Tulamidenlande/Chronik

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
TulamidenlandeChronik 
Zeitleisten - Völker und Staaten Aventuriens

Achaz - Drachen - Elfen - Fjarninger - Goblins - Grolme - Nivesen - Norbarden - Orks - Trolle - Utulus - Waldmenschen - Zwerge


Al'Anfa - Andergast - Aranien - Bornland - Brabak - Fürstkomturei - Gjalskerland - Horasreich - Kalifat - Khunchom - Maraskan - Mengbilla - Mittelreich - Nördliche Siedlerstädte - Nostria - Paavi - Shîkanydad - Südliche Stadtstaaten - Svelltland - Thorwal - Trahelien - Transysilien - Tulamidenlande - Wahjad - Warunkei


Ehemalige Staaten: Bosparanisches Reich - Oron - Xeraanien

Zeitleisten - Städte der Tulamidenlande und des Kalifats

Anchopal - Fasar - Kannemünde - Keft - Khunchom - Mherwed - Rashdul - Selem - Thalusa - Unau

Zeittafel Tulamidenlande und Tulamiden[Bearbeiten]

Datum Ereignis Kurztext Quelle
0000990358006501559642 v. BF 9642 v. BF
0000990358006501559642 v. BF 9642 v. BF Sumurrer lassen sich im Raschtulswall nieder Nach einer Prophezeiung Chalwens verlassen einige Sumurrer ihre Heimat und siedeln sich im Raschtulswall an. Sie sind damit die Vorfahren der ersten Tulamiden. HA S. 77
bearbeiten
0000996920006501553080 v. BF 3080 v. BF
0000996920006501553080 v. BF 3080 v. BF Queste des Calaman Erste Begegnung der Zwerge mit den Urtulamiden im Raschtulswall während der Queste des Zwergenprinzen Calaman. AK S. 13,
HA S. 98,
LdES S. 15,
RA S. 17
HA nennt 3078 v. BF, alle anderen nennen 3080 v. BF bearbeiten
0000997940006501552060 v. BF 2060 v. BF
0000997940006501552060 v. BF 2060 v. BF Tulamiden besiedeln Mhanadistan Die Tulamiden beginnen in Mhanadistan zu siedeln. Es kommt immer wieder zu Gefechten mit Echsen. GA S. 156,
RA S. 18,
HA S.112
bearbeiten
0000997954006501552046 v. BF 2046 v. BF
0000997954006501552046 v. BF 2046 v. BF Gründung Fasars Ur-Tulamiden aus dem Raschtulswall gründen Fasar auf den Ruinen einer Skrechimsiedlung. Die Gründung der ältesten Menschenstadt des Kontinents geschah angeblich auf Befehl Rashtul al'Sheiks. RA S. 18, 29
LdES S. 15, 28, 94-95,
HA S.112
bearbeiten
0000997991006501552009 v. BF 2009 v. BF
0000997991006501552009 v. BF 2009 v. BF Rashtul al'Sheik taucht in Fasar auf In Fasar taucht ein Fremder auf, der schnell viele Menschen mit seinem Wissen beeindruckt. Rashtul al'Sheik gelingt es so viele Menschen zu seinen Anhängern zu machen. GA S.251,
HA S.112-113,
weitere
bearbeiten
0000997996006501552004 v. BF 2004 v. BF
0000997996006501552004 v. BF 2004 v. BF Tulamiden greifen die Echsen an Rashtul al'Sheik befiehlt den Angriff gegen das geschwächte Echsenvolk. Tulamiden und Trolle fallen gemeinsam über die Echsen her. HA S.113
bearbeiten
0000997999006501552001 v. BF 2001 v. BF
0000997999006501552001 v. BF 2001 v. BF Erster Teil der Heiligen Rollen der Beni Rurech Über den Zeitraum von 9 Jahren lässt ein Seher die Beni Rurech seine Visionen aufschreiben, aus denen die Heilige Rollen der Beni Rurech entstehen. HA S.115,
WdG S.16
bearbeiten
0000997999006501552001 v. BF 2001 v. BF
0000997999006501552001 v. BF 2001 v. BF Tulamiden besiegen Echsen in Feldschlacht Die Tulamiden unter Rashtul al'Sheik besiegen zum ersten Mal ein Heer der Echsen in einer offenen Feldschlacht am Mhanadi. GA S. 150, 156, RA S. 18,
LdES S. 15,
HA S.113
bearbeiten
0000998000006501552000 v. BF 2000-1750 v. BF
0000998000006501552000 v. BF 2000-1750 v. BF Tulamiden drängen Echsen zurück Unter Rashtul al'Sheik und später Bastrabun verdrängen die Tulamiden die Echsen bis nach Maraskan, Selem und die Dschungel um das Regengebirge. Bastrabuns Bann beendet den Konflikt. GA S.75,156,
RA S.18
bearbeiten
000099800300700155FIR 1997 v. BF 1997 v. BF FIR
000099800300700155FIR 1997 v. BF 1997 v. BF FIR Rashtul al'Sheiks Eroberung von Zhamorrah In einer Firunsnacht 1997 v. BF erobert ein vieltausendköpfiges Heer Rashtul al'Sheiks das von Leviatanim und deren Dienervölkern bewohnte Zhamorrah. Khom-MI S. 17,
LdES S. 15, 165,
HA S.113
bearbeiten
0000998009006501551991 v. BF 1991 v. BF
0000998009006501551991 v. BF 1991 v. BF Gründung Rashduls Rashtul al'Sheik gründet Rashdul. RA S. 18,
LdeS S.15,
weitere
bearbeiten
0000998059006501551941 v. BF 1941 v. BF
0000998059006501551941 v. BF 1941 v. BF Friedensvertrag zwischen Echsen und Menschen Rashtul al'Sheik schließt einen Friedensvertrag mit den Echsen von Yash'Hualay, welcher den Krieg zwischen Echsen und Menschen vorerst beendet. HA S.114
bearbeiten
0000998120006501551880 v. BF 1880 v. BF
0000998120006501551880 v. BF 1880 v. BF Untergang von Szirr'Korr Der Eis-Elementarist Tubalkain bringt auf Befehl Rashtul al'Sheiks Kälte über das echsische Reich Szirr'Korr, wodurch es geschwächt wird. Dadurch gelingt es den tulamidischen Truppen das Reich vollständig zu vernichten. HA S.115
bearbeiten
0000998200006501551800 v. BF um 1800 v. BF
0000998200006501551800 v. BF um 1800 v. BF Gründung Zorrigans Tulamiden gründen die Stadt Zorrigan, das heutige Zorgan. LdES S. 125
bearbeiten
0000998221006501551779 v. BF 1779 v. BF
0000998221006501551779 v. BF 1779 v. BF Bastrabun wird Scheik-al-Scheik Nach Rashtul al'Sheiks Tod wird Bastrabun ibn Rashtul neuer Scheik-al-Scheik. Bastrabun regiert sein Reich von Mherwed aus. RA S. 18, 29,
HA S.117,
GA S.251,
LdeS S.15
bearbeiten
0000998223006501551777 v. BF 1777 v. BF
0000998223006501551777 v. BF 1777 v. BF Der Frieden zwischen Echsen und Menschen endet Der Skrechu Ensharzaggesi wird Herrscher von Yash'Hualay und beendet den Frieden zwischen Menschen und Echsen. HA S.132
bearbeiten
0000998225006501551775 v. BF 1775 v. BF
0000998225006501551775 v. BF 1775 v. BF Aliss'Szargo bei Bastrabun Der Skrechu Aliss'Szargo bietet Bastrabun seine Hilfe an, um gegen die von Ensharzaggesi geführten Echsen anzukommen. Mit seiner Hilfe gelingt es, die ersten Angriffe zurückzuschlagen und eine Pforte des Grauens am Kultplatz H'Azzrah zu schließen. HA S.117
bearbeiten
