und dass man daher seinen Vorschlag, die Artikel ohne Kurzbeschreibung und mit einem Hinweis "Dürfen keine Infos geben" anlegen sollte. Dass nun jemand die Redirs auf Fasar in Artikel umgewandelt hat, bestätigte ihn in seiner Meinung. Dass man dieses Problem auch durch Seitensperren lösen kann, gefällt ihm offensichtlich nicht, auch wenn es überhaupt keinen Grund gibt, diesen Redir je wieder bearbeiten zu müssen (zumindest so lange die Vereinbarung mit Ulisses greift).--Stip (Disk., Bot) 10:24, 11. Jan. 2016 (CET)
Wie oben es steht, dass diese Wiki kein Lexikon oder eine Enzyklopädia werden soll war mir bekannt. Die Richtlinien hatte ich mir zu meiner Anmeldung auch durchgelesen, nur hatte ich die explizite Erwähnung der Stadtteile vergessen, und da es zumindest für Gareth diese Stadtteil-Seiten gab dachte ich nicht, dass es verboten wäre für Fasar diese einzustellen. Natürlich habe ich die Textstellen paraphrasiert, da ich natürlich kein Plagiat erstellen wollte. Aber da dieses Einstellen widerrechtlich war, ist das Löschen natürlich gerechtfertigt. Wenn ich damit Moderatoren oder andere User in irgend einer Weise gekränkt haben sollte, oder das Vertrauen in neue Schreiber verletzt haben sollte, tut mir dies Leid. Dieses kostenlose Wiki hat mir oft geholfen Charaktere, Hintergundgeschichten oder auch Abenteuer zu gestalten, und dass man natürlich nicht die ganzen Regelwerke, Regionalbeschreibungen etc. einstellen darf ist verständlich. Deswegen hoffe ich, dass mein Fehler keine großen Konsequenzen für andere User haben wird. Wenn es euer Wunsch ist, kann ich auch aufhören hier etwas einzustellen... --Sahib ibn Nazir 13:00, 11. Jan. 2016

Ich sehe eigentlich keinen großen Handlungsbedarf. Wie oft ist das denn in den letzten Jahren vorgekommen? Wie es scheint nur einmal, nämlich gestern. Und es wurde sehr schnell darauf reagiert. Was das "dauerhafte Kontrollieren der Stadtseiten" angeht, die meisten von und (oder zumindest ich ^.^ ) überfliegen die Änderungsliste so wie so jeden Tag, oder? Da fällt so was dann auch auf, vor allem wenn wir etwas darauf achten, und kann gegebenenfalls schnell korrigiert werden. Im Zweifel wäre ich jedoch für die geschützte Weiterleitung. Wenn wir für jeden Stadtteil jeder Stadt eine Unterseite erstellen, auch wenn die nur Quellen hat, führt das meiner Meinung nach nur zu einer unnötigen Fragmentierung der Wiki. Ein sperren der Seite für nicht angemeldete Nutzer setzt voraus, dass sich jeder, der sich anmeldet, auch die Richtlinien ließt - was aber im Zweifel nicht passiert. --HEX der Dunkle 14:41, 11. Jan. 2016 (CET)

