Stromschnellen

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abenteuerlisten

Kompakte ÜbersichtÜbersicht mit CovernDSA5


Abenteuerlisten (sortiert nach):
NummerZeitpunktErscheinungsdatum
Region (Nord-Mittel-SüdaventurienMeridiana)
Bewertung (Gruppen-Soloabenteuer)


Automatisierte Listen:
GruppenabenteuerSoloabenteuer
AnthologienSzenarienSzenariovorschläge
mit derographischen Merkmalennach Genre

A142 Stromschnellen

Die Farbe von Flussvaterhaar:
1 Schemenhaftes Schicksal - 4 Schrecken aus der Tiefe
2 Bleiche Gestalten - 5 Von Rache und Hass - 3 Tag der Jagd


Meisterinformationen:
1 Schemenhaftes Schicksal - 4 Schrecken aus der Tiefe
2 Bleiche Gestalten - 5 Von Rache und Hass - 3 Tag der Jagd


Szenariovorschläge:
Das Geisterschiff - Der Räubergraf
Das verschwundene Schiff - Frei wie ein Vogel

[?] A142 Stromschnellen
AB A142.jpg
Anthologie (Hardcover)
Anthologie zu Am Großen Fluss
Regelsystem DSA4
Kampagne Die Farbe von Flussvaterhaar
Seitenzahl 86
Unterseiten
Inhaltsverzeichnis Offizielles Inhaltsverzeichnis
Index Automatischer Index
Errata Inoffizielle Errata
Mitwirkende
Autoren Momo Evers (Redaktion), Tobias Radloff, Jan Rodewald, Jesco von Voss, Stephanie von Ribbeck, Daniel Jödemann, Olaf Michel, Sebastian Thurau, Tina Hagner, Robert Björn Albrecht, Carsten Dirk Jost
Cover Jan Patrik Krasny
Illustrationen Zoltan Boros, Eva Dünzinger, Ina Kramer, Kostja Schleger, Florian Stitz, Tom Thiel, Sabine Weiss
Pläne Zoltan Boros, Eva Dünzinger, Ina Kramer, Kostja Schleger, Florian Stitz, Tom Thiel, Sabine Weiss
Auflagen
Erscheinungs­datum 2006/03/31 " 31. März 2006
Preis (siehe auch DSA-Preise bei Auktionen) 18 €
Erschienen bei FanPro
ISBN ISBN 3-89064-439-2
Erhältlich bei ISBN-Suche
Buchhandel.de
Buchkatalog.de
Amazon1
F-Shop
Links
Bewertung per Abstimmung Suche in den dsa-Forum-Bewertungen
Rezensionen media-mania.de von Daniela Hanisch

lorp.de von Volker Thies
x-zine.de von Darnok
fantasyguide.de von Christel Scheja
roterdorn.de von Stratos
SpielxPress
Weitere Informationen Ulisses-Produktseite
Mit freundlicher Genehmigung der
Ulisses Spiele GmbH

Klappentext[Bearbeiten]

Während sich der Große Fluss gemächlich und ungerührt durch Felder, Gebirge und Auen schlängelt, werden an seinen Ufern Pläne geschmiedet, Allianzen geknüpft und erbitterte Gefechte in Thronsälen und Gerichten, auf Banketten und Schlachtfeldern geführt. Doch in den tiefen Wäldern und in den unzugänglichen Sümpfen entlang des Flusses kümmert sich niemand um die Politik, die die hohen Herren und Herrinnen in ihren Thronsälen machen - gar nicht erst zu sprechen von den Bewohnern der sagenhaften Feenreiche, die sich gar nicht weiter um 'dieses Menschenzeugs' kümmern.

Im begleitenden Abenteuerband zur Regionalspielhilfe Am Großen Fluss können Helden und Heldinnen die unterschiedlichsten Aspekte der beschriebenen Ländereien kennen lernen. Mal gilt es, einen Jungen aus den Klauen einer finsteren Fee zu befreien, mal muss ein Geheimnis der Havener Unterstadt gelüftet oder ein seltenes Tier in seine Heimat zurückgebracht werden. In fünf Abenteuern und vier Szenario-Vorschlägen erforschen Helden wie auch Spieler diese Region, begegnen ihren unterschiedlichen Bewohnern und entdecken Geheimnisse und Abenteuer in den Gebieten rund um den Großen Fluss.

Klappentext von Stromschnellen; zur Weiterverwendung siehe Ulisses-Disclaimer

Inhalt[Bearbeiten]

Diese Anthologie enthält folgende Abenteuer:

Ebenfalls enthalten sind folgende Szenariovorschläge:

Zusatzinformationen[Bearbeiten]

Kritik[Bearbeiten]

Bewertung abgebenKommentar schreibenRezension schreiben

Bewertung[Bearbeiten]

Anthologie: Stromschnellen (Rangliste)
Note Bewertung durch Unterschrift (Anleitung)
sehr gut  (1) 
gut  (2) Faunus
zufriedenstellend  (3) Navaki
geht so  (4)
schlecht  (5)
Durchschnitt 2.5
Median 2.5
Stimmen 2

Kommentare[Bearbeiten]

Rezensionen[Bearbeiten]