0000998238006501551762 v. BF 1762 v. BF
0000998238006501551762 v. BF 1762 v. BF Beginn der Errichtung von Bastrabuns Bann Bastrabun ibn Rashtul beginnt mit der Errichtung eines Schutzwalls gegen die Echsen. HA S.119,
EW S.50
bearbeiten
0000998243006501551757 v. BF 1757 v. BF
0000998243006501551757 v. BF 1757 v. BF Bastrabun wird Sultan Bastrabun legt den Titel Scheik'al'Scheik ab und wird von den Tulamiden zum Sultan ernannt. GA S.251,
HA S.119,
LdeS S.16,
RA S.18-19
bearbeiten
0000998243006501551757 v. BF 1757 v. BF
0000998243006501551757 v. BF 1757 v. BF Erste Mudramulim Bastrabun gründet in Khunchom die Schule der tanzenden Mudramulim. HA S.119,
WdZ S.253
bearbeiten
0000998243006501551757 v. BF 1757 v. BF
0000998243006501551757 v. BF 1757 v. BF Gründung Khunchoms Bastrabun ibn Rashtul gründet nach der Vertreibung der Echsen auf den Ruinen Yash'Hualays die Hauptstadt Khunchom, die er kurz darauf zu seinem Regierungssitz macht. AK S. 17,
HA S.119,
weitere
bearbeiten
0000998247006501551753 v. BF 1753 v. BF
0000998247006501551753 v. BF 1753 v. BF Vollendung von Bastrabuns Bann Bastrabun ibn Rashtul vollendet seinen im Jahre 1762 v. BF begonnenen Bann gegen die Echsen und verbannt sie so in den südlichen Sümpfe und nach Maraskan. IdDM S.18,
GA S.78,
HA S.119,
LdeS S.16,
RA S.18,29,
WdZ S.253
bearbeiten
0000998250006501551750 v. BF 1750 v. BF
0000998250006501551750 v. BF 1750 v. BF Zeit der Sultanate beginnt Entstehung der fünf Stammessultanate Khunchom, Gadang, Gorien, Oron, Nebachot und der Sultanate Thalusa und Elem. LdES S. 16-17, GA S. 155-156,
HA S.119
bearbeiten
0000998263006501551737 v. BF 1737 v. BF
0000998263006501551737 v. BF 1737 v. BF Tod Bastrabuns Geschwächt durch die Vollendung des Schutzwalls stirbt Bastrabun ibn Rashtul schließlich. Neuer Sultan wird sein Sohn Perhiman ibn Bastrabun. HA S.119,
weitere
bearbeiten
0000998284006501551716 v. BF 1716 v. BF
0000998284006501551716 v. BF 1716 v. BF Yadda ibn Perhiman wird Sultan von Khunchom Yadda ibn Perhiman tritt die Nachfolge seines Vaters Perhiman ibn Bastrabun an. GA S.251,
HA S.320,
LdeS S.21,
WK S.18
bearbeiten
0000998296006501551704 v. BF 1704 v. BF
0000998296006501551704 v. BF 1704 v. BF Entdeckung Nabuleths Tulamidische Forscher finden die Echsenstadt Nabuleth, die allerdings von Achaz bewohnt wird. HA S.120
bearbeiten
0000998298006501551702 v. BF 1702 v. BF
0000998298006501551702 v. BF 1702 v. BF Gründung Bab-ar-Rihs An einem Lagerplatz der Babur Nebachosya gründen Tulamiden die Stadt Bar-ar-Rih, das heutige Baburin. LdES S. 16, 132,
HA S.119,
weitere
bearbeiten
0000998303006501551697 v. BF 1697 v. BF
0000998303006501551697 v. BF 1697 v. BF Gründung El'Burums Tulamiden gründen die Stadt El'Burum, das heutige Elburum. Sie wird Hauptstadt des Sultanats Oron. LdES S. 118,
HA S.119,
weitere
bearbeiten
0000998315006501551685 v. BF 1685 v. BF
0000998315006501551685 v. BF 1685 v. BF Entdeckung von Eisenerz in den Khunchomer Bergen Tulamidische Prospektoren finden in der Nähe von Khunchom Eisenerz. HA S.120
bearbeiten
0000998316006501551684 v. BF 1684 v. BF
0000998316006501551684 v. BF 1684 v. BF Beni Nurbad und Al'Hani erhalten eigene Schrift Eine Alveraniarin Hesindes erscheint den Stämmen der Beni Nurbad und Al'Hani und schenkt ihnen eine eigene Schrift. HA S.120,
WdG S.16
bearbeiten
0000998320006501551680 v. BF 1680 v. BF
0000998320006501551680 v. BF 1680 v. BF Nabatil al'Waqih wird neuer Sultan von Khunchom Nabatil al'Waqih wird neuer Herrscher des Sultanats Khunchom. GA S.251,
HA S.320,
LdeS S.21,
WK S.18
bearbeiten
0000998329006501551671 v. BF 1671 v. BF
0000998329006501551671 v. BF 1671 v. BF Flucht der Beni Nurbad und Al'Hani Nach einer göttlichen Vision Hesindes fliehen die Stämme der Beni Nurbad und der Al'Hani aus der Gegend Mherweds vor den Magiermogulen. In den nächsten Jahrhunderten ziehen sie bis zum Ehernen Schwert und den Grauen Bergen, wo sie später zu den Norbarden werden. UdW S. 8, Lexikon S. 11,
HA S.120,
WdZ S.253,
GA S.75,156
bearbeiten
0000998348006501551652 v. BF 1652 v. BF
0000998348006501551652 v. BF 1652 v. BF Beni Nurbad bei Nebachot Die Beni Nurbad lassen sich bei Nebachot nieder, wo sie sich bald mit den dort ankommenden Al'Hani vermischen. HA S.120
bearbeiten
0000998362006501551638 v. BF 1638 v. BF
0000998362006501551638 v. BF 1638 v. BF Manoyla saba Nabatil wird Sultana von Khunchom Mit Manoyla saba Nabatil herrscht erstmals eine Frau über das Sultanat Khunchom. GA S.251,
HA S.320,
LdeS S.17,21,
WK S.18
bearbeiten
0000998362006501551638 v. BF 1638 v. BF
0000998362006501551638 v. BF 1638 v. BF Erste Sultana in Khunchom In Khunchom besteigt mit Manoyla saba Nabatil erstmal eine Frau den Sultansthron. HA S.121
bearbeiten
0000998391006501551609 v. BF 1609 v. BF
0000998391006501551609 v. BF 1609 v. BF Magiermogule vom Gadang übernehmen Herrschaft Die Magiermogule vom Gadang übernehmen die Herrschaft über die Tulamidenlande und errichten in den folgenden Jahren u. a. die Stadt Zhamorrah. GA S.75,155-156,
LdES S.17
Lexikon S.161,
HA S.121,124
WdG S.16,
WdZ S.253
bearbeiten
0000998394006501551606 v. BF 1606 v. BF
0000998394006501551606 v. BF 1606 v. BF Der Zerfall des Sultanats Nach der Machtübernahme der Magiermogule in Fasar lösen sich auch weitere Regionen vom Sultanat Khunchom. So werden Sultanat Elem, Sultanat Nebachot, Sultanat Gorien, Emirat Oron und Emirat El'Burum eigenständig. HA S.121
bearbeiten
0000998394006501551606 v. BF 1606 v. BF
0000998394006501551606 v. BF 1606 v. BF Ifriqis ibn Omeid wird Sultan von Khunchom Nach dem Tod von Manoyla saba Nabatil wird Ifriqis ibn Omeid neuer Sultan von Khunchom GA S.251,
HA S.320,
LdeS S.21,
WK S.18
bearbeiten
0000998417006501551583 v. BF 1583 v. BF
0000998417006501551583 v. BF 1583 v. BF Waddif al'Sadiq herrscht über das Sultanat Khunchom Waddif al'Sadiq wird neuer Herrscher des Sultanats Khunchom. GA S.251,
HA S.320,
LdeS S.21,
WK S.18
bearbeiten
0000998427006501551573 v. BF 1573 v. BF
