Thorwal/Chronik

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
ThorwalAbenteuerChronikHerrscher 
Zeitleisten - Völker und Staaten Aventuriens

Achaz - Drachen - Elfen - Fjarninger - Goblins - Grolme - Nivesen - Norbarden - Orks - Trolle - Utulus - Waldmenschen - Zwerge


Al'Anfa - Andergast - Aranien - Bornland - Brabak - Fürstkomturei - Gjalskerland - Horasreich - Kalifat - Khunchom - Maraskan - Mengbilla - Mittelreich - Nördliche Siedlerstädte - Nostria - Paavi - Shîkanydad - Südliche Stadtstaaten - Svelltland - Thorwal - Trahelien - Transysilien - Tulamidenlande - Wahjad - Warunkei


Ehemalige Staaten: Bosparanisches Reich - Oron - Xeraanien

Zeitleisten - Städte Thorwals

Kendrar - Olport - Prem - Thorwal

Für die Chronik der Vorfahren der Thorwaler siehe Hjaldinger/Chronik

Zeittafel Thorwal und Thorwaler[Bearbeiten]

Datum Ereignis Kurztext Quelle
0000998373006501551627 v. BF 1627 v. BF
0000998373006501551627 v. BF 1627 v. BF Hjaldingard fällt Während des Kriegs mit dem Imperium fällt die Hauptstadt der Hjaldinger. Dabei werden viele Hjaldinger getötet oder versklavt, die wenigen Überlebenden retten sich nach Hjaldingsholm, von wo aus sie kurze Zeit später nach Aventurien aufbrechen. UdW S. 7,
EW S.50,
HA S.123
bearbeiten
000099837400500155BOR 1626 v. BF 1626 v. BF BOR
000099837400500155BOR 1626 v. BF 1626 v. BF BOR Jurgas Landung Die Hjaldinger unter der Führung von Jurga Tjalfsdottir landen an der aventurischen Nordwestküste und gründen mit der Siedlung Olafjord das heutige Olport. Wenig später stirbt Jurga. ALuT S.23,28,
AK S.17,
EW S.50-51,
GA S. 30, 157,
HA S.124,
LdeS S.17,
UdW S.8,24,
WdG S.16,
WdZ S.253
bearbeiten
000099837400600155HES 1626 v. BF 1626 v. BF
000099837400600155HES 1626 v. BF 1626 v. BF Hjaldinger spalten sich Während ihrer Reise geraten die Hjaldinger untereinander in Streit. Ein paar Ottas spalten sich ab. Sie gelten als Vorfahren der Fjarninger Eisbarbaren in den Nebelzinnen. UdW S. 7-8,
HA S.123
bearbeiten
0000998374006501551626 v. BF 1627 oder 1626 v. BF
0000998374006501551626 v. BF 1627 oder 1626 v. BF Swafnir rettet die Hjaldinger zweimal In Gestalt eines Pottwals rettet Swafnir den Hjaldingern auf der Reise nach Aventurien zweimal das Leben indem sie erst zum Hoffnungseiland und dann nach Swafnirland führt. UdW S. 7,
HA S.123,
EW S.50
bearbeiten
00009986300110019019. ING 1370 v. BF 1370 v. BF Winter
00009986300110019019. ING 1370 v. BF 1370 v. BF Winter Schlacht im Tal des Blutes Die Gajka-Sippe und die bei ihnen lebenden Hjaldinger fliehen vor ihren Verfolgern in die Donnerzacken. Kurz bevor die Gajka die Schlacht verlieren, greift der Riese Wolkenkopf mit einigen Trollen zu ihren Gunsten ein. Beginn der Gjalsker Zeitrechnung. Gründung Niellyns. UdW S. 119,
HA S.129
bearbeiten
0000998700006501551300 v. BF 1300 v. BF
0000998700006501551300 v. BF 1300 v. BF Fluch des Flussvaters Jurala Hugdornsdottir erreicht den Großen Fluss. In der Hoffnung auf fruchtbares Land rudert sie ihn hinauf. Es ist nicht bekannt, womit sie dabei den Flussvater erzürnt, dass er sie und ihre Sippe verflucht. Bis heute liegt der Fluch auf Juralas Sippe. UdW S. 8,
HA S.131,
EW S.51
bearbeiten
0000998744006501551256 v. BF 1256 v. BF
0000998744006501551256 v. BF 1256 v. BF Hjaldinger treffen auf Firnelfen In Olafjord (dem heutigem Olport) kommt es zum Kontakt mit Firnelfen, die teilweise bleiben, um die Hjaldinger in der Kunst der Magie zu unterrichten. Die erste Magierakademie der westlichen Hälfte Aventuriens wird gegründet, die Runajasko. UdW S. 8,
HA S.131,
weitere
bearbeiten
000099902000650155980 v. BF 980 v. BF
000099902000650155980 v. BF 980 v. BF Thorwaler bewaffnen ihre Ottas Nachdem eine Küstenexpedition des Horasiats die Thorwaler entdeckt hat und es zu einigen kleineren Scharmützeln gekommen ist, bewaffnen die Thorwaler ihre Ottas. UdW S. 8,
HA S.137
bearbeiten
000099913200650155868 v. BF 868 v. BF
000099913200650155868 v. BF 868 v. BF Admiral Sanin erreicht Torwjald Admiral Sanin der Ältere erreicht Torwjald (das heutige Thorwal) an der Bodirmündung, wo er von den Torwjaldern oder Thorwalern unfreundlich empfangen wird. Auch weitere Boten des Horasreichs werden von den Thorwalern unfreundlich empfangen. Von dieser Fahrt in den Norden kehrt Sanin der Ältere nicht zurück. UdW S. 8,
HA S.141,
GA S.30,157,
EW S.52
bearbeiten
000099920100900155PHE 799 v. BF 799 v. BF PHE
000099920100900155PHE 799 v. BF 799 v. BF PHE Erste Brandschatzung Grangors durch Thorwaler Drei Drachenschiffe der Thorwaler plündern das Städtchen Grangor und hinterlassen nach drei Tagen nur rauchende Trümmer. UdW S. 9,
A102 S. 70, 99,
HA S.148,
EW S.53
bearbeiten
000099939200650155608 v. BF 608 v. BF
000099939200650155608 v. BF 608 v. BF Gründung Hjalmefjords An der Mündung des Kvill wird die Hafenstadt Hjalmefjord gegründet. UdW S. 9,
HA S.155,
weitere
bearbeiten
000099940500650155595 v. BF 595 v. BF
000099940500650155595 v. BF 595 v. BF Expedition Olvirs Hetmann Olvir unternimmt von Hjalmefjord aus eine Expedition, die ihn über die Brecheisbucht zur Mündung der Letta (585 v. BF) bis zum Ehernen Schwert führt. UdW S. 9,
HA S.155,
EW S.53
bearbeiten
000099948300650155517 v. BF 517 v. BF
000099948300650155517 v. BF 517 v. BF Erkundung des Svellts Drachenschiffe fahren den Svellt hinauf und besiedeln dabei eine alte Zwergenstadt unter dem Namen Tjolmar neu. UdW S. 9,
HA S.163,
weitere
bearbeiten
000099949200650155508 v. BF 508 v. BF
000099949200650155508 v. BF 508 v. BF Thorwaler treffen auf Gjalsker Thorwaler siedeln an der Küste des Gjalskerland, woraufhin es zu kleineren Gefechten mit den Gjalskern kommt. UdW S. 119,
HA S.165
Laut UdW erst ab 500 v. BF bearbeiten
000099951000650155490 v. BF 490 v. BF
000099951000650155490 v. BF 490 v. BF Olruk-Horas II. wird gestürzt Der thorwalsche General Halmar stürzt Kaiser Olruk-Horas II. und regiert für die nächsten acht Jahre das Bosparanische Reich. UdW S. 9,
HA S.166,321,
GA S.251
bearbeiten
000099951800650155482 v. BF 482 v. BF
000099951800650155482 v. BF 482 v. BF Zweikaiserjahr In Belhanka lässt sich Bender der Einäugige, der ein heimlicher Anhänger des Namenlosen ist, ebenfalls zum Kaiser des Bosparanischen Reiches krönen. HA S.166,321,
GA S.251
bearbeiten
000099961500650155385 v. BF 385 v. BF
000099961500650155385 v. BF 385 v. BF Besetzung der Zyklopeninseln Thorwaler besetzen für längere Zeit die Zyklopeninseln. UdW S. 9,
HA S.169,
EW S.53
bearbeiten
0000999669004000909. TRA 331 v. BF 331 v. BF TRA 9
0000999669004000909. TRA 331 v. BF 331 v. BF TRA 9 Plünderung Bosparans Sechzehn thorwalsche Drachenboote fahren den Yaquir hinauf und plündern fast eine Woche lang Bosparan. Sie ziehen sich erst zurück als ein Heer aus Kuslik anrückt. UdW S. 9,
HA S.170
bearbeiten
000099974100650155259 v. BF 259 v. BF
000099974100650155259 v. BF 259 v. BF Thorwaler plündern das Sikram-Tal Thorwaler Drachenboote plündern die Siedlungen am Sikram. HA S.176
bearbeiten
000099984600650155154 v. BF 154 v. BF
000099984600650155154 v. BF 154 v. BF Hjalmefjord wird verlassen Die Stadt Hjalmefjord wird von plündernden Orks niedergebrannt und danach verlassen. A117 S.71,
GA S.36,
HA S.178,
RdRM S.11,
UdW S.9
Erster Orkensturm bearbeiten
0001000000006501550 BF 0 BF
0001000000006501550 BF 0 BF Thorwal zieht Flüchtlinge aus dem Alten Reich an Flüchtlinge aus dem Alten Reich strömen nach Thorwal und erhalten dort von Hetmann Thurske die Erlaubnis sich niederzulassen. HA S.189,
