Troll

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wikipedia: Troll

Dieser Artikel wurde aus folgendem Grund zum Überarbeiten markiert: Angaben zur Geschichte bitte mit Datierung auf der Seite Datierungshinweise belegen
Vielleicht findet sich in der Kategorie:Formatvorlage eine Vorlage für diesen Artikel. Bitte beim Überarbeiten auch die Richtlinien beachten.

Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Zeitalter

Erstes - Zweites - Drittes - Viertes
Fünftes - Sechstes - Siebtes - Achtes
Neuntes - Zehntes - Elftes


Wiederkehrende Epochen:
Chal'ashtarra - Eiszeit - Heldenzeitalter
Heldenzeit der Angroschim - Karmakorthäon


Herrscherrassen:
Drachen - Echsenrassen - Giganten
Gryphonen - Maritime Speziesn - Menschen
Trolle - Vielbeiner


Bedeutende Ereignisse:
Erster Drachenkrieg - Gigantenkriege - Lahmarias Untergang
Madas Frevel - Satinavs Frevel - Zweiter Drachenkrieg


Mysterium von Kha - Selbstverstümmelung des Namenlosen

Spezies

Drachen - Echsenspezies - Elfen - Felide - Goblins
Maritime Speziesn - Menschen - Orks - Trolle - Vielbeiner - Zwerge

ein Troll, eine Trollin, trollisch
Steinsammler (Feen), Rakshazanim oder Rakshazachim (Tulamiden), Bergschrate

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

[?] Troll
Spezies
Verbreitung Gjalskerland, Graue Berge, Raschtulswall, Rote Sichel, Schwarze Sichel, Trollzacken, Steineichenwald, Yil'araphaar, nördliches Myranor, nördliches Riesland
Kulturen
Verwandte Spezies Riesen, Schrate, Rakshasa
Merkmale
Lebenserwartung ?
Größe 4 bis 5 Schritt
Charakter stur, jähzornig, liebt Süßes
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Trolle sind eine der ältesten kulturschaffenden Spezies mit einer eigenen Sprache, Trollisch. Sie sind riesenhaft, sehr behaart, menschenähnlich mit einer ledrigen, zähen Haut.

Trolle mögen Süßigkeiten und sammeln gern kleine Dinge. Ihnen wird eine besondere Beziehung zu Steinen nachgesagt und sie sind hervorragende Baumeister, wovon einige noch heute existierende Überreste ihrer monumentalen Trollburgen künden. Als Schrift wird die Trollische Raumbilderschrift verwendet.

Ein Troll-Schamane erwählt einen Schüler, der dann den Namen des Lehrers seines Lehrers annimmt. Nach dem Ableben des Lehrmeisters vereinen sich beide Geister, so dass Jahrtausende altes Wissen weitergegeben werden kann. Bei trollischen Frauen, den Waeggagatsch, ist die Mondmacht weniger stark als bei Männern. Sie organisieren sich in Somomatschatonk, die durch Verhehlungszauber ganze Täler verschwinden lassen können.

Die meisten Trolle verehren Raschtul, es gibt aber vereinzelt auch Anhänger des Namenlosen.

Trollburgen
Kategorie:Trollburg
Persönlichkeiten
Kategorie:Troll

Geschichte[Bearbeiten]

Widersprüchliches[Bearbeiten]

In Steinzeichen steht auf Seite 74, dass trollische Verhehlungszauber die Merkmale Illusion, Metamagie sowie Kraft besitzen. Dagegen schließt Drachenerbe (Seite 97) explizit das Merkmal Illusion aus und nennt stattdessen Elementar (Erz) und Temporal.

In Steinzeichen wird auf den Seiten 75-76 von einer "archaischen Fluchmagie" der Trollweiber gesprochen, was in anderen Publikationen (wie Drachenerbe) nicht mehr aufgegriffen wurde.

Irdisches[Bearbeiten]

  • Trolle entstammen der nordischen Mythologie und sind heutzutage in vielen Fantasywelten vorhanden. In der Netzkultur werden Personen als Troll bezeichnet, deren Beiträge darauf abzielen, andere Diskussionsteilnehmer zu provozieren.

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Erwähnungen[Bearbeiten]

Elektronische Quellen[Bearbeiten]

Bildquellen[Bearbeiten]

Links[Bearbeiten]

Wiki Aventurica[Bearbeiten]