0000998427006501551573 v. BF 1573 v. BF Beni Nurbad in den Trollzacken Einige der Alhanier und Beni Nurbad wollen sich, statt zu fliehen, im Kampf messen. So siedeln sie sich in den Trollzacken an und werden die Vorfahren der Trollzacker HA S.122
bearbeiten
0000998457006501551543 v. BF 1543 v. BF
0000998457006501551543 v. BF 1543 v. BF Waddif al'Retef wird Sultan von Khunchom Waddif al'Retef wird Sultan von Khunchom. GA S.251,
HA S.320,
LdeS S.21,
WK S.18
bearbeiten
0000998489006501551511 v. BF 1511 v. BF
0000998489006501551511 v. BF 1511 v. BF Sultanat Khunchom erhält neuen Herrscher Waddif al'Nabti wird nach Waddif al'Retef neuer Sultan von Khunchom GA S.251,
HA S.320,
LdeS S.21,
WK S.18
bearbeiten
0000998491006501551509 v. BF 1509 v. BF
0000998491006501551509 v. BF 1509 v. BF Cisk'Hr besteht nicht mehr Das Echsenreich Cisk'Hr geht unter, nachdem der letzte Leviatan im Kampf gegen die Tulamiden stirbt. RA S. 19, 29,
HA S.125
bearbeiten
0000998500006501551500 v. BF 1500 v. BF
0000998500006501551500 v. BF 1500 v. BF Zeit der Sultanate endet Die Zeit der Sultanate endet. GA S.75,156
bearbeiten
0000998500006501551500 v. BF 1500 v. BF
0000998500006501551500 v. BF 1500 v. BF Großsultanat Elem wird unabhängig Das Großsultanat Elem macht sich unabhängig vom Khunchomer Tulamidenreich. EW S. 51,
GA S.78,
HA S.125,
IdDM S.19
bearbeiten
0000998520006501551480 v. BF 1480 v. BF
0000998520006501551480 v. BF 1480 v. BF Tubalkains Suche nach den Beni Nurbad Tubalkain macht sich auf die Suche nach den Beni Nurbad, in der Hoffnung das Geheimnis ihrer Zauberschrift zu erfahren. HA S.124
bearbeiten
0000998523006501551477 v. BF 1477 v. BF
0000998523006501551477 v. BF 1477 v. BF Assarbad wird Herr der Magiermogule vom Gadang Assarbad von Fasar reißt die Macht über die Magiermogule vom Gadang an sich. HA S.124
bearbeiten
0000998535006501551465 v. BF 1465 v. BF
0000998535006501551465 v. BF 1465 v. BF Waddif al'Karibi wird neuer Sultan von Khunchom Waddif al'Karibi wird neuer Sultan von Khunchom. GA S.251,
HA S.320,
LdeS S.21,
WK S.18
bearbeiten
0000998543006501551457 v. BF 1457 v. BF
0000998543006501551457 v. BF 1457 v. BF Assarbad unterwirft Kurungur Assarbad von Fasar schafft es dem Kaiserdrachen Kurungur seinen Willen aufzuzwingen. HA S.124
bearbeiten
0000998553006501551447 v. BF 1447 v. BF
0000998553006501551447 v. BF 1447 v. BF Eroberung Anchopals Die Magiermogule erobern unter Assarbads Führung Anchopal. HA S.124
bearbeiten
0000998570006501551430 v. BF 1430 v. BF
0000998570006501551430 v. BF 1430 v. BF Waddif al'Yarush herrscht über das Sultanat Khunchom Waddif al'Yarush herrscht über das Sultanat Khunchom. GA S.251,
HA S.320,
LdeS S.21,
WK S.18
bearbeiten
0000998585006501551415 v. BF 1415 v. BF
0000998585006501551415 v. BF 1415 v. BF Bau der ersten Zedrakkenflotte Auf den Befehl Sultan Waddifs al'Yarush wird eine Flotte aus neu entwickelten Schiffen, den Zedrakken, gebaut. HA S.128,
IdDM S.19,
EW S.51
bearbeiten
0000998595006501551405 v. BF 1405 v. BF
0000998595006501551405 v. BF 1405 v. BF Moqtah saba Shanatir wird Sultana von Khunchom Moqtah saba Shanatir wird Sultana von Khunchom. GA S.251,
HA S.320,
LdeS S.21,
WK S.18
bearbeiten
0000998595006501551405 v. BF 1405 v. BF
0000998595006501551405 v. BF 1405 v. BF Neuer Sultan im Sultanat Khunchom Neuer Sultan von Khunchom wird Waddif al'Wakiah. GA S.251,
HA S.320,
LdeS S.21,
WK S.18
bearbeiten
0000998600006501551400 v. BF 1400 v. BF
0000998600006501551400 v. BF 1400 v. BF Menschen nördlich des Raschtulswalls Siedler dringen in das Gebiet nördlich des Raschtulswalls vor. HA S.129
bearbeiten
0000998619006501551381 v. BF 1381 v. BF
0000998619006501551381 v. BF 1381 v. BF Frieden von Zorrigan Die Magiermogule und das Sultanat Nebachot schließen den Frieden von Zorrigan, um den Krieg zwischen beiden zu beenden. Damit verpflichtet sich das Sultanat ihre Nachbarn Alhanien anzugreifen. HA S.128
bearbeiten
0000998635006501551365 v. BF 1365 v. BF
0000998635006501551365 v. BF 1365 v. BF Sulman al-Nassori wird Herrscher über das Sultanat Khunchom Der Magier Sulman al-Nassori wird Herrscher über das Sultanat Khunchom HA S.129,251,
GA S.251,
LdeS S.21,
WK S.18
bearbeiten
0000998649006501551351 v. BF 1351 v. BF
0000998649006501551351 v. BF 1351 v. BF Raub der Affenkönigin Mey-Iao Tulamidische Entdecker finden die Stadt der Riesenaffen, Fuo-Sey. Sie rauben den magischen Kristall und die Königin Mey-Iao, sodass die Affe ihre Intelligenz wieder verlieren. Nur der König Sha-Zul behält diese und muss wegen seiner Unsterblichkeit den Verfall seines Volkes mitansehen. HA S.121
bearbeiten
0000998659006501551341 v. BF 1341 v. BF
0000998659006501551341 v. BF 1341 v. BF Beginn der Skorpionkriege Die Skorpionkriege beginnen und werden 15 Jahre dauern. Khom S. 18, LdES S. 18, weitere
Widersprüchliches Skorpionkriege bearbeiten
0000998659006501551341 v. BF 1341-1326 v. BF
0000998659006501551341 v. BF 1341-1326 v. BF Skorpionkriege Das Sultanat Khunchom unter Sulman al'Nassori besiegt die Magiermogule vom Gadang. LdES S. 17-19,
HA S. 129-130,
weitere
bearbeiten
0000998662006501551338 v. BF 1338 v. BF
0000998662006501551338 v. BF 1338 v. BF Kurungurs Tod Der Krieger Sulman al-Nassoris Dschadir der Kühne besiegt den Drachen Kurungur mithilfe von magischen Artefakten, nachdem er ihn in eine Falle gelockt hat. HA S.129
bearbeiten
0000998663006501551337 v. BF 1337 v. BF
0000998663006501551337 v. BF 1337 v. BF Zerstörung Al'Gûrias Truppen aus Khunchom töten den Magiermogul von Al'Gûria und zerstören die Stadt. HA S.129
bearbeiten
0000998670006501551330 v. BF 1330 v. BF
0000998670006501551330 v. BF 1330 v. BF Belagerung Baburins In den Skorpionkriegen wird Baburin von Skarabäenreitern der Magiermogule belagert. Den Truppen des Diamantenen Sultanats gelingt es, die Angreifer in den Barun-Ulah zu treiben. LdES S. 132,
HA S.129
Skorpionkriege bearbeiten
0000998673006501551327 v. BF 1327 v. BF