UdW S.9
bearbeiten
00010000890065015589 BF 89 BF
00010000890065015589 BF 89 BF Beginn der Thorwalerüberfälle auf Albernia Beginn der Thorwalerüberfälle auf Albernia DFA S.8,
HA S.195,
Lexikon S.13,
UdW S.9,
AGF S.15
bearbeiten
00010000930065015593 BF 93 BF
00010000930065015593 BF 93 BF Gründung des Dorfes Gwaryd Das Dorf Gwaryd wird gegründet, welches heute als Waskir bekannt ist UdW S.9,
Lexikon S.273,
weitere
bearbeiten
0001000119010000707. PER 119 BF 119 BF PER 7
0001000119010000707. PER 119 BF 119 BF PER 7 Ausweitung der Thorwaler Überfälle auf den Großen Fluss Die Thorwaler weiten ihre Überfälle auf den Großen Fluss aus und dringen dabei bis zum Kosch vor. HA S. 195,
LdsS S.103,
UdW S.9,
AGF S.15,
VdF S.15
bearbeiten
000100014300650155143 BF um 143 BF
000100014300650155143 BF um 143 BF Thorwalerplünderungen lassen nach Unter Hetmann Isleif gehen die meisten Thorwaler dazu über friedlichen Handel zu treiben und die Plünderungen durch thorwalsche Drachenboote gehen stark zurück. UdW S. 9,
EW S. 54,
HA S.195,
AGF S.15
bearbeiten
000100015000650155150 BF 150 BF
000100015000650155150 BF 150 BF Djannan Drachenkopf gründet Kyndoch Hetmann Djannan Drachenkopf (alberned: ui Bennain) gründet die Stadt Kyndoch in Albernia. HA S. 195,
DFA S.9,
weitere
bearbeiten
000100015000650155150 BF um 150 BF
000100015000650155150 BF um 150 BF Thorwaler beginnen den Handel mit Nordlandwaren Während der Regierung von Hetmann Isleif beginnen die Thorwaler Handel mit Schätzen aus dem Norden. IBdN S.9
bearbeiten
000100029100650155291 BF 291 BF TRA 4
000100029100650155291 BF 291 BF TRA 4 Schiff Flusskönig versenkt zwei Thorwaler Ottas Das Schiff Flusskönig unter Diadan ui Bennain versenkt zwei Thorwaler Ottas, als diese ein Dorf am Großen Fluss angreifen wollen. DFA S.9,
HA S.206,
AGF S.16
bearbeiten
00010002910090027027. PHE 291 BF 291 BF PHE 27
00010002910090027027. PHE 291 BF 291 BF PHE 27 Erste Seeschlacht von Salza Kaiser Rude I. lässt Admiral Vikos überraschend mit 71 Galeeren die 30 im Hafen liegenden Ottas der Thorwaler angreifen. Bei der bis in die Nacht dauernden Schlacht werden 27 Galeeren und 24 Ottas versenkt, woraufhin der Sieg als Admiral-Vikos-Sieg in die Geschichte einging. In den nächsten drei Jahren erobert das Mittelreich fast ganz Thorwal. UdW S. 9,
EW S. 55,
weitere
bearbeiten
00010002910090028028. PHE 291 BF 291 BF PHE 28
00010002910090028028. PHE 291 BF 291 BF PHE 28 Admiral Vikos erobert die Stadt Thorwal Admiral Vikos gelingt es die Stadt Thorwal ohne große Gegenwehr zu erobern HA S.206,
UdW S.9-10,
TH S.9,
Lexikon S.227
bearbeiten
000100029200650155292 BF 292 BF
000100029200650155292 BF 292 BF Ozir von Winhall ersetzt Obersten Hetmann Ozir von Winhall wird als erster Statthalter der Komturei Thorwal eingesetzt und ersetzt damit den Obersten Hetmann. UdW S. 10,
HA S.206,
Thorwal S.9,
GA S.157,
Lexikon S.216
bearbeiten
000100029200650155292 BF 292 BF
000100029200650155292 BF 292 BF Eroberung Prems Die mittelreichischen Truppen von Kaiser Rude I. erobern Prem. UdW S. 95
bearbeiten
000100029200650155292 BF um 292 BF - um 333 BF
000100029200650155292 BF um 292 BF - um 333 BF Thorwal baut eine Zwingfeste In Thorwal wird eine Zwingfeste errichtet. UdW S.10,
TH S.9,
Lexikon S.259
bearbeiten
000100029300650155293 BF um 293 BF
000100029300650155293 BF um 293 BF Thorwaler geben ihre Runenschrift auf Thorwaler geben ihre Runenschrift auf und übernehmen die Kusliker Zeichen ihrer Besatzer. Lexikon S.216
bearbeiten
000100029800650155298 BF 298 BF
000100029800650155298 BF 298 BF Besiedlung des Bodirtals Mittelreicher und Thorwaler besiedeln gemeinsam das Bodirtal, dabei werden die Zholochai-Orks vertrieben und entlang des Flusses der Bodirstieg errichtet. A117 S.71,
GA S.33,
HA S.206,
HdR S.14,211,
RdRM S.11,189,
UdW S.10
bearbeiten
000100030800650155308 BF 308 BF
000100030800650155308 BF 308 BF Gründung Myrburgs Am östlichen Ende des Bodirstiegs wird tief im Orkland die Myrburg (heute Phexcaer) errichtet. UdW S. 10,
HA S.206,
weitere
Widersprüchliches bearbeiten
000100033500650155335 BF 335 BF
000100033500650155335 BF 335 BF Verbot des Swafnirkultes in Thorwal Verbot des Swafnirkultes in Thorwal durch die Priesterkaiser DWdSA S. 36,
WdG S.18,
HA S.211
bearbeiten
000100033500650155335 BF 335-465 BF
000100033500650155335 BF 335-465 BF Priesterkaiser Die Praios-Kirche übernimmt die Macht im Neuen Reich, verfolgt den Rondra-Glauben, Hexen, Magier, Zwerge, Norbarden, Elfen und Kemi und führt Kriege gegen Thorwal und die Novadis. AK S.20-21,25,
GA S.25,48,159
HdR S. 15,
HA S.208
bearbeiten
000100037900650155379 BF 379 BF
000100037900650155379 BF 379 BF Erichtung der Gouvernements Olport und Bodironien Erichtung der Gouvernements Olport und Bodironien (mit Sitz in Myrburg) unter Noralec Praiowar I. HA S. 211,
RdRM S.24,
Lexikon S.42,
UdW S.10
bearbeiten
000100041300650155413 BF 413 BF
000100041300650155413 BF 413 BF Erste Thorwaler-Überfälle auf Prem Erste Überfälle thorwalscher Ottas aus dem freien Hafen Olport in den Golf von Prem; in den folgenden Jahren nehmen diese Angriffe zu. HA S.216,
UdW S.10
bearbeiten
000100042700650155427 BF um 427 BF
000100042700650155427 BF um 427 BF Gründung Overthorns Auf der nach Norden hinausragenden Landspitze der Premer Halbinsel wird die Siedlung Overthorn gegründet. UdW S.107
bearbeiten
000100043000650155430 BF um 430 BF
000100043000650155430 BF um 430 BF Overthorn gewinnt an Bedeutung im Kampf gegen die Besatzer Durch seine strategische Lage wird Overthorn ein wichtiger Stützpunkt gegen die Besetzung von Kaiser Gurvan UdW S.107
430 BF ist Gurvan nicht der regierende Kaiser bearbeiten
000100043100650155431 BF 431 BF
000100043100650155431 BF 431 BF Thorfinna Swafnildsdottir wird Hetfrau der Hetleute Thorfinna Swafnildsdottir wird Hetfrau der Hetleute HA S.332
bearbeiten
000100043100650155431 BF 431 BF RAH 16 - NL
000100043100650155431 BF 431 BF RAH 16 - NL Drachenboote laufen Thorwal an Hetfrau Thorfinna befiehlt alle verfügbaren Drachenboote nach Thorwal zu schicken HA S.216,
UdW S.10
bearbeiten
00010004310120016016. RAH 431 BF 431 BF RAH 16
00010004310120016016. RAH 431 BF 431 BF RAH 16 Zweite Seeschlacht von Salza Die Priesterkaiserliche Flotte (19 Schiffe) verlässt Salza, um die Olporter Rebellenschiffe zum Kampf zu stellen. Doch anstelle dem erwarteten Dutzend Schiffe treffen sie auf 28 Schiffe, die alle Angreifer versenken. In den nächsten Jahren erobern die Thorwaler ihr Land zurück. EW S. 55,
UdW S. 10,
weitere
bearbeiten
000100043200650155432 BF 432 BF
000100043200650155432 BF 432 BF Gründung Rivas Auf den Ruinen Hjalmefjords wird die Stadt Riva gegründet. UdW S. 9,
GA S. 36,
weitere
Widersprüchliches bearbeiten
000100043900650155439 BF 439 BF
000100043900650155439 BF 439 BF Ragnar wird Hetmann der Hetleute Ragnar wird Hetmann der Hetleute HA S.332
bearbeiten
000100046100650155461 BF 461 BF
000100046100650155461 BF 461 BF Simjara wird Hetfrau der Hetleute Simjara wird Hetfrau der Hetleute HA S.332
bearbeiten
000100047800650155478 BF 478 BF
000100047800650155478 BF 478 BF Hjore wird Hetmann der Hetleute Hjore wird Hetmann der Hetleute HA S.332
bearbeiten
000100056900650155569 BF 569 BF
000100056900650155569 BF 569 BF Gründung der Schule der Hellsicht Der Schüler Rohals Jaro Doresian gründet in Thorwal die Schule der Hellsicht. UdW S. 10,
HA S.223,
weitere
bearbeiten
000100059700200155RON 597 BF 597 BF RON-EFF
