Herzogtum Weiden

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
(Weitergeleitet von Weiden)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Regionalwikilinks:  

Herzogtum WeidenChronikHerrscher 
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit dem Herzogtum Weiden. Die gleichnamige Baronie findet sich unter Baronie Herzoglich Weiden, die Regionalspielhilfe unter Das Herzogtum Weiden.
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Das Herzogtum Weiden

Grafschaft Baliho:
Böckelsdorf - Bollinger Heide - Kornfelden - Menzheim
Pandlaril - Perainenstein - Rotwasser - Teichenberg
Gräflich Espen - Gräflich Zippeldinge - Herzoglich Nordheim
Pfalzgrafschaft Sichelgau - Stadtmark Baliho


Grafschaft Bärwalde:
Pfalzgrafschaft Bibergau - Kaiserlich Blaubinge - Brachfelde
Herzoglich Dornstein - Hollerheide - Mittenberge - Moosgrund
Gräflich Pallingen - Stadtmark Trallop - Urkentrutz - Wolfenbinge


Grafschaft Heldentrutz:
Dergelquell - Nordhag - Gräflich Reichsend - Schneehag
Herzoglich Waldleuen - Herzoglich Weiden - Weidenhag


Grafschaft Sichelwacht:
Adlerflug - Herzoglich Altentrallop - Beonspfort - Drachenstein
Fuchshag - Hahnfels - Herzogenthal - Ingerimms Steg
Herzoglich Mauterndorf - Östlingen - Rotenforst - Gräflich Salthel
Schwarzenstein - Schroffenfels - Uhdenwald - Zollhaus

Derographie Weidens

Gebirge:  Finsterkamm - Rote Sichel - Schwarze Sichel
Drachensteine - Schwarzkuppen


Täler:  Alte Klamm - Drachenspalt
Hohe Klamm - Lange Klamm


Ebenen:  Ebene von Hardorp - Güldenwiesen
Hollerheide - Tiefe Mark - Weidener Land


Wälder:  Aelderwald - Altenforst - Altnordener Forst
Blautann - Bärnwald - Dûrenwald - Fûrn - Hexenhain
Ifirnstann - Lawaralîr‎‎ - Menzheimer Au - Moosgrunder Tann
Sichelbogenwald - Tauberwald - Wulfenhain


Flüsse:  Braunwasser - Dergel - Finsterbach
Pandlaril - Rathil - Rotwasser


Seen und Sümpfe:  Nebelwasser - Neunaugensee - Nebelmoor


Inseln:  Ceälan - Eichenauer Werder


Wunderstätten:  Der Kreis der Macht - Eisige Stelen
Flammende Eiche - Hängender Gletscher - Mandalya
Nachtschattensturm - Riesenhügel - Schwanenreigen

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

[?] Herzogtum Weiden
Weiden Herzogtum Wappen klein.gif
Weitere Version des Wappens
Blasonierung: Auf Grün ein silberner Bär, gehalten von Greif und Löwe, dahinter ein Weidenbaum, darauf die Bärenkrone. (Quellen)
Herzogtum
Status abhängige Provinz
Hauptstadt Trallop
Oberhaupt Herzogin Walpurga von Löwenhaupt
Sprache Garethi
Währung Dukaten
Handelswaren Vieh, Pferde, Neunaugen, Holz
Daten
Einwohnerzahl 135 000 Menschen, dazu etwa 1000 Elfen, 500 Zwerge, einige Tausend Orks und Goblins (Stand 1030 BF),
120 000 (Stand 1027 BF)
Gründungsdatum 472 BF von Rohal
(Datierungshinweise)
Zugehörigkeit
derographisch Mittelaventurien
politisch Mittelreich
Handelszone WEI
Nachbarreiche
Orkreich Dominium Donnerbach
Uhdenberg
Bornland
Pfeil-Nordwest-Rot.png Pfeil-Nord-Grün.png Pfeil-Nordost-Grün.png
Herzogtum Weiden Pfeil-Ost-Grün.png Herzogtum Tobrien
Pfeil-Südwest-Grün.png Pfeil-Süd-Grün.png Pfeil-Südost-Rot.png
Markgrafschaft Greifenfurt Markgrafschaft Rommilyser Mark Dämonen-kaiserreich Transysilien
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Das Herzogtum Weiden ist die nördlichste Provinz des Mittelreichs. Bekannt ist es für seine Viehzucht und die Pflege des Rittertums. Es wird von Walpurga von Weiden regiert. Die derzeit größte Gefahr stellen die Orks dar, die mehrfach in das Gebiet eingefallen sind.

