Svelltland

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit der Region Svelltland. Der Artikel zum oft synonym zu Svellttal verwendeten ehemaligen Handelsbündnis ist Svelltscher Städtebund.
SvelltlandAbenteuerChronik 
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Suche:          
Derographie des Svelltlandes
und der Brinasker Marschen

Gebirge:  Blutzinnen - Firunswall - Rorwhed


Wälder:  Gashoker Forst - Grauer Wald


Flüsse:
Brinask - Hilval - Joraani - Nuran Kaeeli
Nuran Rorwhed - Orkval - Ror - Svall - Svellt
Finsterer Svellt - Lowanger Svellt - Upval


Seen und Sümpfe:
Alderhaag - Altsvelltsümpfe - Atamsee - Brack
Bruch - Dornwasser - Muunasee - Niederlandt
Ödenmoor - Svalltermoor


Meere:  Golf von Riva


Wunderstätten:
Orakel der drei Klageweiber - Türme des Schweigens

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

[?] Svelltland
Svellttal.jpg
Kartenpaket-Lizenz
Flusstal
Einwohnerzahl 35 000 Menschen, 12 000 Orks (1036 BF), 30 000 (geschätzt, Stand 1027 BF)
Sprache Garethi, Orkisch
Zugehörigkeit
derographisch Nordaventurien
politisch Orkreich, Jarltum Brinasker Marschen
Nachbarregionen
Gjalskerland Salamandersteine
Pfeil-Nordwest-Grün.png Pfeil-Nordost-Grün.png
Orkland, Blutzinnen Pfeil-West-Grün.png Svelltland Pfeil-Ost-Grün.png Nebelmoor
Pfeil-Südwest-Grün.png Pfeil-Südost-Grün.png
Thasch Finsterkamm, Weiden
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Das Svellttal, in dessen Gebiet sich – bis auf Riva – die Städte und Siedlungen des einstigen Svelltschen Städtebundes befinden, wird seit der Invasion der Orks oft nunmehr Svelltland genannt. Der einst stolze Bund existiert nicht mehr, die Ansiedlungen sind auf sich gestellt und die Verkehrswege verfallen langsam. Heute herrschen hier die Willkürherrschaft der Orkstämme (hauptsächlich der Korogai und der drei Svellttal-Orkstämme) und das Faustrecht, wobei sich teilweise ein friedliches Nebeneinander etabliert hat.

Namensgebend ist der Fluss Svellt.

Derographie[Bearbeiten]

Nachbarn
Im Norden reicht das Svelltland entlang des Svellttales bis zum Mündungsdelta bei Enqui, im Nordosten liegen die Siedlungsgebiete der Elfen und das Nivesenland, im Südosten das mittelreichische Herzogtum Weiden, im Süden grenzen Finsterkamm und Thasch das Gebiet zu Mittelreich und Messergrassteppe ab, im Westen findet sich hinter Blutzinnen und Firunswall das Orkland (wobei manche das Svelltland schon zum Orkland zählen).
Unterregionen
u. a. Brinasker Marschen
Städte
Lowangen, Neulowangen, Arsingen, Ansvell, Gashok, Svellmia, Sibra, Tiefhusen, Rorkvell, Hilvalla, Norhus, Tjolmar, Yrramis, Parkauki, derographisch, nicht politisch Enqui; vgl. auch Derographie Aventuriens/Orte/Svelltland
Ebenen
Gashoker Steppe, Große Öde
Flüsse
Der Svellt durchzieht die ganze Region und ist ihr Rückgrat.
Hilval, Nuran Rorwhed, Orkval, Ror, Snierd, Svall, Upval, Finsterer Svellt, Lowanger Svellt, Kvill (Grenzfluss zum Nivesenlande),
Seen/Sümpfe
Altsvelltsümpfe, Ödenmoor, Svalltermoor
Gebirge
Blutzinnen, Rorwhed
Wälder
Gashoker Forst, Grauer Wald

Irdische Einordnung[Bearbeiten]

Es gibt aventurische Anklänge an frühe, klassische "Western-Szenarien" – mit Faustrecht, Schmuggel und räuberischen Banden.

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Erwähnungen[Bearbeiten]

Bildquellen[Bearbeiten]

Inoffizielle Quellen[Bearbeiten]

Links[Bearbeiten]

Wiki Aventurica[Bearbeiten]


Derographische Übersicht von Aventurien Aventurien politisch
Kartenpaket-Lizenz

Oberregionen
Hoher Norden - Nordaventurien - Mittelaventurien - Südaventurien - Tiefer Süden

Unterregionen
Bornland - Elfenlande - Ewiges Eis - Liebliches Feld - Maraskan - Meridiana - Mittelreich - Nivesenlande
Streitende Königreiche - Orkland - Schwarze Lande - Svelltland - Thorwal - Tulamidenlande - Zyklopeninseln