000100059700200155RON 597 BF 597 BF RON-EFF Myrburg wird von Orks belagert Die tief im Orkland gelegene Myrburg (das spätere Phexcaer) wird von Orks der Zholochai belagert und erst durch das Eingreifen des Riesen Orkfresser gerettet. GA S.34,
RdRM S. 12,25,
UdW S. 10
Roter Fluss,
HA S.234
GA nennt 624 BF Zweiter Orkensturm bearbeiten
000100059800650155598 BF 598 BF
000100059800650155598 BF 598 BF Bodirsford, Svirna und Dragsjelme werden niedergebrannt Die im Bodirtal gelegenen thorwalschen Siedlungen Bodirsford, Svirna und Dragsjelme werden von Orks geplündert und niedergebrannt. RdRM S. 12,
UdW S. 10,
HA S.234,
TH S.10
Zweiter Orkensturm bearbeiten
000100059900200155RON 599 BF 599 BF RON
000100059900200155RON 599 BF 599 BF RON Thorwal wird belagert Die Stadt Thorwal wird von einem Orkheer belagert, das deswegen zurück geschlagen werden kann, weil ihre Beute und ihr riesiger Tross die Orks unbeweglich macht. RdRM S. 12,
UdW S. 10,
HA S.234,
TH S.10,
Lexikon S.250
Zweiter Orkensturm bearbeiten
000100060100650155601 BF 601 BF
000100060100650155601 BF 601 BF Orks dringen ins Bodirtal ein Tausende Orks plündern das Bodirtal und kämpfen sich nach Thorwal durch, wo Hetfrau Hjalka unter großen Verlusten die Stadt hält. RdRM S. 12,
UdW S. 11,
HA S.234,
TH S.10,
HaM S.199
Zweiter Orkensturm bearbeiten
000100060300650155603 BF 603 BF
000100060300650155603 BF 603 BF Seuche in Thorwal Blutiger Rotz und Blaue Keuche fordern Hunderte von Todesopfer. UdW S. 11,
HA S.234,
TH S.10,
Lexikon S.250,
HmW S.140
bearbeiten
000100060500100155PRA 605 BF 605 BF PRA
000100060500100155PRA 605 BF 605 BF PRA Thorwal fast entvölkert Nachdem weder Magie noch Gebete den Blutigen Rotz und die Blaue Keuche aufhalten können ist fast die ganze Stadtbevölkerung gestorben. Es leben nur noch 1.500 Menschen in Thorwal, von denen viele versuchen, mit Schiffen vor der Krankheit zu fliehen und diese so verbreiten. UdW S. 11
bearbeiten
000100060700650155607 BF 607 BF
000100060700650155607 BF 607 BF Ende der großen Seuchen in Thorwal Ende der großen Seuchen in Thorwal; etwa ein Drittel der Menschen zwischen Salza und Olport sind den Krankheiten zum Opfer gefallen UdW S. 11
bearbeiten
000100062000650155620 BF 620 BF
000100062000650155620 BF 620 BF Hetmann Arjolf gelingt die Nordumseglung des Yetilandes Während Eslams Regierungszeit gelingt dem thorwalschen Hetmann Arjolf die Nordumseglung des Yetilandes. HA S. 237,
FA S.9,
IBdN S.9
bearbeiten
000100084300650155843 BF 843 BF
000100084300650155843 BF 843 BF Das Imman-Spiel wird in Thorwal erfunden Die Thorwaler erfinden das Imman-Spiel Lexikon S. 131,
HA S.262,
A149 S.87 (um 840 BF)
bearbeiten
000100089000650155890 BF 890 BF
000100089000650155890 BF 890 BF Hyggelik plündert die Zyklopeninseln Der wagemutige und größenwahnsinnige Hyggelik plündert die Zyklopeninseln. UdW S. 11,
HA S.266,
EW S.58,
HmW S.142,
Lexikon S.128,
SdSA S.31
bearbeiten
000100090500650155905 BF 905 BF
000100090500650155905 BF 905 BF Hardred Bjarnison wird Hetmann der Hetleute in Thorwal Da Hyggelik nicht anwesend ist, schafft es Hardred Bjarnison vom Hjalding zum Hetmann der Hetleute in Thorwal gewählt zu werden ; in seiner 27jährigen Regierungszeit gelingt es ihm, eine thorwalsche Nation zu formen. HA S. 267, 332 (nur Jahr),
UdW S.11,
TH S.11
bearbeiten
000100090500650155905 BF 905 BF
000100090500650155905 BF 905 BF Hyggelik ruft sich zum Obersten Hetmann aus Hyggelik der Große ruft sich zum Obersten Hetmann aus. Ohne seinen Anspruch durch den Hjalding bestätigen zu lassen fährt er auf Raubfahrt in den Süden. UdW S. 11,
HA S.267,332,
TH S.11
bearbeiten
000100090600200155RON 906 BF 906 BF RON
000100090600200155RON 906 BF 906 BF RON Plünderung Corapias und Mengbillas Hyggelik der Große eröffnet mit einen Überfall auf Corapia (heute Chorhop) und Mengbilla eine neue Welle thorwalscher Plünderungen an der Westküste. DtS S.20,29,
EW S.58-59,
GA S.30,
HA S.267-268,
IdDM S.29,
UdW S.11
bearbeiten
000100090700650155907 BF 907 BF
000100090700650155907 BF 907 BF Abschaffung der Sklaverei in Brabak Ariakon III. de Sylphur schließt einen Friedensvertrag mit Olverja Kendrifari, der die Sklaverei formal abschafft und den Thorwalern fortan einen sicheren, zollfreien Hafen bietet. Die Blaue Rochen-Ottajasko lässt sich in Brabak nieder. IdDM S. 29
UdW S. 11,
weitere
Widersprüchliches bearbeiten
000100090700650155907 BF 907 BF
000100090700650155907 BF 907 BF Hyggelik erbeutet Grimring Auf dem Rückweg von Brabak überfällt Hyggelik der Große die Zyklopeninseln. Dort tötet er König Dirimethos den Reichen und erbeutet das Zyklopenschwert Grimring. Einen Teil seiner Flotte lässt er in Brabak zurück. UdW S. 11-12,
HA S.268,
EW S.58,
RdH S.26,
A122 S.9
bearbeiten
000100091300650155913 BF 913 BF
000100091300650155913 BF 913 BF Hyggelik sucht den Orkenhort Hyggelik der Große rüstet eine Expedition zum Orkenhort aus und gilt seitdem mit Grimring als in der Orkschädelsteppe verschollen. UdW S. 12,
HA S.269,
RdRM S.13,
Lexikon S.128
bearbeiten
000100092100650155921 BF 921 BF
000100092100650155921 BF 921 BF Grenzvertrag zwischen Thorwal und dem Svelltschen Städtebund Hardred Bjarnison schließt einen Grenzvertrag mit dem Svelltschen Städtebund, der an die Brinasker Marschen grenzt. UdW S. 12,
HA S.271,
RdRM S.14,
TH S.11
bearbeiten
000100092400650155924 BF 924 BF
000100092400650155924 BF 924 BF Friedenschwur zwischen Thorwalern und Zholochai-Orks Hardred Bjarnison leistet einen Friedensschwur mit den Zholochai-Orks. UdW S. 12,
HA S.271,
RdRM S.14,
TH S.11
bearbeiten
000100092500650155925 BF 925 BF
000100092500650155925 BF 925 BF Atmaskot Blutsäufer besetzt Festumer Speicherinsel Der thorwalsche Pirat Atmaskot Blutsäufer besetzt die Festumer Speicherinsel, was die Beziehungen zwischen dem Bornland und Thorwal abrupt verschlechtert. UdW S. 12,
DLBW S. 130,
GA S.26,
HA S.271,
LdsB S.90,
SH2 S.18,
TH S.11,
Lexikon S.32
bearbeiten
000100092800650155928 BF 928 BF
000100092800650155928 BF 928 BF Beginn der Festumer Drachenhatz Die Festumer überwältigen Atmaskot Blutsäufer und richten ihn hin (8. Phex, seither Atmaskotfest). Anschließend beginnt die "Festumer Drachenhatz"; für mehrere Jahre macht die bornländische Flotte Jagd auf thorwalsche Drachenboote. LdsB S. 20
bearbeiten
0001000928009000808. PHE 928 BF 928 BF PHE 8
0001000928009000808. PHE 928 BF 928 BF PHE 8 Atmaskot Blutsäufer wird hingerichtet Die Festumer Speicherinsel wird zurückerobert und Atmaskot Blutsäufer wird hingerichtet. UdW S. 12,
DLBW S. 130,
weitere
bearbeiten
000100093100650155931 BF 931 BF
000100093100650155931 BF 931 BF Nichtangriffspakt zwischen Thorwal und dem Mittelreich Nachdem die thorwalsche Flotte bei Harben eine schwere Niederlage hinnehmen musste, schließen Thorwal und das Mittelreich einen Nichtangriffspakt. UdW S. 12
bearbeiten
000100093100650155931 BF 931 BF
000100093100650155931 BF 931 BF Thorwaler erleiden Niederlage vor Harben Die Thorwaler erleiden eine empfindliche Niederlage vor Harben. Hetmann Hardred muss seine Pläne, Albernia in die Knie zu zwingen, aufgeben und einem Nichtangriffspakt zustimmen. HA S.271,
EW S.59,
UdW S.12,
AGF S.21,
Thorwal S.11
bearbeiten
000100093200650155932 BF 932 BF
000100093200650155932 BF 932 BF Eilif Hardredsdottir wird Oberste Hetfrau Nach dem Tod ihres Vaters Hardred Bjarnison wird Eilif Hardredsdottir die Oberste Hetfrau. UdW S. 12,
HA S.273,332,
TH S.11
bearbeiten
000100093400650155934 BF 934 BF