0000998673006501551327 v. BF 1327 v. BF Zhamorrah vernichtet Sulman al'Nassori vernichtet Zhamorrah. Die Magiermogule vom Gadang fliehen nach Fasar. LdES S. 18,
HA S.130,
weitere
Skorpionkriege bearbeiten
0000998674006501551326 v. BF 1326 v. BF
0000998674006501551326 v. BF 1326 v. BF Magiermogule werden vernichtet Im Zuge der Skorpionkriege werden die Magiermogule und deren Rückzugsort Fasar von Sulman al'Nassori besiegt. GA S. 155-156,
LdES S. 18,
RdF S. 239,
HA S.130
Widersprüchliches Skorpionkriege bearbeiten
0000998675006501551325 v. BF 1325 v. BF
0000998675006501551325 v. BF 1325 v. BF Ende der Skorpionkriege Die Skorpionkriege enden und Sulman al'Nassori geht als Sieger hervor, nachdem er Zhamorrah zerstört und den letzten der Magiermogule geötet hat. GA S. 155-156,
HA S. 130
Widersprüchliches Skorpionkriege bearbeiten
0000998676006501551324 v. BF 1324 v. BF
0000998676006501551324 v. BF 1324 v. BF Diamantenes Sultanat ausgerufen Sulman al'Nassori ruft das Diamantene Sultanat aus. Es erstreckt sich von Al'Anfa bis Ysilia. GA S.75,155-156,
RA S. 19, 29,
HA S.130,
WdZ S.253,
LdeS S.18,21,
WK S.21
bearbeiten
0000998676006501551324 v. BF 1324 v. BF
0000998676006501551324 v. BF 1324 v. BF Sultan Sulman al'Nassori erlangt Hoheit über Elem zurück Der erste Diamantene Sultan Sulman al'Nassori erlangt die Hoheit über Elem zurück, nachdem es seit 1500 v. BF quasi unabhängig war. GA S.78,
HA S.130,
IdDM S. 19,
EW S.51
bearbeiten
0000998679006501551321 v. BF 1321 v. BF
0000998679006501551321 v. BF 1321 v. BF Jungfernfahrt der Sultan Dschadari Das tulamidische Zauberschiff Sultan Dschadari bricht zu seiner ersten Fahrt auf. HA S.131
bearbeiten
0000998687006501551313 v. BF 1313 v. BF
0000998687006501551313 v. BF 1313 v. BF Rhukeyef ibn Sulman wird Diamantener Sultan Rhukeyef ibn Sulman tritt die Nachfolge seines Vaters Sulman al'Nassori an. GA S.251,
HA S.320,
LdeS S.21,
WK S.20
bearbeiten
0000998713006501551287 v. BF 1287 v. BF
0000998713006501551287 v. BF 1287 v. BF Die ewige Reise der Sultan Dschadari Die Sultan Dschadari wird durch einen magischen Zwischenfall in den Limbus entrückt und taucht seitdem nur selten wieder in der Dritten Sphäre auf. HA S.131
bearbeiten
0000998715006501551285 v. BF 1285 v. BF
0000998715006501551285 v. BF 1285 v. BF Omar Shadif herrscht über das Diamantene Sultanat Omar Shadif herrscht über das Diamantene Sultanat. GA S.251,
HA S.320,
LdeS S.21,
WK S.20
bearbeiten
0000998733006501551267 v. BF 1267 v. BF
0000998733006501551267 v. BF 1267 v. BF Vertrag zwischen Zwergen und Tulamiden Sultan Omar Shadif und Bergkönig Onogar Sohn des Orchop schließen einen Vertrag, der den Zwergen das Yaquirtal zuspricht und den Tulamiden das Land südlich des Raschtulswalls. HA S.131
bearbeiten
0000998745006501551255 v. BF 1255 v. BF
0000998745006501551255 v. BF 1255 v. BF Gassir al'Tarifa wird neuer Sultan des Diamantenen Sultanats Gassir al'Tarifa wird neuer Sultan des Diamantenen Sultanats. GA S.251,
HA S.320,
LdeS S.21,
WK S.20
bearbeiten
0000998777006501551223 v. BF 1223 v. BF
0000998777006501551223 v. BF 1223 v. BF Amir al'Dhubb wird Diamantener Sultan Amir al'Dhubb wird Diamantener Sultan. GA S.251,
HA S.320,
LdeS S.21,
WK S.20
bearbeiten
0000998788006501551212 v. BF 1212 v. BF - 1203 v. BF
0000998788006501551212 v. BF 1212 v. BF - 1203 v. BF Sultan Amir al-Dhubb greift H'Rabaal, Gulagal und Nabuleth an In der Hoffnung, echsische Geheimnisse zu erbeuten, lässt der Diamantene Sultan Amir al-Dhubb H'Rabaal, Gulaghal und Nabuleth angreifen. IdDM S. 19,
HA S.132,
WdZ S.253
bearbeiten
0000998819006501551181 v. BF 1181 v. BF
0000998819006501551181 v. BF 1181 v. BF Bericht über eine Fahrt zum Riesland Ein tulamidisches Schiff kehrt von einer Entdeckungsreise zum Riesland zurück und bringt geheimnisvolle Berichte mit sich. HA S.132,
EW S.51
bearbeiten
0000998825006501551175 v. BF 1175 v. BF
0000998825006501551175 v. BF 1175 v. BF Toba al'Akran wird Diamantener Sultan Toba al'Akran wird neuer Herrscher über das Diamantene Sultanat. GA S.251,
HA S.320,
LdeS S.21,
WK S.20
bearbeiten
0000998869006501551131 v. BF 1131 v. BF
0000998869006501551131 v. BF 1131 v. BF Kharibet I. wird neuer Herrscher des Sultanats Kharibet I. wird neuer Herrscher des Diamantenen Sultanats. GA S.251,
HA S.320,
LdeS S.21,
WK S.20
bearbeiten
0000998890006501551110 v. BF 1110 v. BF
0000998890006501551110 v. BF 1110 v. BF Unabhänigkeit Nebachots Nebachot trennt sich vom Sultanat, dass von Sultan Kharibet I. regiert wird. HA S.133
bearbeiten
0000998908006501551092 v. BF 1092 v. BF
0000998908006501551092 v. BF 1092 v. BF Neuer Sultan des Diamantenen Sultanats Qasran Yanuf tritt die Nachfolge von Kharibet I. an. GA S.251,
HA S.320,
LdeS S.21,
WK S.20
bearbeiten
0000998940006501551060 v. BF 1060 v. BF
0000998940006501551060 v. BF 1060 v. BF Beginn der zweiten Dynastie des Diamantenen Sultanats Rufis Riyyam al'Muktar wird neuer Diamantener Sultan und beginnt die II. Dynastie. GA S.251,
HA S.320,
LdeS S.21,
WK S.20
bearbeiten
0000998962006501551038 v. BF 1038 v. BF
0000998962006501551038 v. BF 1038 v. BF Zusammenstellung der Heiligen Rollen der Beni Rurech Der blinde Seher Thamriuz stellt die einzelnen Schriften über Visionen der Beni Rurech zusammen, die bis jetzt nur ungenau von Schamane zu Schamane weitergegeben wurden. HA S.133
bearbeiten
0000998982006501551018 v. BF 1018 v. BF
0000998982006501551018 v. BF 1018 v. BF Sheranbil I. wird Diamantener Sultanat Sheranbil I. al'Yakrub wird Diamantener Sultanat GA S.251,
HA S.320,
LdeS S.21,
WK S.20
bearbeiten
0000998984006501551016 v. BF 1016 v. BF
0000998984006501551016 v. BF 1016 v. BF Heirat von Diamantenem Sultan und der alhanischen Königin Sultan Sheranbil I. al'Yakrub fordert von der alhanischen Königin Bilkis ihre Unterwerfung. Diese schafft es allerdings ihn zu einer Heirat zu überreden und führt während ihrer Lebenszeit viele Nebachoter Sitten im Sultanat ein. HA S.136
bearbeiten
