Tagrichter

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffsklärung Gleicher Inhalt: Tagrichter (Hörbuch)
Romane (Kurzübersicht)

RanglisteRomanserienTitelbilder
Automatische Listen:  RomaneKurzgeschichten


Kurzgeschichtenbände:
Aufruhr in AventurienDas Echo der Tiefe
Der GöttergleicheEin Hauch von Untergang
GassengeschichtenMagische ZeitenMond über Phexcaer
Netz der Intrige (Myranor) • SchattenlichterSternenleere
Unter Aves' SchwingenVon Menschen und Monstern


Biographische Romanserien:
AnswinDajinGalottaThalionmelRaidriRhiana

[?] R134 " R134 Tagrichter
Tagrichter-Roman134.png
Roman (Softcover)
Derisches Datum Datumsangabe fehlt
(Datierungshinweise)
Seitenzahl 384 (Erstauflage)
Verwandte Publikationen
Serie Phexens Diener II
Mitwirkende
Autoren Dorothea Bergermann
Cover Anna Steinbauer
Illustrationen
Pläne
Spielwelt-Informationen
Ort Elenvina, Nordmarken
Hauptpersonen
(Liste)
Verfügbarkeit
Erschienen bei Ulisses (Label: FanPro)
Erscheinungs­datum 2011/10/06 " 6. Oktober 2011
(Vorabveröffentlichung 16. September 2011)
Preis 10,00 € (Erstauflage)
7,99 € (Download)
Preis pro Seite 2.6 Cent (Erstauflage)
Preis heute mit 2% Inflation p.a. 11.26 € (Erstauflage)
ISBN ISBN 978-3-89064-126-3
Erhältlich bei ISBN-Suche
Buchhandel.de
Buchkatalog.de
Amazon1
F-Shop
1: Referrer-Link; Einnahmen an Dennis Reichelt
Download PDF-Shop (EPUBISBN)
Links
Bewertung per Abstimmung dsa-Forum
Rezensionen media-mania.de von Markus Goedecke,
Nandurion (6/9)
Weitere Informationen
Mit freundlicher Genehmigung der
Ulisses Spiele GmbH

Klappentext[Bearbeiten]

Elenvina und die Wehrhalle des Praios. Für viele Pilger ist diese Stadt und ihr berühmter Praios-Tempel Ziel ihrer langen Reise. Adara sieht nicht ein, dass sie sich als Phex-Geweihte bei Stadt und Kirche anmelden soll und gibt sich und ihre Begleiter als Pilger aus. Aber bevor sie Gastrecht als Pilger beanspruchen können, erkennt sie ein alter Feind und Ritter des Ordens vom Bannstrahl Praios’, und der Inquisitor Praiodan hat einen kleinen Auftrag, den in dieser praiosgefälligen Stadt nur Phexensjünger erfüllen können.
Klappentext von Tagrichter; zur Weiterverwendung siehe Ulisses-Disclaimer

Inhaltsangabe[Bearbeiten]

Zusatzinformationen[Bearbeiten]

Kritik[Bearbeiten]

Bewertung abgebenKommentar schreibenRezension schreiben

Bewertung[Bearbeiten]

Roman: Tagrichter (Rangliste)
Note Bewertung durch Unterschrift (Anleitung)
sehr gut  (1) 
gut  (2) Tossek, Ohrenbär, Theaitetos, Callidor
zufriedenstellend  (3) Crysis, Nottr
geht so  (4)
schlecht  (5)
Durchschnitt 2.3
Median 2
Stimmen 6

Kommentare[Bearbeiten]

Theaitetos:

Der Roman kann nicht an seinen guten Vorgänger Nachtrichter anschließen. Das Leben im Umfeld der Phex-Kirche ist sehr atmosphärisch beschrieben, aber die Handlung – insbesondere was den Antagonisten betrifft – ist mangelhaft. Es gibt praktisch keine Untersuchungen wie bspw. im Vorgänger oder Initiativen der Protagonisten (Adara und Faisal sind extrem passiv). Die familiären Verhältnisse im Gasthaus, mit den ganzen Namen und Personen, sind auf die schnelle nicht zu begreifen und einige Dialoge werden daher unverständlich. Den Reiz machen vor allem der junge Phex-Novize am Praios-Novizen-Seminar und dessen Eskapaden aus. Hätte man der Untersuchung und dem Antagonisten mehr Platz eingeräumt (mit einem glaubwürdigeren Ende) und einen übersichtlichen Stammbaum/Beziehungskarte hinten eingefügt, dann wäre der Roman meinem Erachten nach problemlos auf eine starke 2 gekommen.

Ohrenbär:

Mir hat der Roman wesentlich besser gefallen als sein Vorgänger. Zwar fehlte es der Geschichte an einem deutlichen roten Faden, doch minderte dies mein Lesevergnügen in keiner Weise. Es war spannend genug, den liebevoll gezeichneten Figuren bei ihren Handlungen zuzusehen. Die Geschichte schreit geradezu nach einem dritten Teil; ich bin sehr gespannt darauf. Negativ fiel mir höchstens auf, dass das Buch – wie üblich – kein Lektorat durchlaufen hat und daher vor ärgerlichen Satzbaufehlern wimmelt.

Callidor:

Fesselnde Geschichte, interessante Charaktere und ein passender Schauplatz. Mir hat „Tagrichter“ gut, vllt. sogar etwas besser als sein Vorgänger gefallen. Phexens Diener gehen ihren Spuren und Aufgaben nach. Dabei fällt es nur wenig auf, dass die eigentliche Hauptprotagonistin etwas passiver ist. Die o. g. Anmerkungen, dass dem Gegenspieler mehr Platz eingeräumt hätte werden sollen, empfinde ich anders. So blieb es spannender.
Ein Wermutstropfen bleibt jedoch: Das Buch war ein Fehldruck, aber nicht als solcher gekennzeichnet. Dazu kommt, dass ich die Bindung des Romans als sehr steif empfunden habe, dadurch ließ er sich schlecht lesen.

Rezensionen[Bearbeiten]

Suche:          
Projekt Publikationen.svg Achtung: Rezensionen enthalten oft Spoiler Projekt Publikationen.svg
Zu diesem Produkt gibt es noch keine Rezension im Wiki.

Neue Rezension verfassen