000100093400650155934 BF 934 BF Brabaker Thorwaler werden aufgerieben Die in Brabak ansässigen Thorwaler werden vor Selem von vierzehn alanfanischen Galeeren vernichtet. Nur eine Otta entkommt und wird zum Kern der Hammerfaust-Sippe bzw. der Brabaker Seesöldner. UdW S. 12,
AsH S.16,
HA S.275,
IdDM S.29,
TH S.11
bearbeiten
000100094000650155940 BF 940 BF
000100094000650155940 BF 940 BF Swafnild Thorfinnsdottir wird Oberste Hetfrau Die als Übergangslösung gedachte Swafnild Thorfinnsdottir wird Oberste Hetfrau und kann sich dank ihres überragenden diplomatischen Geschicks länger an der Macht halten, als irgendjemand vor ihr. UdW S. 12,
HA S.276,332,
TH S.12
bearbeiten
000100095400650155954 BF 954 BF
000100095400650155954 BF 954 BF Ende der thorwalschen Plünderungen Ende der thorwalschen Plünderungen an der Westküste und im Perlenmeer AsH S.16,
HA S.276,
IdDM S.29,
TH S.11
bearbeiten
000100097600650155976 BF 976 BF
000100097600650155976 BF 976 BF Blutiges Massaker in Leskari Der Überfall zweier thorwalscher Ottas auf die Walfänger in Leskari fällt mit dem Besuch einiger Fjarninger zusammen. Es kommt zu einem blutigen Massaker, dem nur wenige Thorwaler entrinnen können. FA S.58
bearbeiten
000100097800650155978 BF 978 BF
000100097800650155978 BF 978 BF Thorwalerüberfall auf die Bleiminen von Hylaïlos Thorwalerüberfall auf die Bleiminen von Hylaïlos A97 S.59
bearbeiten
000100098400650155984 BF 984 BF
000100098400650155984 BF 984 BF Swafnild Thorfinnsdottir verschwindet Die Oberste Hetfrau Swafnild Thorfinnsdottir verschwindet spurlos aus ihrem blutbesudelten Bett. UdW S. 12,
HA S.285,
TH S.12
bearbeiten
000100098600650155986 BF 986 BF
000100098600650155986 BF 986 BF Garhelt Rorlifsdottir-Jandasdottir wird Oberste Hetfrau Nach über zwei Jahren nach dem Verschwinden Swafnild Thorfinnsdottirs wird Garhelt Rorlifsdottir-Jandasdottir Oberste Hetfrau. HA S.332,
UdW S. 12
bearbeiten
0001001001006501551001 BF 1001 BF
0001001001006501551001 BF 1001 BF Eldgrimm Oriksson besetzt Kendrar Eldgrimm Oriksson besetzt aufgrund einer Wette das nostrische Kendrar. GA S.30,
LSA S.35,
Lexikon S.182,
R38 S.83,
TH S.12
UdW S. 12,137
bearbeiten
000100100600300155EFF 1006 BF 1006 BF EFF
000100100600300155EFF 1006 BF 1006 BF EFF Vertrag von Gareth Im Vertrag von Gareth gelingt es Garhelt, den Anspruch auf das besetzte Gebiet festzuschreiben. Der Ingval wird Thorwals Südgrenze. UdW S. 12
bearbeiten
0001001007002000303. RON 1007 BF 1007 BF RON 3
0001001007002000303. RON 1007 BF 1007 BF RON 3 Staatsbesuch Trondes in Havena Tronde Torbenson, Sohn der Obersten Hetfrau Garhelt, absolviert einen Staatsbesuch bei Fürst Cuanu ui Bennain. Das zunehmend entspannte Verhältnis zwischen Thorwal und Albernia wird dadurch weiter gefestigt. AAI S. 14
bearbeiten
00010010070030023023. EFF 1007 BF 1007 BF EFF 23
00010010070030023023. EFF 1007 BF 1007 BF EFF 23 Entführung von Yasmina Araloth Die nostrische Prinzessin Yasmina Araloth wird von thorwalschen Piraten nach Daspota verschleppt. UdW S. 12, H4
A16 S. ?
Widersprüchliches bearbeiten
0001001007007000404. FIR 1007 BF 1007 BF FIR 4
0001001007007000404. FIR 1007 BF 1007 BF FIR 4 Wettfahrt Asleif Phileasson, Beorn der Blender Nach ihrem Streit beim Fest der Wintersonnenwende beginnen Asleif Phileasson und Beorn der Blender ihre Wettfahrt. A90 S.210,
AluT S.26,
GA S.30,
UdW S. 12-13
Drachenhals-Tetralogie bearbeiten
00010010070080018018. TSA 1007 BF 1007 BF TSA 18
00010010070080018018. TSA 1007 BF 1007 BF TSA 18 Entdeckung des Himmelsturms Asleif Phileasson entdeckt den Himmelsturm des Ometheon, eine der sagenhaften Städte der Hochelfen. ALuT S.26,28,
Phileasson S.295,
A90 S.210
Die Phileasson-Saga nennt den 17. Drachenhals-Tetralogie bearbeiten
000100100800300155EFF 1008 BF 1008 BF EFF
000100100800300155EFF 1008 BF 1008 BF EFF Thorwaler plündern Teremon Das zyklopäische Teremon wird von thorwalschen Piraten unter Trulinda Drakadottir geplündert. UdW S. 13
bearbeiten
00010010080030027027. EFF 1008 BF 1008 BF EFF 27
00010010080030027027. EFF 1008 BF 1008 BF EFF 27 Tod Garhelt Rorlifsdottir-Jandasdottir Mit 74 Jahren stirbt die Oberste Hetfrau Garhelt Rorlifsdottir-Jandasdottir. Ihr Sohn Tronde tritt ihre Nachfolge an. UdW S.13,
TH S.12,
AB29 S.1,
weitere
bearbeiten
0001001008006501551008 BF 1008 BF Sommer
0001001008006501551008 BF 1008 BF Sommer Die Grimring-Expedition Um der immer größer werdenen Bedrohung durch die Orks entgegenzuwirken stellt Hetmann Tronde Torbenson eine Expedition zusammen um das legendäre Zyklopenschwert Grimring zu bergen. C1,
GA S.30
bearbeiten
00010010080100030030. PER 1008 BF 1008 BF PER 30
00010010080100030030. PER 1008 BF 1008 BF PER 30 Thorwaler plündern Enqui Mit nur einer Otta geht Asleif Phileasson in Enqui auf Beutezug. A90 S. 202, 211
Drachenhals-Tetralogie bearbeiten
00010010090010030030. PRA 1009 BF 1009 BF PRA 30
00010010090010030030. PRA 1009 BF 1009 BF PRA 30 Phileasson siegt Asleif Phileasson wird zum Sieger seiner Wettfahrt mit Beorn dem Blender erklärt und erhält den Ehrentitel König der Meere. A90 S. 211
Drachenhals-Tetralogie bearbeiten
000100100900200155RON 1009 BF 1009 BF RON
000100100900200155RON 1009 BF 1009 BF RON Thorwaler geraten in Eissturm Sechs thorwalsche Ottas geraten in der Firunsstraße in einen Eissturm, der über 100 Nordleute das Leben kostet; die Schiffswracks werden vom Eis eingeschlossen. EW S.14-15
bearbeiten
00010010100030029029. EFF 1010 BF 1010 BF EFF 29
00010010100030029029. EFF 1010 BF 1010 BF EFF 29 Thorwaler besetzen Enqui Mit Unterstützung von Hetmann Tronde erobern drei Ottas unter Führung von Hetfrau Ingibjara Hjaldasdottir die Stadt Enqui. Der Stützpunkt der Walfänger wird zerstört. AB35 S.16,
AB37 S.7,
AvArI S.61,
GA S.30,36,
HA S.294,
OL S.64,
UdW S. 13
A122 S. 82
bearbeiten
00010010100050021021. BOR 1010 BF 1010 BF BOR 21
00010010100050021021. BOR 1010 BF 1010 BF BOR 21 Thorwaler besetzen Salzerhaven Nach Auseinandersetzungen über die Lieferung von Steineichenholz besetzen 80 Thorwaler und zwei Dutzend andergaster Holzfäller am nächsten Morgen Salzerhaven. AvAr I S.61,
AB36 S.1,
GA S.30,
HA S.294,
UdW S.13,
DWdSA S.36
bearbeiten
0001001010006000202. HES 1010 BF 1010 BF HES 2
0001001010006000202. HES 1010 BF 1010 BF HES 2 Nostrische Flotte vernichtet In Salzerhaven vernichtet Hetmann Eldgrimm der Lange die gesamte nostrische Flotte. Durch die Annexion des Gebietes östlich der Roval brechen die Thorwaler den Garether Vertrag von 1006 BF. AB36 S.1-2,
LdsS S.17,
HA S.294,
UdW S.13,
A122 S.82
bearbeiten
0001001010006000808. HES 1010 BF 1010 BF HES 8
0001001010006000808. HES 1010 BF 1010 BF HES 8 Schlacht auf dem Ulmenhügel Bei Salza wird ein Heer von 500 Nostriern von nur 300 Thorwalern besiegt. Salza wird besetzt. 15./16. Krieg UdW S. 13,137, AB36 S. 2
Nostrisch-Andergastische Kriege bearbeiten
00010010100060016016. HES 1010 BF 1010 BF HES 16
00010010100060016016. HES 1010 BF 1010 BF HES 16 Verstimmungen zwischen Mittelreich und Thorwalern Aufgrund des Überfalles auf Nostria bricht Kaiser Hal die Beziehungen zu den Thorwalern ab; Admiral Sanin XII. läßt die kaiserliche Westflotte in Alarmbereitschaft versetzen. AB36 S.2
bearbeiten
00010010100070015015. FIR 1010 BF 1010 BF FIR 15
00010010100070015015. FIR 1010 BF 1010 BF FIR 15 Thuranische Legion wird ausgehoben Kaiser Hal lässt die Thuranische Legion mit einer Stärke von 1500 Mann ausheben. Diese soll Nostria gegen Andergast und Thorwal unterstützen. UdW S. 13
Archiv II S. ?