0000998990006501551010 v. BF 1010-1002 v. BF
0000998990006501551010 v. BF 1010-1002 v. BF Mahwads Krieg Der Mherweder Krieger Mahwad al'Rasul prangert den Echsenkult im Diamantenen Sultanat an und beginnt mit Unterstützung vieler Novadis einen neunjährigen Krieg. In der Schlacht vor Rashdul wird seine Armee besiegt. LdES S. 19, 29,
HA S.136
bearbeiten
0000998993006501551007 v. BF 1007 v. BF
0000998993006501551007 v. BF 1007 v. BF Entdeckung des Adamantenlandes Tulamidische Zedrakken entdecken im Perlenmeer die Insel Adamantenland, die von Waldmenschen und Achaz bevölkert ist. HA S.137
bearbeiten
0000998997006501551003 v. BF 1003 v. BF
0000998997006501551003 v. BF 1003 v. BF Gründung eines tulamidischen Handelspostens auf dem Adamantenland Die Tulamiden gründen auf dem Adamantenland einen Handelsposten. HA S.137
bearbeiten
0000998998006501551002 v. BF 1002 v. BF
0000998998006501551002 v. BF 1002 v. BF Schlacht vor Rashdul Das Sultanat schlägt die Aufständischen vor Rashdul und beendet somit Mahwads Krieg. Der Anführer der Aufständischen, Mahwad al-Rasul, wird stark verwundet und stirbt wenig später. HA S.136
bearbeiten
000099900400650155996 v. BF 996 v. BF
000099900400650155996 v. BF 996 v. BF Entdeckung von As-Shabija al-Charypsodor Eine tulamidische Zedrakkenflotte entdeckt auf Altoum eine echsischen Tempelstadt über der Dämonenhöhle As-Shabija al-Charypsodor. IdDM S. 19,
HA S.137,
EW S.51-52
bearbeiten
000099902600650155974 v. BF 974 v. BF
000099902600650155974 v. BF 974 v. BF Sheranbil II. wird neuer Sultan Sheranbil II. beginnt seine Herrschaft über das Diamantene Sultanat GA S.251,
HA S.320,
LdeS S.21,
WK S.20
bearbeiten
000099903000650155970 v. BF 970 v. BF
000099903000650155970 v. BF 970 v. BF Neuer Sultan des Diamantenen Sultanats Nach der nur 4 Jahre andauernden Herschaft von Sheranbil II. wird Sheranbil III. Diamantener Sultan GA S.251,
HA S.320,
LdeS S.21,
WK S.20
bearbeiten
000099909100650155909 v. BF 909 v. BF
000099909100650155909 v. BF 909 v. BF Mordai ibn Dhuri herrscht über das Diamantene Sultanat Mordai ibn Dhuri herrscht über das Diamantene Sultanat GA S.251,
HA S.320,
LdeS S.21,
WK S.20
bearbeiten
000099911900650155881 v. BF 881 v. BF
000099911900650155881 v. BF 881 v. BF Übergabe des Auges des Morgens Sultan Mordai ibn Dhuri übergibt den Magiern Kaiser Seneb-Horas als Anerkennung ein Schwarzes Auge, das Auge des Morgens. Seneb-Horas versteht diese Geste als Unterwerfung der Tulamiden und proklamiert sich zum "Fürst der Tulamiden". HA S.139
bearbeiten
000099911901000155PER 881 v. BF 881 v. BF PER
000099911901000155PER 881 v. BF 881 v. BF PER Sieg der Bosparaner über Zwerge und Tulamiden Die Truppen der Bosparaner können das vereinte Heer aus Tulamiden und Zwergen südlich von Puninum schlagen. HA S.139,
GA S.156,158
bearbeiten
000099911901000155PER 881 v. BF 881 v. BF PER
000099911901000155PER 881 v. BF 881 v. BF PER Kampf gegen Bosparan Der Khunchomer Sultan Mordai ibn Duris kommt den Zwergen im Kampf gegen die Bosparaner vor Puninum zur Hilfe. AK S. 18,
HA S.139,
GA S.156
bearbeiten
0000999128006500-0872 v. BF 872 v. BF
0000999128006500-0872 v. BF 872 v. BF Yasmail erbt den Sultansthron Nach dem Selbstmord seines Vaters Mordai ibn Dhuri wird Yasmail ibn Mordai Diamantener Sultan. GA S.251,
HA S.320,
LdeS S.21,
WK S.20
bearbeiten
000099912800650155872 v. BF 872 v. BF
000099912800650155872 v. BF 872 v. BF Befestigung Baburins Nach dem Fall Nebachots wird Baburin unter Sultana Dassareth stark befestigt und Teil der Großen Mauer gegen die Agression des Bosparanischen Reiches. LdES S. 132,
HA S.143
HA nennt nach 869 v. BF bearbeiten
000099912800650155872 v. BF 872-865 v. BF
000099912800650155872 v. BF 872-865 v. BF Bosparaner erobern Nebachot Das Bosparanische Reich erobert das Sultanat Nebachot und gliedert den größten Teil als Praefectur Perricum ins Reich ein. Die Reste fallen an das unabhängige Emirat Oron unter Sultana Dassareth. Dessen Hauptstadt wird Zorrigan. HdR S.56,
LdES S. 125,
HA S.142-143,
GA S.67,75,156
bearbeiten
000099913400650155866 v. BF 866 v. BF
000099913400650155866 v. BF 866 v. BF Schlacht bei Anchopal Sultan Yasmail ibn Mordai zieht gegen die Bosparaner und schafft es mit einem Sieg bei der Stadt Anchopal die bosparanischen Siedler bis nach Perricum zurückzudrängen. HA S.143
bearbeiten
000099914000650155860 v. BF 860 v. BF
000099914000650155860 v. BF 860 v. BF Leomar erringt Donnersturm Auf den Donnersturmfeldern vor Baburin fordert Leomar von Baburin die Göttin Rondra zum Wagenrennen heraus. Er unterliegt, erhält aber den Donnersturm als Dank. LdES S. 20, 132,
HA S.144,
WdG S.16
bearbeiten
000099915000650155850 v. BF 850 v. BF
000099915000650155850 v. BF 850 v. BF Erste Shadif-Pferde Die Tulamiden züchten aus bosparanischen Pferden und Ponys eine neue Rasse, die Shadif-Pferde. HA S.145
bearbeiten
000099916100650155839 v. BF 839 v. BF
000099916100650155839 v. BF 839 v. BF Kharibet II. wird Diamantener Sultan Kharibet II. wird neues Oberhaupt des Diamantenen Sultanats. GA S.251,
HA S.320,
LdeS S.21,
WK S.20
bearbeiten
000099919800650155802 v. BF 802 v. BF
000099919800650155802 v. BF 802 v. BF Neuer Diamantener Sultan Sheranbil IV. al'Wazzif wird neuer Herrscher über das Diamantene Sultanat. GA S.251,
HA S.320,
LdeS S.21,
WK S.20
bearbeiten
000099920300650155797 v. BF 797 v. BF
000099920300650155797 v. BF 797 v. BF Tulamiden besiegen die Echsen endgültig Das Emirat Mirham fügt den Echsen bei H'Rabaal eine so schwere Niederlage zu, dass sie innerhalb der nächsten 200 Jahre in die Bedeutungslosigkeit versinken. IdDM S. 20
GA S.82,150,159,
HA S.148
bearbeiten
000099921200650155788 v. BF 788 v. BF
000099921200650155788 v. BF 788 v. BF Shahr Halel wird Sultan Shahr Halel wird Sultan des Diamantenen Sultanats. GA S.251,
HA S.320,
LdeS S.21,
WK S.20
bearbeiten
000099926400650155736 v. BF 736 v. BF