Derographie[Bearbeiten]

Politische Karte des Herzogtum Weidens (1030 BF)
Provinzen
Grafschaft Bärwalde, Grafschaft Baliho, Grafschaft Heldentrutz, Grafschaft Sichelwacht
Städte
Trallop, Altnorden, Anderath, Auen, Baliho, Balsaith, Braunenklamm, Braunsfurt, Menzheim, Moosgrund, Nordhag, Rudein, Salthel
Regionen
Tiefe Mark, Weidener Land
Flüsse
Pandlaril, mit seinen Querflüssen Grünwasser, Braunwasser und Rotwasser, Dergel, Finsterbach, Rathil
Seen
Nebelwasser, Neunaugensee (Pandlarin)
Gebirge
Finsterkamm, Rote Sichel, Schwarze Sichel, Drachensteine, Schwarzkuppen
Täler
Alte Klamm, Drachenspalt, Hohe Klamm, Lange Klamm
Ebenen
Güldenwiesen, Hollerheide
Wälder
Aelderwald, Altenforst, Altnordener Forst, Blautann, Bärnwald, Dûrenwald, Fûrn, Hexenhain, Ifirnstann, Lawaralîr‎‎, Menzheimer Au, Moosgrunder Tann, Sichelbogenwald, Tauberwald, Wulfenhain
Inseln
Ceälan

Geschichte[Bearbeiten]

Irdisches[Bearbeiten]

Ein Vorbild für Weiden ist das England König Artus' mit seinem frühen Rittertum. Andere Spieler sehen eher Anleihen zum frühen Rittertum in Deutschland. Andererseits ist auch der Wilde Westen mit Kuhjungen für manche Aspekte als Vorbild zu sehen. Den Namen Weiden tragen auch mehrere Orte in Österreich und Deutschland. Zwei dieser Orte in NRW sind nicht weit vom Entstehungsort DSAs entfernt. Ob sie Pate bei der Namensgebung gestanden haben, bleibt aber Spekulation. Weiterhin gibt es die Baumart Weide.

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Erwähnungen[Bearbeiten]

  • 29 Seite 6 (Orküberfälle in Weiden)
  • 31 Seite 12 (Waldemar von Löwenhaupt schlägt Orks nieder )
  • 39 Seite 1 (Prinz Brin bezwingt orkische Marodeure)
  • 71 Seiten 2, 6 (Tod Waldemars von Löwenhaupt, Trauer in Weiden)
  • 72 Seite 3 (Krönung Walpurgas von Löwenhaupt zur Herzogin von Weiden)
  • 73 Seite 6 (Weiden rüstet gegen Ysilia)
  • 74 Seiten 5-6 (Weidens Heer auf den Weg nach Tobrien)
  • 75 Seiten 4-5 (Weidens Heer auf dem Sichelstieg)
  • 77 Seiten 20-22 (gescheiterter Heerzug nach Ysilia)
  • 82 Seiten 4-6 (Herzogenturnier zu Trallop)
  • 83 Seiten 7-8 (Krönung Walpurgas von Löwenhaupt zur Gräfin von Baliho)
  • 85 Seiten 1-2 (Hilfslieferungen von Weiden nach Tobrien)
  • 86 Seite 2 (Sichelstieg bei Baronie Eisenrath unbenutzbar)
  • 87 Seiten 1, 3-4 (Nicht mehr und nicht darunter – Ein neuer Herzog für Weiden?)
  • 90 Seiten 23-25 (Tage des Donners – Wie das Herzogtum Weiden aufbricht, den Sichelstieg zu befreien)
  • 91 Seiten 2-3 (Erneut schwere Krise in Weiden / Annäherung zwischen Weiden und Nordmarken?)
  • 92 Seiten 8-10 (Sieg! Sichelstieg wieder frei / Weidener-Nordmärker Verhandlungen beendet)
  • 94 Seiten 5-9 (Festung Kleinwardstein zerstört / Der Zug der Wildgänse – Wie alles began)
  • 95 Seiten 6-7 (Vom Tod eines großen Feindes / Die Wehren des Nordens)
  • 99 Seiten 4-6 (Weiden verstärkt Schutz der Reichsgrenzen), 28
  • 100 Seiten 8-10 (Die Feuer von Gruuzash)
  • 101 Seite 5 (Wir brauchen Brin auf der Rhodenstein!)
  • 102 Seiten 1-4 (Die Geißel des Nordens: Orkische Heere auf Reichsboden)
  • 103 Seiten 19-20 (Räder des Schicksals – Von der Wagenschlacht vor Baliho)
  • 104 Seiten 1-5 (Reichskongress auf der Feste des Bären), 11-15 (Szenario Die Geißel des Nordens), 23-25 (Als der Donner verhallte - Die Horden des Aikar Brazoragh erstürmen Donnerbach)
  • 109 Seiten 1-2, 13-15
  • 110 Seiten 5, 11, 13-19 (Szenario Des Königs letzte Reise), 28
  • 130 Seite 12