bearbeiten
00010010100080015015. TSA 1010 BF 1010 BF TSA 15
00010010100080015015. TSA 1010 BF 1010 BF TSA 15 Ultimatum des Mittelreichs an Hetman Tronde Das Mittelreich stellt an Hetmann Tronde ein Ultimatum, sich aus Salza zurückzuziehen; die Thuranische Legion erhält den Befehl, auf Joborn vorzurücken. UdW S.13,
HA S.291
bearbeiten
000100101001000155PER 1010 BF 1010 BF PER Mitte
000100101001000155PER 1010 BF 1010 BF PER Mitte Grimring-Expedition erfolgreich Die Grimring-Expedition ist erfolgreich: Abenteurer finden das verschollene Zyklopenschwert, besiegen in rituellem Zweikampf einen vom Häuptling Garzlokh auserwählten Kämpfer der Zholochai-Orks und verhindern damit eine Invasion Thorwals im Zuge des Dritten Orkensturms. Die Abenteurer übergeben Grimring an Tronde Torbenson. GA S.33,
UdW S. 13
A122 S. 82
C1
Archiv II S. 6
GA nennt 1008 BF Dritter Orkensturm bearbeiten
000100101200900155PHE 1012 BF 1012 BF PHE
000100101200900155PHE 1012 BF 1012 BF PHE Oberster Hjalding Hetmann Tronde Torbensons Forderung nach einem thorwalschem Heer wird abgeschmettert. Enqui und die Brinasker Marschen werden als Jarltum anerkannt. UdW S. 13
A122 S. 82
bearbeiten
000100101300600155HES 1013 BF 1013 BF HES/PER
000100101300600155HES 1013 BF 1013 BF HES/PER Thorwal im Dritten Orkensturm Bei Greifenfurt zerstört Brin von Gareth mit Hilfe von Thorwalern unter Asleif Phileasson das Heerlager von Sadrak Whassoi und stellt diesen bei einer nahe liegenden Hügelkette zum letzten Kampf. UdW S. 13,
DJdG II S. 49
Widersprüchliches Jahr des Greifen bearbeiten
000100101400200155RON 1014 BF 1014 BF RON
000100101400200155RON 1014 BF 1014 BF RON Waffenruhe zwischen Thorwal und den Orks Hetmann Tronde Torbenson und der Orkhäuptling Mardugh Orkhan vereinbaren einen dauerhaften Waffenstillstand zwischen den Rorwhed-Orks und der Stadt Enqui. UdW S. 14
bearbeiten
000100101401100155ING 1014 BF 1014 BF ING
000100101401100155ING 1014 BF 1014 BF ING Daspota wird ausgeräuchert Hetmann Tronde Torbenson und seine Hetskari, unterstützt von Kämpfern aus Hjalland, vernichtet alle friedlosen Piraten in Daspota. Daspota wird zur Hetmannsstadt erklärt. UdW S. 14
A122 S. 82
bearbeiten
0001001015012000202. RAH 1015 BF 1015 BF RAH 2
0001001015012000202. RAH 1015 BF 1015 BF RAH 2 Borbarads Geist wird aus dem Limbus befreit Dem untoten Liscom von Fasar gelingt es, Borbarads Gefängnis durch eine Zeitmanipulation größten Umfangs aufzubrechen und seinen Geist in die Dritte Sphäre zu rufen. Dabei wird ein kompletter Landstrich verwüstet, die Weidener Wüstenei entsteht. Liscom wird von einer Gruppe Abenteurer vernichtet, wobei der Beschwörungsfokus, ein Almadines Auge, einen von ihnen zum Ersten Gezeichneten macht.

Zur selben Zeit kommt es in Salza und Salzerhaven zu Geistererscheinungen. Die Thorwaler Besatzer sehen in den Geschehnissen ein böses Omen und verlassen die Städte. Die Grenzen der Zeit vor dem Nostriafeldzug werden wieder hergestellt.

An der Bornstraße zwischen Firunen und Festum kommt es zu einem unerklärlichen Sterben von hunderten von Sumpfranzen, auf dem Thuransee zu unerklärlichen Rondrikanböen.
A45 S.52-54, RdF S.90,97,108,173 UdW S.14,137,
GA S.93
Borbaradkrise bearbeiten
0001001018006501551018 BF 1018 BF
0001001018006501551018 BF 1018 BF Söderland-Ottajasko zieht nach Kirma Die thorwalsche Söderland-Ottajasko verlässt ihr Siedlungsgebiet bei Gerasim und zieht nach Kirma, das auf halbem Weg zwischen Riva und Norburg liegt. UdW S. 116
bearbeiten
000100102000400155TRA 1020 BF 1020 BF TRA
000100102000400155TRA 1020 BF 1020 BF TRA Die Swafnir-Statue von Dibrek Auf Dibrek wird eine uralte Swafnir-Statue gefunden. Die rätselhafte Runenschrift der Statue ermöglichen Bridgera Karvsolmfara und Haldrunir Windweiser die Wiederentdeckung der Runenmagie in der Olporter Runajasko. A122 S. 82
bearbeiten
0001001020006501551020 BF 1020 BF
0001001020006501551020 BF 1020 BF Thorwaler in Tavaljuk Die thorwalsche Vesthörger-Sippe lässt sich in Tavaljuk an der Mündung des Oblomon nieder, wo sie eine Schleppstelle errichtet, damit kleinere Langschiffe die Brücke über den Fluss umgehen können. UdW S. 116
bearbeiten
000100102000900155PHE 1020 BF 1020 BF PHE
000100102000900155PHE 1020 BF 1020 BF PHE Oberster Hjalding Hetmann Tronde fordert die Hetleute auf, zukünftig von Kaperfahrten auf eigene Faust Abstand zu nehmen. UdW S. 14
A122 S. 82
bearbeiten
000100102001000155PER 1020 BF 1020 BF PER
000100102001000155PER 1020 BF 1020 BF PER Unruhen in Thorwal Der Swafnirgeweihte Hjalder Swafnirson erklärt, dass die Thorwaler zu viele Sitten und Gebräuche der Nachfahren des Imperiums übernommen hätten. Es kommt in der Folgezeit zu Unruhen in der Region. UdW S. 14
A122 S. 82
bearbeiten
000100102101000155PER 1021 BF 1021 BF PER
000100102101000155PER 1021 BF 1021 BF PER Oberster Hjalding Hjalder Swafnirson behauptet während des Obersten Hjaldings, Swafnir sei Vater der zwölfgöttlichen Efferd und Rondra. A122 S. 82
bearbeiten
000100102101100155ING 1021 BF 1021 BF ING
000100102101100155ING 1021 BF 1021 BF ING Heeresaufmarsch vor dem Todeswall Auf beiden Seiten der von Borbarad dämonisch veränderten Ogermauer in der Trollpforte sammeln sich die Heere zur Entscheidungsschlacht. An der Seite der Kaiserlichen finden sich auch Truppen aus dem Horasreich, Thorwal, Aranien, Nostria, Andergast, dem Kalifat, sowie den Bergkönigreichen und religiösen Orden. MdS S.286
Borbaradkrise bearbeiten
000100102101100155ING 1021 BF 1021 BF ING-1022 BF PRA
000100102101100155ING 1021 BF 1021 BF ING-1022 BF PRA Mardugh Orkhan rettet Enqui Enqui wird immer wieder von Orken angegriffen. Mardugh Orkhan und seine Rorwhed-Orks schlagen die fremden Orksippen in die Flucht. UdW S. 14,
A122 S. 82
bearbeiten
000100102200500155BOR 1022 BF 1022 BF BOR
000100102200500155BOR 1022 BF 1022 BF BOR Der erste Winddrache Der neue von Tronde Torbenson initiierter Schiffstyp sticht zum ersten Mal in See. A122 S. 82
bearbeiten
0001001022006501551022 BF 1022-1026 BF
0001001022006501551022 BF 1022-1026 BF Thorwal-Horasreich-Konflikt Nachdem thorwalsche Piraten Timor Firdayon und den Kelch der Rahja entführt haben, brennt das Horasreich Thorwal nieder und besetzt die Nördlichen Olportsteine. Im Gegenzug besetzen Thorwaler Neu-Bosparan auf der Waldinsel Bilku. Ein Friedensvertrag beendet den Konflikt. A122 S.82,84,
UdW S.14-15,
weitere
bearbeiten
000100102201000155PER 1022 BF 1022 BF PER
000100102201000155PER 1022 BF 1022 BF PER Thorwaler auf dem Weg zur Nation Beim obersten Hjalding wurden von Hetmann Tronde Torbenson einige Schritte in Richtung einer Nation zur Abstimmung vorgestellt. Es wurde eine Kopfsteuer eingeführt, die den Aufbau einer Flotte gewährleisten soll. Eine Wehrpflicht wurde abgelehnt, es bleibt bei der Pflicht der Ottajaskos zur Gefolgschaft. Des Weiteren wurde ein härterer Kurs gegenüber Nostria beschlossen. UdW S. 14
A122 S. 82
AB82 S. 7
bearbeiten
0001001022011000505. ING 1022 BF 1022 BF ING 5
0001001022011000505. ING 1022 BF 1022 BF ING 5 Thorwaler plündern Drôl Einige Ottas unter Führung von Olgerda Olvarnasdottir plündern Drôl, dies geschieht entgegen der Warnung von Hetmann Tronde. UdW S. 14,
A122 S. 82
Thorwal-Horasreich-Konflikt bearbeiten
00010010220110017017. ING 1022 BF 1022 BF ING 17-25
00010010220110017017. ING 1022 BF 1022 BF ING 17-25 Thorwaler Überfälle auf Mengbilla Es kommt zu wiederholten Überfallen der thorwaler Raubflotte Olgerda Olvarnasdottirs auf Mengbilla. AB83 S.23
Thorwal-Horasreich-Konflikt bearbeiten
00010010220110030030. ING 1022 BF 1022 BF ING 30
00010010220110030030. ING 1022 BF 1022 BF ING 30 Thorwaler überfallen die Kogge Salzerstolz Thorwaler Olgerda Olvarnasdottirs überfallen die nostrische Kogge Salzerstolz. AB83 S. 23
Thorwal-Horasreich-Konflikt bearbeiten
0001001022012000404. RAH 1022 BF 1022 BF RAH 4