000099926400650155736 v. BF 736 v. BF Neuer Sultan des Diamantenen Sultanats Haidan ibn Shahr Halel wird nach seinem Vater neuer Diamantener Sultan. GA S.251,
HA S.320,
LdeS S.21,
WK S.20
bearbeiten
000099929100650155709 v. BF 709 v. BF
000099929100650155709 v. BF 709 v. BF Königreich Aranien wird gegründet Mit der Hilfe des Bosparanischen Reiches wird das Haranija unter Dolopia III. von Oron als Königreich Aranien auch formell unabhängig. dWdSA S. 15,
HA S.151,
GA S.67,156
bearbeiten
000099930600650155694 v. BF 694 v. BF
000099930600650155694 v. BF 694 v. BF Abu Shadad wird Sultan Abu Shadad wird letzter Sultan der II. Dynastie des Diamantenen Sultanats. GA S.251,
HA S.320,
LdeS S.21,
WK S.20
bearbeiten
000099933500650155665 v. BF 665 v. BF
000099933500650155665 v. BF 665 v. BF Erbauung von Al'Churâm Sultan Abu Shadad lässt im Khoramgebirge eine Urlaubsresidenz namens Al'Churâm erbauen. HA S.153
bearbeiten
000099935800650155642 v. BF 642 v. BF
000099935800650155642 v. BF 642 v. BF Hasrabal al'Milta begründet III. Dynastie Mit dem neuen Sultan beginnt die III. Dynastie der Diamantenen Sultane. GA S.251,
HA S.320,
LdeS S.21,
WK S.20
bearbeiten
000099935900650155641 v. BF 641 v. BF
000099935900650155641 v. BF 641 v. BF Khunchomer Korrespondenz Der Diamantene Sultan Hasrabal al'Milta versucht mit beeindruckenden Geschenken die Bosparaner von der Überlegenheit der Tulamiden zu überzeugen, entfacht in Svelinya-Horas aber nur den Eroberungsdrang. Das Emirat Mirham, zu dem auch Al'Anfa gehört, wird verlassen und von den Bosparanern besetzt. IdDM S. 20-21, dWdSA S. 18,
HA S.153,
GA S.159
bearbeiten
000099941500650155585 v. BF 585 v. BF
000099941500650155585 v. BF 585 v. BF Hailif ibn Sinhedi wird neuer Sultan Hailif ibn Sinhedi wird neuer Sultan GA S.251,
HA S.320,
LdeS S.21,
WK S.20
bearbeiten
000099945700650155543 v. BF 543 v. BF
000099945700650155543 v. BF 543 v. BF Der magische Bruderkampf um den Sultansthron Nachdem der Thronerbe Erkhaban ibn Hailif von seinem jüngeren Bruder Khorim ibn Hailif eingekerkert wurde, gelingt es ihm sich zu befreien, Khorim in einem magischen Duell zu besiegen und somit den Thron zu besteigen. GA S.251,
HA S.162,320,
LdeS S.21,
WK S.20
bearbeiten
000099949100650155509 v. BF 509 v. BF
000099949100650155509 v. BF 509 v. BF Sheranbil wird Sultan Sheranbil V. al'Shahr wird neuer Herrscher des Diamantenen Sultanats. HA S.164,
LdeS S.21,
weitere
bearbeiten
000099953000650155470 v. BF 470 v. BF
000099953000650155470 v. BF 470 v. BF Diebstahl eines Kessels der Urkräfte Sultan Sheranbil V. lässt aus einem echsischen Tempel einen der Kessel der Urkräfte stehlen, mit dem er ein Ritual durchführt, welches ihn nicht mehr altern lässt. HA S.167
bearbeiten
000099958500650155415 v. BF 415 v. BF
000099958500650155415 v. BF 415 v. BF Verschwinden des Sultans Sheranbil V. Sultan Sheranbil V. verschwindet spurlos nach seiner 94-jährigen Herrschaft über das Diamantene Sultanat GA S.156,
HA S.167,
weitere
WdZ nennt 507 v. BF bearbeiten
000099958500650155415 v. BF 415 v. BF
000099958500650155415 v. BF 415 v. BF Ausbruch der hundertjährigen Thronfolgekriege im Diamantenen Sultanat Nach dem Verschwinden des Sultans Sheranbil V. entbrennt ein Krieg um die Thronfolge im Diamantenen Sultanat. In den nächsten hundert Jahrem gibt es keinen Herrscher, der sich lange auf dem Thron halten kann. HA S.167
bearbeiten
000099965000650155350 v. BF 350 v. BF
000099965000650155350 v. BF 350 v. BF Echsenpogrom auf der Elburischen Halbinsel Tulamidische Truppen töten alle Achaz auf der Elburischen Halbinsel und zerstören alles echsische. HA S.169
bearbeiten
000099969600650155304 v. BF 304 v. BF
000099969600650155304 v. BF 304 v. BF Ende des Interregnums im Diamantenen Sultanat Ab 308 v. BF erobert der Emir Mustafa von Gorien das Sultanat und beendet mit seiner Ernennung zum Sultan in Khunchom das Interregnum. Mit ihm beginnt die vierte Dynastie des Diamantenen Sultanats. GA S.251,
HA S.173,320,
LdeS S.21,
WK S.22
bearbeiten
000099973000650155270 v. BF 270 v. BF
000099973000650155270 v. BF 270 v. BF Nahema saba Mustafa herrscht über das Diamantene Sultanat Nachdem die beiden männlichen Erben des Sultans Mustafa von Gorien von Wüstenräubern getötet wurden, wird seine Tochter, Nahema saba Mustafa, neue Herrscherin über das Diamantene Sultanat mit Sitz in Khunchom. GA S.251,
HA S.173,320,
LdeS S.21,
WK S.22
bearbeiten
000099973300650155267 v. BF 267 v. BF
000099973300650155267 v. BF 267 v. BF Großsultanat Elem unabhängig Das Großsultanat Elem erklärt sich für unabhängig vom Diamantenen Sultanat und steigt zur Großmacht in Südaventurien auf. dWdSA S. 15,
HA S.175,
GA S.156,159
bearbeiten
000099974500650155255 v. BF 255 v. BF
000099974500650155255 v. BF 255 v. BF Najara ibn Bheraimi wird Diamantener Sultan Najara ibn Bheraimi wird neuer Herrscher des Diamantenen Sultanats. GA S.251,
HA S.320,
weitere
bearbeiten
000099974500650155255 v. BF 255 v. BF
000099974500650155255 v. BF 255 v. BF Beginn der V. Dynastie des Diamantenen Sultanat Mit dem Regierungsantritt von Yadail al'Musaf beginnt die V. Dynastie des Diamantenen Sultanats. GA S.251,
HA S.320,
LdeS S.21,
WK S.22
bearbeiten
000099978900650155211 v. BF 211 v. BF
000099978900650155211 v. BF 211 v. BF Kalkarib ibn Yadail erbt den Sultansthron Nach dem Tod seines Vaters wird Kalkarib ibn Yadail Diamantener Sultan GA S.251,
HA S.320,
LdeS S.21,
WK S.22
bearbeiten
000099981000650155190 v. BF 190 v. BF
000099981000650155190 v. BF 190 v. BF Beginn eines erneuten Interregnums in Khunchom Nach dem Tod Kalkarib ibn Yadails beginnt in Khunchom erneut ein Interregnum als sich kein Thronfolger durchsetzen kann. GA S.251,
HA S.177,320,
LdeS S.21,
WK S.22
bearbeiten
000099988700650155113 v. BF 113 v. BF
000099988700650155113 v. BF 113 v. BF Das Interregnum in Khunchom endet Nach über 70 Jahren endet das Interregnum in Khunchom und Bheraimi ibn Shahr wird Sultan. GA S.251,
HA S.177,180, 320, LdeS S.21,
WK S.22
bearbeiten
000099990000650155100 v. BF 100 v. BF