Ich will eine Abstimmung, keine Diskussion. Auch Ulisses kann nicht im Alleingang Richtlinien für das Wiki festlegen, so etwas muss immer noch durch Konsens/Abstimmung festgelegt werden. Es gab ja noch nicht einmal eine Abstimmung darüber ob alle Städte von den Richtlinien erfasst sein sollen oder nur die in Aventurien & Uthuria (Ulisses).--Theaitetos (ΔΘ) 00:25, 13. Jan. 2016 (CET)
Die Richtlinen sind dazu da das Wiki Aventurica ein legales Projekt ist und bleibt. Die Rechteinhaber von DSA (u.a. Ulisses) könnten Wiki Aventurica schon jetzt schließen lassen, wenn sie es denn wollten (nicht lizenzierte Nutzung von geschützten Inhalten). Eine derartige Abstimmung kann es nicht geben, weil ein Abstimmungsergebnis in deinem Sinne gegebenenfalls rechtliche Folgen für den Inhaltsverantwortlichen (siehe Impressum) nach sich ziehen würde und dieser höchstwarscheinlich nach der ersten Abmahnung das Wiki vom Netz nehmen wird. Die Rechteinhaber können Richtlinien ohne Konsens/Abstimming (im Alleingang) festlegen: Über die Richtlinie "Urheberrechte beachten" wird es auch aus naheliegenden Gründen nie eine Abstimmung geben. -- 83.135.215.73 05:51, 13. Jan. 2016 (CET)
Vorab: Ich sehe keinen Handlungsbedarf, was den Schutz von potentiellen Stadtteilseiten angeht. Wenn's passiert, wird's repariert.
Zum Richtlinien-Problem: Ich bezweifle, dass irgendeine beteiligte Seite Interesse daran hat, hier einen Streit zu eskalieren. Ich sehe es aber auch so, dass wir nicht einfach selbst abstimmen können, wie wir DSA-Produkte verwursten. Die Stadtteil-mit-Artikel-oder-nicht-Frage können nur die jeweiligen Rechtinhaber abschliessend klären. Jetzt können wir entweder die vorhandenen Richtlinien (auf Basis der letzten Vereinbarung) so weiterführen, oder wir reden nochmal mit Ulisses/Uhrwerk und finden heraus, was die aktuelle Position zum Thema ist. --Ibranax (Disk.) 09:10, 13. Jan. 2016 (CET)
Moin. Ich habe kein Problem damit, wenn die Stadtteilseiten geschützt werden oder nur bestimmt Nutzer diese Verändern dürfen. Was die rechtliche Aspekte in der Sache angeht, so lassen diese sich leider nicht ausblenden... --Wahnfried 10:35, 13. Jan. 2016 (CET)
Nein, Ulisses ist nicht Rechteinhaber des Wiki Aventurica und darf uns weder Befehle erteilen noch offizielle Richtlinien für das Wiki Aventurica vorschreiben. Ulisses kann uns Vorgaben machen, aber schlussendlich müssen wir selbst entscheiden ob und wie wir diese Vorgaben umsetzen. Es ist unsere Verantwortung die Interessen von allen Beteiligten abzuwägen, also auch die des Projektes selbst, die der Mitarbeiter und die der Nutzer – nicht nur die von Ulisses. Ansonsten können wir das ganze Projekt auch gleich in Wiki Ulisses umbenennen und jede Form von Mitspracherecht an unserer Arbeit mitsamt der Idee eines unabhängigen Fanprojekts in den Wind schießen.
Stip sollte eine Abstimmung vorbereiten, in der dann die Vor- und Nachteile beider (aller) Methoden zur Umsetzung der Ulisses-Vorgaben gleichberechtigt aufgezeigt werden. --Theaitetos (ΔΘ) 12:35, 13. Jan. 2016 (CET)
Du scheinst dir nicht im klaren darüber zu sein das dieses Wiki über DSA nur durch Duldung durch die Rechteinhaber von DSA existieren kann, wenn das Projekt die Vorgaben eines Rechterinhabers ignoriert haben diese das Recht (als Rechteinhaber) gegenüber dem Inhaltsverantortlichen der Webseite auf Unterlassung zu bestehen (mit dem gesamten Gerichtsbarkeits-Rattenschwanz).
Du scheinst dir nicht im Klaren darüber zu sein, dass dies nichts zur Sache tut. --Theaitetos (ΔΘ) 13:00, 13. Jan. 2016 (CET)
Ja, aber natürlich! Wir sind ja freie Bürger und können machen, was wir wollen. Lass mich das mal kurz durchspielen. Ulisses hat uns Vorgaben gemacht, unter welche Bedingungen wir deren Rechte nutzen dürfen. Wir selbst sind ja frei und scheren uns nicht drum. Da bedauerlicher Weise in unserer Republik der Rechtsweg garantiert ist, wird Ulisses dann den Inhaber dieser Seite dazu Auffordern, dass zu Unterlassen und ihm ein Bußgeld androhen (günstiger Fall). Da wir ja Frei sind und es in Unserer Verantwortung liegt, müssen wir uns ja nicht drum scheren. OK, Ulisses wird uns dann die Nutzung ihrer urheberrechtlich Geschützten Inhalte in dieser Form untersagen. Aber auch darum müssen wir uns ja nicht kümmern, wir sind ja eigenverantwortlich. Dann wir sicherlich Ulisses den Betreiber des Server anschreiben, der verpflichtet ist, rechtswidrigen Inhalt abzustellen. Das wird der sicherlich auch umgehend machen. Aber wir waren ja eigenverantwortlich. Die Prozesskosten und die Kosten für den Verstoß gegen das UrHG kommt noch oben auf... Wir können ja schon mal ein Aufruf zum Sammeln für die zu erwartenden Prozesskosten starten... --Wahnfried 13:03, 13. Jan. 2016 (CET)
Und wenn Ulisses uns befehlen würde auf Republikflüchtige zu schießen würdest du vor lauter Freude sofort mit dem Gewehr an die innerdeutsche Grenze ziehen, nüsch wahr? Selbst militärische Befehle in einer totalitären Diktatur befreien niemanden von der Verantwortung für das eigene Handeln. Also tu bitte nicht so als könnten wir uns eine wohlüberlegte Entscheidung per Abstimmung sparen, nur weil Ulisses irgendwas gesagt hat. Ich verstehe ohnehin nicht wieso man sich hier so sehr gegen eine Abstimmung wehrt oder wieso hier ständig über Ulisses gelabert wird? Beide bisherigen Vorschläge (Stips & meiner) sehen vor die Vorgaben von Ulisses umzusetzen. Wo ist da das Problem? --Theaitetos (ΔΘ) 21:55, 13. Jan. 2016 (CET)
Jetzt lassen wir die unsinnigen Übertreibungen mal wieder sein, ok?
Wir haben eine Vereinbarung mit Ulisses getroffen, die (vom Sinn her) lautet: "Nicht zu kleinteilig werden" (also: Nicht jeden Stein beschreiben; denn wenn wir das machen würden, würden wir auf lange Sicht den gesamten Inhalt offizieller Publikationen ins Wiki übernehmen, und spätestens dann greift das Urheberrecht, und Ulisses würde einschreiten). Ein Spezialfall dieser Regel war "Keine Stadtteilartikel." Und das setzen wir um. Nicht, weil Ulisses das befohlen hätte, sondern weil dies Teil der Vereinbarung mit Ulisses ist, die getroffen wurde, um die Interessen beider Parteien (Wiki-Betreiber und Rechteinhaber) zu wahren.
Wenn jemand diese Sache mit Ulisses neu verhandeln will - nur zu. Bis dahin wird die geltende Vereinbarung durchgesetzt.--Stip (Disk., Bot) 11:35, 15. Jan. 2016 (CET)
Nein, nicht "wir" haben eine Vereinbarung getroffen.
Und hör bitte auf dich ständig mit Ulisses herauszureden. Es geht nicht um Ulisses, es geht darum wie diese Vereinbarung umgesetzt wird, und da steht meine Methode gegen deine Methode (und evtl. noch weitere), über die in einer offenen Abstimmung befunden werden muss. --Theaitetos (ΔΘ) 13:23, 15. Jan. 2016 (CET)