0001001022012000404. RAH 1022 BF 1022 BF RAH 4 Thorwaler überfallen die Kogge Prinz Kasparbrand Die nostrische Kogge Prinz Kasparbrand wird Opfer der Thorwaler Olgerda Olvarnasdottirs. AB83 S.23
Thorwal-Horasreich-Konflikt bearbeiten
0001001022012000909. RAH 1022 BF 1022 BF RAH 9
0001001022012000909. RAH 1022 BF 1022 BF RAH 9 Thorwaler scheitern bei Überfall der Schivone Unbeirrt Ein Angriff der Thorwaler Olgerda Olvarnasdottirs auf die Schivone Unbeirrt, das Flaggschiff der Reederei Terdilion, kann erfolgreich abgewehrt werden. Den an Bord befindlichen Jucho von Dallenthin, Mizirion III. de Sylphur und Naomi du Berilis geschieht nichts. AB83 S. 2, 23
Thorwal-Horasreich-Konflikt bearbeiten
00010010220120010010. RAH 1022 BF 1022 BF RAH 10
00010010220120010010. RAH 1022 BF 1022 BF RAH 10 Olvarnasdottir überfällt die Seestute Nachdem sich Olvarnasdottir mit Orgen Tevilsson verbündet und einen Teil einer Seidenkarawane erbeutet hat, überfällen sie die Seestute, das Prunkschiff der Rahja-Kirche. Dabei erbeuten sie den Kelch der Rahja und entführen den horasischen Prinzen Timor. UdW S. 14,
A122 S.82,
GA S.30,
AB83 S.2-3,
RdH S.28
Thorwal-Horasreich-Konflikt bearbeiten
000100102201200155RAH 1022 BF 1022 BF RAH
000100102201200155RAH 1022 BF 1022 BF RAH Prinz Timor und Kelch der Rahja gerettet Abenteurern gelingt es, im Auftrag von Fiaga ya Terdilion Prinz Timor und den Kelch der Rahja auf Gandar aus den Händen von Olgerda Olvarnasdottir zu befreien und in Sicherheit zu bringen. UdW S. 14,
A122 S. 82
Thorwal-Horasreich-Konflikt bearbeiten
000100102201200155RAH 1022 BF 1022 BF RAH
000100102201200155RAH 1022 BF 1022 BF RAH Horasreich stellt Strafexpedition auf Staatsadmiral Gilmon Quent stellt in Grangor eine Strafexpedition unter Admiral Rubec von Chetoba zusammen, die von Nostria und Salza aus den Kelch der Rahja und den entführen horasischen Prinzen Timor aus thorwalscher Hand zurückbringen soll. UdW S. 14,
A122 S. 82
Thorwal-Horasreich-Konflikt bearbeiten
0001001023001000101. PRA 1023 BF 1023 BF PRA 1
0001001023001000101. PRA 1023 BF 1023 BF PRA 1 Strafexpedition verlässt Grangor Die horasische Flotte unter Admiral Rubec von Chetoba verlässt Grangor, um den Kelch der Rahja und den entführen horasischen Prinzen Timor zu befreien, ohne zu wissen, dass dies bereits geschehen ist. UdW S. 14,
A122 S. 82
Thorwal-Horasreich-Konflikt bearbeiten
00010010230010011011. PRA 1023 BF 1023 BF PRA 11
00010010230010011011. PRA 1023 BF 1023 BF PRA 11 Nostria erobert Kendrar Nach dem die Strafexpedition des Horasreiches bei Kendrar die beiden Ottas Eldgrimm des Langen versenkt, ist es ein leichtes für Nostria das wehrlose Kendrar zu erobern. AB84 S.19,
A122 S. 82
Thorwal-Horasreich-Konflikt bearbeiten
00010010230010012012. PRA 1023 BF 1023 BF PRA 12
00010010230010012012. PRA 1023 BF 1023 BF PRA 12 Horasreich stellt Thorwal ein Ultimatum Die Strafexpedition des Horasreiches erreicht Thorwal. Die Flotte versperrt die Hafeneinfahrt und verlangt die Herausgabe des Kelchs der Rahja und Prinz Timors innerhalb eines Tages. A122 S. 82
Thorwal-Horasreich-Konflikt bearbeiten
00010010230010013013. PRA 1023 BF 1023 BF PRA 13
00010010230010013013. PRA 1023 BF 1023 BF PRA 13 Horasreich brennt Thorwal nieder Nachdem das Ultimatum verstrichen ist eröffnen die Horasier das Feuer auf Thorwal. Große Teile der Stadt brennen nieder, so auch die Tempel des Swafnir und der Tsa. UdW S. 14,
A122 S. 82-83
Thorwal-Horasreich-Konflikt bearbeiten
00010010230010014014. PRA 1023 BF 1023 BF PRA 14
00010010230010014014. PRA 1023 BF 1023 BF PRA 14 Horasreich versenkt Schiffe im Hafen von Prem Die horasische Strafexpedition versenkt alle im Hafen von Prem befindlichen Schiffe und fährt weiter Richtung Gandar. A122 S. 83
Thorwal-Horasreich-Konflikt bearbeiten
00010010230010016016. PRA 1023 BF 1023 BF PRA 16-22
00010010230010016016. PRA 1023 BF 1023 BF PRA 16-22 Thorwal erobert Kendrar zurück Die Thorwaler erobern Kendrar und die Ingvaller Marschen zurück. A122 S. 83,
UdW S.137,
AB84 S.20
Thorwal-Horasreich-Konflikt bearbeiten
0001001023002000101. RON 1023 BF 1023 BF RON 1-2
0001001023002000101. RON 1023 BF 1023 BF RON 1-2 Nostria erobert Kendrar zurück Rondriane von Sappenstiel lockt die Thorwaler aus der Stadt heraus. Anschließend kann Prinz Kasparbald das wehrlose Kendrar im Handstreich nehmen. In den folgenden Tagen können auch die Ingvaller Marschen zurückgewonnen werden. A122 S. 83
Thorwal-Horasreich-Konflikt bearbeiten
0001001023002000202. RON 1023 BF 1023 BF RON 2
0001001023002000202. RON 1023 BF 1023 BF RON 2 Horasreich belagert Goldsholmr Die horasische Strafexpedition beginnt mit der Belagerung von Goldsholmr auf Gandar. Zwei Tage später existiert die Siedlung nicht mehr. UdW S. 14,
A122 S. 83
Thorwal-Horasreich-Konflikt bearbeiten
0001001023002000505. RON 1023 BF 1023 BF RON 5
0001001023002000505. RON 1023 BF 1023 BF RON 5 Horasreich erobert Goldsholmr Der horasische Admiral Rubec von Chetoba nimmt Goldsholmr als Neu-Goldenhelm in Besitz. Eine verkohlte Leiche wird als Olgerda Olvarnasdottir identifiziert. Die Strafexpedition wird in zwei Flotten aufgeteilt. UdW S. 14,
A122 S. 83
Thorwal-Horasreich-Konflikt bearbeiten
00010010230020013013. RON 1023 BF 1023 BF RON 13-14
00010010230020013013. RON 1023 BF 1023 BF RON 13-14 Seeschlacht im Gandarfjord Fünf thorwalsche Ottas scheitern daran, Goldsholmr zurückzuerobern. A122 S. 83
Thorwal-Horasreich-Konflikt bearbeiten
00010010230020016016. RON 1023 BF 1023 BF RON 16-22
00010010230020016016. RON 1023 BF 1023 BF RON 16-22 Thorwaler sammeln sich auf Lassir Hetmann Frenjar Torstorsson von den Lassirer Drachen ruft auf Lassir thorwalsche Schiffe zusammen, um gegen die Horasier vorzugehen. A122 S. 83
Thorwal-Horasreich-Konflikt bearbeiten
0001001023003000101. EFF 1023 BF 1023 BF EFF 1
0001001023003000101. EFF 1023 BF 1023 BF EFF 1 Horasreich verkündet Besitzung Firunsmeer Admiral Rubec von Chetoba nimmt die Inseln Adrak, Aso, Dirad, Gandar, Inirk, Karkis, Narken, Serreka, Sigorast und Sorkten als Firunsmeer in Besitz des Horasreiches. AB84 S.4,
GA S.30,
UdW S. 14,
A122 S. 83
Thorwal-Horasreich-Konflikt bearbeiten
00010010230030016016. EFF 1023 BF 1023 BF EFF 16
00010010230030016016. EFF 1023 BF 1023 BF EFF 16 Seeschlacht bei Lassir Eine der beiden horasischen Flotten wird auf ihrem Rückweg nach Grangor von den Thorwalern um die Lassirer Drachen auf Höhe von Lassir in eine Seeschlacht verwickelt. Den Thorwalern gelingt es zwar, die Despiona zu entern, doch müssen sie die Schlacht verloren geben. UdW S. 14,
A122 S. 83
Thorwal-Horasreich-Konflikt bearbeiten
0001001023005000303. BOR 1023 BF 1023 BF BOR 3
0001001023005000303. BOR 1023 BF 1023 BF BOR 3 Oberster Hjalding Der thorwalsche Staat wird während des obersten Hjalding ausgerufen. Die Zeitrechnung wird von der mittelreichischen auf eine traditionell thorwalsche umgestellt und der Oberste Hetmann Tronde Torbenson ermächtigt, einen Kriegshafen zu bauen. UdW S. 14
A122 S. 83
Thorwal-Horasreich-Konflikt bearbeiten
00010010230080029029. TSA 1023 BF 1023 BF TSA 29
00010010230080029029. TSA 1023 BF 1023 BF TSA 29 Thorwaler greifen Grangor an Acht Ottas greifen Grangor auf eigene Faust an, der Raubzug wird jedoch ein Fehlschlag, so dass von den Angreifern nur wenige überleben. GA S.30,
A102 S.100,
UdW S.14
Thorwal-Horasreich-Konflikt bearbeiten
000100102300900155PHE 1023 BF 1023 BF PHE
000100102300900155PHE 1023 BF 1023 BF PHE Visionen von Beorn dem Blender und Pardona In Thorwal hat eine Geweihte der Travia Visionen von Beorn dem Blender und der Schwarzelfe Pardona. Mutter Shaya, die auch die Phileasson-Expedition begleitete, erhält von der Göttin eine Vision, die sie vor Beorn dem Blender warnt, der im Auftrag des Namenlosen nach Almada reist. A150 S. 69
Simyala-Trilogie bearbeiten
000100102301000155PER 1023 BF 1023 BF PER - RAH