000099990000650155100 v. BF 100 v. BF Ende der Traditionen der Kophtanim und Mudramulim Die Tradition der Kophtanim wird in die güldenländische Gildenmagie integriert. Die Tradition der Mudramulim gerät in Vergessenheit. HA S.181,
WdZ S.253
bearbeiten
00009999110065015589 v. BF 89 v. BF
00009999110065015589 v. BF 89 v. BF Bosparan besetzt Al'Anfa, Elem und Thalusa Auf dem Eroberungsfeldzugs Silem-Horas' wird Al'Anfa besetzt und Nabuleth zerstört, bis die Armee endlich in Elem ankommt und es ebenso wie Thalusa erobert. IdDM S. 23,
HA S.180,182,
GA S.78,159,
EW S.54
bearbeiten
000099998300400155TRA 17 v. BF 17 v. BF TRA
000099998300400155TRA 17 v. BF 17 v. BF TRA Schlacht am Gadang Das Bosparanische Reich bezwingt in der Schlacht am Gadang das auf Mhanadistan und Gorien reduzierte Diamantene Sultanat. In der Folge wird in den Tulamiden-Landen die Zwölfgötterreligion eingeführt. GKM S. 127,
GA S. 156,
weitere
bearbeiten
00009999830065015517 v. BF 17 v. BF
00009999830065015517 v. BF 17 v. BF Murak-Horas erobert Mherwed Murak-Horas erobert Mherwed und Rashdul. RA S. 63,
HA S.184
bearbeiten
00009999830065015517 v. BF 17 v. BF
00009999830065015517 v. BF 17 v. BF Murak-Horas erobert Fasar Das Bosparanische Reich unter Murak-Horas erobert Fasar. In Anschluss kommt es zur Schlacht am Gadang. Nachdem Murak im Laufe des Jahres verstirbt, lässt seine Nachfolgerin Hela-Horas Teile der Stadt niederbrennen. LdES S. 21, 95,
HA S.184
bearbeiten
00009999840065015516 v. BF 16 v. BF
00009999840065015516 v. BF 16 v. BF Helas Rachzug gegen die Tulamiden Um den Tod ihres Vaters, Murak-Horas, zu rächen gibt Hela-Horas den Befehl viele tulamidische Tempel zu zerstören und viele Kulturschätze zu zerstören. HA S.185
bearbeiten
0000999996006501554 v. BF 4 v. BF
0000999996006501554 v. BF 4 v. BF Zerstörung Yasras Die Stadt Yasra am Ongalo wird von tulamidischen Magiern zerstört. HA S.186,
weitere
bearbeiten
0001000002006501552 BF 2 BF
0001000002006501552 BF 2 BF Annerkennungsvertrag zwischen Neuem Reich und Aranien Raul erneuert mit König Mygdonia I. den Annerkennungsvertrag zwischen dem Neuem Reich und Aranien. Er ordnet auch die Tulamidenlande neu, dabei entstehen die Markgrafschaft Mhanadistan, die Grafschaft Anchopal und die Herzogtümer Thalusien und Balash. HA S.190,
LdeS S.22,
Lexikon S.28
bearbeiten
000100019200650155192 BF 192 BF
000100019200650155192 BF 192 BF Gründung Unaus Das Mittelreich gründet an der Stelle eines tulamidischen Dorfes die Garnisonsstadt Unau. Der Wurm von Unau wird getötet. RA S. 21, 29, 40
HA S.202,
weitere
bearbeiten
000100021300650155213 BF 213 BF
000100021300650155213 BF 213 BF Menzel wird Kaiser des Neuen Reiches Menzel von Gareth wird Herrscher des Neuen Reiches; In der Regierungszeit Menzels wird das Verbot der Sklaverei für die Länder der Tulamiden wieder aufgehoben. Der Kluge Kaiser verleiht zudem allen Städtchen des Reiches das Marktrecht, sofern als Zeichen des kaiserlichen Schutzes ein Standbild Menzels aufgestellt wird. So kommt auch der südweidener Ort Schalckenheim zu seinem neuen Namen Menzheim. HA S. 322 (nur Krönungsdatum),
GA S.251,
HdR S.213,
Lexikon S.168
bearbeiten
000100023000650155230 BF 230 BF
000100023000650155230 BF 230 BF Kaiser Menzel erlaubt Sklaverei in Tulamidenlanden Kaiser Menzel führt die Sklaverei für Teile des Neuen Reichs (Tulamidenlande, Al'Anfa, Sylla, Hôt-Alem) wieder ein IdDM S. 24,
AsH S.12,
HA S.201,
Lexikon S.11
bearbeiten
000100023000650155230 BF 230 BF
000100023000650155230 BF 230 BF Mittelreich zerstört Mirham Nach der Wiedereinführung der Sklaverei für Teile des Neuen Reichs zerstört die kaiserliche Armee Mirham und versklavt die dort ansässigen Piraten. IdDM S. 24,
AsH S.12,
HA S.201,
GA S.82,160
bearbeiten
000100039800650155398 BF 398 BF
000100039800650155398 BF 398 BF Erste Schlacht am Cichanebi-See Wüstenkrieger besiegen am Ufer des Cichanebi-Salzsees ein Heer der Priesterkaiser. RA S. 21, 29, 40,
HA S.214,
weitere
bearbeiten
00010005900030019019. EFF 590 BF 590 BF 19. bis 27. EFF
00010005900030019019. EFF 590 BF 590 BF 19. bis 27. EFF Rohals Armee lagert in Anchopal Rohals Armee lagert in Anchopal und stattet sich mit Vorräten für vier Monate aus. RdF S 240
Magierkriege bearbeiten
00010005900050022022. BOR 590 BF 590 BF BOR 22
00010005900050022022. BOR 590 BF 590 BF BOR 22 Schlacht in der Gorischen Wüste Rohal und Borbarad verschwinden in der Schlacht in der Gorischen Wüste, woraufhin für mehrere Jahre die Magierkriege ausbrechen. Quellenübersicht
Widersprüchliches Magierkriege bearbeiten
000100059000650155590 BF 590 BF
000100059000650155590 BF 590 BF Gaftar Abu-al-Ifriitim übernimmt Macht in Llanka Der Borbaradianer, Chimärologe und Hellseher Gaftar Abu-al-Ifriitim reißt die Macht in Llanka an sich und beginnt einen Krieg gegen Niobara von Anchopal und ihre Sternentor-Akademie. SphK S. 12,
HA S.230,
weitere
Magierkriege bearbeiten
000100080300650155803 BF 803 BF
000100080300650155803 BF 803 BF Freie Reichsstadt Fasar Fasar wird Freie Reichsstadt. In Anschluss beginnt die Markgrafschaft Mhanadistan zu zerfallen. LdES S. 95,
HA S.258
bearbeiten
000100099501000155PER 995 BF 995 BF
000100099501000155PER 995 BF 995 BF Unabhängigkeit Khunchoms Nach der aranischen Unabhänigkeit erklärt Istav Kulibin mit stillschweigender Zustimmung des Mittelreiches die Unabhängigkeit Khunchoms, das Fürstentum und Mitglied im Rashduler Bund wird, vom Mittelreich und Aranien. LdES S.25, 73,
WK S.24,
WdSA S.81,
Lexikon S.144,
GA S.77,162
bearbeiten
00010010210020018018. RON 1021 BF 1021 BF RON 18
00010010210020018018. RON 1021 BF 1021 BF RON 18 Dämonologen übernehmen Akademie von Rashdul Die Spektabilität der Pentagramm-Akademie von Rashdul, Belizeth Dschelefsunni, schlägt sich offen auf die Seite der Dämonologen und schickt die Elementaristen auf abwegige Forschungsexpeditionen - de facto in die Verbannung. AB72 S. 24
bearbeiten
00010010210020023023. RON 1021 BF 1021 BF RON 23
