Tobrien

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffsklärung Weitere Artikel mit gleichem Namen: Tobrien (Begriffsklärung). Dort angezeigte Kurzcharakterisation dieses Artikels: Von Drachensteinen, Schwarzer Sichel und Trollzacken begrenzte Region am Perlenmeer.
TobrienChronikHerrscher 
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Suche:          
Derographie Tobriens

Gebirge und Hügelland:  Beilunker Berge - Beilunker Spitze
Drachensteine - Kleine Sichel - Neuer Wall - Osttobrisches Hügelland - Schwarze Sichel - Trollzacken - Yslihöhen


Berge:  Mendener Höhe - Nebelstein - Tesralschlaufe


Täler:  Tal der Tobimora - Trollpforte - Vildromtal


Wälder:  Forst von Mendena - Nebelwald - Ogerbusch


Flüsse:  Aldrom - Alst - Bendrom - Dogul - Erlbach
Firdrom - Haudred - Kevûn - Lhûrdan - Misa - Misella
Radrom - Tizam - Tobimora - Vildrom
Wasserfälle:  Katarakt des Todes - Nardesfälle


Seen und Sümpfe:  Halkenmoor - Mendener Marschen
Sümpfe von Valdahon - Yslisee


Meeresteile:  Blutige See - Golf von Perricum - Tobrische See


Inseln:
Efferdstränen - Frühlingsstrand - Horn von Mendena (Halbinsel)
Ilderasch - Kibrom - Olrong - Rulat - Sumus Kate - Tisal


Wunderstätten:  Bodenlose Grube - Schädelturm - Septahengon

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

[?] Tobrien
Schildlande.jpg
Kartenpaket-Lizenz
Region
Zugehörigkeit
derographisch Mittelaventurien
politisch verschiedene
Verkehrswege Arvepass, Gauweg, Golderhelds Steige, Klingenstieg, Löwenpass, Misamunder Straße, Reichsstraße 1 (ehemals), Sichelstieg, Tobimora-Straße
Nachbarregionen
Drachensteine Mark
Pfeil-Nord-Grün.png Pfeil-Nordost-Grün.png
Schwarze Sichel Pfeil-West-Grün.png Tobrien Pfeil-Ost-Blau.png Tobrische See
Pfeil-Südwest-Grün.png Pfeil-Süd-Blau.png
Trollpforte, Trollzacken Golf von Perricum
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Tobrien ist eine Region im mittleren Aventurien und liegt an der Küste des Perlenmeeres. Das Gebiet wird von Drachensteinen, Schwarzer Sichel und Trollzacken begrenzt und präsentiert sich dadurch noch relativ naturbelassen.

In früheren Zeiten wurde die Region von Alhaniern besiedelt, war anschließend lange Zeit östliche Provinz des Mittelreiches und ist seit der Invasion Borbarads in wechselnde Herrschaftsgebiete geteilt.

Die Elfen nennen das Land Taubria (Isdira, "Land der unharmonischen, erzwungenen Magie").

Derographie[Bearbeiten]

Reiche
Herzogtum Tobrien (auch Weißtobrien), Herzogtum Transysilien, Markgrafschaft Warunk, Markgrafschaft Sonnenmark, Markgrafschaft Rabenmark
ehemalige Reiche
Fürstkomturei Maraskan und Tobrien (teilweise), Fürstprotektorat Tobimora (Teil der Fürstkomturei Maraskan), Warunkei (als Reich Rhazzazors), Xeraanien, Dämonenkaiserreich Transysilien, Markgrafschaft Beilunk, Landgrafschaft Trollzacken (Grafschaft im Fürstentum Darpatien), Herzogtum Tobimorien, Siedlerland Tobimorien, Markgrafschaft Drachenstein (teilweise), Herzogtum Tobrien (historisch), Königreich Ysilien, Königinnenreich Alhanien, Sultanat Alhanien
Unterregionen
Beilunker Spitze, Beilunkei, Horn von Mendena, Mendener Marschen, Osttobrisches Hügelland, Schwarztobrien, Piratenküste, Warunkei
Städte
Altzoll, Beilunk, Eslamsbrück, Ilsur, Mendena, Perainefurten, Shamaham, Warunk, Yol-Ghurmak
Flüsse
Dogul, Misa, Radrom, Tobimora
Seen
Yslisee
Wälder
Ogerbusch
Gebirge
Beilunker Berge, Drachensteine, Schwarze Sichel, Trollzacken
Täler
Vildromtal
Meer
Blutige See, Golf von Perricum, Perlenmeer, Tobrische See
Inseln
Efferdstränen, Ilderasch, Kibrom, Olrong, Rulat, Sumus Kate, Tisal

Geschichte[Bearbeiten]

  • bitte nachtragen

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

  • Schattenlande Seiten 7-15 (Geschichte), 16-21 (Geographie), 22-30 (Kulturelles)
  • Schild des Reiches Seiten 89-91 (Herzogtum Tobrien), 92-99 (Kulturelles und Geschichte)

Erwähnungen[Bearbeiten]

Bildquellen[Bearbeiten]