000100102301000155PER 1023 BF 1023 BF PER - RAH Thorwaler Überfälle in Horasischen Gewässern In den letzten Monaten kommt es wiederholt zu thorwalschen Übergriffen in Horasisch Firunsmeer, die allerdings alle erfolgreich abgewehrt werden können. HA S.306
Thorwal-Horasreich-Konflikt bearbeiten
00010010230110015015. ING 1023 BF 1023 BF ING 15
00010010230110015015. ING 1023 BF 1023 BF ING 15 Thorwalsche Güldenlandexpedition Unter Führung von Asleif Phileasson bricht eine thorwalsche Flotte ins Güldenland auf, um nach ihrer alten Heimat Hjaldingard zu sehen. AB89 S.1-2,
AB118 S.3,
EW S.62,
UdW S. 14
bearbeiten
00010010230120015015. RAH 1023 BF 1023 BF RAH 15
00010010230120015015. RAH 1023 BF 1023 BF RAH 15 Kusmarina wird von Thorwalern überfallen Der horasische Badeort Kusmarina wird das Opfer eines weiteren Überfalls der Thorwaler. Bis auf ein paar niedergebrannte Villen kommt es so keinem großen Schaden. AB88 S.9,
HA S.306,
RdH S.142
bearbeiten
00010010240010013013. PRA 1024 BF 1024 BF PRA 13
00010010240010013013. PRA 1024 BF 1024 BF PRA 13 Versorgungskonvoi gelangt nach Firunsmeer Thorwaler greifen den ersten Versorgungskonvoi der HPNC für die horasische Besitzung Firunsmeer an und können einige der Begleitschiffe entern und versenken, die Versorgungsschiffe gelangen trotzdem nach Firunsmeer. UdW S. 14-15,
A122 S.84
Thorwal-Horasreich-Konflikt bearbeiten
00010010240010027027. PRA 1024 BF 1024 BF PRA 27
00010010240010027027. PRA 1024 BF 1024 BF PRA 27 Jurga Trondesdottir kapert horasische Schivone Unter der Führung von Jurga Trondesdottir, der Tochter von Hetmann Tronde Torbenson, gelingt es den Thorwalern die Schivone Admiral Sanin zu kapern und die horasische Insel Neu-Bosparan im Südmeer einzunehmen. Unterstützung erhalten sie von thorwaler Piraten aus Brabak. A122 S.84,
AB92 S.23,
GA S.30,
HA S.306,
UdW S.15
bearbeiten
00010010240060021021. HES 1024 BF 1024 BF HES 21
00010010240060021021. HES 1024 BF 1024 BF HES 21 Thorwaler in Zyklopensee geschlagen Eine thorwaler Offensive unter Hetmann Kjaskar Hakonsson wird in der zyklopischen See von der horasischen Flotte vernichtend geschlagen. Eine Flottenparade im Tsa wirft jedoch Fragen auf, ob der Sieg wirklich so überragend war. AB91 S.1-2,
AB92 S.21-22,
HA S.307
bearbeiten
0001001024006501551024 BF 1024 BF Frühjahr bis 1025 BF Sommer
0001001024006501551024 BF 1024 BF Frühjahr bis 1025 BF Sommer Blutige Überfälle auf thorwalsche Küste An der Westküste kommt es vermehrt zu blutigen Überfälle auf thorwalsche Dörfer und auf Niederlassungen der Nordmeer-Compagnie. Thorwaler und Horasier geben sich gegenseitig die Schuld. UdW S. 15
bearbeiten
000100102400700155FIR 1024 BF 1024 BF FIR
000100102400700155FIR 1024 BF 1024 BF FIR Thorwaler Niederlage im Nordmeer Zwei Schiffe unter dem Kommando des horasischen Admirals Ralman Firdayon-Bethana zu Horasia fügen den Thorwalern eine überraschende Niederlage im Nordmeer zu. RdH S.28,
AB92 S.20
bearbeiten
000100102400800155TSA 1024 BF 1024 BF TSA
000100102400800155TSA 1024 BF 1024 BF TSA HPNC eröffnet Kontor in Neu-Goldenhelm In Neu-Goldenhelm öffnet das Kontor der HPNC. General-Commissario wird Baron Selchion von Garlischgrötz-Trestal. Zusammen mit Baronin Linhild Skrajahand von Sorkten werden auf den Inseln mehrere Minen eröffnet. AB92 S.20-21
bearbeiten
000100102500300155EFF 1025 BF 1025 BF EFF
000100102500300155EFF 1025 BF 1025 BF EFF Olportsteine werden der HPNC übertragen Die vom Horasreich besetzten Olportsteine werden der HPNC übertragen. Damit wird zum ersten Mal in der aventurischen Geschichte ein eigentliches Lehensland an eine Händlergilde übergeben. AB95 S.24,
AB96 S.27,
A122 S.84
bearbeiten
000100102500400155TRA 1025 BF 1025 BF TRA
000100102500400155TRA 1025 BF 1025 BF TRA Utsmundr in Thorwal wird ausgelöscht Im thorwaler Hinterland wird das Dorf Utsmundr (60 Einwohner) von unbekannten Angreifern völlig ausgelöscht. Südländische Sklavenjäger stehen ebenso in Verdacht wie die HPNC und Gjalskerländer Barbaren. AB95 S.25
bearbeiten
00010010250050029029. BOR 1025 BF 1025 BF BOR 29
00010010250050029029. BOR 1025 BF 1025 BF BOR 29 Thorwal annektiert Neu-Bosparan Thorwaler kehren von ihrer erfolgreichen Einnahme Neu-Bosparans in ihre Heimatstadt zurück. AB94 S. 27
Thorwal-Horasreich-Konflikt bearbeiten
0001001025006501551025 BF 1025 BF Hochsommer bis 1026 BF
0001001025006501551025 BF 1025 BF Hochsommer bis 1026 BF Krakenmolchplage im Golf von Prem Eine Krakenmolchplage bringt den Schiffsverkehr im Golf von Prem fast zum Erliegen und nur mit Hilfe der Geweihtenschaft kann man der Plage Herr werden. AB140 S. 13,
UdW S. 15
bearbeiten
000100102500700155FIR 1025 BF 1025 BF FIR
000100102500700155FIR 1025 BF 1025 BF FIR Weitere Entführungen in Neu-Goldenhelm und Umgebung Die mysteriöse Entführungsserie in Neu-Goldenhelm und Umgebung setzt sich fort. AB97 S.26,
UdW S.15
bearbeiten
00010010250080021021. TSA 1025 BF 1025 BF TSA 21
00010010250080021021. TSA 1025 BF 1025 BF TSA 21 Thorwaler erobern Kendrar zurück Thorwalern gelingt es, die Stadt Kendrar von den Nostrianern zurück zu erobern. AB98 S.22-23,
A122 S.84,
GA S.30,
UdW S. 15
Thorwal-Horasreich-Konflikt bearbeiten
000100102500900155PHE 1025 BF 1025 BF PHE
000100102500900155PHE 1025 BF 1025 BF PHE Frieden zwischen Thorwal und Nostria Eldgrimm der Weise handelt in Salzerhaven mit dem dortigen Graf Albio III. von Salza einen Friedensvertrag zwischen Thorwal und Nostria aus. GA S.30,
UdW S.15
Thorwal-Horasreich-Konflikt bearbeiten
000100102501000155PER 1025 BF 1025 BF PER
000100102501000155PER 1025 BF 1025 BF PER Entführungen aufgeklärt Es kommt heraus, dass Glorana hinter den blutigen Überfällen auf die thorwalsche Küste steckt. UdW S. 15
bearbeiten
000100102501100155ING 1025 BF 1025 BF ING
000100102501100155ING 1025 BF 1025 BF ING Friedensverhandlung zwischen Thorwalern und dem Horasreich Durch die Überfälle Gloranas auf die thorwalsche Küste geeint beginnen die Thorwaler und das Horasreich im mittelreichischen Kyndoch mit Friedensverhandlungen. UdW S. 15
Thorwal-Horasreich-Konflikt bearbeiten
00010010250110027027. ING 1025 BF 1025 BF ING Ende
00010010250110027027. ING 1025 BF 1025 BF ING Ende Friedensverhandlungen zwischen Thorwal und Horasreich scheitern Erste Friedensverhandlungen zwischen Thorwal und dem Horasreich in Kyndoch scheitern. Derweil erscheinen mehrere Drachenschiffe im nostrischen Salzerhaven und geben Kriegsgefangene frei. AB99 S.25-26,
HA S.308
bearbeiten
0001001026003000303. EFF 1026 BF 1026 BF EFF 3
0001001026003000303. EFF 1026 BF 1026 BF EFF 3 Jurga Trondesdottir verlässt nach Friedensverhandlungen Kuslik Jurga Trondesdottir verlässt Kuslik, nachdem die Friedensverhandlungen zwischen Thorwal und dem Horasreich positiv verlaufen sind. Ein Vertrag wurde jedoch noch nicht unterzeichnet. AB100 S.50,
HA S.308
bearbeiten
0001001026004000606. TRA 1026 BF 1026 BF TRA 6
0001001026004000606. TRA 1026 BF 1026 BF TRA 6 Friedensvertrag Thorwal, Horasreich Der Friedensvertrag zwischen dem Horasreich und Thorwal wird in Thorwal unterzeichnet. Die Olportsteine gehen wieder in den Besitz der Thorwaler über, die dafür die besetzten Waldinseln (Neu-Bosparan) freigeben. AB101 S.26-27,
HA S.308,
RdH S.28,
A122 S. 84,
UdW S. 15
Thorwal-Horasreich-Konflikt bearbeiten
000100102600500155BOR 1026 BF 1026 BF BOR
000100102600500155BOR 1026 BF 1026 BF BOR Schlacht auf dem Tommel Die Drachenschiffe Jurga Trondesdottirs, die den Tommel hinauffahren, um den Alberniern im Kampf gegen die Orks zu Hilfe zu eilen, werden in einem magischen Hinterhalt überfallen. Im Zuge des Kampfes geht Grimring verloren. A122 S. 26
bearbeiten
0001001026006501551026 BF 1026 BF
0001001026006501551026 BF 1026 BF In Olport werden Vinskrapr entfesselt Einem Gefolgsmann Gloranas gelingt es, vier Vinskrapr in Olport zu entfesseln. Sein Versuch, so die Runajasko zu zerstören, scheitert. UdW S. 181
A122 S. ?