00010010210020023023. RON 1021 BF 1021 BF RON 23 Dämonologen übernehmen Herrschaft über Rashdul Nachdem erst ein Bote und dann der Stadtregent selbst von der Pentagramm-Akademie abgewiesen wurden, lässt der Wesir alle 300 Rashduler Reiter aufmarschieren. Belizeth Dschelefsunni antwortet: die fünf seit dem ersten Priesterkaiser versiegelten Portale werden aufgesprengt und die Krieger von mehreren Dämonen niedergemacht. Scheich Almut ben Saajd, der Onkel der Shanja Eshila, wird gefangengenommen und wenige Tage später getötet. AB72 S. 24-25,
MdS S.284,
R55 S.35-42
bearbeiten
000100102100500155BOR 1021 BF 1021 BF BOR
000100102100500155BOR 1021 BF 1021 BF BOR Dämonen in Gorien In ganz Gorien kommt es vermehrt zu Dämonensichtungen, auch ohne dass diese beschworen worden. Die Dämonen dringen durch den Sphärenriss über der Gorischen Wüste in die dritte Sphäre ein. AB73 S. 11
Borbaradkrise bearbeiten
00010010210050021021. BOR 1021 BF 1021 BF BOR 21
00010010210050021021. BOR 1021 BF 1021 BF BOR 21 Massaker in Rashdul Fast das gesamte stehende Heer Mherweds wird beim Versuch, die Herrschaft der Shanja Belizeth Dschelefsunni in Rashdul zu beenden durch Einsatz von Dämonen und Elementarbann vernichtet. AB73 S.7-8,
GA S.73,
LdeS S.27,
RA S.26,
MdS S.285
bearbeiten
000100102100600155HES 1021 BF 1021 BF HES
000100102100600155HES 1021 BF 1021 BF HES Hiradiel wird neuer Erzwissensbewahrer der Tulamidenlande Hiradiel ibn Sindh ay Uru'Achin wird Erzwissensbewahrer für die Region zwischen Baburin und Al'Anfa. AB72 S. 10
bearbeiten
00010010210100025025. PER 1021 BF 1021 BF PER 25
00010010210100025025. PER 1021 BF 1021 BF PER 25 Graue Stäbe beenden Magokratie von Rashdul Die Grauen Stäbe beenden unter Führung Tarlisin von Borbras mithilfe Sultan Hasrabals die Herrschaft der Rashduler Dämonologen. Belizeth Dschelefsunni wird von Hasrabal im magischen Duell getötet. Die Stadt wird zunächst vom Grauen Rat, einer auf Initiative der Spektabilität der Drachenei-Akademie von Khunchom Khadil Okharim gegründeten lockeren Verbindung der tulamidischen grauen Akademien, verwaltet. Die im Zorganer Exil lebende Shanja Eshila von Rashdul soll so bald wie möglich wieder die Regentschaft über die Stadt antreten. AB75 S. 22-23
bearbeiten
00010010210110022022. ING 1021 BF 1021 BF ING 22
00010010210110022022. ING 1021 BF 1021 BF ING 22 Sphärenriss geschlossen Mit dem in der Rashduler Pentagramm-Akademie erbeuteten Desiderat gelingt es dem Großmeister der Grauen Stäbe, Tarlisin von Borbra, den seit den Magierkriegen bestehenden Sphärenriss über der Gorischen Wüste zu schließen. LdES S. 26
AB76 S. 27,
HA S.304,
LdeS S.26,
RA S.26,
A93 S.35
Borbaradkrise bearbeiten
00010010220040015015. TRA 1022 BF 1022 BF TRA 15
00010010220040015015. TRA 1022 BF 1022 BF TRA 15 Retulamidisierung Araniens beginnt Die Re-Tulamidisierung Araniens beginnt: Viele Titel und Würden werden umbenannt. AB78 S.19
bearbeiten
0001001022006501551022 BF 1022 BF Anfang
0001001022006501551022 BF 1022 BF Anfang Hasrabal heiratet Shanja Hasrabal ben Yakuban heiratet Shanja Eshila von Rashdul und wird zum Sultan von Rashdul gesalbt. AB78 S. 21
bearbeiten
0001001022006501551022 BF 1022 BF Anfang
0001001022006501551022 BF 1022 BF Anfang Beni Avad in Chalukistan Das Mhaharanyat Aranien und das Sultanat Rashdul verabreden eine Kooperation zur gemeinsamen Sicherung der Tulamidenlande gegen das Moghulat Oron. Zuerst soll der durch Exil-Maraskaner besetzte Yalaiad befreit werden, wozu Hasrabal ben Yakuban 30 Tage nach seiner Hochzeit mit Shanja Eshila von Rashdul persönlich Beni Avad ins Emirat Chalukistan führt, das als Basis zur Eroberung des Yalaiad dienen soll. AB78 S. 21
bearbeiten
0001001022006501551022 BF 1022 BF Anfang
0001001022006501551022 BF 1022 BF Anfang Rashduler Dämonologen verurteilt Die Magister Mellissa saba Valadani, Rashid ibn Assaf, Suleyman ben Hassan, Marwyn Geraucis werden wegen Teilnahme am Umsturz in der Pentagramm-Akademie von einem Gildengericht der Grauen Gilde zu Disliberatio und Expurgico verurteilt. Die Adepten Ayscha Muradsunni und Marsilio di Cerastelli sollen vom ODL gestellt und getötet werden. Thorstor ibn Thorwulf wird belobigt, da er bereits Adept Omar al-Dhibbi gestellt und getötet hat. AB78 S. 14
bearbeiten
000100102200900155PHE 1022 BF 1022 BF PHE
000100102200900155PHE 1022 BF 1022 BF PHE Sulman al'Nassori erfolgreich getestet Das Forschungsschiff der Drachenei-Akademie und des Hauses Dhachmani – die Sulman al'Nassori – hat seine Jungfernfahrt erfolgreich absolviert. AB80 S. 15
bearbeiten
0001001023006501551023 BF 1023 BF Frühjahr
0001001023006501551023 BF 1023 BF Frühjahr Skrechu-Agenten in den Echsensümpfen Von der Skrechu ausgesandte Agenten versuchen die Achaz-Stämme der Echsensümpfe für die Pläne der Heptarchin zu gewinnen, Daimoniden zu züchten. A116 S. 87
Skrechu in Echsensümpfen bearbeiten
000100102400100155PRA 1024 BF 1024 BF PRA
000100102400100155PRA 1024 BF 1024 BF PRA Erste Opfer in den Echsensümpfen In den östlichen Echsensümpfen werden die ersten Fischer Opfer der Daimoniden der Skrechu. A116 S. 87,
RA S.27
Skrechu in Echsensümpfen bearbeiten
00010010240070017017. FIR 1024 BF 1024 BF FIR 17
00010010240070017017. FIR 1024 BF 1024 BF FIR 17 Fürst Ras Kasan hingerichtet Der ehemalige Fürst von Thalusa, Ras Kasan, wird öffentlich von Dolguruk, dem Sultan von Thalusa, hingerichtet. Sein Tod wird jedoch heimlich durch eine Gesandtschaft Khunchoms verhindert, woraufhin Ras Kasan nach Khunchom flieht, offiziell aber als tot gilt. AB93 S. 10-12, 22,
A116 S.87
bearbeiten
000100103400200155RON 1034 BF 1034 BF RON
000100103400200155RON 1034 BF 1034 BF RON Expedition in die Sümpfe am Ongalo Eine private Expedition in die Sümpfe am Ongalo mit dem Ziel, ein legendäres Unsterblichkeit verleihendes Zauberzeichen zu finden, scheitert aufgrund von magischen Fallen. Alle Teilnehmer kommen dabei zu Tode. AB 146 S. A5-6, 31
bearbeiten