Unbaldroa

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Suche:          
Derographie des Bornlandes

Regionen:  Mark - Festenland - Sewerien


Landschaften:  Hohemark - Niedermark


Ebenen:  Garbelner Dünenküste


Gebirge und Hügelland:  Drachensteine - Drauhager Höhen
Goblinhöhen - Lirnitz-Hügel - Nordwalser Höhen
Rote Sichel - Überwals - Uspiauner Hügelland


Täler:  Goblingrund


Wälder:  Birgauer Forst - Bornwald - Korsforst - Schnajewald
Silvanden Fae'den Karen - Traumhain von Jekdisit


Flüsse:  Aspe - Balgericke - Biezel - Born - Brinna - Drulga
Ele - Haritz - Ilum - Lirnitz - Misa - Ouve - Schalle
Sewereja - Silsach - Usna - Volle - Walsach - Westerbach


Seen und Sümpfe:
Bornauen - Elenauer Sümpfe - Firuner Luch - Große Mosse
Hardener Seenplatte - Misa-Auen - Rotaugensümpfe - Saldersee
Schimochskinnje - Totenmoor - Vallusanische Weiden


Wunderstätten:
Blutklippe von Korswandt - Mörderstein von Ratheln
Nymphenquell von Quelldunkel - Praios-Gong im Saldersee
Stadt der Toten - Unbaldroa - Urnislaw-Esche
Vierhaupt von Hinterbruch - Walstatt von Wjassuula

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

Unbaldroa, die Schwarze Marschallseiche zu Baldrom ist ein Mysterium des südlichen Bornlandes und wird von Goblins, Hexen, Druiden und auch Peraine-Anhängern verehrt. Seit Generationen schlägt der gewählte Adelsmarschall seinen Namen an den Stamm, ohne zu ahnen, dass der seit Jahrhunderten bekannte Baum beseelt ist. Seit etwa 1030 BF versucht Unbaldroa - beispielsweise durch die Druidin Urjelke - die Menschen vor dem Erwachen des Bornlandes zu warnen.

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]