bearbeiten
0001001026006501551026 BF 1026 BF
0001001026006501551026 BF 1026 BF Thorwaler in Leskari Auf seiner letzten Reise kommt Hetmann Tronde Torbenson nach Leskari und sieht sich gezwungen, einige Krieger der Hetskari dort zu lassen, um die thorwalschen Bewohner vor den Nachstellung des Stadtherren Richter Darek zu schützen. UdW S. 117
bearbeiten
0001001026007000303. FIR 1026 BF 1026 BF FIR 3
0001001026007000303. FIR 1026 BF 1026 BF FIR 3 Schlacht von Hammer und Amboss Im Delta des Großen Flusses kommt es zur Entscheidungsschlacht zwischen Albernia und den Orks. Zunächst scheint die Schlacht von den Orks gewonnen. Mit dem Eingreifen zweier thorwaler Ottas unter der Führung Jurga Trondesdottirs im Rücken der Orks wendet sich die Schlacht zugunsten der Menschen. Sadrak Whassoi wird gefangengenommen. A122 S. 28,
AB103 S. 24
Vierter Orkensturm bearbeiten
000100102600800155TSA 1026 BF 1026 BF TSA
000100102600800155TSA 1026 BF 1026 BF TSA Die Schlacht im Eis Im Hohen Norden bei der Firnya Kharjanda Sala kommt es zur Schlacht zwischen Thorwalern und Gloranas Schergen, an deren Ende Tronde Torbenson entrückt wird. A122 S.58-60,
AB105 S.13,
GA S.30
bearbeiten
000100102600900155PHE 1026 BF 1026 BF PHE/PER
000100102600900155PHE 1026 BF 1026 BF PHE/PER Oberster Hjalding Nach dem Tod von Hetmann Tronde Torbenson wird seine Tochter Jurga knapp zur Obersten Hetfrau gewählt. Allerdings stellt der Hjalding die Bedingung, dass sie sich in einem Jahr erneut zur Wahl stellen muss. A122 S.63,
GA S.30,
HA S.332,
UdW S.15
bearbeiten
000100102700400155TRA 1027 BF 1027 BF TRA
000100102700400155TRA 1027 BF 1027 BF TRA Oberster Hjalding Jurga Trondesdottir setzt sich gegen Marada Gerasdottir durch und wird als Oberste Hetfrau auf Lebenszeit bestätigt. Jurga erfüllt somit die Bedingung des obersten Hjaldings des Vorjahres. UdW S. 15
bearbeiten
00010010270090013013. PHE 1027 BF 1027 BF PHE 13
00010010270090013013. PHE 1027 BF 1027 BF PHE 13 Thorwaler überfallen nostrisches Küstenkloster Drei thorwalsche Ottas plündern den nostrischen Fischerort Yoledamm und das dortige Boron-Kloster. Sämtliche Bewohner des Klosters werden ermordet und Gräber geplündert. In der Folgezeit kommt es wieder vermehrt zu thorwalschen Überfällen auf Nostria und Mengbilla. AB109 S. 12, 23-24,
UdW S. 149
bearbeiten
000100102701000155PER 1027 BF 1027 BF PER
000100102701000155PER 1027 BF 1027 BF PER Gründung von Weidensee Nach der Verwüstung Oblarasims durch die Thorwaler verlassen einige Bewohner den Ort und gründen am Ufer eines kleinen Sees ein Dorf. Im Zentrum des Ortes steht die namensgebende Weide. A145 S. 27
bearbeiten
000100102701100155ING 1027 BF 1027 BF ING
000100102701100155ING 1027 BF 1027 BF ING Jurga kündigt Feldzug gegen Gloranien an Jurga Trondesdottir kündigt einen Feldzug gegen das Eisreich Gloranas an. AB112 S. 10
bearbeiten
00010010270120015015. RAH 1027 BF 1027 BF RAH Mitte
00010010270120015015. RAH 1027 BF 1027 BF RAH Mitte Thorwal eilt Albernia zu Hilfe Zwölf Thorwaler Schiffe und deren Besatzungen stellen sich unter das Kommando Invher ni Bennains. AB112 S. 3, 10
Albernia-Nordmarken-Konflikt bearbeiten
000100102701200155RAH 1027 BF 1027 BF RAH Mitte
000100102701200155RAH 1027 BF 1027 BF RAH Mitte Thorwaler unterstützen Albernia Die albernischen Aufständischen werden von einigen thorwaler Ottas verstärkt. AB112 S. 10
Albernia-Nordmarken-Konflikt bearbeiten
00010010280080023023. TSA 1028 BF 1028 BF TSA 23
00010010280080023023. TSA 1028 BF 1028 BF TSA 23 Überfall auf Burg Arondriella Eine Gruppe Thorwaler überfällt Burg Arondriella bei Kuslik und versucht die Baronin zu töten. Der Angriff wird dank einiger anwesender Recken zurückgeschlagen, doch gibt es hohe Verluste unter den Bewohnern der Burg. A151.2 S. 21
Im Schoße der Mutter bearbeiten
000100103000600155HES 1030 BF 1030 BF HES
000100103000600155HES 1030 BF 1030 BF HES Winter-Hjalding bei Marada Gerasdottir Hetfrau Marada Gerasdottir lädt zum Mittwinter ihre Anhänger nach Uddahjal zum Hjalding. AB129 S. 14
bearbeiten
000100103001000155PER 1030 BF 1030 BF PER
000100103001000155PER 1030 BF 1030 BF PER Marada Gerasdottir kündigt Heerfahrt an Die Hetfrau Marada Gerasdottir kündigt eine große Heerfahrt mit bislang noch unbekanntem Ziel an. AB129 S. 14
bearbeiten
0001001030012000303. RAH 1030 BF 1030 BF RAH 3
0001001030012000303. RAH 1030 BF 1030 BF RAH 3 Graf Albio III. von Salza kündet diplomatische Meisterleistung an Gegenüber seiner Königin Yolande II. Kasmyrin von Nostria nimmt Graf Albio III. von Salza für sich die diplomatische Meisterleistung in Anspruch, einen Angriff der Thorwaler unter Marada Gerasdottir auf Nostria abgewendet zu haben. AB130 S. 14
bearbeiten
000100103001200155RAH 1030 BF 1030 BF RAH
000100103001200155RAH 1030 BF 1030 BF RAH Maradas Flotte bricht gen Glorana auf Unter Führung von Hetfrau Marada Gerasdottir macht sich eine stattliche Flotte Thorwaler Schiffe auf den Weg nach Norden, um gegen Glorana zu streiten. AB130 S. 14
bearbeiten
000100103100100155PRA 1031 BF 1031 BF PRA
000100103100100155PRA 1031 BF 1031 BF PRA Maradas Flotte wird im Eismeer vernichtet Hetfrau Marada Gerasdottir trifft nach anfänglichen Erfolgen auf ihrem Zug gegen Glorana auf einen mysteriösen Feind, der sie im Eismeer vernichtend schlägt. AB131 S. 14
bearbeiten
000100103301200155RAH 1033 BF 1033 BF RAH
000100103301200155RAH 1033 BF 1033 BF RAH Hetfrau Jurga Trondesdottir zieht gegen Orks Thorwaler unter Hetfrau Jurga Trondesdottir gehen gegen orkische Banditen im Vrala-Tal vor. AB 145 S. A4-5, 30
bearbeiten
000100103500900155PHE 1035 BF 1035 BF PHE-PER
000100103500900155PHE 1035 BF 1035 BF PHE-PER Thorwalsche Schiffe vor Olportsteinen Thorwalsche Schiffe treffen sich an den nördlichen Olportsteinen. AB 154 S. 30
bearbeiten


Ereignisse[Bearbeiten]

Datum Ereignis Kurztext Quelle
0001001022006501551022 BF 1022-1026 BF Thorwal-Horasreich-Konflikt Nachdem thorwalsche Piraten Timor Firdayon und den Kelch der Rahja entführt haben, brennt das Horasreich Thorwal nieder und besetzt die Nördlichen Olportsteine. Im Gegenzug besetzen Thorwaler Neu-Bosparan auf der Waldinsel Bilku. Ein Friedensvertrag beendet den Konflikt. A122 S.82,84,
UdW S.14-15,
weitere
bearbeiten