Verlinkungen von externen Dateien[Bearbeiten]

Hallo! Ich habe jetzt ziemlich lange nach einem Ort gesucht, wo ich die folgende Frage loswerden kann, bin aber nicht wirklich fündig geworden, und frage jetzt deshalb hier: Ich hätte eine Frage zum Setzen von Links auf externe Downloads: Wie ist der Usus? Wird immer auf eine Download-Seite (also externe Webseite, auf der dann der Download-Link für die Datei vorhanden ist) verwiesen, oder ist es auch ok, wenn eine externe Datei direkt verlinkt wird? Der Anlass für meine Frage: Die Selemer Tagebücher haben ja seit geraumer Zeit technische Probleme, und deshalb sind auf den dortigen Seiten oft keine funktionierenden Download-Links mehr zu sehen. Wir haben hier (fast?) alle Download-Links der Selemer Tagebücher rausgenommen (z. B. auf die Abenteuer aus den Wettbewerben Auf Aves Spuren). Die Dateien sind bei den Selemer Tagebüchern allerdings immer noch vorhanden, und man könnte – wo sich keine Alternativen finden – die PDFs direkt verlinken. Wäre das ok, oder ist das hier nicht erwünscht? – Gruß Sir Gawain 17:20, 7. Nov. 2017 (CET)

Kann man in diesem Fall machen, denke ich. Wobei ich mich frage, wie lange die Seite überhaupt noch online bleiben wird - vielleicht lohnt die Mühe also gar nicht. Deine Entscheidung.--Stip (Disk., Bot) 17:29, 7. Nov. 2017 (CET)
Alles klar, danke für die Anwort. Da es kaum Mühe macht, hoffe ich mal, das die Seite noch 'ne Weile zwar kaputt aber online bleiben wird. -- Gruß Sir Gawain 18:24, 7. Nov. 2017 (CET)