Bildquellen[Bearbeiten]

Links[Bearbeiten]

Wiki Aventurica[Bearbeiten]

Externe Links[Bearbeiten]



Provinzen des Mittelreichs Heiliges Neues Kaiserreich vom Greifenthron zu Gareth
Kartenpaket-Lizenz

Königreiche: Garetien
Herzogtümer: Nordmarken - Tobrien - Weiden
Fürstentümer: Albernia - Almada - Kosch
Markgrafschaften: Greifenfurt - Perricum - Rabenmark - Sonnenmark - Rommilyser Mark - Warunk - Windhag
Kolonien und Exklaven: Hôt-Alem - Jilaskan
Kaisermarken: Gareth
Reichsstädte: Abilacht - Albenhus - Alt-Gareth - Angbar - Baliho - Eisenhuett - Eslamsgrund - Eslamsroden - Hartsteen
Hirschfurt - Hôt-Alem - Kyndoch - Perricum - Punin - Ragath


Anspruchsgebiete: Maraskan (seit 1020)
Historische Provinzen der neueren Geschichte: Königreich Albernia (bis 1027/1032 (separiert/aufgelöst)) - Altaïa (bis 1017) - Aranien (bis 995/1022 (anerkannt)) - Seekönigreich Beider Hylaïlos (bis 1010) - Beilunk (bis 1022/1026) - Darpatien (bis 1028) - Heldentrutz (bis 1022) - Südmeer (bis 997) - Trahelien (bis 1006) - Traviamark (bis 1036) - Wildermark (bis 1036) - Winhall (bis 1021)
Weitere historische Provinzen: Anchopal (bis 256) - Balash (bis 859) - Baliho (bis 472) - Bodironien (bis 431) - Marschallslande am Born (bis 755) - Brabakien (bis 602) - Drachenstein (bis 274) - Markgrafschaft Drôl (bis 858) - Protektorat Drôl (bis 56) - Grangor (bis 56) - Greifenmark (bis 466) - Erzherzogtum Kuslik (bis 349) - Herzogtum Kuslik (bis 752) - Protektorat Kuslik (bis 56) - Maraskan (bis 468/759) - Mengbilla (bis 858) - Gouvernement Meridiana (bis 489) - Vizekönigreich Meridiana (bis 333/848) - Mhanadistan (bis 843) - Neetha (bis 56) - Olport (bis 431) - Protektorat des Ostens (bis 327/690) - Phecadien (bis 56) - Süd-Askanien (bis 866) - Thalusien (bis 850) - Thorwal (bis 431) - Siedlerland Tobimorien (bis 522) - Herzogtum Tobimorien (bis 590) - Vorderes Almada (bis 56)
Historische Gebiete: Khôm (bis 763) - Port Corrad (bis 903) - Uhdenberg (bis 755)