Suche:          
Projekt Publikationen.svg Achtung: Rezensionen enthalten oft Spoiler Projekt Publikationen.svg
Rezension vorhanden:
Rezension von Marc Völker, 2006

Zu jeder Regionalbeschreibung gibt es eine Abenteuer-Anthologie. So ist es auch hier. Stromschnellen ist die Abenteuer-Anthologie zur Regionalbeschreibung Am Großen Fluss (2006):

  • Ein Schemenhaftes Schicksal ereilt die Helden in Havena. Tobias Radloff lässt Sie einen elfjährigen Jungen vor einem vermeintlichen Kindsräuber retten. Auf der Suche nach seinen Eltern begleiten die Helden den Jungen und geraten in manch skurrile Situation, bevor es in der Feenwelt zu einer finalen Konfrontation kommt.
  • Bleiche Gestalten von Jan Rodewald und Jesco von Voss führt die Helden nach Kyndoch, wo sie die Entführung eines Freundes aufklären müssen. Als die Helden ihren Freund in einem Steinbruch finden, wo dieser als Arbeitskraft 'rekrutiert' wurde, sehen sie sich mit einem Schrecken aus der Zeit von Bosparans Fall konfrontiert.
  • Den Tag der Jagd lässt von Stephanie von Ribbeck die Helden im Kosch erleben. Nachdem die Helden eine junge Frau aus einer sehr misslichen Lage geholfen haben, gilt es zunächst die Beschwörung eines untoten Heeres zu verhindern. Im Anschluss wartet auf die Helden eine ganz besondere Aufgabe, die zunächst sehr einfach klingt.
  • Schrecken aus der Tiefe von Daniel Jödemann, Olaf Michel und Sebastian Thurau spielt ebenfalls in Havena, wo die Helden zunächst eine Schmugglerbande zur Strecke bringen sollen. Im Laufe des Abenteuers werden die Helden in die Machenschaften eines Dämonenkultes verwickelt, dessen Anführerin eigene Pläne mit den Helden hat.
  • Von Rache und Hass erzählen Tina Hagner und Sebastian Thurau im gleichnamigen Abenteuer. In Elenvina werden die Helden von einem Praioten 'angeheuert', um ihn zu einer zerstörten Kapelle zu eskortieren. Vor Ort müssen die Helden feststellen, dass sich in den letzten Jahrhunderten ein ungebetener Gast an der Kapelle und der Umgebung zu schaffen gemacht hat.
  • Abgeschlossen wird Stromschnellen von den Szenariovorschlägen Das Geisterschiff und Der Räubergraf von Robert Björn Albrecht, Das verschwundene Schiff von Carsten-Dirk Jost, Frei wie ein Vogel von Stephanie von Ribbeck sowie dem Kampagnenvorschlag Die Farbe von Flussvaterhaar von Tobias Radloff.

Stromschnellen gibt einen schönen Überblick über die in Am Großen Fluss behandelte Region. Die Abenteuer sind unterhaltsam und abwechslungsreich geschrieben. Leider ist ein Teil der Geschichten jedoch recht vorhersehbar, wodurch die Spannung etwas leidet. Im Gegensatz zu anderen Anthologien kann Stromschnellen auch nicht so sehr auf den Reiz exotischer Regionen bauen. Dementsprechend bleibt hier zunächst die Faszination für die Handlungsschauplätze aus, weil diese zu 'normal' wirken.

Besonders hervorzuheben ist an dieser Stelle nochmals der Kampagnenvorschlag. Erfreulicherweise hat es Schule gemacht, dass die Abenteuer einer Anthologie so konzipiert werden, dass sie sich auch als geschlossene Kampagne spielen lassen. Hierbei entsteht zwar nicht das epische Gefühl einer klassischen Großkampagne (z.B. G7-Kampagne oder Jahr des Feuers), aber es macht dennoch definitiv mehr Spaß, die Abenteuer als Teil einer größeren Geschichte zu erleben.

Stromschnellen bietet prinzipiell für fast jeden Charakter etwas. Vom Waldläufer bis zum Bücherwurm kann jeder etwas zum Ergebnis beitragen. Charaktere, die in Bezug auf die Region als Exoten gelten müssen (z.B. Moha, Orks, etc.), werden mit den üblichen Problemen und Anfeindungen zu kämpfen haben. Daher sollte die Wahl eines solchen Charakters wohlüberlegt sein. Während die Einzelabenteuer nur wenig Anforderungen an die Charaktere stellen, muss bei der 'Kampagnenlösung' schon etwas genauer geplant werden, welche Anforderungen die Gruppe erfüllen muss.

Fazit:
Wer Am Großen Fluss mochte, wird Stromschnellen lieben. So könnte ein Werbeslogan lauten. Als Ergänzungsmaterial zur Regionalbeschreibung ist Stromschnellen bestens geeignet. Allerdings muss hier in die Vorbereitung noch etwas Zeit, als bei anderen Anthologien investiert werden. Wer diesen Punkt nicht scheut, darf bedenkenlos zugreifen. Stromschnellen erhält von mir 8 von 10 Punkten.

Zu diesem Produkt gibt es noch keine Rezension im Wiki.

Neue Rezension verfassen


Regionalwikilinks: